Welcher ist Euer Lieblingsbundespräsident?

User Beitrag
Peter Pansen
17.02.2012 - 15:23 Uhr
Zeit Bilanz zu ziehen: Welcher war der Beste und warum?
Ente im All
17.02.2012 - 15:27 Uhr
gnakdinak
nanu
17.02.2012 - 15:29 Uhr
Gustav Heinamann, Spitzentyp.
Würger King
17.02.2012 - 15:31 Uhr
Na warte du kleiner
nanu
17.02.2012 - 15:32 Uhr
„Nicht der Krieg ist der Ernstfall […], sondern der Friede ist der Ernstfall, in dem wir uns alle zu bewähren haben.“

„Ich liebe nicht den Staat, ich liebe meine Frau.“

:-)
Sack Reis
17.02.2012 - 15:35 Uhr
Wer ist euer liebster Sack Reis?
nana
17.02.2012 - 15:35 Uhr
heinrich lübke schlägt knapp den christian.
Walter Freiwald
21.01.2015 - 21:43 Uhr
"Sehr eloquent, ziemlich bekannt, nicht senil, äußerst sozial und gerecht".
Voter
21.01.2015 - 21:46 Uhr
Roland Koch
Rüstungsfabrikant
21.01.2015 - 21:48 Uhr
Joachim Gauck.
support 81
21.01.2015 - 21:53 Uhr
lemmy kilmister
Allah
21.01.2015 - 21:55 Uhr
Jesus
Walter Freiwald
21.01.2015 - 21:57 Uhr
Walter Freiwald
DIeter
21.01.2015 - 21:58 Uhr
Knackschuh

Charlotte

Plattentests.de-Programmiererin

Postings: 485

Registriert seit 12.05.2013

21.01.2015 - 23:20 Uhr
Ich habe nichts gegen Gauck, ich finde nur den Begriff "Bundespräsident" immer so unpassend, schließlich ist er doch NATO-Pressesprecher und Ehrenbotschafter der Atlantikbrücke e.V....
CharIotte
21.01.2015 - 23:21 Uhr
Ich bin blau und willig.
Schnapsdrossel
21.01.2015 - 23:35 Uhr
Johannes Rau! Der trank fast so viel Wein, wie ich Schnaps trinke.
harburger matrose
21.01.2015 - 23:36 Uhr
Charlotte! Komm an meine Antiimp-Brust! :D
@Charlotte
22.01.2015 - 04:48 Uhr
So lobe ich mir das, Charlotte <3
Post von Wagner
23.11.2017 - 11:54 Uhr
Lieber Bundespräsident,

Ihr Amtssitz ist das „Schloss Bellevue“, Berlin, Ortsteil Tiergarten.

Sie sitzen da als Mini-König Deutschlands. Überschäumenden Glanz strahlt Ihr Schlösschen nicht aus. Verzeihen Sie mir, aber für mich waren Sie der Grüß-Gott-August Deutschlands.

Was für ein Irrtum.

Sie sind der Libero Deutschlands, der freie Mann, keiner Partei verpflichtet. Ihre Macht ist die Macht des Wortes. Mit einem einzigen Satz haben Sie die Parteien zur Vernunft gerufen: Wer sich zur Wahl stellt, kann sich der Verantwortung nicht entziehen.

Alle zerstrittenen Parteichefs lädt er zum Tee in sein Schlösschen ein und geigt ihnen die Meinung. Nämlich, dass es nicht um sie geht, sondern um Deutschland. Unser Bundespräsident heißt Frank-Walter Steinmeier. Er ist 61, verheiratet mit seiner Frau, der er seine Niere spendete. Frank-Walter Steinmeier war Außenminister Deutschlands. Er weiß, wie er die Worte wählt, wie er verhandelt.

Ich kann besser einschlafen bei unserem Bundespräsidenten.

Herzlichst
Ihr Franz Josef Wagner
Weise Worte
28.01.2018 - 11:12 Uhr
Bundespräsident
Steinmeier mahnt Unterscheidung zwischen Kriegsflüchtlingen und Wirtschaftsmigranten an

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/steinmeier-zwischen-kriegsfluechtlingen-und-wirtschaftsmigranten-unterscheiden-a-1190194.html

Die Suche nach einem wirtschaftlich besseren Leben, auch wenn sie im Einzelfall immer berechtigt sein könne, begründe aber nicht das gleiche Recht auf Aufnahme in Deutschland. "Vor allem um den politisch Verfolgten auch in Zukunft gerecht werden zu können, müssen wir diese Entscheidung wieder ernst nehmen", sagte der Bundespräsident. Die Not von Menschen "darf uns niemals gleichgültig sein", sagte Steinmeier weiter. "Aber nicht jede Notlage begründet einen Anspruch auf Aufnahme in Deutschland oder Europa."


Hat zwar nur zwei jahre gedauert, um zu dieser Erkennnis zu kommen, aber für einen Politiker ist das vielleicht schnell, und wie heisst es so schön: Besser spät als nie.

Oder, wie es nörtz sagen würde: Jetzt hetzt auch noch der Bundespräsident gegen Flüchtlinge.
Nürtz
28.01.2018 - 11:24 Uhr
Steinmeier bitte löschen!
Tolle Unterscheidung
28.01.2018 - 11:39 Uhr
Zum Glück "flüchten" die Kriegsflüchtlinge ja in die nächstgelegenen Gebiete, in denen Frieden herrscht - und nicht dahin, wo es ihnen wirtschaftlich und finanziell am Attraktivsten erscheint.
Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten
28.01.2018 - 11:50 Uhr
Das ist die dritte Unterscheidung.

1. Wirtschaftmigranten
2. Kriegsflüchtlinge
3. politisch Verfolgte

Und nur für die Nummer 3 gilt das deutsche Aslyrecht!
Meine Meinung
28.01.2018 - 11:51 Uhr
Dirk von Lowtzow.
hubschrauberpilot (arbeitslos)
28.01.2018 - 11:53 Uhr
Häh was für Präsident? Wir sind hier nicht in die USA!
Wir sind hier nicht in die USA
28.01.2018 - 12:21 Uhr
Deutschland ist kein Einwanderungsland.
UN
28.01.2018 - 12:24 Uhr
Doch! Ihr Deutschen seid einfach zu alt und zu sterblich. Drum müssen wir den wegsterbenden Teil durch Neuansiedlungen ausgleichen. Die entstehenden Kollateralschäden haltet ihr schon aus! Einfach mal "Replacement migration" googeln.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: