Wieviel Geld müsste man im Monat verdienen, um eine Familie mit 2 Kindern...

User Beitrag
Family Guy
25.04.2012 - 14:10 Uhr
...gut ernähren etc zu können?

Also ich würde gerne wissen, wieviel ich und meine Frau denn verdienen müssten, um uns eine nette Wohnung in einem netten Viertel leisten zu können, wo es genügend Zimmer für uns und zwei zukünftige Kinder gibt.
Den Rest kann ich auch nicht gut beschreiben - wir wollen halt "gut" leben wollen. Also wir brauchen nicht viel Überschuss, um in Luxus zu schwelgen, sondern wollen einfach nur, dass es an nichts mangelt und man im Monat auch mal was über hat, um zu sparen.

Habt ihr da ne Ahnung?
drei Mark fünfzig
25.04.2012 - 14:11 Uhr
ca. drölf Milliarden.
Didi
25.04.2012 - 14:14 Uhr
Ich brauche mehr Details.
Lieber
25.04.2012 - 14:15 Uhr
erstmal mal ein Leben und eine nicht imaginäre Frau zulegen, als hier im Forum rumzutrollen.
Family Guy
25.04.2012 - 14:15 Uhr
Was für welche denn?
Didi
25.04.2012 - 14:19 Uhr
1. Augenfarbe
2. Körperbehharung?
3. Schuhgröße

etc. halt alles was wichtig ist.
Ka-cke
25.04.2012 - 14:20 Uhr
Mit 4500 netto dürfte man ganz gut auskommen.

Für Hausbau, häufigeren und luxoriöseren Urlaub, 2 Autos 7000.
Didi
25.04.2012 - 14:22 Uhr
Jetzt mal nicht gefaket:

Lebst du in Ost oder West, auf dem Lande oder in der Stadt, sprich kannst du hohe Mieten mit längerem Anfahrtsweg zur Arbeit kompensieren. Was ist dein Lebensstandard...
Golf 2
25.04.2012 - 14:26 Uhr
Ab 2000 gehts, darunter wirds eng. Weiß ich aus eigener Erfahrung.
n13
25.04.2012 - 14:32 Uhr
Wenn deine Frau Kinder bekommt, wirst zumindest übergangsweise du alleine verdienen müssen. Die Frage sollte also erstmal sicherhaltshalber lauten: Wie viel musst DU verdienen...

Wenn man dich so liest, wirst du aber wohl nichts geistiges arbeiten, eher der Handwerker, wobei wir da auch schon beim "Leider ziemlich viel" angekommen wären.
Nur zur lnfo
25.04.2012 - 16:14 Uhr
plattentests.de ist NICHT der richtige Ort für Lebensberatung!
Verdien
25.04.2012 - 16:18 Uhr
Ich verdiene viel mehr als ich bekomme.

25.04.2012 - 17:20 Uhr
Definiere gut ernähren.
Topp Nudeln und jut is.
Der Sammler (muss wieder alte Sammlung aufbauen weil alte verloren)
25.04.2012 - 17:28 Uhr
n13
25.04.2012 - 14:32 Uhr

Wenn deine Frau Kinder bekommt, wirst zumindest übergangsweise du alleine verdienen müssen. Die Frage sollte also erstmal sicherhaltshalber lauten: Wie viel musst DU verdienen...

Wenn man dich so liest, wirst du aber wohl nichts geistiges arbeiten, eher der Handwerker, wobei wir da auch schon beim "Leider ziemlich viel" angekommen wären.
Fux
25.04.2012 - 17:43 Uhr
plattentests.de ist NICHT der richtige Ort für Lebensberatung!

Da hat Nur zur lnfo ausnahmsweise recht.
stativision
25.04.2012 - 18:02 Uhr
HartzIV reicht.
leider ungeil
25.04.2012 - 18:03 Uhr
HartzIV reicht.

Leider wahr.
Millionär
11.05.2012 - 16:30 Uhr
Wofür?
hartzer
11.05.2012 - 16:32 Uhr
für ein leben in saus und braus mit iphone, flatscreen und jeden tag lachs zum frühstück. was will der deutsche mehr.
hartzer
11.05.2012 - 17:58 Uhr
kriegt ihr noch hartzIV? ich krieg hartzV, hab einfach gesagt hartzIV ist mir zu wenig.
richtige antwort
11.05.2012 - 18:18 Uhr
3000 netto
wiwo wiwi
11.05.2012 - 21:25 Uhr
Antworten auf deine Frage
Rathaus
14.05.2012 - 15:25 Uhr
Eigentlich geht es doch darum, eine Silikonfuge halbswegs gerade und gleichmäßig ziehen zu können. Und zwar, bevor die Schlagsahne auf den Erdbeeren in sich zusammensackt.
Plan C
14.05.2012 - 15:41 Uhr
Zw. 2000-3000€.
Geld ist Gott
26.07.2012 - 17:18 Uhr
Jeder ist seines Glückes Schmied!
vau-mann
26.07.2012 - 17:19 Uhr
4.000 - 5.000 sollten es schon sein, und das ist auch nicht unbedingt schwierig.
FDP
26.07.2012 - 17:25 Uhr
Fachkräfte werden händeringend gesucht.
Spielerfrauenvermittler
26.07.2012 - 17:27 Uhr
Paarungswillige Hot Babes stehen bereit.
Family Guy
26.07.2012 - 17:31 Uhr
Ist das wirklich so teuer? Dann benutze ich doch besser Kondome.

Auch wenn's damit nicht so viel Spaß macht.
Unger
26.07.2012 - 17:31 Uhr
Yeah, Hot Babes!
Mr. Bleich
26.07.2012 - 19:29 Uhr
Mir stellt sich die Frage, wie der Threadersteller auf die Idee kommt, so eine Frage in diesem Schmelztiegel voller gescheiterter Sozialversager und notgeiler Pubertierender zu stellen.
Mr. Bleich
26.07.2012 - 19:50 Uhr
Wegen mir sicher nicht, denn ich bin ja wie ihr wisst nicht an Frauen interessiert.
Mr. Bleich
26.07.2012 - 20:33 Uhr
an Männern allerdings auch nicht. Bin auf Hunde fixiert.

Mr. Bleich
26.07.2012 - 20:34 Uhr
Hundekot schmeckt so schön würzig.
Mr. Bleich
26.07.2012 - 22:02 Uhr
Ihr süßen Trolle, passt mal schön auf eure Wortwahl auf. Ansonsten stecke ich nämlich deinen Kopf, lieber Fake von 19:50 Uhr in den Arsch von 20:33 Uhr und dessen Kopf in den Arsch von 20:34 Uhr. Und du, lieber Fake von 20:34 Uhr hast im wahrsten Sinne des Wortes die größte Arschkarte gezogen, weil du nämlich mit deinem Kopf in meinem Arsch landen wirst.
keine seelische Gewalt gegen Kinder
04.10.2012 - 13:08 Uhr
es ist doch so: klar kosten kinder geld, aber wenn eure oma damals nach dem krieg eine kosten-nutzen-rechnung über leibesfrüchte aufgestellt hätte, dann würdet ihr heute nicht hier posten. denkt drüber nach...

http://www.welt.de/politik/deutschland/article109581679/Hochbegabung-ist-mehr-als-gute-Schulnoten.html
fubu
04.10.2012 - 15:29 Uhr
HartzVI sind:

328,- 1. Erwachsener
328,- 2. Erwachsener
257,- 1. Kind (minus 184,- KinderG)
257,- 2. Kind (minus 184,- KinderG)
650,- Miete Kalt
200,- Nebenkosten + Heizung
-----------
1652,- Euro Netto

Dazu kommt
GEZ Befreiung (216,- Euro/Jahr)
Schul- oder Kigageld (100,- Euro/Jahr/Kind = 200,-/Jahr)
Bildung und Teilhabe 20,-/Monat/Kind = 480,- im Jahr)
Zuschüsse für Klassenfahrten bis zu 250,- Euro/Jahr
Erstausstattung 1400,- Euro/Einmalig bei Bezug der Familienwohnung
Babyerstausstattung und Geburtsgeld 950,- Euro pro Kind = 1900,- Euro
Krankenversicherung, Pflege- und Rentenversicherung für die ganze Familie 1800,-/Jahr

= 7196,- Euro/Jahr : 12 = 599,66 Euro/Monat

Insgesamt 2251,66 Euro Netto im Monat hat also eine HartzVI Familie im ersten Jahr. Wenn Du besser leben willst musst Du mehr verdienen.
Soldat
04.10.2012 - 15:48 Uhr
@fubu

wo hast du eigentlich gelernt, römische Zahlen zu Schreiben?
2020
04.10.2012 - 15:51 Uhr
fubu kommt aus dem Jahr 2020...
Mehr brauch man dazu nicht sagen...
04.10.2012 - 16:03 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=A3yJr1wiSVY&feature=youtu.be
@fubu
05.10.2012 - 17:59 Uhr
wer hartzIV bezieht, muss aber jede sklavenarbeit annehmen, angenehm ist das nicht...

erinnert mich an den reichsarbeitsdienst und zwangsarbeit in den lagern.

wo ist das denn für unsere gesellschaft nützlich?
Spielerfrau
30.11.2012 - 20:25 Uhr
Mein Mann kann.
Scheidungsanwalt
02.01.2013 - 12:08 Uhr
Die Anwaltskosten richten sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) (insbesondere nach der Gebührentabelle gemäß § 13 Abs. 2 RVG); die restlichen Kosten werden nach dem Einkommen der Eheleute und nach der Anzahl der Kinder berechnet. Grob kann man in etwa mit einem halben Monatsgehalt beider Eheleute rechnen – im Schnitt 1400 bis 2000 Euro. Jeder zusätzliche Streitpunkt (Unterhalt, Zugewinnausgleich, Sorgerecht für die Kinder, Regelung des Umgangsrechts, Versorgungsausgleich) löst zusätzliche Kosten aus.
kropfedergel
02.01.2013 - 18:00 Uhr
gibts eigentlich nur noch fule saue?
Sie faules Pack, du
02.01.2013 - 20:36 Uhr
Niemand will heute mehr was machen für sein Geld. Damals ham wa noch das Metall aus den Blindgängern verscherbelt.
familienpolitik
10.02.2013 - 21:52 Uhr
http://www.theeuropean.de/birgit-kelle/5743-foerderung-von-frauen-am-arbeitsmarkt

10.02.2013 - 22:23 Uhr
Ergreife den Beruf, den Du liebst, und
Du wirst keinen Tag Deines Lebens arbeiten
(frei nach Konfuzius).

Konfuzius wusste nicht, dass heute die Leute so blöd sind, dass sie nicht mal diesen Satz verstehen.
Sie faules Pack, du
10.02.2013 - 22:28 Uhr
Ich habe gar nicht vor eine Familie mit zwei Kindern zu ernähren. Ich brauche das Geld für meine eigene Familie. Sollen die doch in ein Restaurant gehen.
superhelge
10.02.2013 - 22:59 Uhr
Im Ernst, ich finde für eine Nase brauchts bereits um die 2.000 EUR für ein durchschnittliches Zurechtkommen. Da die Kosten in den letzten Jahren gestiegen sind, wird es selbst für Singles schwer...

Und: mit mehr Leuten steigen ja auch nicht alle Kosten!
sodhahn
11.02.2013 - 10:20 Uhr
2.5k bis 3k Netto sollten mindestens(zusammen) rumkommen, will man mit zwei Kindern halbwegs kleinbürgerlich leben. Aber vorsicht: Kleinbürger = Behind.erte S.pas.ten.

Seite: 1 2 3 ... 6 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: