Japandroids - Celebration Rock

User Beitrag
Hubble
10.03.2012 - 10:00 Uhr
Im Juni soll ein neues Album von den Japandroids erscheinen und Celebration Rock heißen. Titel lässt Freudiges erwarten.

Interview mit Brian King auf Pitchfork:
http://www.pitchfork.com/news/45701-japandroids-talk-new-album/

Ich hoffe, es wird ein Brett wie die Post-Nothing!
Achim
10.03.2012 - 10:08 Uhr
Titel lässt Freudiges erwarten.

... oder vielleicht eher doch auf bekömmlichen pop punk schließen? :-(

Achim.
HV
10.03.2012 - 10:15 Uhr
pitchie pitchie
Hubble
10.03.2012 - 10:16 Uhr
Ich habe mir eingebildet, dass das sicher ironisch gemeint ist :-)

10.03.2012 - 10:16 Uhr
Wird genauso langweilig wie der Vorgänger.
Gallmann
10.03.2012 - 10:26 Uhr
"post-nothing" war schon ganz gut, wenn auch kein "neuer klassiker" (ist ja auch viel verlangt;-)).
was soll am titel vielversprechend sein?! klingt billig/doof aber ist wahrscheinl. beabsichtigt?!
Diver
10.03.2012 - 10:49 Uhr
Erst Beach House und jetzt Japandroids, sehr geile Ankündigungen diese Woche.
Klaas
10.03.2012 - 10:51 Uhr
Bin auch schon ganz geil.
Diver
10.03.2012 - 10:52 Uhr
Younger Us ist auf dem Album (Yeah!!):

http://pitchfork.com/reviews/tracks/11913-younger-us/

PS: BNM pitchie pitchie roflmao usw.
Schreib etwas ...
10.03.2012 - 10:56 Uhr
JAPANDROIDS ist bei Facebook.

Um dich mit JAPANDROIDS zu verbinden, registriere dich noch heute für Facebook
Hubble
10.03.2012 - 11:21 Uhr
Kleiner Vorgeschmack:

http://www.youtube.com/watch?v=nYqWYD_MuFI

Cover von The Gun Club, das auf der Platte sein wird.
saihttam
10.03.2012 - 14:28 Uhr
geil! das niveau von Post-Nothing zu halten, wird zwar auf jeden fall schwer werden, aber wenn die anderen songs vom Album so toll wie Younger Us sind, könnte es durchaus möglich sein. ich freu mich auf jeden fall riesig.
Boot mit Loch
10.03.2012 - 14:38 Uhr
Bin gespannt - Post-Nothing war echt toll.
Kevin
10.03.2012 - 15:21 Uhr
Sehr gut! "Post-nothing" war eine astreine 9/10.
Banana Co.
10.03.2012 - 15:32 Uhr
"Post-Nothing" war stellenweise ganz gut (6,5-7/10), den großen Hype habe ich aber bis heute nicht nachvollziehen können.

Mal sehen wie das neue Album wird.
Banana in den Po
10.03.2012 - 18:04 Uhr
"Post-nothing" war asterein überbewertet und eigentlich recht langweilig. "Sovereignty" war Weltklasse, der Rest leider auf Dauer vor allem wegen der naiven Texte extrem nervig.
Banana in den Po
10.03.2012 - 18:04 Uhr
"Post-nothing" war astrein überbewertet und eigentlich recht langweilig. "Sovereignty" war Weltklasse, der Rest leider auf Dauer vor allem wegen der naiven Texte extrem nervig.
ll
10.03.2012 - 18:30 Uhr
welche naiven texte denn? nimm mal bitte den stock oder die banane aus dem arsch.

11.03.2012 - 05:38 Uhr
welche naiven texte denn?


*epic facepalm*
le scham
11.03.2012 - 12:28 Uhr
welche behaarung meinen die eigentlich, wenn sie von "she had wet hair" singen?
saihttam
11.03.2012 - 12:59 Uhr
aber gerade die "naiven" texte passen doch perfekt zur gesammten stimmung des Albums. ich könnte mir da nur schwer irgendwas anderes dazu vorstellen.
Gallmann
11.03.2012 - 13:26 Uhr
auf die texte habe ich nie bes. bei denen gehört, scheinen aber tatsächlich eher "flach" und "naiv" zu sein...was prima passt hier! auch naive texte wollen erstmal gut gemacht sein.:-)

wer Begriffe wie "epic" und/oder "facepalm" zu seinem (wenn auch nur "virtuellen") Wortschatz zählt, ist der grösste facepalmler überhaupt! (nicht "ever"!).
Eliminator Jr.
26.03.2012 - 21:22 Uhr
Cover, Tourdaten und neuer Song auf der Homepage.
TrailOfDude
26.03.2012 - 21:40 Uhr
Der Song ist ein einziger Endorphinausstoß. Wahnsinn! :)
Kevin
27.03.2012 - 08:47 Uhr
Tracklist

1. The nights of wine and roses
2. Fire's highway
3. Evil's sway
4. For the love of Ivy
5. Adrenaline nightshift
6. Younger us
7. The house that heaven built
8. Continuous thunder
hmmm
27.03.2012 - 17:22 Uhr
null veränderung im sound.
und die chöre im neuen song berühren fast schon billy-talent-gefilde.
Diver
27.03.2012 - 17:32 Uhr
Ich kann mit dem Sound sehr gut leben. Ich erwarte da auch irgendwie keine Veränderung bei der Band.
hmmm
27.03.2012 - 17:36 Uhr
Billy Talent ist geilste!
Reverend Green
28.03.2012 - 15:20 Uhr
Nüscht Billy Talent. Genialer Song.
she had wet hair, cos i spermed her
28.03.2012 - 15:22 Uhr
immer die ewig gleichen gitarren-hümnen..
Hubble
22.04.2012 - 17:19 Uhr
Super Single, ein fieser Ohrwurm!
emo
27.04.2012 - 18:29 Uhr
*hust*
Reverend Green
28.04.2012 - 18:08 Uhr
Wieder sehr gut geworden, das Album. Ob es an den Vorgänger heranreicht wird sich noch zeigen müssen.
cargo
05.05.2012 - 13:10 Uhr
Das Album ist eine absolute Enttäuschung. Für diesen einfallslosen Mist haben die so lange gebraucht? Kaum zu glauben. So gut wie jedes Riff kommt bekannt vor, manche Songs innerhalb des Albums hören sich sogar komplett identisch an. "Younger Us" ist mit Abstand der beste Song auf der Platte.
Allein für den "Ohohohoh"-Part im Opener hätte die Band eigentlich verdient, dass man sie nie mehr anhört. Live kommen die Songs aber womöglich etwas besser. Dennoch, auf keinen Fall mehr als 5/10. Sehr schade.
@she had wet hair, cos i spermed her
05.05.2012 - 20:13 Uhr
lol, geh dir doch auf deine meinung einen runterholen.
.....
06.05.2012 - 01:49 Uhr
ich muß den zweiten song immer wieder hören und komme nicht durch mit der platte!
.....
06.05.2012 - 03:20 Uhr
hab´s geschafft.....nur hits!
Eliminator Jr.
20.05.2012 - 22:40 Uhr
Ultrakonsequentes Post-Nothing 2.0, nicht mehr und nicht weniger. Ein zwar großartiger, aber bekannter Song ('Younger Us'), ein eher misslungenes und deplatziertes Cover (Gun Club's 'For The Love Of Ivy') und sechs durch die Bank tolle neue Songs.
Geht so definitiv in Ordnung.
Kevin
21.05.2012 - 15:48 Uhr
Kann ich so unterschreiben!

eric
21.05.2012 - 16:51 Uhr
"Fire's highway" und "Evil's sway" finde ich grandios, der Rest ist okay bis gut.
So um die 7/10, denke ich.
kingsuede
24.05.2012 - 13:00 Uhr
Das geht so in Ordnung. Und die Vorabsingle "The house that heaven built" sowie deren B-Seite "Jack The Ripper" können auch was. Gerade die B-Seite klingt nach irgendwas zwischen PIL und den Beatles.
V..
26.05.2012 - 15:51 Uhr
kann eliminator auch nur zustimmen. For the love of ivy wird zur zeit geskippt, alles andere ist verdammt gut. Alle erwartungen wurden erfüllt
Motion Picture
29.05.2012 - 07:45 Uhr
http://pitchfork.com/reviews/albums/16564-japandroids-celebration-rock/

Best New Music 8.8
HV
29.05.2012 - 10:11 Uhr
gefällt!
best new shit
29.05.2012 - 10:32 Uhr
pitchie macht sich mal wieder lächerlich und gibt diesem post-nothing-2.0-machwerk eine extrem hohe wertung!
koe
30.05.2012 - 03:05 Uhr
Hm, fand post-nothing nicht wirklich durchgaengig ueberzeugend. mal sehen wie das mit celebration rock ist. house that heaven built ist schonmal sweet, auch wenn ich die gitarrenproduktion ein wenig zu viel nach standardrock klingt.
Diver
01.06.2012 - 14:07 Uhr
post-nothing-2.0 beschreibt die Platte sogar sehr gut. Hier gibt's wirklich nichts neues, aber jetzt mal ehrlich, wer will das schon bei Japandroids? Der Mittelteil ist noch etwas lahm, aber der Rest ist schon ziemlich geil. OHHHHHHHHHHHHHHHHH 8/10
The Triumph of Our Tired Eyes
01.06.2012 - 14:10 Uhr
Leider langweilig. Zwei Platten über nasse Haare und Bikini Inseln kann ich ja noch gut finden und hören, aber zum dritten Mal? Ohne mich.
She had wet hair
01.06.2012 - 17:19 Uhr
Die klingen schon wie ihre eigene Parodie. Nicht nur textlich.
Willy Wuff
01.06.2012 - 18:16 Uhr
Continuous Thunder = Song des Jahres

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: