Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Agnetha Fältskog

User Beitrag
trax
31.10.2003 - 00:00 Uhr
Agnetha's Comeback im Frühling 2004
Was soll man davon halten?
Joffy
31.10.2003 - 00:08 Uhr
Schon fragwürdig. Wer ist die Alte eigentlich?
trax
31.10.2003 - 00:09 Uhr
Ex ABBA Sängerin.
Obrac
31.10.2003 - 00:11 Uhr
Die müsste inzwischen doch schon 100 sein.
trax
31.10.2003 - 00:13 Uhr
Steht ja im Link - 53.
loshombres
31.10.2003 - 10:52 Uhr
Wie spricht man den Vornamen von ihr eigentlich wirklich aus?
Hab mal gehört das man eigentlich Anjeta sagt,was sich dann eigentlich wieder gut anhört!
Egal,meine Katze jedenfalls wird sich freun,die liebt ABBA.Klingt blöd is aber so,auch Viecherrein dürften einen eigenen Geschmack haben was Musik betrifft!
trax
31.10.2003 - 11:05 Uhr
Mir gefiel ABBA damals sehr - ich höre sie auch heute noch manchmal.
Immerhin waren sie in den 70er, 80er eine oder die erfolgreichste Pop Gruppe der Welt.



Joffy
31.10.2003 - 12:39 Uhr
@trax

Ist das die Blonde oder Brünette?
trax
31.10.2003 - 15:35 Uhr
Natürlich die Blonde :-)
Bimboline
31.10.2003 - 15:45 Uhr
Ich glaube eher Annefried ist die Blonde,oder?!
mondangler
31.10.2003 - 15:49 Uhr
Äh, ne.
Bimboline
31.10.2003 - 16:02 Uhr
Äh,dann verwechsele ich das mal wieder...ach scheiße!
Joffy
31.10.2003 - 16:09 Uhr
Spielt wahrscheinlich bald keine Rolle mehr, die ist sowieso bald grau.
Bimboline
31.10.2003 - 16:19 Uhr
*lol*
Alter
03.11.2003 - 17:40 Uhr
Etwas mehr Respekt, bitte!
Moonlight Shadow
03.11.2003 - 17:45 Uhr
@loshombres

Der Name spricht sich "Anjetta" aus.

Andi
Nordic w
03.11.2003 - 20:35 Uhr
Ohh... meine Schwester heißt auch Agneta, aber ohne "h"... *g* Und die ist blond.
Heller Wahnsinn
04.11.2003 - 12:44 Uhr
Bie weiteren Aussprache-Problemen mit schwedischen Wörtern oder Eigennamen fragt doch einfach Oli Ding - der kann ja angeblich schwedisch.
(Oh Gott! Für diesen Eingriff in seine Privatsphäre löscht er bestimmt wieder den ganzen Thread! *g*)
loshombres
05.11.2003 - 10:00 Uhr
@Andi
Danke
@Heller Wahnsinn
Gut zu wissen:-))
Oliver Ding
06.11.2003 - 14:21 Uhr
http://ger.ar.com/A25423/*http://www.hhs.se/isa/swedish/chap9.htm hilft.

@Heller Wahnsinn: Wenn man nichts zu sagen hat, einfach mal auf Dieter Nuhr hören. Danke.
Heller Wahnsinn
06.11.2003 - 14:25 Uhr
@Oliver Ding: Wenn ich mich immer so vernünftig verhalten würde, bräuchte ich mich ja nicht "Heller Wahnsinn" zu nennen, oder?
Anna
27.11.2003 - 18:28 Uhr
Also wieder zum Thema,
Ich find ABBA ist doch einfach geil. Die waren doch damals die erfolgreichste Band. Ich als Musikerin hab da ein Ohr. Schade, dass die sich getrennt haben, aber ich glaub da war dann auch irgendwann die Luft raus. Geile Songs ham se trotzdem gemacht.
Guzica
28.11.2003 - 10:34 Uhr
Ich fand die Hitsingles auch toll, aber die Alben... naja.
hannes
12.12.2003 - 22:52 Uhr
so ein blödsinn, agnetha hat zum erstenmal songs selber geschrieben... jeder mensch, der sich auch nur einmal in seinem leben mit frau fältskog beschäftigt hat, sollte eigentlich wissen, daß Agnetha schon vor ABBA eine große Karriere in Schweden hatte und einen Großteil ihrer damaligen Hits selber getextet und komponiert hat! danke fürs gespräch!!!
Frank
13.12.2003 - 19:57 Uhr
Leute,
jeder der auch nur ein bisschen ahnung von musik hat, sollte wissen das Agnetha's stimme eine der besten und schönsten ist, die es je in der pop-geschichte gegeben hat. auf ein comeback warte ich schon seit vielen jahren. egal was sie singt, die stimme war und ist fantastisch.
Marcel
17.12.2003 - 13:37 Uhr
Es ist schon interessant was die Leute und die Presse zum Comeback schreiben - Bei dem Unsinn der bis jetzt schon wieder in der Presse steht - könnte ich es glatt nachvollziehen, wenn Agnetha einen Rückzieher macht - aber auch ich freue mich auf das Comeback und wünsche ihr einen Riesen-Erfolg - verdient hätte Sie ihn. Und eine Goldkehle ist Sie ja auch.
Andreas
29.12.2003 - 21:19 Uhr
Ich freue mich auch auf das Comeback - ist so ein Gefühl von zurück in die Vergangenheit und doch liegen 16 Jahre Spannung und Entwicklung in der Luft. Ihre Stimme finde ich auch toll und doch sprechen "Eingeweihte der Musik" und andere Professionelle davon - also ich hatte da z.B mal Schwiegermutter, die ist noch immer Musikprofessorin - , dass ihr Stimmenumfang nicht viel hergibt und dass sie etwas "gähgt" (so spricht der Sachse)- sie hat eben vom Klang her so ein dünnes schmales Stimmchen. Sie kann m.E. nicht so richtig rocken - z.B. bei "Hole in your Soul". Gemerkt oder gefühlt habe ich das dann immer bei ihren Soloaufnahmen (also jetzt nur meine Meinung und nicht die Meiner Ex-Schwiegermutter ...), denn ich finde, das Zusammenspiel der beiden Stimmen bei ABBA ist im Glanz und in der Brillanz nicht zu immitieren und damit auch unerreichbar. Aber so ein wenig Sehnsucht nach der "Droge" ABBA wird durch Agnetha Solo zwar gestillt, aber eben nie ganz. Die beiden zusammen standen für das Vollkommene. Und eine letzte Bemerkung: Gerade die Alben von ABBA und nicht nur die Hits, waren oft die Krönung. Da empfehle ich mal sehr genau die LP "The Visitors" sensiblen Ohren anzubieten z.B. "I let the Music speak". Da stecken soviel Leben und Emotionen drin, das kann man eben nur fühlen - und die Vier haben ihre Seelen in Musik eingepackt und dennoch sehr einfühlsam und rücksichtsvoll gezeigt. Ich finde, so ist es! Deshalb nuddelt sich die Musik von ABBA nie aus. Bei Agnetha Solo - naja -stimmts nicht ganz.

Auf bald!

Andreas
Bert
31.12.2003 - 11:11 Uhr
Wenn ich die unflätige "Meinung" einiger Möchtegernkritiker lese, die selbst noch nie
auf musikalischer Ebene etwas vorweisen konnten,
kann einem übel werden !!
svenja
31.12.2003 - 11:55 Uhr
@ bert:
man muss kein erfolgreicher musiker sein, um kritisieren zu können.
Bettina
01.01.2004 - 20:52 Uhr
Ja, klar waren beide Stimmen, der Abba-Sängerinnen
zusammen unschlagbar, aber auch allein klingen sie sehr gut. Ich kenne Agnetha's Platten schon von früher ( in schwedisch ) und habe auch die aus den 80-iger Jahren. Es sind zwar keine Abba-Platten, aber ich finde, es sind ein paar sehr gute Stücke darauf und ihre Stimme ist einfach genial. Und wenn jemand behauptet, das sie kein Stimmvolumen hat, der soll bitte mal in die paar Probeaufnahmen rein hören, die es von ihr gibt. Ob Musikprof. oder nicht. Na ja, bin halt Fan.
Und ich freue mich schon riesig auf ihre neue Scheibe. Übrigens hat Agnetha ihre Lieder zu anfang wirklich selber geschrieben. Sie hat erst damit aufgehört, als Benny und Björn die Lieder für Abba schrieben. Aber selbst für Abba hat Agnetha schon etwas geschrieben.
( Z.B. "Disillousion" und ich glaube, auch "I'm still alive").
Thomas
05.01.2004 - 23:05 Uhr
Leute, da schwebt man beinahe ins Irreale, wenn man nach den vielen Meldungen, wie schlecht es A. ging von diesem Comeback erfährt. Ich war mit 10 total verknallt in sie. Mit 19 anderweitig verknallt, aber "Wrap your arms around me" leistete den passenden Soundtrack. Und vor 2 Jahren haben meine 2 Kids 13 und 15 "The heat is on" zu ihrem persönlichen Sommerhit erkoren. Ihre gesamte Kameraden und Kameradinnenwelt schüttelten ungläubig die Köpfe. Agnetha ist Völker und Generationenverbindend. Ich weiß ich übertreibe maßlos aber ich bin in maßloser Vorfreude
Jörg Schulte
10.01.2004 - 17:05 Uhr
ich finde es total super das sie wieder kommt und bin total gespannt auf ihr Album.
ich bin ein Aba fan seid ich 6 bin und da waren sie aber nicht mehr zusammen.aber die musik lebt weiter.Agnetha ist einfach genial und sie hat echt eine Superstimme.gib mir ein A gib mir ein B gib mir ein B gib mir ein A ABBA. Agnetha bitte veröffentliche dein Album schnell mit vielen Singles und Album nachfolgern.
Jens Ahlfeld
13.01.2004 - 15:42 Uhr
Ich drücke Agnetha alle Daumen und freue mich riesig, dass sie endlich wieder etwas Kreatives macht, an dem wir alle ( die gute und voluminöse Stimmen mögen ) teilhaben dürfen!!!!
Toll!!!
Clemens
16.01.2004 - 19:45 Uhr
Es werden nur Coverversionen drauf sein von Titeln, die sie beeinflußt haben. Das Album heißt "My Colouring Book" und wird im März bei WEA erscheinen.
Den Titelsong gabs auch schon mal von Dusty Springfield, Barbra Streisand und Co.
Annett
16.01.2004 - 20:56 Uhr
Danke Clemens, für die Info, wann das Album herauskommt und wie es heißt. Ich bin sehr gespannt. Ich bin seit 29 Jahren treuer ABBA-Fan. "SOS" war für mich der Einstieg in die Droge ABBA und die hat mich nicht mehr losgelassen. Agnetha war in meiner Jugend mein großes Idol. Selbst heute ist sie in meinen Augen für jede andere Sängerin unerreichbar. Ich bin gespannt auf ihr neues Album, wird sie mit fast 54 Jahren noch die gleiche Stimmkraft haben? Wer weiß, wann genau die erste Single herauskommt und ob diese auch in Deutschland veröffentlicht wird?
Clemens
18.01.2004 - 16:52 Uhr
Hallo Annett, du kannst dich gut informieren auf den Seiten von www.abba-intermezzo.de, oder
www.abbamail.com
Da wird auch nachzulesen sein, ob das Album auch in Deutschland veröffentlicht wird, wovon ich aber ausgehe. Sollte das nicht der Fall sein, wirds das aber auch sofort bei Amazon geben.
Angie
26.01.2004 - 12:52 Uhr
Hallo Leute,

habe mit Interesse Eure Unterhaltung gelesen, sehr interessant. Sicher mag man geteilter Meinung sein über Agnetha (Björn sprach das übrigens im Interview wie Ajneta aus), aber sie ist eine wundervolle Frau und hat eine sehr schöne, glockhelle und gute Stimme, hat selbst viele Titel komponiert (schon mit 16!) und ich wünsche ihr viel Glück und dass niemand ihr das neidet, sie hat sich lange genug zurückgezogen.

Viele Grüße Angie
Matthias
26.01.2004 - 22:20 Uhr
Habe alle bisherigen Meinungen gelesen. Und es beweist sich wieder mal, daß die meisten Meinungen über diese fantanstische Frau, die ja weltweit bekannt u.populär ist, positiv sind. Für mich war und ist Agnetha Fältskog, die erstensmal bildhübsch und Ausstrahlung hat -und das auch noch heute-, immer die Frontfrau von ABBA gewesen. Und daran wird sich meiner Meinung nach auch nichts ändern. Sie hat eben Stil. ABBA war und ist einzigartig und ist durch keine andere evtl. ähnliche Gruppe ersetzbar. Das beweist nun mal auch bis zum heutigen Tage der enormhohe Plattenverkauf, den selten eine andere Musikgruppe erreicht hat. Hut ab!!!Sogar junge Generationen, die ABBA damals noch nicht erleben konnten, kaufen heute die CD's und DVD's. Gegen ABBA kann sich z.B Dieter Bohlen mit seinen künstlich-synthetischen Sound-Produktionen verstecken !!!. Meiner Meinung nach ist diese ganze Superstars-Veranstaltung in Deutschland ein billiger Abklatsch gegen den Leistungen, was die vier aus Schweden damals auf die Beine gestellt haben. Wenn ABBA sich damals nicht getrennt hätten, ständen die wahrscheinlich heute noch auf der Bühne. Die bisherigen Solo-Alben von Agnetha waren super. vor allem das Album "Eyes of a woman" fand ich genial. Ein absolutes Stimmwunder diese Frau ! Desweiteren fand ich Agnethas Stimme immer besser und einfühlsamer als Fridas, obwohl Frida ja auch nicht schlecht war. Zum Abschluß kann ich nur noch sagen. Agnetha ! Deine Fans warten auf jedenfall auf Dein neues Album, daß sicher wieder ein Erfolg wird.
trax
26.01.2004 - 23:15 Uhr
Ich war und bin nach wie vor der Ansicht, dass ABBA die beste Pop Gruppe aller Zeiten ist.
Ich höre und sehe sie auch heute noch oft. Und das obwohl ich normalerweise auf weitaus härteren Sound abfahre!
ABBA sind Kult! Punkt.
Mario
28.01.2004 - 22:48 Uhr
Ich bin seit den 70-ger Jahren absoluter ABBA-Fan ! Für mich war und ist Agnetha immer die Stimme die ABBA ihren unverwechselbaren Klang gegeben hat . Ich will damit auf keinen Fall den Beitrag von Frida schmälern aber für mich waren immer die von Agnetha im Strophenteil alleine gesungenen Titel die besseren ! Was sicher auch daran gelegen hat das Frida immer mehr die getragenen Titel gesungen hat ! Für mich sind immer noch "One of us" und "The winner takes it all" meine Favoriten und beide wurden von Agnetha gesungen ! Ich habe auch ihre Solo-Alben die für mich auch sehr viele Pop-Perlen enthalten. Kann jeden nur empfehlen sich das Album " Wrap your arms arround me " anzuhören ! Anspieltip der Titelsong und "Once burned twice shy"
Frida hat auf ihren Solo-Alben aber auch einige sehr gute Titel anzubieten ! Toptitel von ihr für mich ihr damals größer Hit " I know there's something going on" ! Sehr hörenswert für mich "To turn the Stone" und Here we'll Stay" !Letzterer übrigens ein Duett mit Phill Collins !
Ich freue mich auf jedenfall auf das neue Album von Agnetha ! Selbst wenn es nicht den Mainstream Geschmack treffen sollte ist es ein Muss für mich es zu kaufen . habe lange genug darauf gewartet endlich wieder etwas von ihr zu hören !!!!
Würde mich freuen wenn sich andere Fans bei mir melden zwecks Austausch über ABBA und alles was dazu gehört !
Bis denne Mario
Brett
01.02.2004 - 10:20 Uhr
Habe heute einen Artikel über Agnetha´s Comeback gelesen,das Foto dazu gesehen-und es war wieder da,dieses Glücksgefühl von vor 25 Jahren.Diese noch immer wunderschöne,faszinierende Frau mit ihrer Stimme schöner als Glocken macht wieder Musik,das ist eine Nachricht,die Spass macht.
pott
01.02.2004 - 11:56 Uhr
heute presseartikel gelesen über beabsichtigtes comeback von agnetha. hoffe nur, dass sie´s tatsächlich wahr macht. in gedanken war sie für mich eigentlich nie weg...
Andreas
03.02.2004 - 22:25 Uhr
17 Jahre ist es her. Ich weiß es noch genau, als mir damals meine Mutter das Soloalbum "I stand alone" nagelneu aus München mitbrachte. Es war ein Schatz und einfach nicht zu fassen für einen DDR-Bürger, der sich nie selbst eine Westplatte kaufen konnte. Die Platte ist übrigens heute noch in einem Top-Zustand. Aber - ich weiß ich nörgle wieder herum -, die Soloplatten von Agnetha waren immer nur ein Trostpflaster für das stille Verschwinden von ABBA. Es glimmte dann bei mir die Hoffnung bishin zur Vorfreude (reine Illusion) für ein Comeback auf. Aber Geleichgesinnte habe ich in dieser Zeit vergeblich gesucht. In den 80er Jahren stand ABBA ja für die vergangene und verstaubte Musik, die keiner mehr hören wollte und man mußte sich als Mann in Acht nehmen, wenn man sich offen zu seinen Musikgeschmack bekannte, um nicht in eine bestimmte Ecke gestellt zu werden.
Ja, so eine neue Platte von Agnetha - es war das Gefühl, ABBA ist noch ein bisschen da und heute -, ich glaube, Agnetha hat nichts mehr mit ABBA zu tun. Das zeigte ihr Verhalten nach ABBA und die Musik auf ihren Platten. Sie hat sich m.E. am deutlichsten von ABBA distanziert und abgegrenzt. Wahrscheinlich werden wir es nie erfahren, wie und warum die Trennung so abgelaufen ist. Frida war da einfach etwas taffer oder vielleicht auch inkonsequenter (also "abbafreundlicher") als Agnetha?! Sie hat sich u.a. nach ABBA mit Björn und Benny öffentlich gezeigt - z.B. 1984 bei "Na sowas" mit Thomas Gottschalk - und hat für die Weiterarbeit an und mit ABBA gestanden. Sie hat auch auf ihren späteren Soloalben mit B und B zusammengearbeitet und Titel von ihnen gesungen. Deshalb nehme ich ihr das Gesagte auch ab und traue ihr zu, sie hätte die Doppelrolle ABBA und Frida Solo ausfüllen können. Agnetha dagegen ist einfach abgetaucht .....
Es kann und muss heute kein "Trostpflaster" für ABBA mehr geben. Das was ihre Songs bewirkt haben, ist der Beweis dafür. Und keine der beiden Solostimmen kann ABBA nur ansatzweise vertreten und ersetzen. Ich stand nach ABBA mehr auf die Songs bzw. die Werke, die aus den Händen der beiden Männer flossen. Die beide waren die Seele der Gruppe, sie haben die Lieder geschrieben. Hat jemand mal die vielen Songs, die sie nach und noch während ABBA geschrieben haben, gehört? Da gibt es zwei Platten von der Gruppe Gemini (1985 und 1987?) und natürlich auch das Musical Chess. Wer einen Hauch von ABBA suchen sollte, der findet ihn nur in dieser Richtung.
Deshalb noch ein krönender Tip - "Just like that", das wäre der TOP Hit von ABBA im Jahre 1984 bzw. 1985 geworden. Wer es nicht glaubt, höre sich mal den Titel auf dem ABBA CD box set (CD 4) von 1994 an. Bei diesem Titel ist alles beisammen - beide Stimmen von Anfang bis Ende zusammen, keine Soloparts, Fröhlichkeit, Saxophoneinspielungen und dennoch kein einfacher Singsang. Die ABBA-Stimme als Einheit zweier grandoser Frauen, perfekt und nur noch Gänsehaut ... Leider gibt es den Song nur als Fragment und 1985 erschien er als Singleauskopplung bei Gemini - natürlich nicht schlecht. Na, wer erinnert sich ?
Kleiner letzter Einwand: Mario, ich finde, Frida hat nicht eher die getragenen Titel gesungen, sondern die Kraftvolleren. Agnetha stand gerade zum Ende von ABBA für das getragene, pathetische schmerzliche und traurige, aber unbenommen Wunderschöne.
Ich freue mich auf das neue Album und bin gespannt auf das Gefühl nach 17 Jahren.
philipp
04.02.2004 - 15:09 Uhr
der inhalt deines briefs entspricht absolut meiner ansicht.wenn man wie weiter oben schlechte kritiken über abba liest frage ich mich was sind das für menschen die so ein dummes zeug ablassen!
Matthias
06.02.2004 - 22:07 Uhr
Darf ich auch an Dich Andreas einen kleinen Einwand richten: Ich glaube, daß Du die ganze Zeit lang, seit dem es ABBA gab, die beiden Frauenstimmen verwechselt hast. Es stimmt absolut nicht, daß Frida die kraftvollerer Stimme hatte. Agnetha war die Frontfrau der Leadvocals. Mit anderen Worten. Björn u. Benny wählten bei den meisten Titeln "Agnethas" Stimme aus, da diese glasklar und hoch war und auch heute noch ist. ABBA ohne Agnetha wäre niemals ABBA geworden, da Agnetha bereits schon vor Frida mit Björn u. Benny produzierte. Sie komponierte u. schrieb vor ABBA auch schon eigene Titel. HUT ab !! Fridas Solo-Alben liefen im Gegensatz zu Agnethas Alben relativ schlecht u. waren fast nie in den Verkaus-Charts. Frida war lt. eines Interviews immer neidisch auf Agnetha, da man ihr nicht so viele Solos zutraute wie Agnetha.
Andrea
09.02.2004 - 08:58 Uhr
Als "alter" ABBA-Fan möchte ich mich hier selbstverständlich auch mal verewigen. Ich hatte 1995 das große Glück, Agnetha, Björn und Benny persönlich zu treffen. Das war mein innigster Wunsch seit ich ABBA-Fan bin und bis 1989 über die Grenzen nicht hinauskam. Doch 1995 ging dieser Wunsch für mich in Erfüllung und alle, die diese Zeilen jetzt lesen, werden mir nachfühlen können, was dies für mich bedeutet. Ich habe 3 wundervolle, liebenswürdige und gastfreundliche Menschen getroffen. In diesem Sinne: Freuen wir uns alle auf Agnetha's Solo-Album - Stimmenfaszination aus Schweden!!!
Andreas
09.02.2004 - 20:26 Uhr
Andrea, das weckt meine Neugier. Wie kam es zu diesem Treffen. Ich kann es fast nicht glauben, dass Agnetha dabei war. Und wo war Frida? Kannst Du nch ein wenig mehr über dieses Treffen verraten?
Sylvia
14.02.2004 - 11:25 Uhr
Also ich freue mich ebenfalls wahnsinnig auf das neue Album - schließlich mußte man lang genug darauf warten und die Karten, dass es dieses Album geben wird, standen eigentlich gar nicht so gut.
Nun ja ...
Für mich persönlich war Agnetha immer die symphatischere der beiden Abba-Damen ... nicht nur der Blondinenbonus ;)

Ach ja - wenn Ihr wissen wollt, wie man den Namen nun ausspricht; folgt einfach diesem Link:

http://www.agnetha.net/agnetha.wav

Übrigens @Andrea - das mit dem Treffen würde mich auch interessieren :)
Davon träume ich auch .....
Micha
09.03.2004 - 00:57 Uhr
Oh Mann! Nebenbei sehe/höre ich gerade die "ABBA GOLD"-DVD und bin wie immer bei "The Winner Takes It All" am Heulen. Hätt' ja nie gedacht, daß es sowas wie das hier gibt. Ihr gebt mir den Glauben an die Menschheit wieder. Danke
Gernot
13.03.2004 - 13:22 Uhr
Ich kenne alle Hits, aber ich kann die beiden Sängerinnen immer noch nicht auseinanderhalten.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: