Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Seite: « 1 ... 3 4 5 ... 8 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Genesis

User Beitrag

dreckskerl

Postings: 8222

Registriert seit 09.12.2014

29.05.2020 - 20:02 Uhr
@kingbritt, sorry für's Klugscheißen, aber Tresspass ist von 1970, die (eigentlich) erste

jo

Postings: 4028

Registriert seit 13.06.2013

29.05.2020 - 20:16 Uhr
@kingbritt:

"Sehen"? Also alles normalisiert und so weiter und so fort mit den jeweils besten Nadeln abgetastet? Interessant.
Dennoch: Keine Ahnung, welche Platten du da hast, denn ganz so einfach ist es da nicht. Und wenn du ja selbst mixt, ist ja klar, wo der Unterschied zwischen Remaster und Remix liegt, oder?

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

29.05.2020 - 21:36 Uhr
@dreckskerl

. . . right!

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10982

Registriert seit 13.06.2013

29.05.2020 - 21:54 Uhr
Vermute da nicht gutes.

4/15 bei den BBS bei zwei Rezensionen. :D

http://www.babyblaue-seiten.de/index.php?albumId=437&content=review

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

29.05.2020 - 22:13 Uhr
@jo

. . . also bitte!

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

29.05.2020 - 22:18 Uhr
@nörtz

. . . danke, werde die "Acting" dann doch mal digitalisieren. Der Daryl Stuermer ist ja schon ein Guter, und Policeofficer Stewart Copeland an den Drums. Oha, zum zweiten . . . werde dann berichten . .

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

30.05.2020 - 09:35 Uhr
. . . Klassiker am Morgen:

Genesis - Trespass - 1970 (10/10)

Zieht man mal besser das unglückliche "Jugendsünden-Debüt" "From Genesis to Revelation" ab, das erste zu zählende Album. Wunderbare Stimmung aus den Pioniertagen des Prog. Tony Banks Orgel- und Mellotron-Teppiche setzten Maßstäbe. Closer "the Knife" alles drin in der kleinen ProgSuite in nur knapp 9nin., unnachahmlich.

dreckskerl

Postings: 8222

Registriert seit 09.12.2014

30.05.2020 - 10:43 Uhr
Nun stimmt die zeitliche Einordnung des Albums, aber 10/10? The Knife ist schon verdammt gut, aber die anderen Songs haben noch nicht die Klasse der späteren Alben wie "Nursery crime" oder "Selling England".

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

30.05.2020 - 11:45 Uhr
@dreckskerl
. . . rein subjektiv, Nursery Cryme und Foxtrot dann 10/10* mit Sternchen.
Die Trespass ist so schön stimmig im flow.

Hatte 1974 wegen der gerade zuvor nachgelesenen Lamb mit den Kriechern noch im Kopp!

Einer meiner Lieblings Fusion Bands sind Band X, da war Phil Collins auch auf einigen Alben mit dabei u.a. Brand X "Unorthodox Behaviour" von 1976, Brand X "Moroccan Roll" 1977, Brand X "Product" 1979

dreckskerl

Postings: 8222

Registriert seit 09.12.2014

30.05.2020 - 12:19 Uhr
Stimmt, von Brand X hab ich auch eine LP, damals gekauft, müsste ich mir nochmal geben. Hab dass allerdings ziemlich "dated" in der Erinnerung.

Mr Oh so

Postings: 2261

Registriert seit 13.06.2013

30.05.2020 - 17:22 Uhr
The Knife ist schon verdammt gut, aber die anderen Songs haben noch nicht die Klasse der späteren Alben wie "Nursery crime" oder "Selling England".

Ich finde, gerade songwritingtechnisch ist das ganz groß - auch wenn die Produktion noch etwas rau ist. Auch finde ich ganz und gar nicht, dass The Knife herausragt. Allein "Looking for Someone" - neben Musical Box, wie ich finde, ihr bester Song. Dazu Visions of Angels, Stagnation ... hach.

dreckskerl

Postings: 8222

Registriert seit 09.12.2014

30.05.2020 - 19:01 Uhr
Looking for someone ist in der Tat ein schöner Song. Ich werde mir das Album noch Mal ganz anhören müssen.

hos

Postings: 1674

Registriert seit 12.08.2018

30.05.2020 - 19:01 Uhr
Trespass

...nicht zu vergessen "White Mountain". Anyhow, Trespass ist grossartig, aber auch für mich kein 10er Album. Da war noch ein bisschen Luft nach oben. Wenn man die Chance hat, sollte man auf jeden Fall die remasterte Version (von 2008) zulegen, die klingt wesentlich fetter als der Originalrelease und wertet das Album deutlich auf.

jo

Postings: 4028

Registriert seit 13.06.2013

30.05.2020 - 21:28 Uhr
Noch mal: Ein Remix war das ;). Sonst wäre es auch eher nicht "wesentlich fetter".

hos

Postings: 1674

Registriert seit 12.08.2018

31.05.2020 - 19:39 Uhr
einigen wir uns darauf dass es beides ist. neu abgemischt und remastered.

unter "Remix" versteht man bei Musik schliesslich auch Songversionen, die inhaltlich verändert wurden und dies nicht nur "klangtechnisch".

sweet nothing

Postings: 606

Registriert seit 04.11.2014

31.05.2020 - 19:59 Uhr
Was aber nicht immer so verstanden wird - zum Teil nicht mal in Fachkreisen. So wurden beispielsweise auf dem Pearl Jam Best of Album „Rearviewmirror“ die Songs Once und Alive als Remixe betitelt. Es handelt sich dabei aber nur um klanglich aufpolierte Versionen.

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

31.05.2020 - 20:02 Uhr

. . . hab mit heute einen Campari Orange gemixt.

Für alle die es genau wissen wollen, seht doch mal auf der CD Remaster von 2008 drauf was da so steht.

Wenn du etwas neu (musiktechnisch) abmischen willst brauchst du die original single-trackings auf (Ton-)Band von 1970 (Tresspass z.B.), schätze gedoubelte 8/16Spurer.
Ob die in noch vorhanden sind weiß der Kuckuck, irgendwann mal vor einigen Jahren sind vom Studio die Masterbänder digitalisiert worden, die dann die Source für alles Mögliche sein können.
Das Mixing bezieht sich wohl eher auf die Klangtechnik. Das Remaster geht zurück von/oder zum Source und die Aufnahme wird mit aktueller Software neu gemastert.

jo

Postings: 4028

Registriert seit 13.06.2013

31.05.2020 - 20:39 Uhr
@hos & kingbritt:

Genau deswegen ist doch auch klar, dass es ein Remix ist.

Es wurden die Originalspuren benutzt und "moderner" ins Stereobild eingefügt. Das ist ein Remix und kein Remaster. Auch wenn natürlich auch das Einfügen neuer Spuren/Elemente ebenso ein Remix wäre, wie hos schon meinte.

Beim Remaster wird ja nur auf das bereits komplett ins Stereobild eingefügte Masterband zurückgegriffen, es wird neu (mit dem "Nutzen" der aktuellen Technik) kopiert und eventuell etwas aufgehübscht (das kann vieles bedeuten).

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

31.05.2020 - 21:03 Uhr

. . . ich glaube ja, die Jungs von Genesis haben die Alben noch mal neu eingespielt. Alles andere ist auch viel zu verwirrend.


dreckskerl

Postings: 8222

Registriert seit 09.12.2014

31.05.2020 - 21:27 Uhr
Ich verstehe die ganze Aufregung nicht...ist also mit dem remastering 2008 irgendwann was geschehen was nicht üblich ist? Lamb lies dowm klingt deutlich besser wie zuvor und damit meine ich nicht "lauter"

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

31.05.2020 - 21:51 Uhr

. . . für den Semi-Professionellen Einsatz auch für den Interessierten daheim:

Hofa CD-Burn.DDP.Master

@Dreckskerl: Technikinteressierte halt. Wie bei Akte X, die Wahrheit ist irgendwo da draußen ^^

sweet nothing

Postings: 606

Registriert seit 04.11.2014

01.06.2020 - 11:24 Uhr
Muss mich berichtigen. Tatsächlich handelt es sich bei Alive, Once und Black auf der RVM um echte Remixe und nicht wie von mir vermutet/behauptet um remasterte Versionen... War der Meinung, dass nur auf der Ten Redux geremixt wurde, weil auch nur hier ein signifikanter Unterschied zur Ten vorhanden ist... Sorry wg. dem Irrtum und sorry wg. OT...

Zum Topic kann ich nur sagen, dass ich mir vor einigen Jahren interessehalber mal die SEBTP auf Bluray-Audio geholt habe. Dabei handelt es sich um kein gutes Mixing bzw. Mastering und war imo rausgeschmissenes Geld.

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

01.06.2020 - 11:50 Uhr

Neu mischen/abmischen anhand der original einzelnen Tacking-Spuren auf die Stereospur oder von der Stereospur ist ja ok, um dann neu zu mastern (=Remaster)
Es geht ja darum, historische Aufnahmen klanglich durch Remastern aufzuwerten, ohne sonstige Änderung des Titels.
Mixen/Remixe kann ja alles mögliche sein, ob auf Klang, Wiederholungen, overdub Spuren.

jo

Postings: 4028

Registriert seit 13.06.2013

01.06.2020 - 19:21 Uhr
@dreckskerl:

Also aufgeregt war ich nicht. Ich habe nur versucht, die Terminologie korrekt zu halten. Und die 2008er "Remasters" sind eben vor allem "Remixe" (wer mehr dazu wissen will: siehe zum Beispiel auch die deutsche Genesis-Fanclub-Seite...)

Und kingbritt bringt die Terminologie eben etwas durcheinander (so scheint es mir). Aber alles halb so wild.

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

01.06.2020 - 20:13 Uhr
@jo . . . ist jetzt etwas arrogant und banal, aber bitte!

jo

Postings: 4028

Registriert seit 13.06.2013

01.06.2020 - 20:24 Uhr
Inwiefern? Siehe doch auch die ganzen Beatles-Remixe der letzten Jahre (waren seit 2015 auch keine Remasters mehr). Ich weiß nicht, was daran arrogant sein soll, wenn man versucht, darauf hinzuweisen, dass es Remixe und keine Remasters sind.

Davon abgesehen wollte ich damit aber nicht den Thread sprengen, sondern nur darauf hinweisen, dass die Versionen der Alben auf CD vor allem deswegen (wegen dieser unterschiedlichen Herangehensweise) klar "anders" klingen als die davor.

Mehr war es nicht. Warum da nun so ein großes Thema daraus geworden ist - keine Ahnung.

Ich fand die Diskussion davor auch weitaus spannender.

hos

Postings: 1674

Registriert seit 12.08.2018

01.06.2020 - 20:49 Uhr
jo, der Punkt bei diesen Genesis Re-Releases von 2008 ist, daß es eben auch Remasters sind. Und auch als solche verkauft wurden. Deine Aussagen hinterlassen den Eindruck, als möchtest du uns hier sagen, dass es anders wäre.

Es in diesem Fall ausschliesslich "Remaster" zu nennen, mag unvollständig sein, aber sicher nicht falsch.

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

01.06.2020 - 21:00 Uhr
@jo

"Also, die originalen Vinyl-Pressungen stehen keineswegs den CDs nach. Auch nicht wirklich den Remasters, die natürlich auch vor allem lauter als die Originale daherkommen, zumal hier ja vor allem Remixe vorkommen".

Das sehe und höre ich eben anders. Aber, laß mal gut sein. Vielleicht liegt es auch an deiner Anlage.



jo

Postings: 4028

Registriert seit 13.06.2013

01.06.2020 - 21:08 Uhr
Mal ganz davon abgesehen, dass es hier zuerst ja mal nur um "Trespass" ging (und ich dazu zunächst einen ähnlichen Kommentar abgab wie dein letzter):
Es in diesem Fall nicht "Remix" zu nennen, wäre aber ebenso sicher nicht falsch...

Natürlich kann man sagen: Dadurch, dass die Spuren von analog zu digital kopiert wurden, handelt es sich alleine schon um ein "Remaster". Aber da sind wir dann schon sehr im Klein-Klein, oder? Nur durch die Aussage, dass sie so vermarktet wurden (weil "Remaster" eben gerade in waren), wird der Punkt, dass sie nun den Titel "mixed by Nick Davis" erhielten (was sie vorher nicht waren), ja nicht unwahrer. Wie hätten sonst auch die 5.1- und neuen Stereo-Versionen entstehen können?

Das Gleiche findet ihr doch auch, wenn ihr nach den Box-Sets sucht (also "Genesis 1970–1975", "Genesis 1976–1982", "Genesis 1983–1998"). Und die Versionen haben letztlich doch die vorherigen (wirklichen) Remaster von 1994 abgelöst.

jo

Postings: 4028

Registriert seit 13.06.2013

01.06.2020 - 21:15 Uhr
@kingbritt:

Mag sein.
Das sagt nun allerdings die-/derjenige, die/der vollkommen ohne Angabe der betroffenen Ausgabe der Platte und ohne irgendwelcher Angaben zur selbst benutzten Hardware geschrieben hatte (außer, dass du es nicht nur hörst, sondern auch "siehst"). Platte ist eben in der Regel nicht einfach immer gleich Platte - und Tonabnehmer eben auch nicht einfach immer gleich Tonabnehmer. Aber meinen Nachfragen zu deiner verwendeten Vergleichstechnik warst du bisher ja immer ausgewichen.

Was das nun letztlich aber alles mit den unterschiedlichen Herangehensweisen bei den Ausgaben von 1994 (Remaster) und 2007 aufwärts (Remix) zu tun hat, weiß ich nicht.

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

01.06.2020 - 21:23 Uhr

Kriegsbeil begraben.
Ich habe ehrlich gesagt bisher auch noch keine alten Bänder zum Remaster neu abgemischt oder überhaupt ein Remaster durchgefürt. Meine Erfahrung "beschränken" sich auf neue Musik-Produktionen.

jo

Postings: 4028

Registriert seit 13.06.2013

01.06.2020 - 21:33 Uhr
Alles klar :).

Mein Wissen hier beschränkt sich ja auch nur auf den unterschiedlichen Ausgaben. Die hatte ich mir in mühevoller Arbeit nach und nach zusammengesucht (was im Nachhinein ja immer schwieriger ist als zum Veröffentlichungszeitpunkt) und ebenso auch stets nach Unterschieden Ausschau gehalten.

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

01.06.2020 - 21:38 Uhr
PS noch: Bin Gitarrist und mache seit 20Jahren Musik.

jo

Postings: 4028

Registriert seit 13.06.2013

01.06.2020 - 21:44 Uhr
Ziemlich ähnlich bei mir ;) (gleiches Instrument, ebenso lange Zeit). Auch wenn das hier ja nun thematisch nicht so wichtig ist.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10982

Registriert seit 13.06.2013

01.06.2020 - 22:04 Uhr
Wie gut seid ihr? Könnt ihr Djentzeug spielen? Solis von Allan Holdsworth?

Bonzo

Postings: 2337

Registriert seit 13.06.2013

01.06.2020 - 22:24 Uhr
Play Freebird!

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

01.06.2020 - 22:25 Uhr
@nörtz. . . muß alle drei Tage neue Saiten aufziehen, einfach durchgeglüht.
Hör dir mal vom Allan die UK U.K. (1978) (Wetton, Bruford, Jobson, Holdsworth) an.
Arbeite gerade die Diskographie durch. Ist ja 2017 gestorben.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10982

Registriert seit 13.06.2013

01.06.2020 - 23:23 Uhr
Ich hab alles von Holdsworth. Muss immer lachen, wenn ich lese, er würde nur rumnoodeln, no riffs or melodies, elevator music. :D

Steh voll drauf. Seine Spiel und seine Skalen haben so etwas Außerweltliches, ist schwer zu beschreiben.

Zappyesque

Postings: 815

Registriert seit 22.01.2014

01.06.2020 - 23:35 Uhr
Mmmm Wardenclyffe Tower... Ja schöne Sachen hat er gemacht, gesprächsmaterial für einen anderen thread.

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

02.06.2020 - 08:57 Uhr
@nörtz (etwas off-topic)
Vielleicht wäre Holdsworth auch eine gute Option für Genesis gewesen, nachdem er neben Gong, SoftMachine, UK sogar bei Level 42 mitgespielt hat.
Habe mal einen Dreiminüter mit Titel Holdsworth für ein Album eingespielt. Ja, das geht schon. PolyphonerGuitarSynth mit sweller.
Mein Live-Favorit:
Allan Holdsworth & Alan Pasqua Live At Yoshi's Jazz Club

https://www.youtube.com/watch?v=iWPLaY9SyOY

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

23.07.2020 - 13:17 Uhr

Auf ein Neues.

Noch mal zu Genesis. Ich glaube da sind nur die 8 Alben ab "Trespass" 1970 bis ". . . and then there were three" 1978 interessant.
Ab der "Duke" wird's dann doch recht radiotrivial.
Oder doch besser alle Alben. Geschmäcker sind halt verschieden. Später gab es ja schon noch einige "Hits".

Quirm

Postings: 407

Registriert seit 14.06.2013

23.07.2020 - 13:18 Uhr
Dann mal hier weiter mit der im Pink Floyd-Thread angefangenen Diskussion.

@Old Nobody: Mit der "Calling all stations" könntest du recht haben. Wäre dann mal eine gute Gelegenheit die mal wieder zu hören. :-)

Aber selbst auf der "We can't dance" gibt es den ein oder anderen Song der wirklich gut ist, wenn ich mich recht entsinne.

jo

Postings: 4028

Registriert seit 13.06.2013

23.07.2020 - 13:38 Uhr
Aber selbst auf der "We can't dance" gibt es den ein oder anderen Song der wirklich gut ist, wenn ich mich recht entsinne.

Allerdings...

kingbritt

Postings: 4868

Registriert seit 31.08.2016

23.07.2020 - 13:47 Uhr

Ja klaro, oder hier "Mama" im Clip, da läuft es mir immer noch kalt den Rücken runter. ^^

https://www.youtube.com/watch?v=Ccs2rt0oSzQ

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2763

Registriert seit 14.03.2017

23.07.2020 - 13:48 Uhr
Ein wirklich schlechtes Album hat Genesis nicht. Auf jedem Album finden sich herausragende Songs. We can't dance ist für mich das Diskographie-Lowlight ohne jetzt ne echte Enttäuschung zu sein. No son of mine,Dreaming while you sleep (das Ende), Hold on my heart und natürlich Fading Lights sind alles tolle Songs

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2763

Registriert seit 14.03.2017

23.07.2020 - 13:52 Uhr
Mama haben mir meine Eltern damals gezeigt. Ich war 10 oder so und wir saßen im völlig abgedunkelten Wohnzimmer um den Song in passender Stimmung zu hören.
Mindestens mein Vater hat mir ua so die Fähigkeit mitgegeben wirklich bewusst Musik zu hören.
Fluch und Segen. Musik ist in der Lage mir emotional viel zu geben. Auf der anderen Seite muss ich Ruhe dafür haben und hab Probleme Außengeräusche auszublenden. Hat mir schon so manche Session und auch Konzerte versaut

Quirm

Postings: 407

Registriert seit 14.06.2013

23.07.2020 - 13:54 Uhr
Schon alleine der Opener von der "Duke". Hach, da kommen Erinnerungen an die Zeiten, als ich Genesis für mich entdeckt hab, hoch. Schön. :-)

Das hab ich auch sehr geliebt, dieses Album. "Abacab" aber auch.

jo

Postings: 4028

Registriert seit 13.06.2013

23.07.2020 - 13:54 Uhr
No son of mine,Dreaming while you sleep (das Ende), Hold on my heart und natürlich Fading Lights sind alles tolle Songs

"Driving the Last Spike"!

Luc

Postings: 1725

Registriert seit 28.05.2015

23.07.2020 - 14:15 Uhr
Bei mir heisst Genesis vor allem:
Von "Trespass" bis "Wind & Wuthering".

Die "Duke" und "Genesis" habe ich zwar damals wahrgenommen (Turn it on again, Mama, etc. waren beides große Hits zu ihrer Zeit (zumindest in den SWF3-Top Ten) und setzten sich auch von der generellen Musik etwas ab), aber irgendwie habe ich "diese Genesis" eingeordnet, als wäre das eine gnaz andere Band mit zufälligerweise gleichem Namen.

Wirklich schlecht ist keine Platte, aber das, wofür ich Genesis liebe, das ausufernde, instrumental verspielte, diese großen Geschichten, die sie einem in einem einzigen Song erzählen, das finde ich dort nicht mehr, daher haben diese LPs dann auch nicht mehr den Stellenwert bei mir.
Aber das ist ja wiederum auch eine Sache der Zeit.
In den 70ern war ein Konzeptalbum mit seitenlangen Stücken ja nichts Ungewöhnliches.

Manchmal frage ich mich ja, ob die Bands, wenn es die Beschränkung auf ~25(?) Minuten pro LP-Seite nicht gegeben hätte, die "Suiten" nicht entsprechend verlängert hätten.
Die Ideen sind ihnen ja nicht wirklich ausgegangen.
Ich denke ein Monumental-Stück von Genesis enthält mehr musikalische Ideen als das Gesamtwerk so manches Künstlers mit mehr Top-1 Platzierungem ;-)

dreckskerl

Postings: 8222

Registriert seit 09.12.2014

23.07.2020 - 15:18 Uhr
Das geht mir ähnlich.
1978 ich war 11 und wir besuchten Verwandte. Ein älterer Cousin, damals vielleicht 17 hatte eine bereits beachtliche Plattensammlung und ich eine enorme Neugier auf Musik, von zuhause hatte ich sicher auch eher Glück, neben Julio Iglesias und Neil Diamond hatte meine Mutter auch Simon and Garfunkel und die rote und blaue Beatles und Santanas Best of, plus diverse klassische Musik.
Ich hatte mit meinem Kassettenrekorder im Radio bereits "Follow you, follow me" aufgenommen, was ich sehr mochte.
Mein Cousin besaß die Live "Seconds out" und legte sie auf, bei "Carpet Crawler" war ich schlicht hin und weg...wie wunderschön ist diese Synthesizerbegleitung und diese Melodie und wie es immer lauter wird. Eine neue Erfahrung, er hat mir den Song dann aufgenommen, plus ein paar weitere Stücke von Grobschnitt, Gabriels "Solsbury Hill", "Dust in the wind" von Kansas, "Lucky man" von ELP, "Wish you were here" von Floyd, Jethro Tull etc...in den nächsten Jahren hab ich ca. jeden gesparten Pfenning und Geburtstag und Weihnachten in Platten umgesetzt.
Die erste Genesis direkt zu Weihnachten 78 "Seconds out" und "and then there were three"
Ich habe also Genesis zunächst mit der Stimme von Collins liebgewonnen.

Ich sehe das auch so wie Luc, nach dem Steve Hackett ging wurde es düsterer und ab Duke lies mein Interesse dann nach und ich fand das was Gabriel machte bedeutend besser.(Gabriels Album III von 1980 ist m.E. eines der besten Alben der 80er überhaupt.)




Seite: « 1 ... 3 4 5 ... 8 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: