Warum Feeder besser sind als The Strokes

User Beitrag
michiO
03.12.2003 - 16:57 Uhr
1.) DIES SOLL KEIN VERGLEICH DER MUSIK VON BEIDEN BANDS ZU SEIN - das geht nicht!

jedoch eine sache:
grant von feeder schafft es innerhalb von 15 minuten eine gitarre wie ein keyboard klingen zu lassen (höre: "remember the silence" oder frühere songs), während die strokes ein halbes jahr an diesem sound feilen und dabei diverse verstärker verschleißen (siehe visions).
Raventhird
03.12.2003 - 17:04 Uhr
Mal ne Frage: Woher weisst du denn wie lange Feeder dafür gebraucht haben ? Warst du dabei ?
michiO
03.12.2003 - 17:08 Uhr
wohl kaum - aber das ist, was einschlägige magazine sagen (dass er den song innerhalb von 15 minuten schrieb und mit 3 anderen innerhalb einer stunde aufnahm).

genau wie bei den strokes (wird auch von einschl. magazinen behauptet) - da waren wir ja auch nicht dabei, oder? ;-)
VFVF
03.12.2003 - 17:10 Uhr
ich kenn mich mit beiden Bands nicht so aus. erzähl mal was dadrüber und dann kann ich eine antwort geben...
michiO
03.12.2003 - 17:12 Uhr
@raventhird:
hab ich vergessen - aus audio/video interviews von beiden bands geht das auch hervor.

@vfvf:
das war nur ne sache, die mir auffiel, da:
(und nun vorgeschichte ;-) )
die strokes erzählten, auf ihrem aktuellen album lange an nem speziellen sound gefeilt zu haben, der eine gitarre wie ein keyboard klingen lässt.
einen monat vorher war das gleiche schon von der walisischen band feeder zu hören, deren sänger grant nicholas im urlaub 3 songs schrieb und 2 davon für deren aktuelle single "find the colour" als b-seiten veröffentlichen wollte. einer davon, "remember the silence", hat ebenfalls einen durch gitarre erzeugten nach keyboard klingenden sound in sich.
der unterschied war die länge, die beide bands in die "entdeckung" dieses sounds steckten und die fand ich bemerkenswert.
ditsch
03.12.2003 - 17:16 Uhr
1) Sollte der Titel dieses Threads nicht "Warum Feeder und The Strokes unvergleichbar sind" heissen?
2) Einschlägige Musikmagazine sind doch doof.
3) The Strokes sind nämlich um Längen besser.
4) "Sehe ich aus wie Beckham?"
Peta
03.12.2003 - 17:22 Uhr
Ich finde, Michio hat recht.
Feeder sind viel experimenteller, obwohl die Strokes n guten Sound haben.

Vor allem haben die Texte von Feeder IMMER mehr Gehalt als die der Strokes.

Und ja, @ditsch, ich finde auch, dass einschlägige Musikmagazine doof sind, aber die haben das ja auch beide in INTERVIEWS, die zu sehen waren, gesagt.
VFVF
03.12.2003 - 17:28 Uhr
weiss jemand ne internetadresse von diesen beiden bands? dann kann ich selber mal gucken gehen.
Peta
03.12.2003 - 17:30 Uhr
Kuck doch am besten bei den Rezensionen beider Bands hier bei plattentests.de. Da stehen immer viele (auch unoffizielle) Links zu Homepages beider Bands dabei.
captain kidd
03.12.2003 - 17:33 Uhr
feeder machen ganz nette balladen.
die strokes machen tolle gitarrenrockpopsachen.
die strokes sind auf jeden besser.
am besten bleiben natürlich the libertines.
Oliver Ding
03.12.2003 - 17:38 Uhr
@captain kidd: Albert Koch, bist Du das? *duck*
Albert Koch
03.12.2003 - 17:44 Uhr
Aber die machen doch nicht nur nette Balladen - allein die (insgesamt) B-Seiten sind 3x so experimentell wie die Strokes in Sachen Gittarenrockpop und viel weitergehend.
captain kidd
03.12.2003 - 17:51 Uhr
@ Oliver Ding
hihi. ja, der haut auch oft wild um sich...

also ich mag nur die balladen von feeder. eigentlich sogar nur eine wirklich. und experimetal sind radiohead auch. aber trotzdem sch... , äh, nicht so gut wie the libertines. die haben nämlich ihr 34 minütiges debutalbum in nur 28 minuten aufgenommen.
Albert Koch
03.12.2003 - 17:54 Uhr
so hört sich´s aber auch an ;-)
hehe - nein, die sind schon ok.
Dip
03.12.2003 - 19:29 Uhr
Soeben hat Captain Kidd den "Experi-Metal" erfunden...

hihi:D
captain kidd
03.12.2003 - 19:43 Uhr
i know.

das war wirklich mal kein tippfehler...
Who?
03.12.2003 - 21:34 Uhr
@ditsch:

Du bist doof. Mit dir spiel ich nicht mehr.

Also ich schließe mich der Meinung Farin Urlaubs an: Die Strokes spielen total schlecht. Und sie haben kaum Abwechslung. Die White Stripes finde ich da irgendwie besser. Und Feeder sowieso.

Wer hatte eigentlich die Idee zu dieser Gegenüberstellung???
Dip
03.12.2003 - 21:38 Uhr
Und ausgerechnet Radiohead sind die Aushängeschilder*g*

Nichts für ungut;-)
michiO
03.12.2003 - 22:25 Uhr
@who?

moi - isch wach d´inissiatoch.

jo, farin hat recht. hat er immer. ;-)
ditsch
03.12.2003 - 22:54 Uhr
Och, selber doof Who?!

Die Strokes sind vielleicht nicht abwechslungsreich, aber dafür noch lange nicht so nervig wie 'Buck Rogers'. Basta!
JEW
06.12.2003 - 03:50 Uhr
buck rogers war und ist einer der genialsten songs, der je aus großbritannien kam. so gut werden die strokes nie sein!
selbst beim 100. hören erkennt man irgendwas neues. nicht wie bei den strokes, wo man nach 2x hören das ganze album auswendig kennt. vor allem is "room on fire" genau die gleiche schiene wie der vorgänger - so langweilig waren feeder nie. da gab es wenigstens klare entwicklungen. die haben nicht nur "buck rogers"-klone (nicht einen, um genau zu sein) - im gegensatz zu den strokes: immer: schrammel, schrammel, schrammel.

zwar auf ne nette art und weise - aber eben immer die gleiche leier.
Who?
06.12.2003 - 12:00 Uhr
@ditsch:

Also, den Nervigkeitswetztbewerb haben die Strokes mit "12:51" klar für sich entschieden...
Michi
06.12.2003 - 12:59 Uhr
Wer jetzt besser ist soll jeder für sich entscheiden, was soll die ganze Diskussion?
michiO
06.12.2003 - 18:43 Uhr
sagte nichts anderes - musste doch nur die "aufmerksamkeit" auf meinen thread lenken, durch dieses "besser" im betreff ;-).

und ich fand 15 minuten schon beeindruckend *g*.
Piepi
06.12.2003 - 20:23 Uhr
1:0 für Who?
nulli
06.12.2003 - 20:27 Uhr
strokes...gääähn
Peta
08.12.2003 - 00:12 Uhr
2:0 für Who?

(Neues (Zähl-)System - stelle mich auch auf die seite von who?)
Farin.U.
08.12.2003 - 10:04 Uhr
...ist das nicht ne punk band ?
alexi lalas
08.12.2003 - 10:07 Uhr
the who sind tatsächlich um längen besser als schnarchkapelle feeder oder retroschrammler strokes. somit 3:0 für the who.
golgarin
08.12.2003 - 12:40 Uhr
ich hab feeder mal live gesehen, fand sie irgenwie nich so berauschend. war allerdings vor dem tod von [warum fällt mir der Name jetzt nicht ein], sind die jetzt auf einmal doch gut geworden?

ich hab inzwischen nichts mehr von feeder gehört, stutzig macht mich allerdings das attribut "experimentell", das hätte ich mit feeder, wie ich sie kenne, nie in verbindung gesetzt. Aber wie gesagt, ich hab das neue Zeug noch nicht gehört ...
Who?
08.12.2003 - 15:25 Uhr
Thanksalot.

ich hab inzwischen nichts mehr von feeder gehört, stutzig macht mich allerdings das attribut "experimentell", das hätte ich mit feeder, wie ich sie kenne, nie in verbindung gesetzt

Experimentell sind sie bestimmt nicht. Aber immer noch abwechslungsreicher und innovativer als die Strokes.
Peta
08.12.2003 - 15:38 Uhr
Dann kennst du aber die B-Seiten nich, who? - Wenn DAS (was sie da abliefern) mal nicht experimentell ist, weiß ich´s auch nicht. Dann sind die EELS wohl ne Pop-Kapelle ;-).
michiO
08.12.2003 - 15:41 Uhr
Naja... Schnarchkapellen sind überall vorhanden.
Aber Feeder, ne Schnarchkapelle? Das ist mir neu. Dann fand ich eher The Who schnarchig (nix gegen ihre Stellung, aber ich find die stinklangweilig).
Who?
08.12.2003 - 19:04 Uhr
Wie ich gerade sehe, wurde mein Name mit The Who in Verbindung gebracht. Mit denen hat mein Nick nix zu tun,allerdings haben die IMHO ein paar coole Songs.

@Peta:

Ich kenne nur die B-Seiten der Echo-Park-Singles. Die sind nicht sehr experimentell.
Oliver Ding
08.12.2003 - 19:08 Uhr
@Who?: Chance zur Coolness vertan. Weine. ;-)
Who?
08.12.2003 - 19:14 Uhr
*wein*

For details see here:

http://www.plattentests.de/forum.php3?topic=7054
Peta
08.12.2003 - 20:34 Uhr
aber ein "purple" z.b. (echo park-b-side) is doch schon was anderes, als das, was viele bands abliefern, oder? bzw. feeder ansonsten. und, wie ich finde, auch echt genial, der song.
michiO
09.12.2003 - 14:52 Uhr
Ja, das Lied liebe ich auch. G-E-N-I-A-L!
Kylie
10.12.2003 - 18:14 Uhr
Booah! Das Lied is DER Hammer. Kannte das gar nicht! Danke für den Tipp!
Aber: REMINDERS is und bleibt mein Lieblingssong.
todde
10.12.2003 - 18:48 Uhr
Ich mag Äpfel auch lieber als Birnen! Weil von denen gibts mehr Sorten (abwechslungsreicher!) und die Farben sind auch schöner.
Kylie
10.12.2003 - 23:47 Uhr
Schade, dass die Strokes darüber nie Songs schreiben (na gut, Feeder auch nicht (wohl auch besser so), aber abwechslungsreicher sind sie nun echt alle mal - nicht immer der gleiche 08/15 Schrammel-Rock).
alexi lalas
11.12.2003 - 08:09 Uhr
abwechslungsreich oder gar experimentell sind auch die schlafwandel-popper von feeder nicht.
Kylie
11.12.2003 - 17:40 Uhr
Da scheint jemand (alexi lalas - um nicht mit Namen zu geizen *hehe*) aber gaaaanz schööön Ahnung zu haben *g*. Schlafwandel-Popper *haha*. Da gab´s schon reifere Kommentare.
Ferx
11.12.2003 - 20:27 Uhr
Feeder zehren doch nur durch den Tod des Drummers von all der jetzigen Popularität. Auch weil sie viele jetzt mit Mitleid betrachten. Das muss man auch mal sagen dürfen! ;-)
Kylie
11.12.2003 - 21:05 Uhr
Die sind doch immer noch unbekannt bis zum geht nicht mehr - was auch gut so ist.
Jetzt aber....
Aber natürlich darfst du das sagen ;-)
Is irgendwo auch logisch, wenn ein Drummer sich erhängt und dann der Sänger der Band ein trauriges Album darüber (bzw. über seine Zeit danach) schreibt.
Is doch OK - und Feeder selbst ärgern sich doch am meisten über Fragen zum Ex-Drummer. Das ist doch schon lange Schnee von gestern.
Ferx
11.12.2003 - 21:11 Uhr
"Das ist doch schon lange Schnee von gestern."

Tz...das sind sie wieder die schnellebigen Bild-Zeitungs-Leser...
Kylie
11.12.2003 - 21:18 Uhr
Hallo? Das ist schon im Januar 2002 passiert. Das interessiert doch echt kaum jemanden noch. Die "Musikwelt" ist ja nunmal auch schnelllebig.

NUUUR: Der HYPE um die Strokes ist seit 2001 im Gange. War mal weniger und kommt jetzt (durch das Album) wieder in Schwung. Wenn Feeder nur durch den Drummer-Tod gehypt sind und die Strokes seit 2001 ständig - wer ist denn dann mehr gehypt?
Ferx
11.12.2003 - 21:23 Uhr
"Hallo? Das ist schon im Januar 2002 passiert. Das interessiert doch echt kaum jemanden noch. Die "Musikwelt" ist ja nunmal auch schnelllebig."

Ja und? Einfach so den Mantel des Schweigens drüber hüllen....pffft..das haben wir ja sehr gerne!

Kylie
11.12.2003 - 21:30 Uhr
Das macht doch keiner.
Aber genau wegen dem Grund sind sie bestimmt nicht im Gespräch (sind sie doch eh nicht; deswegen versteh ich dein Anliegen nicht ganz).
Who?
11.12.2003 - 21:55 Uhr
Dass Feeder den Einstieg in die Charts verpasst haben und die Strokes sich in den Top 20 tummeln, dürfte auch ein Zeichen sein. Und in welcher Bild-Zeitung stand denn etwas über Feeder?

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: