Oceansize vs. Tool

User Beitrag
yolanda
10.02.2012 - 11:15 Uhr
Die Alternative-Prog Legenden im Vergleich.

Wer macht für euch das Rennen: Die mystischen und geheimnissvollen Tool oder die "Post-Rocker" ( und leider aufgelösten) Oceansize?

Clausi
10.02.2012 - 11:19 Uhr
Tool sind total überbewertet und Oceansize kenn ich nicht.
Karl
10.02.2012 - 11:48 Uhr
Sicher Oceansize
tool ist tool
11.02.2012 - 01:47 Uhr
Beide großartig.
Phaon
11.02.2012 - 02:04 Uhr
Das ist die schwierigste Frage aller Zeiten. Oceansize haben den Vorteil, nie etwas Schlechtes oder Mittelmäßiges veröffentlicht zu haben. Die Anfangsphase von Tool bis zum Durchbruch "AEnima" ist im Vergleich dazu nicht gerade prickelnd. Hingegen sind Oceansize 2003 mit ihrem brillianten Debütalbum quasi aus dem Nichts gekommen und konnten so für eine der wohl größten Offenbarungen der Musikgeschichte sorgen. Auf der anderen Seite hat Tool mit "Lateralus", "Aenima" und "10,000 Days" gleich drei Meisterwerke zu bieten, während Oceansize nach "Effloresce" nur noch gute bis sehr gute Alben schufen. Oceansize waren insgesamt aber musikalisch vielfältiger und versuchten stets, ihren Sound zu erweitern, während Tool ihren unverkennbaren Stil häufig perfektionierten, aber trotz allem nie aus einem bestimmten "Tool-Sound" ausbrechen konnte. Ich kann mich jedenfalls nicht entscheiden...
cds23
11.02.2012 - 03:19 Uhr
so für eine der wohl größten Offenbarungen der Musikgeschichte sorgen

Echt jetzt, geht's noch? :-D
wieso...
11.02.2012 - 10:55 Uhr
...Kann man gar nicht miteinander vergleichen.
lindesa
11.02.2012 - 12:17 Uhr
vergleicht doch nur die vocals,das reicht schon um zu wissen,wer da vorne ist,
mannomann
De Mama Dö.rte :O
11.02.2012 - 12:29 Uhr
Ich sehe Tool vorne, weil Oceansize mit "Everyone into Position" ein nur "sehr gutes" und mit "Self Preserved while the Bodys float up" ein wirklich mäßiges Album mit einigen Krachern zwischendrin abgeliefert hat. Tool-Alben (zumindest ab Aenima) kann man dagegen gut am Stück hören finde ich.
ratze
11.02.2012 - 12:38 Uhr
Ja, im Grunde schon.
Aber warum dann in letzer Konsequenz wirklich ?
Ocean
12.02.2012 - 01:57 Uhr
Oceansize ganz klar. Erstens weil mich ihre musik schon emotional mehr berührt hatte. Die Riffs haben zwar Melodien welche schneller ins Ohr gehen als bei Tool, und trotz allem sind Oceansize um einiges vielfältiger. Was schon alleine durch die Vielfalt der Alben hervorgeht. Da haben wir mit Effloresce ein Album welches mit Progressiven Meisterstücken übersäht ist, dann Everyone Into Position ein Album welches eher an die Masse gerichtet ist aber sehr sperrig und roh daher kommt und letztendlich auf den Schlusstrack hinarbeitet und ja dann noch Frames, welches für mich noch über Jahre hinweg faszinierend bleiben wird. Denn auf diesem Album gibt es so vieles zu entdecken. Zu Beginn wirkt es eher ansträngend zum hören. Ja und Self Preserved ist auch für mich ihr schwächstes werk, aber es wächst trotzdem immer mehr und zeigt wie viele Ideen in den Köpfen dieser Band steckte. Tool hingegen blieben stets ihrer Schiene treu und sind für mich einfach zu wenig emotional und die songs relativ vorausschaubar. Dennoch bin ich natürlich mit tool in den prog reingekommen und liebe sie noch immer. Aber sie werden nie mehr ein so gutes album wie Aenima veröffentlichen.....das kann man denke ich jetzt schon sagen...
lindesa
12.02.2012 - 11:48 Uhr
tool zu WENIG emotional

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: