I Like Trains - The shallows

User Beitrag
visionsofjohanna
30.01.2012 - 11:51 Uhr
"NEWS: The Shallows - Our 3rd Full length album will be out in May. Pre-order from today. Artwork by twoduckdisco. Please help us by sharing this wonderful information #TheShallowsILT "
Quelle: Facebook-Seite der Band

what
30.01.2012 - 12:54 Uhr
hä?? da kam doch erst nen album raus...
Bonanza
30.01.2012 - 14:47 Uhr
Im Oktober 2010. Ich hab mich auch erst gewundert.
Die sind halt offensichtlich recht flott unterwegs und bis Mai ists ja auch noch ein Weilchen hin.
Ich freu mich jedenfalls.
bernhard.
30.01.2012 - 16:58 Uhr
Wow, nach den beiden herausragenden Vorgängern sind die Erwartungen natürlich hoch - aber ich denke auch, dass das was Großes wird!
Sean
07.04.2012 - 00:33 Uhr
The Shallows ist übrigens schon jetzt im Web zu finden! Genau 1 Monat vor off. Release! Wie Geil!!!
Habe die Songs bisher allerdings alle nur ca. zur Hälfte angespielt, konnte keinen einzigen schwachen Track ausmachen. Mehr Synthies sind drauf, vor allem im ersten Song Beacons, doch auch wieder viel vertrautes, postrock-gitarrenorientiertes Material.
Anspieltipps neben der ersten Single sind der Titeltrack, The Hive sowie das fantatische Reykjavik!
KeGo
05.05.2012 - 16:13 Uhr
Ein Mörderteil! Haben mal wieder bewiesen, was für ne absolut großartige Band das ist!!!
barton fink
15.05.2012 - 22:12 Uhr
wirklich eine super platte. warum wird das hier nicht besprochen?
sad
15.05.2012 - 22:40 Uhr
nee, also irgendwie ist das nicht mehr die band von früher, die ich mal mochte. da fehlt jetzt irgendetwas im sound, ich kann das nicht beschreiben...
IFart
21.05.2012 - 21:59 Uhr
hopalla, mal reinhören
IchMagZüge
22.05.2012 - 01:14 Uhr
Nein, das ist dies mal keine 9/10.
6/10 höchstens.

Der Sänger klingt leider noch schnarchiger als auf den alten Platten.
musie
22.05.2012 - 08:07 Uhr
sie haben sich wirklich ein bisschen verändert resp. entwickelt. wer hier in dieses album eintauchen kann, dem ergeht es wie dem rezensenten. und mir. 9/10

leider wurde die tour diese woche wegen windpocken verschoben...
IFart
22.05.2012 - 12:41 Uhr
find ich jetzt auch nicht so prall. Vielleicht gibts da noch irgendeine art von zugang, den ich nicht finden kann. Aber es gibt so viel neue musik zu entdecken, daß mir dafür der aufwand zu groß ist. war mit editors eh schon alles da.
badpit
22.05.2012 - 12:52 Uhr
ich fand das vorgänger-album war ihr bestes. schlecht ist das neue aber deswegen nicht.
Phaon
22.05.2012 - 13:31 Uhr
Musikalisch in Ordnung, wenn auch nichts Neues. Aber der Sänger geht meiner Meinung nach gar nicht. Wie der in "Mnemosyne" "I can't resist" ausspricht, das ist übelkeitserregend.
Hogi
22.05.2012 - 15:27 Uhr
sehr stimmungsvolles, gutes Album. Sowas hätte ich denen gar nicht mehr zugetraut!
hmm
22.05.2012 - 15:30 Uhr
Ein gutes Album. Zwei Punkte weniger hätten es aber auch getan.
Walenta
22.05.2012 - 16:08 Uhr
"Ein gutes Album. Zwei Punkte weniger hätten es aber auch getan."

Unterschreib ich!
tom
22.05.2012 - 16:16 Uhr
Ein okayes Album. Zwei bis drei Punkte weniger hätten es aber auch getan.
vor den zug werf
22.05.2012 - 18:54 Uhr
der gestelzte gesang wird jetzt noch nerviger.
sugar ray robinson
22.05.2012 - 18:54 Uhr
Ein mittelmäßiges Album. Drei bis vier Punkte weniger hätten es auch getan.
Eierfurz
22.05.2012 - 19:49 Uhr
ist eh nicht die richtige Jahreszeit für so eine melancholische Musik. Vielleicht im Oktober/November interessant.

Dummfutz
22.05.2012 - 20:10 Uhr
hm...
so schlecht find ich das gar nicht kannte aber auch nur einen Song von denen

9/10 find ich zwar auch etwas hochgegriffen aber ne 8/10 könnte das locker werden
meetzz
22.05.2012 - 20:48 Uhr
gibts nich noch ne band die so heißt? naja, hörte mir grad mnemosyne an, den gesang fand ich zunöchst äußerst spastisch hat mir dann aber doch noch gefallen. könnt ich mir auf albumlänge aber sicher nciht geben, 9/10 halte ich erstmal für quatsch doch versuche mich eines besseren zu belehren
Motion Picture
22.05.2012 - 21:47 Uhr
Gefällt mir. Unpassend bei dem schönem Wetter und die 9 ist auch etwas fett. ehr so 7. Mal sehen.
martin
23.05.2012 - 09:42 Uhr
album des jahres!
diese neue kühle steht der band sehr gut. habe ein wenig anlauf gebraucht, jetzt unterschreibe ich die 9/10!
FlCKFROSCH LOUIE
23.05.2012 - 10:04 Uhr
Sound ist okay, der Sänger scheiße. Hat man leider öfters.

7/10

Nettes Album, bald vergessen.

Trainsdisliker
23.05.2012 - 10:10 Uhr
Musik, für Leute, die morgens schon wissen, daß der Tag wieder scheiße wird
Walenta
23.05.2012 - 11:29 Uhr
"diese neue kühle"

Neu?
Seele
23.05.2012 - 14:52 Uhr
Sound ist okay, der Sänger scheiße. Hat man leider öfters.

7/10

Nettes Album, bald vergessen.


Du sprichst mir aus!
Von Krolock
23.05.2012 - 16:30 Uhr
Okay, Musik ist eine hochemotionale Sache, aber man kann es mit der Beweihräucherung auch übertreiben. Ein völlig durchschnittliches Brot-und-Butter-Album. Selbst der fünfte laue Aufguss eines Interpol-Albums wäre nicht uninteressanter
Castorp
23.05.2012 - 16:44 Uhr
Hört lieber die neue Twilight Sad (düster, mit besseren Synthies). ;-)
kingsuede
23.05.2012 - 16:58 Uhr
Sowohl die neue Twilight Sad als auch die neue I Like Trains sind großartig geworden. Irgendwo zwischen 7 und 8. Wobei die I Like Trains noch einen Tick stärker werden könnte. Und die neue Twilight Sad "Noone..." reicht einfach nicht an das Debüt heran.
Mahatma
23.05.2012 - 18:18 Uhr
Puuh...dieser Sänger....ganz schlimm! Was ist das denn für eine Intonation?
Und der Sound? Naja... mittelmäßig.
Castorp
23.05.2012 - 19:36 Uhr
@kingsuede:
Ja, darüber lässt sich streiten. ;-)
Also der Sänger von The Twilight Sad übertrifft den hier ja in Sachen Emotionalität um Längen. ;-)

Auch wenn ich die Stimmung auf Platten wie "Elegies to lessons learnt" sehr mag, hatte ich schon immer ein Problem mit dem Sänger von I like Trains. Der singt mir bei manchen Songs einfach zu schnarchig und affektiert (fast so affektiert wie etwa der unsympathische Bursche von "Ja, Panik"), jetzt auf dem neuen Album geht es mir noch viel mehr auf die Ketten, weil der Sound im Kontrast dazu immer heller wird und so gar nicht mehr zum schleppenden Gesang noch irgendwie halbwegs "passen will". Ist nur mein Eindruck - wem's gefällt...
Der Experte
26.05.2012 - 22:54 Uhr
So gut wie Reamon? Wohl eher nicht...
Banana Co.
04.06.2012 - 14:13 Uhr
Klingt für stellenweise arg nach Wire. Aber hört sich bisher alles ganz gut an.
Banana Co.
24.06.2012 - 13:09 Uhr
Den Einstiegssong "Beacons" meinte ich natürlich mit dem Wire-Vergleich.

Das Album wächst und wächst.
Seppel
21.07.2012 - 19:20 Uhr
Dieser schleppende und überbetonte Gesang klingt echt sehr merkwürdig.
Als würde der Sänger es gerne besonders genau betonen und interpunktieren.
Irgendendwie schade, da der instrumentale Teil nicht schlecht klingt.

6/10 ungefähr.
kingsuede
30.10.2012 - 12:22 Uhr
Zum Konzert hingehen, bitte! Es lohnt sich. Die Band spielt live eine Mischung aus allen Alben, vor allem das zweite Album kommt nicht zu kurz.
Hier die Setlist aus dem Gebäude 9 zu Köln:

01 Beacons
02 Sirens
03 A father's son
04 The shallows
05 A rook house for Bobby
06 We saw the deep
07 The voice of reason
08 The hive
09 Progress is a snake
10 We used to talk
11 Mnemosyne
12 Terra nova
13 These feet of clay
14 Reykjavik

Zugabe: Sea of regrets
bat
31.10.2012 - 11:10 Uhr
Hab sie in Köln Live gesehen. Großartig!
Hat mich total positiv überrascht
Pivo
10.05.2016 - 11:21 Uhr
Auf der Facebook-Seite der Band kündigt sich eine vage Hoffnung an:

Sie spielen ein Konzert beim Wave-Gothik-Treffen in Leipzig und dort soll auch neues Material zu hören sein....... Da könnte sich doch bald etwas in Richtung neues Album tun...... Zeit wäre es ja mal..... :-)
Pivo
29.09.2016 - 13:05 Uhr
Es gibt neues Futter für die Fans von I like Trains...!!!! Es wurde in den letzten Monaten immer wieder von einem Film gesprochen, der inzwischen wohl auch fertig ist und der die Zeit vor dem Album "He who saw the deep" beleuchtet und dokumentiert. Zum Film kann ich nichts sagen.

Allerding kann man den Soundtrack über Bandcamp vorbestellen (VÖ: Anfang Dezember 2016) der, natürlich, neue Musik von den Jungs aus Leeds beinhaltet. 11 Stücke sind drauf und den ersten Song "Bethesda" kann man schon streamen. Er ist rein instrumental und geht gute 8 Minuten. Ich würde ihn als klassischen I like Trains-Song beschreiben. Der Fan erkennt nach wenigen Sekunden wo er ist und woher der Song kommt.
Ob die übrigen Songs auch nur instrumental sind kann ich nicht sagen, gehe allerdings schwer davon aus.

Euroboy

Postings: 111

Registriert seit 14.06.2013

02.10.2016 - 13:45 Uhr
Hört sich gut an, der neue Song, nur solche Instrumentalen PostRock Sachen klingen immer sehr nach Mogwai.

Würde mich sehr über einen richtigen Nachfolger zu der tollen "The Shallows" freuen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: