Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Harry Potter und der Orden des Phönix

User Beitrag
Sassenmann
12.11.2003 - 17:11 Uhr
Aaaaalso: (ich schreib mir heute noch 'nen Wolf)

@Obrac:
Weißt Du, was ein Übersetzer verdient? Lies Dir mal folgenden Artikel durch, frisch vom Bäcker: http://www.kurier.at/wirtschaft/407819.php

Und das es nur schlechte Übersetzer gibt, halte ich ja mal für ein Gerücht. Stephan Weidner zum Beispiel (nein, nicht der Onkelz-Depp) ist ein Sprachkünstler der Sonderklasse. Die schlechten sind nicht wesentlich billiger, und richtig schlecht sind sowieso die wenigsten. Aber der Zeitdruck ist enorm. Hast Du schonmal versucht, ein Buch zu übersetzen? Wie lange brauchst Du für eine Seite? Länger als ne halbe Stunde? Dann ist es finanziell gesehen lohnender, Milchtüten im Aldi zu sortieren.

Entschuldigung, aber wenn man keine Ahnung hat, sollte man auch schweigen können.

Bei den Covern bin ich Deiner Meinung, aber über Geschmack lässt sich streiten. Ich kenne Leute, die mögen sowas. Warum auch immer. Das sind komischerweise nicht einmal zwingend die gleichen Ästhetik-DAUs, die sich Fächer mit Acrylfarben-Wasserfällen ins Wohnzimmer hängen.

TimA:
Das Du die Bücher nicht interessant findest, heißt ja (bestimmt auch Deines Erachtens) nicht gleich, das sie scheiße sind.
Hättest Du das hier"is mir aber auch schnurz, was die leute lesen. " etwas früher geschrieben, hätte ich mir 'nen Haufen Arbeit ersparen können.
timA
12.11.2003 - 18:41 Uhr
sassenmann, ich habe weiter oben anklingen lassen, dass ich leuten ihren (schlechten) geschmack nicht vorwerfen will und es gut finde, wenn sie überhaupt lesen...
für deine verschwendete zeit tut's mir natürlich leid :[] aber ich habe dich ja nicht drum gebeten, hier die spiegel-liste durchzugehen.
und ja, "scheisse" war vielleicht ein bisschen zu stark aber manchmal nervt es einfach, wieviel langweilige literatur sich bestens verkauft.
Obrac
12.11.2003 - 19:06 Uhr
Ach so, wird man wegen dem wenigen Geld auch gezwungen, Eigennamen einfach umzuwandeln? Es ist eine Frechheit, dass du mir Unwissenheit vorwirfst. Wörter oder Redewendungen sinngemäß einfach falsch zu übersetzen, darf auch unter Zeitdruck nicht passieren. Ich selbst habe dauernd als Programmierer unter starkem Druck gearbeitet. Aber hat der Kunde dann Verständnis für Fehler?
Der Leser gibt viel Geld für die Bücher aus und kann deshalb auch verlangen, dass er eine korrekte Übersetzung bekommt.
Norman Bates
13.11.2003 - 01:31 Uhr
Lest die Bücher doch gleich auf Englisch (sofern das die Originalsprache ist).

Norman Bates
13.11.2003 - 01:31 Uhr
Lest die Bücher doch gleich auf Englisch (sofern das die Originalsprache ist).

Norman Bates
13.11.2003 - 01:31 Uhr
Lest die Bücher doch gleich auf Englisch (sofern das die Originalsprache ist).

Norman Bates
13.11.2003 - 01:40 Uhr
Sorry, die Maus war schuld.
Sassenmann
13.11.2003 - 16:31 Uhr
@Norman Bates:
Immerhin schiebst Du die Schuld nicht auf den Elefanten oder die Übersetzer.

@Obrac:
Ach so, wird man wegen dem wenigen Geld auch gezwungen, Eigennamen einfach umzuwandeln?

Das ist nun Geschmackssache. Das Bilbo im Deutschen Beutlin und nicht Baggins heißt, empfinde ich z.B. als deutlichen Gewinn. Du nicht?

Es ist eine Frechheit, dass du mir Unwissenheit vorwirfst.

1. Keine Frechheit.
2. Ich werfe nicht vor, ich stelle fest. Mir kann man auch meine Unwissenheit über den Stuhlgang von Paradiesvögeln nicht vorwerfen, man kann ihn höchstens feststellen.
Du hast die Schuld den Übersetzern gegeben und meintest, man solle Ihnen am besten gar nichts mehr bezahlen. Und das ist schlichtweg falsch.

Wörter oder Redewendungen sinngemäß einfach falsch zu übersetzen, darf auch unter Zeitdruck nicht passieren. Ich selbst habe dauernd als Programmierer unter starkem Druck gearbeitet. Aber hat der Kunde dann Verständnis für Fehler?

Gerade wenn Du selbst schon in dieser Situation warst, und eventuell auch Fehler begangen hast, die Dir bei mehr Arbeitszeit wohl nicht passiert wären, solltest Du IMHO ein wenig Verständnis für diese Situation aufbringen können.

Der Leser gibt viel Geld für die Bücher aus und kann deshalb auch verlangen, dass er eine korrekte Übersetzung bekommt.

Da stimme ich Dir zu, nur sind die Übersetzer hier wirklich der falsche Prügelknabe. Stell Dir vor, Dir sagt ein Auftraggeber: Bastel mir doch mal ein paar Treiber für die und die Spezialhardware. Ich kann Dir die Spezifikationen erst Weihnachten geben, und vor Sylvester muss alles fertig sein. Und dokumentiert natürlich.
(Keine Ahnung, ob mein Beispiel praxisgerecht ist, bin kein Programmierer. Aber Du weißt sicherlich, was ich meine) Hast Du eine Chance? Ja, wenn Du nicht ordentlich arbeitest, mit der heißen Nadel nähst und nicht noch einmal debuggst. Wenn Du aber ordentliche Arbeit abliefern willst, brauchst Du mehr Zeit.

Übersetzer von Grass & Konsorten treffen sich häufig mit den Autoren, besprechen Schlüsselszenen, die Atmosphäre, wichtige Personen und deren Ausdrucksweise. Goldmann wird sich die Mühe sicherlich nicht machen, Pratchett ist keine Hochliteratur, die Verlagsleiter melken einfach einen guten Autor mit großem Publikum. Wenn Du gute Übersetzungen willst, solltest Du Dich auf gute Verlage konzentrieren. Suhrkamp, Fischer oder Unionsverlag z.B., da erscheinen aber dann leider nicht alle Bücher, die wir lesen wollen.
Bei CDs ist es doch das Gleiche! Ich will technisch saubere CDs haben. Also kaufe ich Sony-CDs. Leider hat Boa bei BMG veröffentlicht, die "schützen" Ihre Plastikscheiben. Da bleibt mir nichts anderes, als einen Kompromiss einzugehen. Saubere CD oder Boa, beides geht nicht.
(Durch die sich ankündigende Fusion der beiden erledigt sich das aber auf die eine oder andere Weise.)
Who?
13.11.2003 - 16:51 Uhr
Goldmann wird sich die Mühe sicherlich nicht machen, Pratchett ist keine Hochliteratur, die Verlagsleiter melken einfach einen guten Autor mit großem Publikum.

Goldmann hat nur bedingt mit der Übersetzung Pratchetts zu tun. Sowohl die neueren Romane bei Goldmann, als auch die älteren bei Heyne wurden von Herrn Andreas Brandhorst übersetzt. Spätestens beim Wechsel hätte man den Typ ersetzen können, denn was der Typ für Schnitzer reingemacht hat, das geht auf keine Kuhhaut. Harry Potter finde ich in Ordnung übersetzt, die Fehler sind unauffällig und beschränken sich meist auf (meist zeitliche) Kleinigkeiten.
Obrac
13.11.2003 - 16:52 Uhr
Unwissenheit kann man bei Leuten, die man garnicht kennt, nicht veststellen, sondern nur vermuten oder vorwerfen.
ich persönlich finde nicht, dass Beutlin besser ist. Er heisst nunmal Baggins, aber das ist noch ein harmloses Beispiel. Bei meiner Lieblings-Fantasy Reihe "Das Lied von Eis und Feuer" wurde beispielsweise der Name "Gilly" mit "Goldy" "übersetzt". Das hat nichts mit Zeitdruck, sondern eher mit Hirnlochfrass zu tun. Ausserdem habe ich schon mitbekommen, dass Verlage bei Buchreihen die Staffeln vertauscht haben und den Büchern einer späteren Staffel, die Titel einer ganz anderen Buchreihe vom selben Autor gegeben haben. Es ist echt schön, wenn man Bücher besitzt, die den gleichen Titel haben, aber einen völlig unterschiedlichen Inhalt.

Sicher mache ich auch unter Zeitdruck Fehler, aber dafür gibt Überprüfungen, die von anderen Leuten gemacht werden, bevor die Sachen zum Kunden rausgehen.

Klar sind die Übersetzungen von Nicht-Trivialliteratur besser. Die Zielgruppe würde es auch eher merken, wenn es gravierende Fehler gibt.

Schade, dass ich die URl nicht mehr habe, wo die ganzen Harry Potter Übersetzungsfehler festgehalten waren. Glaub mir, da würdest auch du dich wundern. Zum Glück lese ich Potter sowieso nicht.
Who?
13.11.2003 - 17:08 Uhr
@Obrac:
Keine Ursache, die hab ich noch. Und glaub mir, die Pratchetts sind schlimmer...
Obrac
13.11.2003 - 17:10 Uhr
Oha.. Wäre nett, wenn du die URL hier mal posten könntest.

Bei Pratchett kann ich es mir auch gut vorstellen. ich denke sowieso, dass die Fehler im Fantasy-Bereich am schlimmsten sind.
Sassenmann
13.11.2003 - 17:46 Uhr
Fantasy, Krimis, Schnulzen und andere Trivial-Literatur leidet sicher am meisten. NIcht das hier ein falscher Eindruck entsteht: ich lese selbst ganz gerne mal "leichte Lektüre".

Unwissenheit kann man bei Leuten, die man garnicht kennt, nicht veststellen, sondern nur vermuten oder vorwerfen.

Natürlich kann man. Sobald sachlich falsche Aussagen getroffen wurden. Ich habe ja nicht behauptet, dass Du grundsätzlich ahnungslos bist, sondern nur auf diesen speziellen Fall bezogen.

@Who?
Wenn sie Brandhorst ausgetauscht hätten, wäre aber vermutlich auch nichts geändert worden. So hat Brandhorst zumindest einen einigermaßen guten Überblick über die dreißigtausend Hauptpersonen, und er hat halt in einem Stil übersetzt, den die Leser gewohnt sind. Nur mehr Zeit wird er jetzt sicherlich auch nicht haben.
Obrac
13.11.2003 - 20:05 Uhr
Ich wusste vorher schon, dass Übersetzer wenig verdienen und wenig Zeit haben. Nur ist das, wie gesagt in meinem Job genauso und trotzdem haut mein Chef mir die Schnauze blau, wenn es irgendwo Fehler gibt. Dann muss man halt mal ein paar Überstunden machen. Aber die Verlage scheinen sich ja mit schlechter Arbeit zufriedenzugeben, zumal man die Fehler erst bemerkt, wenn man die englischen Originalausgaben kennt. Das Ganze ist auch ein kleiner beitrag zur Volksverdummung.
Who?
13.11.2003 - 22:03 Uhr
@Obrac:

Oha.. Wäre nett, wenn du die URL hier mal posten könntest.

Ups, dachte ich hätte sie schon gepostet. Also unter

http://www.scheibenwelt.de/main.php?page=fehler&menu=werke

kann man die Pratchett-Fehler nachlesen.

Ich wusste vorher schon, dass Übersetzer wenig verdienen und wenig Zeit haben

Vielleicht sollten sie mehr Zeit bekommen. OK, das ist wohl Utopie, da sie dann ja mehr Geld kosten und der zusätzliche Ertrag nicht hoch genug ist, usw. Het leven is hard....

Wenn sie Brandhorst ausgetauscht hätten, wäre aber vermutlich auch nichts geändert worden. So hat Brandhorst zumindest einen einigermaßen guten Überblick über die dreißigtausend Hauptpersonen, und er hat halt in einem Stil übersetzt, den die Leser gewohnt sind.

In diesem Falle würde ich meine Gewohnheiten ablegen... *g*
Brandhorst sollte wirklich mehr Zeit bekommen, um wenigstens die groben Fünftklässlerfehler zu beseitigen. Aber siehe oben.
erdie
13.11.2003 - 22:31 Uhr
nachdem ich auch ein bischen davon ahnung habe (es also im inhalt miner examensvorbereitung war), muss ich dazu sagen, das "Harry Potter" für Kinder und Jugendliche nur positiv ist!!
den Kinder/Jugendliche sitzen heutzutage fast ausschließlich vor TV, PC etc.!
lesen oder sich mit freunde treffen und wie wir früher, draußen spielen und unterhalten ist für die Kinder nicht mehr aktuell!
HP hat aber dazu geführt, das die Kinder sich wieder den Büchern zuwenden und sich auch geistig und mit anderen darüber auseinandersetzen!
außerdem bekommen sie durch HP lesen auch die lust andere Bücher zu lesen wie zb: Michael Ende oder Otfried Preußler etc. die früher nicht gelesen wurden weil die Kinder keinen bezug mehr zum lesen hatten.

Ich denke rowling hat so mit ihr hauptziel erreicht und ob ältere oder erwachsene das buch zu teuer oder scheiße finden ist eigentlich nur nebensache!

ich persönlich finde HP eine lustige abwechslung zwischen vielen anspruchsvollen büchern sich einmal wieder wie ein kind zu fühlen!(das soll nicht heißen das ich schon so alt bin!!)
zückli
14.11.2003 - 14:55 Uhr
harry potter ist absolut wunderbar!ich kann leute einfach nicht verstehen,die HP hassen--was soll denn der mist?!seid ihr alle so obercool,dass es unter eurer würde ist diese bücher zu lesen oder ist euer iq unter dem durchschnitt!es ist völlig okay sich dafür nicht zu interessieren-aber dass das gleich in hass ausartet ist ja nun wohl mehr als lächerlich.
das neue buch übertrifft meine erwartungen in jeder hinsicht- es ist einfach ein absolut bezauberndes buch für jung und alt, das fesselnd, spannend, herzerwärmend und traurig zu gleich ist.
natürlich ist dieser ganze hype,der um HP gemacht wird etwas belastend, aber das ist heutzutage doch mit allem so,was etwas erfolgreich ist.-ich kann nur jedem empfehlen die bücher zu lesen-wem es nicht gefällt okay,aber wer schon von vornherein eine abfällige meinung äußert,dem ist nicht zu helfen!
@erdie-dir stimm ich wie so oft zu!
lalala
15.11.2003 - 14:45 Uhr
ey,soll ich euch ma ein gutes buch empfehlen?!
"rote linien" von "brigitte blobel"
hamma geil,ist das büchlein!
harry potter is aba au nich schlecht!
leash
25.12.2004 - 19:18 Uhr
da der 6. Potter-band Band erscheint, weiß ich gar nicht ob ich mich freuen soll oder nicht -
schließlich wird es defintiv der vorletzte Band sein
schon irgendwie schade, dass die Reihe dann zuende geht
ich finde in Harry Potter steckt so viel drin, das sollte JKR noch ein wenig mehr ausreizen
so 1 - 2 Jahre nach Hogwarts wär schon schön :-)
andererseits kann ich nach dem 7.Buch mal anfangen die Filme zu gucken, was ich bisher bewußt vermieden habe um beim lesen, nicht die Schauspieler vor mir zu sehen, sondern die Charaktere so wie ICH sie mir vorstelle
Terri
10.07.2005 - 10:41 Uhr
HI @ all!!
Daniel sieht sooooooooooooooooooooooooooooooooooo
süß aus , ich freue mich schon ganz doll auf november den 17. da gehe ich sofort ins kino!!!!
So das wars schon bye Terri
pimeä
10.07.2005 - 13:53 Uhr
Daniel Radcliffe? Der kleine Junge, mit schmalen schultern und kindergesicht? man, der ist doch noch ein kleiner junge...^^ vielleicht ändert es sich, wenn er älter wird (aber da wird er immer noch nicht gut aussehn)... aber dass man ihn so toll findet? unverständlich!
Obrac
10.07.2005 - 13:56 Uhr
Der Typ hat mal gesagt, dass er kein Rockmusiker sein will, weil man ja dann automatisch auch drogenabhängig ist und da hat er Angst vor. Deshalb würde er nie Musik machen.
pimeä
10.07.2005 - 19:05 Uhr
haha, so ein scheiss... ich musste grad wiedermal laut lachen... ich mein, wie kann man nur so doof sein? arghhh -.-
Nicey
01.04.2006 - 16:16 Uhr
HARRRY POTTER IST DAS BESTE bUCH IHR a*********
JimCunningham
01.04.2006 - 16:31 Uhr
endlich mal ein guter aprilscherz...
udw
10.07.2007 - 13:39 Uhr
Nun also der Film.
Hier gibt es auch schon eine Rezension:

http://popcultures.de/show_review_screen.php?review=103
Rz
10.07.2007 - 13:53 Uhr
Ich hab die ersten drei Bände gelesen,ist aber schon ne Zeit her und ich kann mich kaum noch an die konkreten Inhalte erinnern,ich fand die Bücher aber lustig und unterhaltsam und gönne der Autorin auch ihren Erfolg.
Kenny P.
10.07.2007 - 15:13 Uhr
Ich bin mit den Büchern/Filmen groß geworden und obwohl ich aus dem Alter raus bin werde ich den letzten Band auch noch lesen bzw. mir die restlichen Filme auch noch ansehen. Schau mir am Donnerstag den 5. Teil an und freu mich schon drauf.
Leatherface
10.07.2007 - 15:21 Uhr
Laut internationaler Kritik ist der 5. Film der schlechteste. Aber ist ja auch kein Wunder. Es ist völlig unmöglich ein 1000-Seiten-Buch in eine 3-Stunden-Geschichte zu packen.
irres huhn
10.07.2007 - 16:12 Uhr
Tirili, das irre Huhn is wieder da und gibt ihren 'unqualifizierten' Senf ab...

Harry Potter also...
Erstmal zur Story an sich: Ich mag die Reihe... auch als jmd., der die 30 schon hinter sich hat... bzw. ich mag sie noch...

Sollte JKR die Reihe (für mich) unbefriedigend beenden & eine/r aus dem Trio muss den Löffel abgeben, werde ich mich einfach weigern, die Reihe als beendet zu betrachten, sondern immer steif und fest behaupten, dass es keinen 7. Band gibt. Es gibt schließlich auch nur einen Highlander-Film... punkt...

Der neue Film: Ich hab bisher alles an Ausschnitten gesehen, was irgendwo im TV oder dem WWW veröffentlicht wurde; ob der Film gut/ok/grottig ist, werde ich erst Freitagmorgen sagen können; bzw. ob ich ihn gut/ok/grottig finde...
Was bzw. wen ich jetzt schon grottig finde ist eine Figur, die im Buch eine meiner Lieblingsfiguren ist - Tonks. Sie hat im Film lange lila Haare. Im Buch sind sie (meist)stachelig kurz und pink - das hat sich so in mein Hirn eingebrannt, ich hab so'n Bild in meinem Kopf... "Ich bin enttäuscht!"

Aber so ist das ja sehr häufig bei Buch-Verfilmungen. An allen Ecken und Enden müssen dem Filmvormat Zugeständnisse gemacht werden, die für Buch-Fans einem Sakrileg gleichkommen. Ich bin mal gespannt, wieviel ich morgen abend finden werde...

Aber im Grunde sind dies nur Aufreger zum 'warmlaufen', bevor in ca. 10 Tagen das 'wichtigere' "Potter-Ereignis" ansteht *g*...



pepe
27.09.2007 - 13:57 Uhr
Eine Frage: Welches war nochmal der sechste, welches der fünfte Teil? Extrem stupide Frage, aber ich will mal kurz sichergehen. Merci.
Blöde Frage
16.06.2009 - 20:23 Uhr
Sorry, aber weiss zufällig einer von euch ob der Teil schon im Free-TV lief? Da der 6. Teil ja bald ins Kino kommt müsste der doch demnächst mal kommen, konnte aber nach 30 Min. Recherche nicht wirklich was finden.
Tufkalüdge
16.06.2009 - 20:32 Uhr
Glaub, der lief sogar neulich auf Pro7, aber nagel mich, wenn ich falsch liege...
Boston
16.06.2009 - 22:02 Uhr
Nein, der vierte lief erst zu Weihnachten, der fünfte kommt dann wohl dieses Jahr im TV.
o'reilly
17.06.2009 - 13:22 Uhr
Sollte relativ bald kommen. Schließlich ist nicht mehr all zu lange bis zur Veröffentlichung des sechsten HP-Films.
TV
20.07.2009 - 13:54 Uhr
Äußerst komisch das der neue Film im Kino läuft und die Chance von den TV-Sendern nicht genutzt wird gute Quoten zu erzielen. Wisst ihr was, on der Orden des Phönix demnächst endlich Free-TV-Premiere feiert?
Kugelfisch
20.07.2009 - 13:56 Uhr
Weiß nicht, vielleicht eher in der kalten Jahreszeit, die Blockbuster? Der 5er war nicht so toll oder? Hab nur noch den 4er gesehen und der war großartig.

20.07.2009 - 14:04 Uhr
der 5er war eindeutig mit abstand der beste in meinen augen. zwar auch nicht riesig (wie denn auch mit einem so hölzernen hauptdarsteller und wenn so viel gekürzt werden muss dass manche elemnte isoliert nur mehr wenig sinn ergeben), aber viel dunkler, spannender, interessanter und hat mit dieser ständig grinsenden neuen schulleiterin auch die beste figur der filme (abseits von Allan Rickman-Snape)

20.07.2009 - 14:06 Uhr
Alan Rickman-Snape, sorry
Snape
20.07.2009 - 14:25 Uhr
ICH TÖTE DUMBLEDORE!!
Free-TV?
24.12.2009 - 16:02 Uhr
Zweieinhalb Jahre nach dem Kinostart kommt der Film immer noch nicht im Free-TV??? Dachte wenigstens jetzt zu Weihnachten kommt er und dann wieder nur Wiederholungen der noch älteren Teile. Armselig!!!
Free-TV!
24.12.2009 - 22:41 Uhr
SKANDAL!
AUF DIE BARRIKADEN! TOOOD!
Free-TV!?
24.12.2009 - 22:42 Uhr
Allerdingzzzz!
Demon Cleaner
25.12.2009 - 00:30 Uhr
Laut internationaler Kritik ist der 5. Film der schlechteste. Aber ist ja auch kein Wunder. Es ist völlig unmöglich ein 1000-Seiten-Buch in eine 3-Stunden-Geschichte zu packen.

Für mich ist er einer der besseren. Der Grund ist wohl, dass ich das Buch von allen Teilen (sogar den ersten mitinbegriffen) am schlechtesten finde. Für über 1000 Seitrn passiert hier zu wenig. Da hat der Film mit siener Pflicht, Sachen rauszuschneiden, natürlich gute Karten.
Bonzo
25.12.2009 - 00:52 Uhr
Für mich das beste Buch der Reihe.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: