Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Alex Clare - The lateness of the hour

User Beitrag
Sally
10.05.2012 - 13:35 Uhr
Absolut Herausragendes Album eines Jahrhundertkünstlers! Warum gibt es dazu noch keinen Thread? Organischer Soul trifft auf Dubstep! SO könnte sich der Pop von Morgen anhören! Er war heute Morgen im Morgenmagazin. Richtig netter Typ. Er hat ne Akustikversion seines Megahits "Too Close" gespielt. Wahnsinn.

Hoffentlich gerät er nicht so schnell in vergessenheit wie James Blake....
rico
10.05.2012 - 13:48 Uhr
Ach nö, nicht schon wieder so ein Dubstep-Hipster aus London! :( Nervige Mukke ohne Seele. Der Typ ist genauso schnell vergessen wie James Blake.
Komm schon !
10.05.2012 - 13:59 Uhr
"Too Close" ist echt gelungen, aber der Rest ist doch sehr durchwachsen. Und wer ´beim Morgenmagazin auftritt, hat jegliche Credits verspielt!
yolanda
10.05.2012 - 14:03 Uhr
Dubstep ist echt die größte Seuche. das war mal neu und Innovativ, aber mittlerweile macht diesen Sound jeder, der mit einem Computer umgehen kann. Vorallem dieser Skrillex gaht einem übel aufm Sack. Und was sich Korn bei dieser Kollabo gedacht haben, wird wohl immer ihr geheimniss bleiben.
Wieso?
10.05.2012 - 14:23 Uhr
Lächerlich, dass ein wabernder Bass auf einmal ein komplett neues Genre darstellen soll. Fängt schon genau so bescheuert an, wie die ganzen angeblichen Metal-Genres, die alle auf's Gleiche herauskommen.
Laid Än Schaft
10.05.2012 - 14:28 Uhr
Mittlerweile hat Dubstep doch schon mächtig an Drive verloren. Jeder, wirklich JEDER, geht auf Dubstep Partys, die Clubs (von dem guten alten Indie Keller mal abgesehen) spielen nurnoch Dubstep, 2Step, Dub, whatever und das Publikum besteht aus Poloshirt-tragenden Bonzen die endlich mal richtig "abgehen" wollen.
Hypemaker
10.05.2012 - 14:31 Uhr
Wieder so ein Typischer Hype, der in ein paar Monaten keinen mehr kratzt. Aber ne schöne stimme hat er ja, der Junge.
timmie
10.05.2012 - 14:40 Uhr
Der Typ sieht aus wie Bon Iver in Irisch. :)
Indie-Crebility
10.05.2012 - 14:50 Uhr
Wö hört denn bitteschön noch Dubstep?
Blakianer
10.05.2012 - 15:00 Uhr
James Blake ist besser!!
clausi
10.05.2012 - 15:03 Uhr
Der Typ hat einige schöne Songs, nur geht mir das teilweise zu sehr in die Club-Richtung.
Der Es-Kapiert-Haber
10.05.2012 - 15:07 Uhr
Alex Clare und James Blake = Musik, die die Generation Facebook für "tiefgründig" hält.
xawer
10.05.2012 - 15:11 Uhr
Gehypder Mist ohne Nährwert.
@xawer
10.05.2012 - 15:14 Uhr
Deine Muddha
bazi
10.05.2012 - 15:22 Uhr
Der olle Alex sollte mal DFB-Pokal Finale kommen und dem magischem FCB beim Siegen zusehen!
bazi
10.05.2012 - 15:25 Uhr
am Samstag stecke ich mir dann den DFB-Pokal in den Po. MIA SAN MIA!!
bazi
10.05.2012 - 15:26 Uhr
Und wenn der magische FCB verliert, dann werde ich Dortmund-Kunde, fahre zum Borsigplatz und errichte ne Klopp-Statue
Orphanded
10.05.2012 - 15:27 Uhr
Dortmund hat es nicht verdient, bekunded zu werden. Das ist ein Assi-Klub mit Assi-Fans. Zecken braucht keiner. Schickeria RULES! Kneipe SUCKS!
bazi
10.05.2012 - 15:31 Uhr
MIA SAN MIA, IHR SCHWUCHTEL!!

10.05.2012 - 15:34 Uhr
Der Typ sieht aus wie Bon Iver in Irisch. :)

Wieder so ein Vogel, der nicht rafft, dass Bon Iver ein Bandname ist und nicht Name des Sängers.
Meine Mudda
10.05.2012 - 16:45 Uhr
Ist doch ganz gut geworden, Dubstep hin oder her.
xyz
08.09.2012 - 13:49 Uhr
Wieso zur Hölle steht in der Kritik zu "The lateness of the hour" die ganze Zeit der Name "Clarke"!?

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: