Banner, 120 x 600, mit Claim

Green Day - ¡Uno! / ¡Dos! / ¡Tré! (Albumtrilogie)

User Beitrag
wursti
14.12.2012 - 13:40 Uhr
das wort "künstlerisch" lese ich auch nirgendwo, nur "größte". und die größte band ist wohl die, die die größten stadien füllt und die meisten platten verkauft.
21th Century Punk
14.12.2012 - 15:51 Uhr
das liest du da nicht, weil die kunst in der musik bereits enthalten ist.
21th Century Punk
16.12.2012 - 22:09 Uhr
PS: Ich bin Gordon und somit schwul. [Quelle: Siehe Bildergalerie]
waaaaaaasted
31.01.2013 - 02:37 Uhr
wären green day tatsächlich punkroch, würden sie so klingen:

http://www.amazon.de/Nervous-Breakdown/dp/B001SDE306/ref=mb_oe_o
waaaaaaasted
31.01.2013 - 02:40 Uhr
punkrock
Gordon
31.01.2013 - 05:40 Uhr
Hi Freaks, ich bin wieder da. Wo ich gerade die Wikipedia durchblättere und bei den Verkaufszahlen von Uno, Dos und Tre hängen geblieben bin:

Es fällt auf, dass diese drei Alben, im Vergleich zu den älteren Alben, ziemlich erfolglos waren und es keine einzige Gold-Platzierung gab. Das steht doch in völligem Widerspruch, dass sie mit den drei Alben abkassieren wollten. Und hier wollten einige Personen mir noch erzählen, dass das alles glattgebügelter Massenmüll sein soll. Jetzt belegen sogar schon die Verkaufszahlen, das Ihr Unrecht hattet.

Ihre Credibility haben sie also auf jeden Fall behalten.

03.02.2013 - 03:37 Uhr
Natürlich wollen sie ankassieren. Minimaler Aufwand=maximale Ausbeute. Drei lieblose Alben wurden hingerotzt, wobei (k)eines gereicht hätte und Dummbeutel wie du haben natürlich bei allen Alben die Deluxe Extented Edition mit Billie Joe's Originalexkrement gekauft.

Credibility würden sie haben, wenn sie endlich die Fresse halten und abtreten würden, aber sie werden wohl noch schätzungsweise 3423432 PUNK!!!!!Alben auf die Welt loslassen.
Gordon
03.02.2013 - 03:48 Uhr
Drei lieblose Alben? Glaube, Du hast Dir die Alben überhaupt nicht angehört, sondern steigtst in das Bashing ein, dass hier in der Vergangenheit stattfand.

Sie hätten es sich einfach machen können und die besten Songs der drei Alben auf ein einziges pressen können und ein weiteres Killer-Album präsentieren können, dass wieder Millionen absetzt. Aber das haben sie nicht getan, sondern haben ihrem künstlerischen Anspruch Vorrang gegeben.

Klaas Klever
03.02.2013 - 04:58 Uhr
Jaja, witzig. Kannst dir mal in die Buchse bölken mit "Anspruch" und "künstlerisch." Vielleicht hast du ja inzwischen die Bedeutung des Begriffs "Konzeptalbum" begriffen - und warum diese "Trilogie" keins ist.

Bewertung: Neuangestrichener Plattenbau/10
haha
03.02.2013 - 10:52 Uhr
Es fällt auf, dass diese drei Alben, im Vergleich zu den älteren Alben, ziemlich erfolglos waren und es keine einzige Gold-Platzierung gab. Das steht doch in völligem Widerspruch, dass sie mit den drei Alben abkassieren wollten.

Hahaha, weil sich die Alben schlecht verkauft haben, heißt das also, dass Green Day das auch genau so geplant haben, ne?
Wahrscheinlch glaubst du sogar, die hätten die Verkaufszahlen schon vorher irgendwie ins """"""Konzept"""""" eingearbeitet.

Wären die Verkäufe besser ausgefallen, würdest du erzählen, dass die hohen Verkaufszahlen ja beweisen wie gut die Alben sind.
Du drehst es halt immer, wie es dir am besten passt. Bist halt immer noch nur ein dummer, verblendeter Green-Day-Fanboy.

Sie hätten es sich einfach machen können und die besten Songs der drei Alben auf ein einziges pressen können und ein weiteres Killer-Album präsentieren können, dass wieder Millionen absetzt. Aber das haben sie nicht getan, sondern haben ihrem künstlerischen Anspruch Vorrang gegeben.

Ahja... zweitklassige Filler-Tracks sind für dich also künstlerischer Anspruch...
back in time
03.02.2013 - 17:18 Uhr
ist das noch punkrock?

diese band hat ungefähr den coolness-faktor von einem garten-traktor...
Gordon
04.02.2013 - 16:31 Uhr
"Hahaha, weil sich die Alben schlecht verkauft haben, heißt das also, dass Green Day das auch genau so geplant haben, ne?
Wahrscheinlch glaubst du sogar, die hätten die Verkaufszahlen schon vorher irgendwie ins """"""Konzept"""""" eingearbeitet."

Klar wussten sie vorher, dass die Alben höchstwahrscheinlich nicht die Verkaufsknaller sein werden, da sie mit diesen drei Alben back to the roots bzw. back in den Underground wollten. kannst du auch in Interviews der Jungens finden. Sie sind absichtlich nicht auf den Mainstream gegangen, da sie ein künstlerisches Statement abgeben wollten.

"Wären die Verkäufe besser ausgefallen, würdest du erzählen, dass die hohen Verkaufszahlen ja beweisen wie gut die Alben sind.
Du drehst es halt immer, wie es dir am besten passt. Bist halt immer noch nur ein dummer, verblendeter Green-Day-Fanboy."

Wären die Alben solche großen Erfolge wie American Idiot oder 21th Century geworden, dann hätte ich nur angemerkt, dass Green Day es geschafft hätten, Underground in den Mainstream zu bringen. So ist das aber nicht gelungen. Aber was soll es? Immerhin haben sie ihre Credibility zurückerlangt. Die hatten sie aber sowieso nur bei Leuten wie Euch verloren, eigentlich sowieso ohne Relevanz.

Deine Beleidigungen kommentiere ich nicht.

"Ahja... zweitklassige Filler-Tracks sind für dich also künstlerischer Anspruch..."

Siehst Du? Nur weil diese Songs aus den bekannten Mustern ausbrechen, werden sie von Leuten wie Du es bist, zu belanglosen Lückenfüllern degradiert. Anscheinend gefallen Dir nur Mainstream-Songmuster?



Gordon
04.02.2013 - 16:34 Uhr
Sieht man auch an den Bewertungen der Alben hier: Uno hat eine 7/10 bekommen und war am mainstreamigsten. Die anderen beiden Alben mit experimentelleren Sounds bekamen schlechtere Punktzahlen.

Irgendwie auffällig oder nicht? Dabei dachte ich, dass hier Indie-Musik(= keine Musik nach Schema F) beliebt ist?
Gordon
04.02.2013 - 17:04 Uhr
Holt mich doch endlich ab!
Lolol
04.02.2013 - 18:12 Uhr
Green Day will also wieder in den Underground? Gut, Kanaldeckel bitte fest verschließen.
Joey Heindle
04.02.2013 - 20:56 Uhr
Gordon ist aber auch neben bazi/dódel der Treppenwitz dieses Forums.

Die letzten 3 Alben sind also bewusst scheiße, damit Green Day davon weniger verkaufen, um sich wieder etwas vom Mainstream zu entfernen.

Ist klar, Gordon.

haha
04.02.2013 - 21:28 Uhr
Klar wussten sie vorher, dass die Alben höchstwahrscheinlich nicht die Verkaufsknaller sein werden, da sie mit diesen drei Alben back to the roots bzw. back in den Underground wollten. kannst du auch in Interviews der Jungens finden. Sie sind absichtlich nicht auf den Mainstream gegangen, da sie ein künstlerisches Statement abgeben wollten.

Du glaubst das also tatsächlich. Immer wieder schockierend, wie unfassbar bescheuert du bist. Selbst im PT-Forum, wo der Durchschnittsuser schon nicht besonders helle ist, schaffst du es, die Messlatte noch mal nach unten zu verlagern. Heftig.
Gordon
06.02.2013 - 17:14 Uhr
Bist du doof oder was?

Die werden sich schon darüber im Klaren gewesen sein, dass sie mit diesen Alben nicht den großen Mega-Erfolg landen würden. Und sie wollten in der Tat zurück in den Underground, soll ich dir noch Zitate der Band heraussuchen?
julian888
14.02.2013 - 19:56 Uhr
Uno 9/10
Dos 9/10
Tre 9/10
Gesamt 9/10
1.Dirty Rotten Bastards
2.Walk Away
3.Troublemaker
4.Fell For You
5.Fuck Time
sandra96
18.03.2013 - 22:25 Uhr
Uno 10/10
Dos 9/10
Tre 10/10
Gesamt 10/10
Gordon
18.03.2013 - 23:06 Uhr
fast richtig

Uno 11/10
Dos 10/10
Tre 11/10
Gesamt 11/10
MAXIMAN
21.03.2013 - 20:05 Uhr
richtig ecklige alben, kann ich nur sagen. green day waren musikalische ja noch nie ein leuchtfeuer, aber die zwei alben vor diesen dreck waren schon ziemlich gut. diese zahnlose produktion, da klingen die gitarren vom wendler
(die es natürlich gar nicht gibt) aggressiver.
@MAXIMAN
21.03.2013 - 20:07 Uhr
DU bist ecklig!
Gordon
21.03.2013 - 20:24 Uhr
18.03.2013 - 23:06 Uhr = Fake

Uno 11/10
Dos 11/10
Tre 12/10
Gesamt 12/10

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

04.07.2013 - 00:24 Uhr
CD/DVD "¡Cuatro!" erscheint Freitag (05.07.)
02.07.2013

Bei den X Games im amerikanischen Aspen feierte "¡Cuatro!" seine Premiere, lief dann beim renommierten Festival SXSW in Austin und wurde hoch gelobt – nun dürfen wir uns auf die Dokumentation von Green Day freuen!

Denn "¡Cuatro!" ist ab Freitag (05.07.) überall erhältlich! Für "¡Cuatro!" ging Regisseur Tim Wheeler hinter die Kulissen der Produktion von Green Days bahnbrechender Trilogie "¡Uno!", "¡Dos!", "¡Tre!" und bietet dem Zuschauer auf über zwei Stunden Länge Einblicke in die Welt von Green Day, von Billie Joes Surf-Sessions über Live-Performances in diversen US-Städten bis hin zu einer packenden Dokumentation ihres kreativen Prozesses und Konzepts hinter den drei Alben.

"¡Cuatro!" erscheint als CD/DVD in Verbindung mit dem letzten Album "¡Tre!" der Trilogie und bietet so auf zwei Discs das volle Green-Day-Erlebnis! Hier findet ihr alle Infos inklusive offiziellem Trailer.

http://www.greenday.de/news/2013-07-02/cddvd-cuatro-erscheint-freitag-0507


Klick - und vorbestellt. Dieses Prachtstück, extra für die treuen Fans, darf ich mir natürlich nicht entgehen lassen.
Ich fordere eine Spezialbewertung von Peter Somogyi. Ich rieche da eine 9/10.

keenan

Postings: 3094

Registriert seit 14.06.2013

04.07.2013 - 09:28 Uhr
Green Days bahnbrechender Trilogie "¡Uno!", "¡Dos!", "¡Tre!"

hahahahahahhahahahahaha

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

04.07.2013 - 09:55 Uhr
Da bricht nicht nur die Bahn.

Regisseur Tim Wheeler

Der von Ash?

Jetzt mal ernsthaft...die haben halt einen Haufen mäßiger Songs geschrieben, die grob in 3 Richtungen unterteilt und dann die 3 Alben damit gefüllt. Ich sehe da kein Konzept.
Damit wäre alles über diese Kapelle gesagt!
04.07.2013 - 10:24 Uhr
"Dumme fette Kinder!"

John Lydon über Green Day
Gordon
01.08.2013 - 01:56 Uhr
Du siehst kein Konzept? Kein Wunder, Du musst es Dir auch anhören!
Gordon
02.08.2013 - 20:02 Uhr
Jemand der Green Day hört, maßt sich an, ein Urteil über andere Personen zu bilden und zu äußern? Finde den Fehler.
Ich dachte, John Lydon hätte die Verwirrung um Green Day aufgeklärt!
02.08.2013 - 20:03 Uhr
"Dumme fette Kinder!"

John Lydon über Green Day
Gordon
02.08.2013 - 20:18 Uhr
Du beurteilst Menschen anhand der Musik, die sie hören? Das machen nur Idioten. Gratuliere!
@Gordon
02.08.2013 - 20:20 Uhr
Green Day sind aber scheiße!
Du bist vielleicht ein ganz töfter Typ - aber dein Musikgeschmack ist... Nun ja, SCHEIßE!!!
@@Gordon
02.08.2013 - 20:22 Uhr
Der Green-Day-Über-den-Klee-Lober weiß bestimmt nicht einmal, wer John Lydon ist...
nur mal so
02.08.2013 - 20:39 Uhr
@Gordon:

hör dir das mal an:

http://www.youtube.com/watch?v=yWNT11IqSXM

von 1991

und dann Green Day

http://www.youtube.com/watch?v=i8dh9gDzmz8

von 1994

merkst vielleicht selbst warum hier viele dein fangelaber so lächerlich finden.
Gordon
02.08.2013 - 21:00 Uhr
John Lydon? Ich muss nicht wissen wer er ist, um zu sagen, dass so eine Aussage aus dem Mund eines Erwachsenen einfach nur peinlich und unreif ist. Mal von seiner Reißbrettpunkband abgesehen. Die mag zwar einflussreich gewese sein, jedoch nur geplantes Produkt.

Die Riffs da hören sich etwas ähnlich an. Was willst Du mir damit sagen? Es handelt sich nicht um eine Kopie oder ein Plagiat. Kann auch ein Tribut oder eine Hommage sein.

Davon einmal abgsehen klingen das Riff in der Powerchordvariante von Billy erst richtig fett.
etwas ähnlich
02.08.2013 - 21:07 Uhr
jo, ein bisschen.

Kann auch ein Tribut oder eine Hommage sein.

dann hätten wir das geklärt.

genauso sieht es dann wohl auch bei Walking Contradiction und dem hier aus:

http://www.youtube.com/watch?v=wEw0ZYlpYXE

green day sind wirklich eine der besten bands aller zeiten!!!!!!!!!!111111111
Gordon
02.08.2013 - 21:25 Uhr
Findest Du bei jeder Band, solche Ähnlichkeiten. Ne, das überzeugt nicht, was Du hier bringst.
...
03.08.2013 - 12:10 Uhr
Die Sex Pistols sind eine "Reißbrettpunkband"!

Die von Green Day geklauten Gitarrenmelodien sind "eine Hommage"!

Voll fertig der Typ! :D

UCrazy?
26.12.2013 - 14:42 Uhr
Leute, bitte beruhigt euch. in der Doku wird klargemacht, dass es ihnen verdammdt noch mal egal ist, wieviel Geld damit machen. Sie versuchen einfach, was neues zu produzieren, also hört einfach auf, immer nur zu haten. .I.
Gordon
26.12.2013 - 18:18 Uhr
Hallo! Ich bin mal wieder hier, um mit euch zu diskutieren. Frohe Weihnachten erst mal.

Knackschuh

Postings: 3758

Registriert seit 20.08.2013

08.09.2014 - 21:40 Uhr
Kalifornische Punkrocker, die sich vom Start weg weitaus kalifornischer als punkig gebärden, wanzen sich an den Mainstream-Rock heran. Dort mimen sie die Politpunk-Opposition --- und bleiben harmlos wie eine Tüte Fruchtgummis in Molotowcocktail-Design.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

09.12.2014 - 15:17 Uhr
Green Day guitarist Jason White diagnosed with tonsil cancer

Ich hoffe, der User Gordon verkraftet das.

Seite: « 1 ... 4 5 6 7
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: