Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

The Mars Volta - die beste Band der Welt

User Beitrag
Sayno
13.02.2012 - 14:16 Uhr
Ich bin im Moment voll auf nen Mars Volta-Trip und muss einfach mal sagen, dass diese Band absolut großartig ist und ich selten so einzigartige und abgedrehte Musik gehört habe.
Wenn Prog-Rock, dann Mars Volta!

Eure Meinung zur Band?
ugar
13.02.2012 - 14:23 Uhr
maskulines Dauergefrickel ohne Melodien und Gespür für Eingängigkeit. Wer braucht sowas?
Quotient
13.02.2012 - 14:27 Uhr
The Mars Volta = Die Dream Theater für Kotlettenträger
Yeti
13.02.2012 - 14:29 Uhr
Beste Band der Welt ist vielleicht ein bißchen übertrieben. Aber allgemein muss man sagen, dass Mars Volta schon verdammt geil sind. Eine von den Gruppen, die ich absolut jeden Tag hören könnte ;)
egal
13.02.2012 - 15:29 Uhr
de-loused, frances und scab dates sind der absolute oberhammer, danach war die luft raus. man kann drogen eben nur einmal entdecken.
fiep
13.02.2012 - 16:00 Uhr
Fand die Amputecture auch ganz okay. Und mich persönlich haben die spätwerke auch nicht mehr interessiert, muss aber sagen, das ich glaube das sie da sie endlich sowas wie eine "kreativpause" gemacht haben, und zwischen den beiden letzten alben eine "normale" zeit vergangen ist, dass vl mal wieder was gutes dabei rausgekommen sein könnte.
egal
13.02.2012 - 18:49 Uhr
hm naja, kreativpause... zumindest auf omar (und somit den kopf der gruppe) trifft das schon mal nicht zu. der bringt ja nonstop neues raus. 7 alben in 2010, "nur" 1 letztes jahr. allerdings improvisiert er ja fast ausschließlich auf seinen solo-werken, vielleicht hat er sich ausgetobt, um sich jetzt wieder mit gespitztem bleistift hinzusetzen und mit cedric und dem rest songs zusammenzufriemeln. allerdings denke ich, dass dem neuen album schlicht die aussage fehlen wird. was haben mars volta denn noch groß auszudrücken? was für ein lebensgefühl vermitteln sie heute? mit welcher motivation werden die neuen songs geschrieben? das war ja schon auf den letzten platten das problem, und es würde mich wundern, wenn sich da jetzt auf einmal was ändern würde. aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

13.02.2012 - 19:33 Uhr
endlich sowas wie eine "kreativpause" gemacht haben
falsch
allerdings improvisiert er ja fast ausschließlich auf seinen solo-werken
fälscher
was haben mars volta denn noch groß auszudrücken?
am fälschesten
was für ein lebensgefühl vermitteln sie heute?
facepalm ("lebensgefühl"??)
mit welcher motivation werden die neuen songs geschrieben?
mit der gleichen motivation wie sonst auch, großartige musik zu machen?
das war ja schon auf den letzten platten das problem
übersetzung: ich beschäftige mich nicht mehr mit den platten und schiebe das dann auf die band. als ob irgendjemand die "motivation" von deloused oder frances begriffen hätte, wenn nicht jedes musikmagazin zwanzigtausend artikel und interviews über julio v bzw jeremy w gebracht hätte. nur weil das bei den neuen platten nicht passiert, heißt das doch lange nicht, dass sie im luftleeren vakuum produziert wurden und von omar beim zähneputzen handeln. nur muss man sich inzwischen, dank abgeflachtem hype, eben selbst darum kümmern an hintergrundinformationen zu kommen, wenn man das denn unbedingt braucht um musik als solches genießen zu können.
Gallmann
13.02.2012 - 19:34 Uhr
@Quotient: :-D das ist gut! passt der vergleich!
Grim13
13.02.2012 - 20:28 Uhr
...witzig, dass das Thema diskutiert wird und heute nebenbei die neue Single, die morgen erscheint im Netz zu hören war.


13.02.2012 - 21:20 Uhr
Die Ärzte halt....
The MACHINA of God
13.02.2012 - 21:23 Uhr
übersetzung: ich beschäftige mich nicht mehr mit den platten und schiebe das dann auf die band. als ob irgendjemand die "motivation" von deloused oder frances begriffen hätte, wenn nicht jedes musikmagazin zwanzigtausend artikel und interviews über julio v bzw jeremy w gebracht hätte. nur weil das bei den neuen platten nicht passiert, heißt das doch lange nicht, dass sie im luftleeren vakuum produziert wurden und von omar beim zähneputzen handeln. nur muss man sich inzwischen, dank abgeflachtem hype, eben selbst darum kümmern an hintergrundinformationen zu kommen, wenn man das denn unbedingt braucht um musik als solches genießen zu können.

Gar nciht mal so falsch. Beobachte ich auch oft im Freundeskreis und auch bei anderen Bands.
Grim13
13.02.2012 - 21:34 Uhr
http://www.themarsvolta.com/the-malkin-jewel/
Mo
13.02.2012 - 21:41 Uhr
es ist liebe auf das 1. hören
egal
13.02.2012 - 21:43 Uhr
@ namenlos: das erste zitat war von meinem vorposter, welches ich wiederum widerlegt habe, indem ich sagte, dass omar ja ständig musik macht. du hast schon recht, irgendwann habe ich aufgehört, mir neue mars volta-alben anzuhören (zumindest komplett), weil sie für mich unter die kategorie "zenit überschritten" fallen. stagnation halt. vielleicht tue ich der band damit unrecht, aber statt mir eine neue mars volta schönzuhören höre ich lieber andere, neue platten, die in meinen ohren direkt unverbraucht klingen. zur motivation: ist doch bei jeder band das gleiche, am anfang hat man die größte motivtion, da man sich noch verwirklichen muss. und mars volta haben ihren beitrag zum musik-kosmos bereits geleistet.
egal
13.02.2012 - 21:47 Uhr
ich muss mich gerade selbst korrigieren, höre gerade den neuen track und der klingt ja wirklich neu! also ich bin nun auch gespannt aufs album und so. mars volta. yeeeeah!
Yeti
13.02.2012 - 21:48 Uhr
@Mo

Du hast sowas von Recht. Liebe auf das erste hören!
egal
13.02.2012 - 23:24 Uhr
an die amputecture bin ich mit großen erwartungen und einer man könnte sagen positiv gerichteten self-fulfilling prophecy rangegangen, allerdings haben mich lediglich 2 songs vom hocker gehauen. den einen hast du aufgezählt (viscera eyes), der andere war day of the baphomet. hab das album selbstverständlich mehr als einmal gehört, sind ja tmv, da muss man schon mehrmals hören (musste ich zumindest damals, da war ich noch net so in experimentelle gefielden), aber es ließ mich kalt.
die nächsten alben ließen mich ebenfalls kalt, mars volta waren in meinen ohren mitlerweile vollkommen aus den künstlerischen fugen geraten (effektgeballerei), außerdem war die messlatte wegen den ersten 3 überalben (incl scab dates) verdammt hoch.
jetzt gefällt mir der neue song und ich würde es sehr mögen, eine ehemalige lieblingsband wieder "auf dem richtigen weg" zu sehen. aber die atdi-reunion scheint sich ja auch aufs neue album auszuwirken, im positiven. trotzdem erwarte ich keine offenbarung.
aber so im allgemeinen hatten mars volta ihre chancen bei mir, sie hatten vielleicht sogar mehr chancen als andere, unbekanntere bands, die vielleicht weniger überheblich mit ihrem publikum umgehen.
Gallmann
14.02.2012 - 11:06 Uhr
ne,die band stagniert nicht.dieser vorwurf ist tatsächlich fehl am platze.sie werden nur immer beschissener und selbsherrlicher. sory,konstruktiver ging es nicht.
was die band zudem unsympahisch macht,ist die ständige betonung ihrer eigenen künstlerischen genialität (Was dann naml. eher auf das gegenteil hinausläuft) bzw das sich dies einfach oft in ihrer musik wiederspiegelt für mich. aber wenn einer stagnert,dann sind es bei solchen genies natürlich immer die unkultivierten hörer...das ist doch einfach quatsch!

aber ist wohl alles nur eine sache der eigenen
"positiv gerichteten self-fulfilling prophecy".
So siehts aus
14.02.2012 - 11:08 Uhr
The Mars Volta sind die wohl am meisten überbewertete Band aller Zeiten. Störgeräusche mit krächzendem Gesang und null Melodie. Totaler akustischer Mist ist das.
Allerdings eignen sie sich natürlich ideal für alle Indies, die sich gerne von der Masse abheben wollen und die sie dann gerne als Lieblingsband angeben. Ansonsten sind sie aber für nichts zu gebrauchen.
Gallmann
14.02.2012 - 11:10 Uhr
nichts gegen störgeräusche! :-)
aber ohne mars volta drumherum!
Cedric Bixler-Tralala
14.02.2012 - 11:19 Uhr
ihr wichte! nur wer so clear wie ich ist,kannn the mars volta gänzluch erfassen!
Gallmann
14.02.2012 - 12:50 Uhr
was kein link...also wirklich?!?!

sieh & hör sie dir doch an.das reicht.
Gallmann
14.02.2012 - 12:56 Uhr
sperrig klingen die eigentlich nicht besonders.
Gallmann
14.02.2012 - 13:02 Uhr
hohoho.pass auf das Mario Barth dir den witz nicht klaut! na,wenn der vater lecker schokolakde gibt ,nachsch ich gern.

also, TMV sind die Emerson, Lake & Palmer oder Dream Theater von heute.völlig neutral gemeint.
@ gallamann
15.02.2012 - 11:28 Uhr
wer sind dann die van der graaf generator, yes, genesis und king crimson von heute?
Gallmann
15.02.2012 - 14:05 Uhr
ist mir doch wurscht.
King Crimson sind gut.
der rest mist.
mars volta sind die besten spacken der welt.
Cedric Bixler
15.02.2012 - 18:39 Uhr
SCIENTOLOGY
pferdearsch
15.02.2012 - 22:13 Uhr
'The Mars Volta watching 2 girls 1 cup' war noch das unterhaltsamste der letzten Jahre.
Cedric Bixler-Tralala
16.02.2012 - 09:46 Uhr
CLEAR!!!
Übü
21.03.2012 - 16:15 Uhr
Die neue Platte ist Mega!! Beste Band ever? Definitiv!!
Penalty
21.03.2012 - 16:18 Uhr
Wieso immer gleich beste ever?
julio
21.03.2012 - 16:22 Uhr
Ich würde mal sagen At The Drive-In !
Lesso
21.03.2012 - 16:23 Uhr
Das neue Album ist, ich glaub nur heute, bei rollingstone.com im Stream zu hören!
Und zwar komplett!!
Raewor
21.03.2012 - 16:39 Uhr
Die beste Band der Welt ist natürlich übertrieben. Aber es ist 100% meine Lieblingsband. Nach der (für mich) enttäuschenden Octahedron hab ich 3 Jahre gezittert, weil ich mir nicht sicher war, ob sie nochmal an die ersten 4 Alben rankommen. Und jetzt Noctourniquet und ich frag mich "Wie konnt ich nur zweifeln?" ;-)
Lesso
21.03.2012 - 16:44 Uhr
Bin grad beim letzten Song der neuen Platte, und muss sagen: Respekt.
Sehr geil, an alle Fans, das ist mein erstes Album, gibt es noch bessere, oder ist die neueste das Non-Plus-Ultra??
investigativer Nachfrager
21.03.2012 - 16:52 Uhr
Ihr wisst schon, dass der Sänger bei Scientology ist, oder?
investigativer Antworter
21.03.2012 - 16:53 Uhr
Wissen wir. Wir sind selbst alle dort.
@Nachfrager
21.03.2012 - 16:56 Uhr
Solange er nicht in der katholischen Kirche ist
Raewor
21.03.2012 - 17:11 Uhr
@Lesso
An der Frage scheiden sich die Geister auch in der Fangemeinde. Dir bleibt wohl nix anderes übrig, als alle Alben einmal anzuhören. Aber erwarte nichts was ähnlich klingt, wie die Noctourniquet. Erwarte am besten gar nichts.

Ich persönlich finde Deloused, Frances, Amputechture und Bedlam alle gleich gut.
Raewor
21.03.2012 - 17:14 Uhr
PS: @Lesso

Und wenn du danach immer noch nicht genug hast, dann kannst du dich mit über 20 Soloalben von Omar Rodriguez Lopez beschäftigen. ^^

21.03.2012 - 17:15 Uhr
und wenn du das alles hinter dir hast bist du endlich soweit, dass du im pt-forum gönnerhafte scheiße posten und dich cool fühlen darfst.
Lesso
21.03.2012 - 17:15 Uhr
@ Raewor
Die meisten der Alben gibt's richtig billig bei Amazon, ich werd mir die gleich alle bestellen, hab nämlich grad dermaßen Bock auf die!!
Ich bin zwar grad erst von meinem Led Zeppelin Trip runter, aber The Mars Volta gehen ja schon leicht in eine andere Richtug, auch wenn sie sich ziemlich ähnlich sind, wie ich finde.
Raewor
21.03.2012 - 17:30 Uhr
Du stehst auf Zepp?! Na dann bleibt nur viel Spaß zu wünschen. :-)
Lesso
21.03.2012 - 18:05 Uhr
@ Raewor

Ja, tu ich!
Und endlich kann ich wieder mein Zepp T-Shirt anziehen :D
Ich finde auch, die beiden Bands passen wunderbar zusammen.
Led Zeppelin, die Vergangenheit und The Mars Volta, die Gegenwart.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: