Banner, 120 x 600, mit Claim

Beach House - Bloom

User Beitrag
vermuter
15.05.2012 - 22:18 Uhr
warum hypen die hipster diese harmlose blumige platte?
Beobachter
15.05.2012 - 22:41 Uhr
Allmählich glätten sich die Wogen wieder, die hohe Bewertung auf sämtlichen ernstzunehmenden Musikplattformen wird zur Kenntnis genommen, die Freunde geschmackvoller Musik teilen diese und die verbitterten Kellernerds ziehen sich rammsteinhörend wieder zurück, um ihrem grenzenlosen Menschenhass fortan in anderen Threads ihren Lauf zu lassen. Was bleibt? Die Erkenntnis, dass "Bloom" unter anspruchsvollen und geschmackvollen Musikhörern weiterhin größte Anerkennung genießen (nebenbei übrigens kein einziger Verriss bisher in ernstzunehmenden Musikmedien) und die paar wenigen traurigen Plattentests-Trolle wohl noch einige Zeit in ihrem Hass gegen alles und jeden befeuern wird. Aber die werden sich wie gesagt bald anderen Hassobjekten zuwenden, geht ja nur um den Hass.
@beobachter
15.05.2012 - 22:43 Uhr
und was wenn die trolle sonst auf shoegaze-noise-dream-pop abfahren, nur halt beach house scheiße finden? würde das in deinen kleingeistigen schädel hineingehen?

beach house - bloom - der größte mist? adw? wtf? nicht euer ernst?
koe
15.05.2012 - 23:39 Uhr
Ich weiss ja nicht was Beach House mit Shoegaze oder Noise oder (eigentlich auch nicht mal) Dream Pop zu tun haben.
Und Borcholte ist nicht ganz sauber. Sowas selten Daemliches.
koe
15.05.2012 - 23:40 Uhr
(und das nicht, weil er Beach House nicht mag, sondern weil er sowas wie eine Anti-Hipster Ideologie ohne Grundlage kommuniziert)
vorschläger zur güte
16.05.2012 - 12:56 Uhr
nennt doch mal gründe, warum man was gegen die musik (also nur auf grundlage der musik!) von beach house haben sollte/könnte/müsste:

...
Bocholte
16.05.2012 - 13:03 Uhr
Langweiliges Hipstergeschwurbel für für 28-jährige Bionadetrinker, die noch bei ihren Eltern wohnen und noch nie echte handgemachte Männermusik gehört haben.
Einzelkind
16.05.2012 - 13:15 Uhr
Darf man das Album jetzt eigentlich besser als Teen Dream finden oder nicht? Ich bin ganz verwirrt. Kann natürlich auch sein, dass ich Teen Dream einfach zu Tode gehört habe, aber ein paar Songs finde ich darauf inzwischen zu candy-coated. Aber Lazuli und New Year könnten das selbe Nervpotenzial entfalten.
Traum_Poppen
16.05.2012 - 13:23 Uhr
'zu candy-coated'

danke, genau das ist eines der probleme, die auch wieder bei "bloom" heraushöre und mich frage, wie soetwas 9.0 und 9/10 bekommen kann.
Einzelkind
16.05.2012 - 13:33 Uhr
Ich meinte allerdings nicht, dass das Album keine 9 verdient. Es sind nur immer 1-2 Songs dabei, die sich zwar perfekt in das Gesamtbild einfügen, jedoch irgendeine Kleinigkeit an sich haben, die mich nach einer Weile nervt. Bei Bloom schätze ich die Chance, dass das passieren wird, jedoch bisher geringer ein. Daher gefällt es mir im Moment etwas besser als Teen Dream, das allerdings mehr Highlights hatte.
Die Reflektierende
16.05.2012 - 15:01 Uhr
Beach House. Warum hört man diese Band? Warum gibt man sich der Partyband unserer Spaß- und Konsumgesellschaft hin und erleidet solch quälend peinliche Lyrics und simpelste Songstrukturen, wo doch da draußen so viel spannende Musik zu finden ist, welche nicht nur die Hörgewohnheiten bereichert, sondern auch die Seele berührt und tief verborgene Emotionen weckt?
Ist es Desinteresse an Musik? Mangelnder Verstand? Erst wenn wir uns selbst reflektieren und unseren Seelenzustand bis auf das kleinste Teilchen analysieren, hinterfragen und durchdringen, wird uns bewusst werden, welche Emotionalität in der Musik unsere geschunde Seele benötigt.
@Die Reflektierende
16.05.2012 - 15:09 Uhr
Dasselbe Posting wurde schon auf Seite 7, von wo du es kopiert hast, als völliger Schwachsinn entlarvt, kannst du dir also sparen, ein "Running Gag" wird da auch nicht draus.
@Beobachter
16.05.2012 - 18:53 Uhr
"Taste is a form of personal censorship"
musie
18.05.2012 - 08:47 Uhr
und was soll denn plötzlich schlecht sein? ruhige musik im allgemeinen? auch kings of convenience? zählt apparat auch noch dazu? und radiohead? brian eno bestimmt. wirklich erstaunlich, was für ein mist hier zusammengeschrieben wird. bloom wird das album des jahrzehnts, meine freunde. ein hinweis in diese richtung ist auch die sprunghaft gestiegene anzahl der haters hier...
Ztrew
18.05.2012 - 08:57 Uhr
Schätze, es ist den bedauernswerten Spätpubertierenden "nicht rockig genug". Aber im Prinzip hätten sie sich auch auf jedes andere Album gestürzt, das hier eine 9/10 bekommen hat, im Thread zu Monsters & Men geht's ja ähnlich erbärmlich ab. Bin übrigens relativ sicher, dass die Pöbelspacken jeweils maximal 2 oder 3 Songs des Albums gehört haben.
flying lotus
18.05.2012 - 15:55 Uhr
this new beach house record is coo. just makes me wonder how so many bands are totally fine with sounding exactly like another band... doesn't mean its bad... feels like i heard this album before a million times already. its just TOO familiar sounding, i duno. now time to buy the killer mike lp
Diver
18.05.2012 - 15:59 Uhr
Man, das Album wächst und wächst. Erste 9/10 dieses Jahr für mich.
Bitte melde er sich
19.05.2012 - 19:05 Uhr
Hier fehlt ein grantelnder Obrac, wie in alten Zeiten, der mit einem Diss-Posting einfach mal feste auf diese langweilige Kackmusik draufpisst.
9e24t3
19.05.2012 - 19:09 Uhr
Wieso? Exakt das gleiche erledigen doch die beiden hier anwesenden TroIIe unter jeweils dutzenden Namen. Was die Qualität der Musik ja in keinster Weise schmälert und das Album in keinster Weise daran hindert, in allen Jahrespolls der ernstzunehmenden Magazone ganz oben mit dabei zu sein.
@9e24t3
19.05.2012 - 19:49 Uhr
Plattentests, Visions und Co. sind für dich "ernstzunehmend"? Was?
9e24t3
19.05.2012 - 20:08 Uhr
Mehr oder weniger, auf jeden Fall schreiben dort Menschen, die sich schon länger und intensiver mit Musik beschäftigen, musikalischer und geschmackssicherer sind als der gemeine anonyme PT-TroII (mal ganz davon abgesehen, da dass sie sich auch vernünftiger ausdrücken können).
@@9e24t3
19.05.2012 - 20:43 Uhr
rateyourmusic, sputnikmusic, pitchfork, allmusic und noch einige andere. Zähl doch mal "ernstzunehmende Seiten auf, die die Platte verissen haben...
9e24t3
19.05.2012 - 21:09 Uhr
Und dran denken: Die 3-Zeilen-Rezensionen auf Spiegel Online zählen nicht zu den ernstzunehmenden Musikkritiken.
Leseratte
21.05.2012 - 13:29 Uhr
Habe jetzt mal den Artikel in der letzten VISIONS gelesen. Ich habe selten zwei so selbstherrliche und schwafelnde Späthippies erlebt. Ganz schlimm.
@Leseratte
21.05.2012 - 13:44 Uhr
jo hipster sind schlimm und ihre schreibergüsse noch schlimmer. der konsum will ja intellektuell aufgeladen sein. mach aber nicht den fehler und verwechsel die band und ihre fans. die macht einfach nur schöne musik.
Leseratte
22.05.2012 - 08:12 Uhr
Wieso faselst du jetzt von komischen Fans? Ich meinte die Band. In dem Artikel stehen Aussagen der Band, die mich zu meinem Posting verleiteten. Das hat mit deren Fans nichts zu tun.
Aber es kommt wahrscheinlich auch noch erschwerend hinzu, dass ich die Musik auch ziemlich grottig finde. Ansonsten wuerden mich solche Aussagen wahrscheinlich weniger aufregen.
musie
22.05.2012 - 08:24 Uhr
denen gehts wirklich um die musik. finden leaks nicht schlecht. bringen vinyl raus, welches im dunklen leuchtet. betrachten alben als gesamtkunstwerke. schön, dass es solche bands noch gibt. es braucht aber schon eine gewisse gelassenheit, um loslassen und eintauchen zu können. ein bisschen vergleichbar mit the xx, auf deren album und liveauftritte ich mich auch schon sehr freue.
Infeau
22.05.2012 - 08:38 Uhr
musie = extremstes Fangirl im ganzen Forum.
In mehreren Threads deutlich nachzulesen.

Beach House machen Fahrstuhlmusik mit modernen Mitteln. Nicht mehr, nicht weniger.
DerMeister
22.05.2012 - 11:58 Uhr
Kommt für mich nicht wirklich an Teen Dream ran. 7.5/10

beste Songs: Myth, Lazuli, The Hours und Irene
@musie
22.05.2012 - 12:17 Uhr
Verzieh dich bitte einfach! Jeden Thread spamst du zu! Die Begriffe "schwebend" und "eintauchen" scheinen ja deine Lieblingsfloskeln zu sein. Und jeder, der deine schrecklichen Hypebands nicht toll findet, hat keine Ahnung von Musik.
Vielleicht kannst du einfach mal "loslassen" und davon "schweben" und irgendwo weit draussen deinen Kopf in einen Haufen Kot "eintauchen".
musie
22.05.2012 - 14:34 Uhr
@ @musie, Infeau und fake-musie (ist eh alles der gleiche): so leicht kann man mich nicht provozieren ;) provoziere ruhig weiter bis du gesperrt wirst...
hipsterbands
22.05.2012 - 19:26 Uhr
the xx...warum waren die nochmal relevant?
Eierfurz
22.05.2012 - 19:48 Uhr
bitte nicht provozieren lassen musie, lese immer gerne, was du schreibst. außerdem haben wir nen ähnlichen musikgeschmack :)
@musie
22.05.2012 - 19:50 Uhr
ich bin übrigens trver Metaler , Warhammer Tabletop Champion und im Informatik-Studium der geilste Hengst!
Controversy
22.05.2012 - 20:24 Uhr
berührt mich kein stück und wächst auch nicht. 6/10
@Controversy
22.05.2012 - 20:30 Uhr
das sagen dir die Frauen aber auch öfter nach....
Kevin
22.05.2012 - 21:44 Uhr
Schönes Album, von mir gäbe es eine runde 8/10, denke ich.
koe
22.05.2012 - 22:06 Uhr
@@controversy
lol... :-)
ribi
22.05.2012 - 22:22 Uhr
liegt mittlerweile bei soliden 8,5

der anfänglich als durchschnittlich befundene mittelteil ist mittlerweile das herzstück des albums. wächst und gedeiht.

ribi
22.05.2012 - 22:27 Uhr
korrigiere auf 8,534.
koe
23.05.2012 - 14:49 Uhr
wächst und wächst immer weiter. 9/10
The Hungry Ghost
23.05.2012 - 16:28 Uhr
@koe:

Es mag zutreffen, dass du aus Erfahrung oft deckungsgleichen Geschmack mit Pitchfork hast. Ich hab jedoch oft genug erlebt, dass Alben, die ich sehr gut finde, bei Pitchfork total versagt haben oder nur sehr mäßig rezensiert wurden.

Pitchfork kann ebensowenig wie Plattentests oder andere Rezensionsportale die absolute Wahrheit über Musik fällen. Das ist unmöglich, da sind genauso irgendwelche Rezensenten, die bestimmte individuelle Ansprüche an ein gutes Album stellen, während andere Rezensenten ganz andere Aspekte hervorheben würden.

Beach House ist da eben ein gutes Beispiel:
Ich finde die Bloom sehr gut und mochte aber auch immer die Cocteau Twins, weshalb ich der hohen Bewertung allein schon vom persönlichen Geschmack her natürlich was abgewinnen kann und die Platte auch gut gemacht finde, obwohl ich keinen Vergleich zu den vorherigen Alben habe, da ich die noch nicht kenne.

Ich kann mir aber ebenso gut vorstellen, dass es für manche Leute belangloser und uninnovativer Dreampop ist. Pitchfork fährt nun mal darauf ab und findet dementsprechend genügend Anhaltspunkte, die Platte gut zu bewerten.

Die für mich grandiose "Walk the River" von Guillemots hingegen wird mit 5.9 von Pitchfork ziemlich schwach bewertet, was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.

koe
23.05.2012 - 16:51 Uhr
die beiden koe's ueber mir, auch der auf den hungry ghost antwortete:

fake.

P.s.: I disagree A LOT with what Pitchfork bewertet.
Earl Grey
26.05.2012 - 11:58 Uhr
Besser Als Teen Dream. Für mich eine 9/10.
Eierfurz
27.05.2012 - 18:29 Uhr
hier mein Bericht vom Melkweg gestern abend in Amsterdam. ich hatte ja zwei Tage Sightseeing mit dem Konzert verbunden, abends immer im Rotlichtviertel meine Hand.jobs abgegriffen und gestern war ich dann um kurz vor 20 Uhr direkt am Leidesplein, genauer gesagt am Konzertsaal Melkweg:

ich hab mir erstmal unten ein Heineken reingepfiffen und bin dann gemütlich nach oben, wo man einen besseren Überblick hat. Die Vorgruppe war ganz gut, keine Ahnung wer das war, waren aber 2 Typen, die etwas gitarrenlastiger als Beach House sind, aber ziemlich atmosphärische Songs drauf haben.

ca. 21:45 kamen sie dann. Beach House :)
Ein Highlight nach dem nächsten, fast nur Songs von Teen Dream und Bloom (bis auf 2 glaube ich) in der normalen Session. Am Ende dann Myth, bevor noch die Zugabe gespielt wurde, wo ich aber von den 3 Songs nur einen kannte (kenne die Alben vor Teen Dream nicht).

Die Stimmung war prächtig, was ich bemerkenswert fand war, das in Amsterdam weniger gekifft wird als bei deutschen Konzerten. Anscheinend machen die das erst danach im Coffeeshop.

War auf jeden Fall ein top Wochenende in Amsterdam, abgerundet von Beach House. Danke für diese Musik :)

The Melker
27.05.2012 - 20:09 Uhr
Han.djobs im Melkweg, das passt ja.
LOLZ 8)
27.05.2012 - 20:25 Uhr
LOLZ... Melkweg 8)
@Eierfurz
28.05.2012 - 01:50 Uhr
Konzertrezension des Jahres!

Volksbühne war riesig vorhin.
Banana Co.
05.07.2012 - 13:46 Uhr
Gutes Album (7/10).

An die vergangenen Großtaten Devotion (9/10) und Teen Dream (8/10) kommt es zwar meiner Meinung nicht heran, aber vielleicht ist das ja auch ein wenig zu viel verlangt.

Bei den Referenzen sollten übrigens die Cocteau Twins ganz weit Vorne stehen.
Optimist
08.07.2012 - 23:06 Uhr
(TEEN DREAM) rund 100 mal gehört,und wird nicht langweilig (100/10).
Dieses Album ist das beste was mier musikalisch in mein Ohr gewandert PUNKT!!!


VOLKSBÜHNE (Ohne Worte)

Seite: « 1 ... 9 10 11 12 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: