Maxïmo Park - The National Health

User Beitrag
Tintin
28.03.2012 - 12:25 Uhr
Neues Album, kommt am 11. Juni, den Titeltrack gibt es bereits im Stream: http://soundcloud.com/maximo-park-1/the-national-health-1/s-P6gVs

Schön, sie machen nicht da weiter, wo sie mit Quicken The Heart aufgehört haben.
eric
28.03.2012 - 12:33 Uhr
Ich mag's. Der Neue Song erinnert mich an Bad Religion gepaart mit The Smiths...;)

Der etwas zu "düstere" Touch der letzten Platte stand ihnen nicht so gut, jepp.
Bonzo
28.03.2012 - 12:36 Uhr
Jetzt muss ich noch 4 Stunden warten bis ich es hören kann...
Garp
28.03.2012 - 12:38 Uhr
Ich bin auch positiv überrascht.
vomsk
28.03.2012 - 13:02 Uhr
Schön temporeich, gefällt auf Anhieb :)
Lippelter Blützkelch
28.03.2012 - 13:09 Uhr
Yep, gefällt auf Anhieb. In 2 Wochen finde ich es wahrscheinlich öde. Diese Art von Musik hört sich leider sehr schnell ab. Lohnt nen Kauf jedenfalls definitiv nicht.
Demon Cleaner
28.03.2012 - 13:36 Uhr
Erinnert etwas an "Our Velocity". Sehr schlagfertig, super Vorabeindruck.

Der etwas zu "düstere" Touch der letzten Platte stand ihnen nicht so gut, jepp.

Düster? Ich fand sie doch sehr sommerlich eigentlich. Ich finde eher ihre 2. behäbiger und besser zu kältern Tagen.
Mike
28.03.2012 - 14:10 Uhr
Mir gefällts. Flott und melodisch. Der Bad Religion-Vergleich macht zumindest bei diesem Track Sinn. M. E. hört es sich auch ein wenig nach älteren Joe Jackson-Sachen an.
asd
28.03.2012 - 15:56 Uhr
neues material wirkte live (letzten oktober) echt langweilig.
Lori
29.03.2012 - 14:40 Uhr
einfach öde und mies. wie alles von MP.
Class of 05
29.03.2012 - 14:51 Uhr
Die Band war im Jahr 2005 so frisch und großartig... Alles was die jetzt (bzw. seit dem dritten Album) noch rausbringen wirkt auf mich irgendwie wie abgestandenes Wasser, da können sie machen was sie wollen. Glaube, das wird nix mehr.
Bonzo
29.03.2012 - 15:42 Uhr
Der Song ist ganz gut, aber kein Killertrack. Für "Our Velocity" hab ich mir extra nen BBC Radio 1 Stream reingezogen um die Premiere zu hören. "The National Health" hat nicht die geniale Melodie, das komplett abgedrehte oder die Monsterbridge. Irgendwie auch enttäuschend.
Lippelter Blützkelch
29.03.2012 - 16:07 Uhr
Wenn mir ein Song nicht gut gefällt, verteufele ich grundsätzlich vorab das komplette Album, ohne es gehört zu haben und rate vom Kauf ab. So bin ich nun mal.
Kevin
29.03.2012 - 23:35 Uhr
Tracklist

01 When I was wild
02 The national health
03 Hips and lips
04 The undercurrents
05 Write this down
06 Reluctant love
07 Until the Earth would open
08 Banlieue
09 This is what becomes of the broken hearted
10 Wolf among men
11 Take me home
12 Unfamiliar places
13 Waves of fear
koe
30.03.2012 - 09:25 Uhr
Finds auch gut. Hab das letzte Album gar nicht gehoert, fand aber beide davor ziemlich fein eigentlich.
EarL Grey
30.03.2012 - 09:54 Uhr
Ist doch recht gelungen... Freut mich, nachdem ich das letzte Album ja wirklich sehr sehr langweilig fand.
hellworm
30.03.2012 - 10:16 Uhr
Mir gefällt der Track besser als seinerzeit "our velocity". Hoffe, aber auch auf ein paar Songs im Stile von "a certain trigger". Freu mich aufs Album.
Garp
26.04.2012 - 11:45 Uhr
Die erste Single "Hips and lips" hat zwar einen dämlichen Titel, macht jedoch auch Lust aufs Album. Ich habe die leise Hoffnung, dass sie nach "Quicken the heart" die Kurve gekriegt haben.
Bonzo
26.04.2012 - 11:55 Uhr
Hips and Lips hört sich schonmal ziemlich growermäßig an.

Tippe aber trotzdem mal auf 6/10 für The National Health, da der Titelsong mich jetzt schon irgendwie langweilt.

@ Garp
wie bewertest du denn Quicken the Heart?
Ist bei mir zur Zeit auf 7/10 und bleibt da auch. Also so schlecht wars doch auch nicht?
Garp
26.04.2012 - 22:42 Uhr
Quicken the heart ist bei mir letztendlich auf einer 5/10 angekommen.
Crooked
27.04.2012 - 20:12 Uhr
Und noch ein Track vom neuen Album (in der Akustik-Version):

http://www.youtube.com/watch?v=gCS4GwP8Cpc

Bonzo
09.05.2012 - 18:06 Uhr
Und da regen sich die Leute über Vorführung bei DSDS auf...
http://www.youtube.com/watch?v=1d910sRZgs0&feature=g-all-u
Der Horst
18.05.2012 - 22:13 Uhr
Cool! Karten für London sind bestellt. Ich war etwas verwundert, dass es überhaupt noch welche gibt. Das Heaven ist doch ein sehr kleiner Club, oder?
koe
18.05.2012 - 22:24 Uhr
Gar nicht so dumm, hips and lips.
Bobdoc
19.05.2012 - 12:23 Uhr
hips and lips is klasse
Castorp
19.05.2012 - 15:03 Uhr
"Hips and lips" ist endlich mal wieder ein akzeptables Maximo-Park-Liedchen. :)

asd
19.05.2012 - 17:30 Uhr
offizielle erste single ist übrigens "write this down".
warp label
19.05.2012 - 18:57 Uhr
können die auch mal wieder so ein album wie das tolle debüt hinzaubern oder ist die luft seitdem total raus?
the coast is always changin
29.05.2012 - 17:25 Uhr
Ich höre gerade in den leak rein...kann es sein, daß das beste Album seit A certain trigger ist oder bilde ich mir das nur ein?
@the coast is always changin
29.05.2012 - 23:02 Uhr
Ich glaube, du bildest dir den ganzen Leak nur ein.
Bonzo
06.06.2012 - 15:23 Uhr
Preview: https://www.facebook.com/maximopark/app_474972392519288?app_data=

und no me gusta.
hallo
06.06.2012 - 17:11 Uhr
Lust auf mehr macht das leider mal wirklich nicht.
popfän
08.06.2012 - 10:33 Uhr
write this down 8/10
Magge
08.06.2012 - 14:37 Uhr
sehr starkes album,dürfte an our earthly pleasure rankommen.
koe
08.06.2012 - 15:45 Uhr
Klingt doch eigentlich ganz gut, die Schnippppsel. Sicherlich kein neues 'A certain trigger', aber ueber die Haefte der Songs sind locker 7-8/10 plus... . Das konnte ich von den letzten Alben nicht sagen. 'Undercurrents', 'Until the earth would open', 'This is what it becomes of the broken hearted'. 'Hips and Lips', 'When I was wild' und vielleicht noch 'Write this down' waeren so die Favoriten bis jetzt. Hm, obwohl 'Reluctant Love' and 'National Health auch ganz sweet sind. Ein neues 'Books from Boxes' ist nicht mit dabei leider, aber da ja auf wundersame Weise alle drei MP Alben eine 8/10 bekamen hier, waere alles andere als eine 8/10 leicht ueberraschend, vor allem im Direktvergleich mit Quicken the heart.
korrektur
08.06.2012 - 16:15 Uhr
a certain trigger = 9/10
zu recht, ihr meisterwerk
@koe
08.06.2012 - 16:37 Uhr
Aufgrund der inflationär ansteigenden Anforderungen an die Alben hier auf dieser Seite wird National Health eine 7 erhalten. Zukünftige Zinsnachlasse unwahrscheinlich.

Unsere Empfehlung daher: Das Album als sub-prime-security zusammen mit der zukunftigen Bloc Party verramschen und in Nostalgie schwelgen.

Freundliche Grüsse

Ihr Anlageberater
BiblioTK
09.06.2012 - 16:59 Uhr
Starke Platte!
Brocklanders
09.06.2012 - 20:00 Uhr
Super Platte. Ich zähle mindestens drei Überhits: Hips and Lips, The Undercurrent, National Helath, Write this down... Wächst auch noch.
Sushi
10.06.2012 - 14:19 Uhr
Auf dem Album sind ein paar ganz nette Songs, aber irgendwie fehlt mir da der Schmiss. So ein Album wie "A Certain Trigger" werden sie wohl nie mehr hinbekommen... schade eigentlich.
Paul Schmittz
10.06.2012 - 15:24 Uhr
Gefällt durchaus, in etwa "Our Earthly Pleasures"-Niveau. "Write This Down" mit seinem extremen Nerv-Potenzial hätte man sich aber getrost schenken können. ;-)
prognostiker
11.06.2012 - 00:02 Uhr
die platte dürfte auch garp wieder gefallen!
HV
11.06.2012 - 00:05 Uhr
pitchie 4.4
Garp
11.06.2012 - 11:57 Uhr
@prognostiker:

Stimmt! Ein zweites ACT werden Maximo Park nicht mehr produzieren, aber letztendlich gehen sie auch schon seit OEP einen anderen Weg. Ich ordne die Platte bisher auch in etwa auf einer Höhe mit OEP ein, von "Take me home" abgesehen, der Song unterbietet m.E. sogar noch "Let's get clinical" (und ich hätte nicht gedacht, dass das möglich ist).

Live machen die Songs auch Spaß, am Freitag gab es 9 Songs vom neuen Album, dafür nur noch 2 von QTH und ansonsten eine gute Mischung aus ACT und OEP. So kann es weitergehen.
Andi
11.06.2012 - 13:40 Uhr
Da haben sie anscheinend doch nochmal die Kurve gekriegt. Überraschend, aber umso schöner.
Bonzo
11.06.2012 - 14:11 Uhr
Ich habe nach dem erstmaligen Hören irgendwie keine Lust mehr. Schade, aber niemals so gut wie OEP.
hellworm
11.06.2012 - 15:59 Uhr
muss mich den kritischen stimmen anschließen. bis auf einige songs (the undercurrents, reluctant love, until the earth would open, banlieue, waves of fear) "nur" nett. fast völlig ohne ecken und kanten, zu glatt, zu kalkuliert. tnh kommt für mich persönlich nicht einmal in reichweite von oep, von act ganz zu schweigen..schade

meine wertung, natürlich ganz subjektiv und persönlich :-)
01 when i was wild (guter ansatz..hätte mir als song gefallen, daher ohne wertung -/10)
02 the national health (ok, aber etwas seelenlos 6/10)
03 hips and lips (sorry, irgendetwas passt hier nicht 5/10)
04 the undercurrents (schöne ballade, hätte auch auf oep platz finden können 8/10)
05 write this down (zu konstruiert, erster tiefpunkt 4/10)
06 reluctant love (schlicht und gut 8/10)
07 until the earth would open (zwilling von “postcard of..” 8/10)
08 banlieue (erstes highlight, 9/10)
09 this is what becomes of the broken hearted (links rein, rechts wieder raus 5/10)
10 wolf among men (flott, aber zu glatt 5/10)
11 take me home (die lyrics gehen gar nicht, zweiter tiefpunkt 4/10)
12 unfamiliar places (belanglos, dritter tiefpunkt 4/10)
13 waves of fear (ein "misssing song", prima gesang, zweites highlight 9/10)

album insgesamt 6/10
kingsuede
11.06.2012 - 16:10 Uhr
Mir gefällt auch die erste Single "Write this down". Toller eingängiger Popsong. Kommt fast an die Singles der ersten beiden Alben ran.
Dorado
11.06.2012 - 17:01 Uhr
Die Platte macht richtig Spass. Schön dass sie nach der etwas schwächeren "Quicken the Heart" wieder zurück bei alter Stärke sind.
Dorado
11.06.2012 - 17:01 Uhr
Die Platte macht richtig Spass. Schön dass sie nach der etwas schwächeren "Quicken the Heart" wieder zurück bei alter Stärke sind.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: