Richard Hawley, Standing At The Sky's Edge

User Beitrag
Um die Ecke..gedacht
08.05.2012 - 10:57 Uhr
Entgegen der aktuellen PT Kritik, finde ich das neue Werk von Richard schlichtweg klasse!
Aber das ist ja das schöne an Kritik, sie lässt Raum für vielerlei Interpretation. Ehrlich gesagt fand ich seine letzten Alben schon sehr stark, und den Mercury Preis hätter er nun ENDLICH einmal verdient ;o)) Soviel psychedelic und dennoch die typische Handschrift von Richard Hawley. Und ja von mir aus, soll er doch als der "Schnulzen" Dandy etc. bezeichnet werden. Denn; 1. braucht es dies auch in diesem Genre und 2. kann er das einfach verdammt gut. Ich erinnere mich an den 14. Februar und eine Hörerin wünschte sich am Radio "Valentine", es war sicher eines der schönsten Stücke an diesem speziellen Tag.
Herr
08.05.2012 - 15:59 Uhr
Finde ich auch.
Dennoch bleibt der 50er Flair wie in den Songs
"Tonight the streets are ours" oder "Serious" ungeschlagen.
carpi
14.07.2012 - 17:00 Uhr
Hmm, 5,6 Punkte im Durchschnitt für 5 Hawley-Platten sind doch eindeutig zu wenig. Sehe ihn bei ca. 8 Punkten, das neue Werk ebenso.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: