Ist Fußball generell ein Herd für gewaltätiges, homophobes und asoziales Verhalten?

User Beitrag
FCB=Wurstverein
02.02.2012 - 17:48 Uhr
99,9% der Leute die ins Stadion gehen sind harmlos, es sind bloß ein paar durchgedrehte die alles in ein schlechtes Licht rücken.

@ @FCB=Wurstverein
02.02.2012 - 17:55 Uhr
Warum braucht man in der Disko Türsteher, in der Bahn Sicherheitspersonal und bei Volksfesten die Polizei?
FCB=Wurstverein
02.02.2012 - 17:56 Uhr
Ein paar gewaltbereite Vollasis gibt es überall, ob in der Disco oder im Stadion, das ist leider so. Ändert nichts daran, das der Großteil der Fans friedlich ist und nur Fussball sehen will.

Das diese Randalierer heute mehr aufmerksamkeit kriegen als vielleicht früher vor 20 Jahren liegt einzig und allein an der Vielfalt der Möglichkeiten in unserer heutigen Welt (Internet etc.)
Yeti
02.02.2012 - 18:04 Uhr
Und insgesamt hat sich die Lage im Profifussball doch in den letzten Jahren gebessert. Heute kann man doch in den meisten Profiligen bedenkenlos mit Familie und Kindern ins Stadion gehen.
Und bitte nicht die Ägypten Sache bei dieser Diskussion ins Spiel bringen, denn da hatte das anscheinend einen politischen Hintergrund und keinen der unbedingt dem Fussball zuzuordnen ist.
FCB=Wurstverein
02.02.2012 - 18:04 Uhr
99,9% der Leute die ins Stadion gehen sind harmlos, es sind bloß ein paar durchgedrehte die alles in ein schlechtes Licht rücken.

Ich gehöre zu den 0,1 %, weil ich Bayernfans verprügel sobald ich sie sehe! Vorwiegend alte Omas und Kinder, mehr trau ich mich nicht. Dieses dreckige Pack!

Ich hasse den FC Bayern, ich hasse ihn soooooo sehr :(((((
@Fake von Wurstverein
02.02.2012 - 18:09 Uhr
Jeder hasst Bayern, aber das ist noch lange kein Grund gewaltätig zu werden.
FCB=Wurstverein
02.02.2012 - 18:09 Uhr
@18:04 wie süß von dir du Spinner
D. Hopp
02.02.2012 - 18:21 Uhr
Wollt ihr Fußball ohne den Pöbel ?
Kommt doch mal im Kraichgau vorbei.
Yeti
02.02.2012 - 18:26 Uhr
@Herrn Hopp

Bei euch werden gegnerische Fans beschallt XD
IFart
02.02.2012 - 18:36 Uhr
Ja, aber doch nur, um diese Proleten mit ihren Schlachtrufen zu übertönen.
Unser Publikum liebt es während dem Spiel Brahmssonaten oder Beethofen-Sinfonien zu hören.
D. Hopp
02.02.2012 - 18:41 Uhr
Spinner, kann doch mal passieren
Preiler
02.02.2012 - 18:44 Uhr
während dem Spiel
Aua!
Vegetable Man
02.02.2012 - 18:57 Uhr
Falls dieses Massaker in Ägypten mit ein Grund für diesen Thread sein sollte: Das hatte absolut nichts mit Fußball zu tun, immerhin waren diejenigen, die das Massaker gestartet haben, angebliche "Fans" des Vereins, der das Spiel 3:1 gewonnen hat! Das war keine normale Hooliganschlacht, sondern ein regelrechtes Massaker mit politischen Hintergründen, von Schwerkriminellen gestartet. Siehe den entsprechenden Thread hier im Forum.

Ansonsten sehe ich diesen Sport aber auch oft bedenklich. Ich möchte auch nicht gerne ins Stadion. Es scheint für manche doch mehr oder weniger eine Aggressionsabbaufläche zu sein. Ich verstehe nicht, wie man das alles so ernst nehmen kann.
Orphaned
02.02.2012 - 19:06 Uhr
Fussball bereitet täglich und den meisten schon seit dem Kindesalter freude und trost, also fresse halten ihr luschen.
Yeti
02.02.2012 - 19:08 Uhr
Für viele ist ein Fussballverein eine feste Komponente im Leben. Egal was einem passiert,der Fussballverein wird immer da sein. Deshalb ist es einfach für viele (für mich auch) eine ernste Sache.
Aber die Leute, die sich ins Stadion gehen und sich prügeln wollen, sind meistens keine Fussballfans. Das wirklich einfach Leute die Krawall machen wollen. Aber die gibt es wie bereits erwähnt bei jeder Großveranstultung und sind nichts fussballspezifisches.
@@Orphaned
02.02.2012 - 19:18 Uhr
So what? Zu deinem Affen-Vergleich: Das ist in etwa so als würdest di dich weigern bei einem Konzert der Band zu applaudieren.
Und nach deiner Logik besteht fast die ganze Welt aus Menschen ohne Selbstachtung und Selbstvertrauen.
atatOrphaned
02.02.2012 - 19:18 Uhr
was für ein Schwachsinn....

gehörst doch zu denen die in Sport immer ne Null waren, du NULL.

Fussball hat vielen Kindern und Jugendlichen Freundschaften, Glücksmomente, Trost und Hoffnung geschenkt, nicht umsonst haben die meisten immer nur Fussball im Kopf, der Ball muss Rollen du Penner.

Meine Euphorie für den Fussball hat zwar die letzten Jahre nachgelassen, aber ich würde um den Fussball weinen wenn es ihn nicht mehr geben würde. Der Bolzplatz, die Freunde, schöne Erinnerungen.
Orphaned
02.02.2012 - 19:20 Uhr
klar dass es hier einige gibt die es anders sehen, das übliche Turnbeutel-Vergesser Gesindel die damals lieber ihre Mutter beim Duschen zugesehen haben statt auf dem Bolzplatz mit Freunden zu kicken.
Orphaned
02.02.2012 - 19:24 Uhr
aha, Mongoliten-Sport.. erzähl mir mehr über deine geistige Behinderung, faszinierend!
Spieler von Holstein Kiel
02.02.2012 - 19:27 Uhr
"BVB - Hurensöhne" *gröhl*
Yeti
02.02.2012 - 19:29 Uhr
Das wird euch der BVB fussballerisch heimzahlen XD
Orphaned
02.02.2012 - 19:33 Uhr
was für Affen denn?

jeder echte Fussballfan verachtet die Gewalt und mchte keine Hooligans in den Stadien, zudem: Fussball schauen ist etwas anderes als den Sport zu betreiben, da braucht man jetzt auch nicht so zu tun als wäre Fussball gewaltverherrlichend... es ist nur einfach so dass der Fussball in jeder Schicht seine Fans hat und es kommen nun mal mehr Leute zusammen als bei Randsportarten, die Menschen könnten sich genauso gut bei einem Eishockeyspiel an die Gurgel gehen... Fussball hat nun mal eine lange Tradition und die Menschen haben einen persönlicheren Bezug zum Sport da ihn so gut wie jeder selbst ausüben kann.

Fussball gehört zu den besten Dingen die es gibt, einige scheinen hier zu vergessen wie viele Menschen Fussball spielen und spiele besuchen.
Yeti
02.02.2012 - 19:37 Uhr
Fussball ist nach Basketball das beste was es gibt :p
@HAHA
02.02.2012 - 19:42 Uhr
Das ist nunmal Fakt, da kannst du noch so viel lachen...
Yeti
02.02.2012 - 19:46 Uhr
@Thomas

Das hat nichts mit Fussball zu tun. Das hört man doch fast jeden Tag in der öffentlich, dass jemand als Schwuchtel beschimpft wird.
Gerald
02.02.2012 - 19:48 Uhr
Der FC St. Pauli ist jedenfalls einer der schlimmsten Herde für gewalttätiges und asoziales Verhalten.
Yeti
02.02.2012 - 19:49 Uhr
@Gerald

epic fail
Yeti
02.02.2012 - 19:53 Uhr
Je mehr Menschen, je mehr Idioten dazwischen. Das hat nichts mit Fussball zu tun.
Yeti
02.02.2012 - 19:54 Uhr
@@Yeti

Nein finde ich nicht. Hab ich auch nicht gesagt. Es passiert nur leider andauern.
Orphaned
02.02.2012 - 19:57 Uhr
Fussball ist halt für die meisten eine Leidenschaft und das heißt dass man eben auf Provokationen gereizt reagieren kann, das ist aber etwas Menschliches und hängt nicht damit zusammen dass es ausgerechnet Fussball ist. Wenn sich Basketballfans gegenseitig beschimpfen und provozieren würden könnte es genauso schnell zu schlägereien kommen...

Fussball ist nunmal ein echter Volkssport wo eben so viele unterschiedliche Charaktere zusammenkommen, da sind auseinandersetzungen nicht zu verhindern, die große Mehrheit bleibt ja friedlich, aber die Kritiker nehmen sich sowieso nur das heraus was ihnen in den Kram passt.(Kritiker die da wären: meistens einfach nur Frauen und Schwule)
Chamala
02.02.2012 - 19:58 Uhr
Meiner Meinung nach ist vor allem Allah ein Herd für gewaltätiges, homophobes und asoziales Verhalten.
Orphaned
02.02.2012 - 20:03 Uhr
Ist da der Fussball alleine? ein schwarzer, schwuler NBA Star oder der schwule College Football Quarterback? usw.

ich habe nur "schwul" verwendet um dem Running-gag im Forum(p.s. ..... ) gerecht zu werden und alle Fussball-Antis zu ärgern.. dass ich persönlich nichts gegen Homos habe ändert aber nichts, in der Masse überwiegt die Unsicherheit, speziell bei Mannschaftssportarten, Männer wollen eben manchmal und bei einigen Dingen Männer bleiben. Vor allem wenn es um traditionelle Dinge geht die männliche Merkmale aufweisen oder als Sinnbild für die Männlichkeit stehen.
Orphaned
02.02.2012 - 20:07 Uhr
reines Wunschdenken deinerseits
Orphaned
02.02.2012 - 20:16 Uhr
kann man so nicht pauschalisieren, was ist jetzt die Regel, die eigene Mannschaft anfeuern oder die Kraft dafür aufwenden die gegenseitige schlecht zu machen?

zudem gibts es dafür zu viele die selbst als Fan in erster Linie das Spiel betrachten und die Liebe zum Sport genauso groß ist wie die zum Verein, nicht jeder ist ein "Schlachtenbummler", von den Ultras brauchen wir gar nicht erst anzufangen.

Ich sehe nicht wo nur der dickköpfige und unverbesserliche Sturkopf der "echte" Fan sein kann und jemand der nicht alles blind befolgt oder ausblendet kein echter Fan des Vereins sein kann.

goal
02.02.2012 - 20:22 Uhr
Leider ist der Leistungssport insbesondere Fussball heutzutage derart kommerzialisiert dass Tugenden wie Fairness oder Wettkampfgeist dabei immer wieder auf der Strecke bleiben.
Trotzdem haben die Sportler noch eine gewisse Vorbildfunktion auch was einen gesunden Lebenswandel angeht.
Schwere Ausschreitungen bis zum Massaker so wie jüngst in Ägypten sind sicherlich bedauerliche Einzelfälle. In diesem Fall wurden politische Meinungsverschiedenheiten kleinkriegsmässig in einem Stadion ausgetragen.
Da die grosse Mehrheit der Fans und Zuschauer aber nur mal hin und wieder einen drauf machen und Spass haben wollen sollten die Vereine angesichts der hohen Umsätze und Einnahmen auch in Sicherheitsangelegenheiten mehr zur Kasse gebeten werden.

Wieso outen sich Leute hier immer wieder als schwul, interessiert doch keinen Mensch..
Nick Hornby
02.02.2012 - 20:33 Uhr
Absurderweise bin ich noch gar nicht dazu gekommen zu sagen, dass Fußball ein wundervoller Sport ist. Aber natürlich ist er das. Tore haben einen Seltenheitswert, den Punkte, Runs und Sätze nicht haben.
[...]
Und ich liebe am Fußball sein Tempo, seine Unberechenbarkeit. Ich liebe die Art wie kleine Männer, große Männer in einer Weise zu Nichte machen können - sieh dir Beardsley gegen Adams an - die in anderen Kontaktsportarten nicht möglich sind. Und die Eigenheit, dass das bessere Team nicht zwangsläufig gewinnt. Und da ist die Athletik und die Art und die Kraft und die Intelligenz, die sich vereinigen müssen.
[...]
Wenn ich bei einem großen Spiel in Highbury bin, oder ganz klar, bei einem noch größeren in Wembley, fühle ich mich im Zentrum der ganzen Welt. Wann sonst im Leben passiert das?
[...]
Denn egal in welchen Nachtclub du gehst, oder in welches Theaterstück, oder in welchen Film, egal welches Konzert du anschaust oder in welchem Restaurant du isst, wird das Leben anderswo in deiner Abwesenheit weitergegangen sein.
[...]
Wenn ich aber in Highbury bei Spielen wie jenen bin, hab ich das Gefühl, dass der Rest der Welt inne hält und sich vor den Toren versammelt um darauf zu warten, dass Endergebniss zu hören.
Yeti
02.02.2012 - 20:35 Uhr
Da hat wohl jemand zu viel Fever Pitch gelesen ;)
Orphaned
02.02.2012 - 20:35 Uhr
die Liebe zum Sport darf einfach nicht auf der Strecke bleiben, wenn die "Fans" nur noch den Verein und den Erfolg sehen läuft das unabhängig von der Sportart auf die falsche Bahn. Da ist dann der Weg auch nicht mehr weit dass man statt auf die eigene Leistung zu schauen und vor der eigenen Haustür zu kehren lieber seinen Frust auf die Gegenseite fokussiert. Die Profis, die Trainer und die Verantwortlichen des Vereins leben es eigentlich vor aber die Fans haben ihren eigenen Kopf....weil Hass auch einfacher und lustiger ist als Selbstkritik, der Fan muss ja auch keine Rechenschaft ablegen, er ist nur Richter und Henker.

Nick Hornby
02.02.2012 - 20:41 Uhr
Yeti! ;) Kann man nicht häufig genug lesen!
Yeti
02.02.2012 - 21:02 Uhr
Also ich lese Bücher grundsätzlich nur einmal :p
Boston
02.02.2012 - 22:01 Uhr
Paul Auster - Der perfekte Kriegsersatz
Tja
02.02.2012 - 22:33 Uhr
Überflüssiger Thread - kann im Grunde in den FC St. Pauli-Thread integriert werden.
Fangesang
03.02.2012 - 11:11 Uhr
HU HU HU HURENSOOOOOOOOOHN, HURENSOHHHHHHHHN, HURENSOHOHOOOOOOOOHN!!!
dARMINhalt
03.02.2012 - 11:33 Uhr
Ich werde erscheinen!
Armin
03.02.2012 - 11:33 Uhr
Wer hat gerufen?
Lorenz Caffier - noch Fragen?
03.02.2012 - 11:36 Uhr
Bald gibt's Gesichtsscanner, dann hat's sich ausgeboxt!!
Zensor
03.02.2012 - 12:12 Uhr
Ich kam, sah und zensierte...so, wie es MIR gefällt.
Darmverschluss
03.02.2012 - 15:37 Uhr
*schraub*

04.02.2012 - 01:01 Uhr
Fußball stinkt.
Sport1
24.02.2012 - 21:34 Uhr
Gerade interessante Reportage über Hools in Argentinien!

Seite: 1 2 3 ... 8 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: