Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Jennifer Lopez

User Beitrag
Crazy Sunflower
22.10.2003 - 10:55 Uhr
Das ist so geil! Ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass praktisch jeden Tag eine neue Enthüllung in der Klatschspalte eurer Zeitung (vorausgesetzt, ihr lest Zeitungen mit Klatschspalten) steht, was die "Mutter aller Diven" sich wieder alles geleistet hätte? Mal ehrlich: Wenn nur die Hälfte davon stimmt, müsste diese Frau sich quasi für Gott halten! Ich hab mal ein bisschen gesammelt:

1. Ihr Fitness-Wahn: Jen steht morgens um 4 Uhr auf, ab 4:45 Uhr trainiert sie mit ihrem Bodyguard bis zu vier Stunden. Der ständige Mann an ihrer Seite heißt B.O.B. (gesprochen Bie-Ou-Bie). Wird er schlicht Bob genannt, rasten er und seine Chefin aus.

2. Ihr grüner Tee darf nur rechts herum gerührt werden, sonst "schmeckt er nicht".

3. Angst vor Bakterien: Zum Autogramme schreiben benutzt sie nie fremde Stifte – B.O.B. hält den Privat-Kuli immer parat.

4. Sie kommt notorisch zu spät: Zum Live-Interview beim US-Frühstückfernsehen kam Jenny jüngst zwei Stunden zu spät. "Verlängert doch die Show" verlangte die Diva.

5. Das trieb alle ihre Lover in den Wahnsinn: Sex macht sie nur zur Musik von Craig David.

6. Sie kostet 820.000 Euro Gage für einen Abend. Zehn große Umkleidekabinen und 40 Personalbetreuer gehen natürlich extra.

7. Komplizierter Gast: Ihre Wunschliste umfasst bis zu 40 Seiten. Dekorateure müssen jeden ihrer Dressingrooms mit weißer Seide, weißen Rosen und Lilien in einen "meditativen (oder eher meditaDiven?) Raum" verwandeln. Ganz wichtig: Das Personal darf sie nicht ansprechen, und ihr nicht in die Augen schauen.

8. Alles muss ganz neu sein: Seit August wirbt J-Lo als neues Model für Louis Vuitton. Auch weil sie Taschen, die bereits dreimal(!) getragen wurden, so durch neue Gratisstücke ersetzten kann. Außerdem locke eine kräftige Gage. In den Vereinigten Staaten erntete sie jede Menge Kritik, weil sie ausgerechnet während des Irak-Krieges zu Vuitton ins US-kritische Frankreich jettete.

9. Kein Schritt zu Fuß: Für eine Strecke von 100 Metern orderte sie für sich und 30 Begleiter eine Flotte von sechs silbernen Limousinen.

10. Please don't touch: Jen hat auch um ihr "Wachs-Ich" Angst. Bei Madame Tussaud's in London wird ihre Figur permanent von einem Bodyguard bewacht, das hat sie so angeordnet – damit keiner ihren Po berührt!

11. Das Gerücht hält sich: J-Lo hat eine ganz dünne Stimme und geht deshalb nie auf Tournee!

12. Sie hat 30 Angestellte vom Schirmträger bis zur Masseurin und Hairstylistin. Ihre neuste Errungenschaft: Ein Mantelaufhalter und Jackenträger.

13. Wer Jennifer mit Tomaten- oder Apfelsaft konfrontiert, muss mit einem Wutanfall rechnen. Sie hasst den herben Geschmack. Süße Säfte müssen dagegen stets in ihrer Reichweite sein.

14. Einen Nervenzusammenbruch hatte J-Lo bei einem Charity-Event in Miami, als statt einer weißen Couch ein grünliches Sofa in ihrer Garderobe stand.

15. Bevor sie einen Raum betritt, muss Parfum von Diptyque (ca. 100$) versprüht werden.

16. Body Butter vom britischen Body Shop muss 24 Stunden bereitstehen. Dafür gibt es extra einen "Body-Butter-Carrier"!

17. Ist sie zu faul ihre Haare zu waschen, benutzt sie ein US-Trockenshampoo aus den Siebzigern namens "Psssssssssssst".

18. Ihr Airbrush-Selbstbräuner heißt "Fantasy Tan".

19. Ihr heimliches ganz und gar ungesundes Lieblingsessen: Dosenravioli. Zu Schinken liebt sie außerdem Ananasscheiben, nach Art des deutschen Klassikers Hawaii Toast.

20. Dicker Po, dünner Po: Jen kennt den Jo-Jo-Effekt durch Diäten. Ihr Hüftumfang schwankt zwischen 95 und 114 Zentimetern.

21. Vertraglich ist geregelt, dass Ben Affleck (Bennifer wird er von Jens Leuten heimlich genannt) eine Million Dollar für eine Lüge und fünf Millionen für einen Seitensprung zahlen muss.

22. Zickenalarm: Vor dem "ersten Mal" musste Ben sein ausgeleiertes Junggesellen-Kingsize-Bett verkaufen, was Unbenutztes anschaffen. Außerdem schmiss J-Lo Kicker, Flipper und die Jukebox auf den Müll.

23. Ben bekam Listen von Jen, was er wo anziehen sollte. Er flippte aus: "Ich lasse mich nicht wie einen Hund behandeln!"

24. Herr und Frau Kaufrausch: Seit Ben mit Jen zusammen ist, haben sie 9.897.280 Dollar füreinander ausgegeben, errechnete jetzt ein US-Magazin. 7 Millionen für ein Haus in Savannah, 350.000 für einen offenen Bentley, 1,2 Millionen für einen rosa Diamantenring und 98.000 für ein Armband.

25. Will Ben ein Date, muss er mit Jennys persönlicher Assistentin einen Termin vereinbaren.

26. Auch Bens Musikgeschmack gefiel nicht. Der Arme musste seine Whitney-Houston-CDs abgeben. J-Lo rollte mit den Augen und fragte: "Das magst du? Oh mein Gott!"

27. An ihren zarten Po lässt sie nur "Cottonelle mit Aloe Vera": Als Jen jüngst in einer Bar für kleine Mädchen musste und das Klopapier zu hart war, rief sie Ben per Handy an. Der sauste sofort los, um die beschichteten Rollen (6 Stück für 4,99$) zu bringen. Später bekam sie von ihrem Lover eine mit Edelsteinen besetzte Klobrille geschenkt. Funky Popo!

28. J-Lo bezeichnet sich selbst als "fanatisches Familientier": Mama Guadalupe und die Schwestern Leslie und Lynda sind bei großen Events stets dabei. Mama verriet: "Zuhause spült meine Jenny sogar für mich ab!"

29. Ihr erster Mann Ojani: "Sie ist im Bett unersättlich!" Mann Nummer 2 Cris Judd erinnert sich: "Zum ersten Date trank Jen so viel Coke dass sie ständig rülpsen musste!"

30. Ihr erstes Kind soll "Buffalo" heißen. Warum weiß kein Mensch.

31. Jen beschäftigt einen so genannten "Fridge-Doctor". Der kommt ein paar mal die Woche und checkt ihren Kühlschrank. Raus muss das fette kubanische Essen und alle Kohlenhydrate, rein kommen magere Putenstreifen, Löwenzahnblätter und ungesüßte Soja-Shakes.

32. Die schwierigsten Promis:
Platz eins: Jennifer Lopez - Queen der Nörgler.
Platz zwei: Mariah Carey - Diva mit dünnen Nerven.
Platz drei: Britney Spears - kann nix, hat aber Mega-Ansprüche.
Platz vier: Michael Jackson - Herr Seltsam.
Platz fünf: Ricky Martin - wird immer verrückter.

33. Für den Film "Gigli" wurde sie als Gewaltopfer grün und blau geschminkt. Dass musste einige Male wiederholt werden, J-Lo wollte zwar Opfer sein, aber gut dabei aussehen.
Norman Bates
22.10.2003 - 10:58 Uhr
Jennifer Lopez geht mir am Arsch vorbei.
Sie sieht nicht mal sonderlich gut aus.
Wenigstens hatte sie einen einzigen guten Film:
U-Turn.

Crazy Sunflower
22.10.2003 - 11:19 Uhr
Ob du sie gutfindest, darum geht's hier doch gar nicht! Hier geht's nur darum, wie witzig ich das alles find!
Joul
22.10.2003 - 11:14 Uhr
@Crazy Sunflower
du hast vergessen ihren Brustwarzen-Aufrichter zu erwähnen, dieser ist übrigens kein Gerücht, es gibt ihn wirklich...*g*
Crazy Sunflower
22.10.2003 - 11:37 Uhr
@Joul: Stimmt, der fehlt! Aber nach Nr.33 konnte ich einfach nicht mehr... ;-)
Woher weißt du, dass es ihn wirklich gibt? Haste ihn gesehen, oder was?
Greylight
22.10.2003 - 11:58 Uhr
Besonders gut find ich:

"Einen Nervenzusammenbruch hatte J-Lo bei einem Charity-Event in Miami, als statt einer weißen Couch ein grünliches Sofa in ihrer Garderobe stand."
Joul
22.10.2003 - 12:06 Uhr
na klar, der arbeitet doch bei mir!
ne...*g*
ich hab irgendwo in ner Zeitschrift so ein Foto gesehn, wo der an JLo´s Nippeln rumhantiert.
Podo
22.10.2003 - 12:25 Uhr
Irgendwie kein schlechter Job. ;-)
Armin
03.12.2004 - 16:59 Uhr
JENNIFER LOPEZ
Wenn am 14. Februar mit *Get Right* die neue Single von Weltstar
Jennifer Lopez erscheint, beendet die Saengerin und Schauspielerin
damit eine mehr als eineinhalbjaehrige Veroeffentlichungspause.
Das Duett mit Rapper Fabolous wurde von Rich Harrison (u.a. Usher,
Destiny*s Child) produziert und ist der erste Appetizer zum vierten
Studioalbum des 34jaehrigen Superstars, das am 28. Februar er-
scheinen wird. Der noch unbetitelte Longplayer ist der Follow-Up zu
Jennifers Album *This Is Me... Then*, das im November 2002 er-
schien, Platz vier in den deutschen Media Control Charts erreichte
und sich hierzulande ueber 200.000 Mal verkaufte - weltweit stehen
ueber fuenf Millionen verkaufte Einheiten zu Buche. Neben Harrison
arbeiteten u.a. der langjaehrige Lopez-Studiopartner Cory Rooney,
sowie Rodney Jerkins und Timbaland an dem neuen Longplayer.
Hollaback Boy
13.12.2004 - 11:35 Uhr
Ich hoffe nur die neue Scheibe wird nicht so Balladenüberschuss wie "This is me then".
Armin
17.12.2004 - 17:13 Uhr
Pop zwar, aber interessanter. J.Lo veröffentlicht am 28.02. ein neues Album mit obigem Titel.
Uh huh him
17.12.2004 - 17:41 Uhr
also der Titel ist schonmal ne richtige Lachnummer!
Electric Medicine
17.12.2004 - 17:44 Uhr
J Lo - Interessanter Pop? jaja *rofl*
jo
17.12.2004 - 17:55 Uhr
ja, den fand ich auch sehr gut.
svenja
17.12.2004 - 18:25 Uhr
vielleicht findet armin eher j.lo an sich interessant? ;-)
gz
17.12.2004 - 22:44 Uhr
oder ihren riesen popo.
jo
18.12.2004 - 02:38 Uhr
ja... daran dachte ich auch schon.
bei letzterem hätte ja auch nur ein o bei "pop" gefehlt.
aber nebenbei: nennt die ihren musik-stil nicht "r&b", da sie doch "jenny from the block" ist?
svenja
18.12.2004 - 09:59 Uhr
das lied heißt eigentlich "svenni from the block", ihr versteht das alle falsch...
äö
18.12.2004 - 11:00 Uhr
bin mal gespannt welchen rapper sie sich diesmal an land gezogen hat.
Armin
18.12.2004 - 14:02 Uhr
vielleicht findet armin eher j.lo an sich interessant? ;-)

Im Film "U-Turn" find ich sie lecker. Aber insgesamt reißt mich ihr äußeres nicht so zu Begeisterungsstürmen hin. Darum geht's ja eh nicht bei J.Lo, oder? :-)
Hollaback Boy
20.12.2004 - 09:20 Uhr
@äö

Du willst wissen welchen Rapper sich J.Lo diesmal an Land gezogen hat?!

Fabolous!

Bin ma gespannt was das für eine Lp wird.
Der Titel ist ja ziemlich vielversprechend =)

Solange es nicht so einen Balladenüberschuss gibt wie auf "This is me then", kann es nicht so schlimm werden.

Ihren zweiten Longplayer "J.Lo" fand ich ziemlich gut.
Shary
09.01.2005 - 00:31 Uhr
Also ich find "Get right" richtig gut!
Bin echt gespannt auf ihr neues Album.
Ich fand bisher alle Alben vin ihr richtig gut- bis auf This is me... then, da find ich sin wirklich zu viele Balladen drauf.

Kauft ihr euch des neue Album- ich auf jeden Fall :-)
Hollaback Boy
10.01.2005 - 09:06 Uhr
@Shary

Hey, könntest du mir bitte sagen wo du "Get right" schon gehört, bzw. gesehen hast? Würd mich gern selbst davon überzeugen.

Ansonsten freu ich mich auch schon aufs neue Ablum
wolle
10.01.2005 - 16:21 Uhr
die frau kann nicht singen, nicht schauspielern, sieht nicht gut aus und ist dazu noch dümmer als brot. thread closed.
PhilParma
10.01.2005 - 16:44 Uhr
Mal gucken, wie oft sie uns diesmal weismachen will, wie sehr sie doch "real" und "from the block" geblieben ist.
würg
10.01.2005 - 17:17 Uhr
Die Fotze soll ihren fetten Arsch nehmen und zur Hölle fahren, als Schauspielerin eine Null, als Sängerin NOCH schlimmer, obwohl das schon kaum vorstellbar ist. Igitt.
gianni
10.01.2005 - 17:49 Uhr
@PhilPharma: genau das denke ich mir bei ihr auch immer. Scheinheiliger geht's bald nicht mehr. Ein fast so großes Pop-Ärgernis wie Britney...
Hollaback Boy
11.01.2005 - 07:46 Uhr
Ja, "Get right" muss man zwei/drei mal hören - dann Ohrwurm.
Wolle, würg, wischi-waschi & Co. immer mit der Ruhe, mir fallen das genug schlechtere weibliche Schauspieler ein und über ihre Stimme lässt sich streiten, aber die Musik ist im Endeffekt echt nicht zu bemänglen.
Übrigens is Britney ein Pop-Ereignis und Leute wie ihr ein Ärgernis - - - - geht heulen ;-)
Orange
11.01.2005 - 07:57 Uhr
Ich bin ebenfalls der Meinung das Ihre Stimme sehr sehr dünn ist. Über Ihr schauspielerisches Potenzial schweige ich mal lieber.

Na Gut, U-Turn war echt Gut aber das lag wohl eher an Sean Penn und Oliver Stone.
cola
11.01.2005 - 09:05 Uhr
jo, die stimme is extrem dünn und die musik war schon immer 08/15
untitled
11.01.2005 - 13:53 Uhr
Hollaback Boy (11.01.2005 - 07:46 Uhr):
Wolle, würg, wischi-waschi & Co. immer mit der Ruhe, mir fallen das genug schlechtere weibliche Schauspieler ein

Guckst du dir bei Pornos den Abspann an oder warum kennst du so viele schauspielerinnen die noch schlechter sind als J.Lo?
Hollaback Boy
12.01.2005 - 09:18 Uhr
@"untitled"
Mach die Glotze an und die Augen auf oder besser zu?!
Armin
17.01.2005 - 12:40 Uhr
++ SONY MUSIC INTERNATIONAL NEWSFLASH +++

JENNIFER LOPEZ: VIDEO-DEUTSCHLAND-PREMIERE IN DER
NEUEN VIVA-SHOW *17*

Am heutigen Montag, den 17. Januar, startet um 17 Uhr die neue
TV-Show *17* im Programm des Musikfernsehsenders VIVA.
Einer der Hoehepunkte: Die Deutschland-Premiere des neuen
Videos des US-Superstars Jennifer Lopez. Der Clip zu *Get Right*,
in dem die Saengerin und Schauspielerin in einer Vielzahl von
Rollen zu sehen ist, wird ab 17.17 Uhr ausgestrahlt.

*Get Right* erscheint am 14. Februar und ist die erste Single aus
dem neuen Jennifer-Lopez-Album *Rebirth*, das am 28. Februar
veroeffentlicht wird.

Armin
14.02.2005 - 23:22 Uhr
*Wetten Dass..?*. Ebenfalls als Gast in der Sendung: Jennifer Lopez,
deren brandneue Single *Get Right* am 14. Februar erscheint. Es ist die
erste Aukopplung aus dem Album *Rebirth*, das ab dem 28. Februar
erhaeltlich ist.
mkz
14.02.2005 - 23:50 Uhr
hat jemand das duett bei den grammys gesehen? erinnert sich noch jemand an albano & romina power?
Armin
22.04.2005 - 15:41 Uhr
Jennifer Lopez 'Hold You Down'
Back on top: Mit ihrem ersten Album nach zweieinhalb Jahren Pause gelang
Global Superstar Jennifer Lopez der Sprung in die Spitzengruppe der
internationalen Charts. Mit Platz drei für "Rebirth" egalisierte sie ihren
All-Time-Chart-Peak in Deutschland, den sie mit ihrem Debütalbum "On The 6"
1999 aufgestellt hatte. Die erste Single aus "Rebirth" mit dem Titel "Get
Right" erreichte Platz sieben in den Media Control Single Charts. In den
USA kam "Rebirth" bis auf Platz zwei der Billboard Charts. Zweite
Single-Auskopplung ist "Hold You Down", ein Duett mit Rapper Fat Joe, der
vor drei Jahren seinen größten Hit hierzulande landen konnte: Sein Song
"What's Luv?", der zusammen mit R&B-Star Ashanti entstanden war, konnte
sich in den deutschen Single Top Ten platzieren.
Konf. Single
VÖ 17.05.05

Armin
26.05.2005 - 22:34 Uhr
Back on top: Mit ihrem ersten Album nach zweieinhalb Jahren Pause gelang
Global Superstar Jennifer Lopez der Sprung in die Spitzengruppe der
internationalen Charts. Mit Platz drei für "Rebirth" egalisierte sie ihren
All-Time-Chart-Peak in Deutschland, den sie mit ihrem Debütalbum "On The 6"
1999 aufgestellt hatte. Die erste Single aus "Rebirth" mit dem Titel "Get
Right" erreichte Platz sieben in den Media Control Single Charts. In den
USA kam "Rebirth" bis auf Platz zwei der Billboard Charts.

Am 30.05.2005 erscheint mit "Hold You Down" die zweite Singleauskopplung,
ein Duett mit Rapper Fat Joe, der vor drei Jahren seinen größten Hit
hierzulande landen konnte: Sein Song "What's Luv?", der zusammen mit
R&B-Star Ashanti entstanden war, konnte sich in den deutschen Single Top
Ten platzieren.

"Rebirth" ist der Follow-Up zu Jennifers Album "This Is Me... Then",
das im November 2002 erschien, Platz vier in den deutschen Media Control
Charts erreichte. Neben "Get Right"-Producer Rich Harrison arbeiteten u.a.
der langjährige Lopez-Studiopartner Cory Rooney, sowie dei Produzenten
Rodney Jerkins und Timbaland an dem neuen Longplayer.

Im Verlauf ihrer Karriere verkaufte Jennifer Lopez weltweit bereits mehr
als 35 Millionen Tonträger.

P.S. Letzte Woche ist übrigens Jennifer Lopez's Spazierstock vom Wetten,
dass..? - Auftritt im Februar bei Ebay für 925,- Euro versteigert worden.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=6178825268
******************************************************************************************
Künstler: Jennifer Lopez
Label: SONYBMG / Epic
Deutsche Website: http://www.jenniferlopez.de/
******************************************************************************************
Single: "Hold You Down" VÖ: 30.05.2005

Screensaver:
http://www.jenniferlopez.de/screensaver/rebirth_saver.zip
Armin
12.01.2007 - 22:40 Uhr
Lopez, Jennifer Como Ama Una Mujer Album 23.03.07 82876781492

Lopez, Jennifer Que Hiciste Single 09.03.07 88697067472
NN
12.01.2007 - 22:47 Uhr
POHH
Ich dachte,...
12.01.2007 - 22:51 Uhr
...die Tante spricht überhaupt kein muttersprachliches Spanisch. Hat sich Salma Hayek nicht mal darüber aufgeregt?! :D
Jester
13.01.2007 - 02:51 Uhr
Mir doch scheissegal....aber nen geilen Arsch hat sie!
Tschengis
13.01.2007 - 09:44 Uhr
Also, Salma Hayek ist aber in meinen Augen mindestens drei Ligen drüber. :)
Armin
26.01.2007 - 17:21 Uhr
JENNIFER LOPEZ


Schon seit Jahren träumt Weltstar Jennifer Lopez davon, ein Album in

spanischer Sprache aufzunehmen. Im Frühjahr 2007 ist es endlich so-

weit: Unter dem Titel "Como Ama Una Mujer" (engl. "How A Woman

Loves") erscheint eine Kollektion von elf Songs, die unter der Regie

ihres Ehemanns Marc Anthony entstanden. Erste Single-Auskopplung

des insgesamt sechsten Albums der Sängerin und Schauspielerin ist

"Qué Hiciste" (engl. "What Did You Do") aus der Feder von Julio Reyes

(Mitglied der Estefan-Hitfabrik). Der Komponist, der bereits Hits für

Chayanne, Paulina Rubio, Jerry Rivera and Ricky Martin schrieb, steu-

erte darüber hinaus sechs weitere Stücke zum Album bei, das in

Deutschland am 23. März erscheinen wird. Zwei Tage später wird Jen-

nifer Lopez beim diesjährgen "Echo" in Berlin auftreten, wo sie ihre

neue Single "Qué Hiciste" erstmals in Deutschland vorstellen wird.


(Internet: www.jenniferlopez.de)

dude
26.01.2007 - 18:21 Uhr
also ich find auch nur ihren Hintern gut
bine
31.01.2007 - 16:46 Uhr
jlo find ich schon mal nur deswegen gut,weil sie n großen hintern hat und die frauen dieser welt endlich mal verstehen sollten,dass sie auf ihren weiblichen körper stolz sein können,immerhin kriegen wir die kinder
Armin
23.02.2007 - 23:16 Uhr


Jennifer Lopez - Qué Hiciste Single-VÖ 23.03.07

Bereits seit Jahren träumte Weltstar Jennifer Lopez davon, ein Album in spanischer Sprache aufzunehmen - im Frühjahr 2007 ist es endlich soweit: Unter dem Titel „Como Ama Una Mujer“ (engl. „How A Woman Loves“) erscheint eine Kollektion von elf Songs, die unter der Regie ihres Ehemanns Marc Anthony (größter Hit: „I Need To Know“, 1999) entstanden. Erste Single-Auskopplung des insgesamt sechsten Albums der Sängerin und Schauspielerin ist „Qué Hiciste“ (engl. „What Did You Do“) aus der Feder von Julio Reyes (Mitglied der Estefan-Hitfabrik). ACHTUNG! Speziell fürs deutsche Radio wurde nun ein gekürzter Edit der Single angefertigt, bei dem die tolle Hookline noch stärker herausgearbeitet wurde. Am 25. März wird Jennifer Lopez den Song im Rahmen der diesjährigen Echo-Verleihung vorstellen.

KaMZ
06.10.2007 - 18:41 Uhr
"Do It Well" ist 'ne klasse Nummer, hat aber mal so richtig gefloppt hierzulande. (Kein Wunder, wenns unter Ausschuß der Öffentlichkeit und ohne jegliche dazugehörige Promo erscheint)

Jedenfalls hat die werte Dame mit "Brave" sich alten Stärken gewidmet und wieder an die Klasse von "On The 6" und "J.Lo" geknüpft.

"Mile In These Shoes" ist jetzt schon einer DER Pop-Nummern des Jahres und die bald erscheinende Single "Stay Together" ein nettes Gegenmittel gegen Herzschmerz-Balladen. Der Charme des Abums liegt sehr in der altmodischen Produktion, das Album klingt sehr End-90er/Anfang-2000er Pop...

Ihre mal so langsam erscheinen sollende "Greatest Hits"-Scheibe (Nach 7 Alben wohl mehr als Pflicht) wird eine sehr solide Sammlung werden...
Block Jenny
06.10.2007 - 18:56 Uhr
Isch bin, isch bin immer noch Jenny ausm Block
Früher hat isch ein wenisch jetzt habe ich sehr viel doch isch wäss genau wo isch herkomm.

Isch bin, isch bin immer noch Jenny ausm Block
Früher hat isch ein wenisch jetzt habe ich sehr viel doch isch wäss genau wo isch herkomm.


--
06.10.2007 - 19:04 Uhr
achja, jetzt weiss ich wieder wo sido seine idee geklaut hat.
zufeigedenrichtigennameneintragenzukönnen
07.10.2007 - 15:36 Uhr
waitin 4 tonite wohohoo test test

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: