Hochbegabte

User Beitrag
Schmittlepp
29.01.2012 - 13:05 Uhr
Gibt es hier noch welche? Nehmt ihr auch Ritalin?
Hochbegabter
29.01.2012 - 13:12 Uhr
Ja. Bin noch aktiv hier.
Hochbegabter
29.01.2012 - 13:17 Uhr
Okay, was heißt schon aktiv. Eigentlich spiele ich rund um die Uhr Videospiele.
22:25 - 23:20 3sat
07.02.2012 - 17:46 Uhr
Ritalin - Medizin, die krank macht?

Ritalin steigert die Konzentrationsfähigkeit. Das ist unbestritten. Die schulischen Leistungen von Kindern, die unter Unruhe leiden, werden durch Ritalin meistens besser.
Auch bei Erwachsenen wirkt das Medikament und sorgt dafür, dass man sich weniger verzettelt und Aufgaben entschlossener angeht. Angesichts dieser Erfolge werden die Nebenwirkungen des Medikaments gerne verdrängt: Ritalin hemmt den Appetit, führt zu Einschlafproblemen, kann Depressionen hervorrufen und bei Kindern das Wachstum beeinträchtigen.

Krank macht es aber noch in einem ganz anderen Sinne. Denn seit durch die Einnahme von Ritalin wibbelige Kinder schleunigst beruhigt und zerstreute Eltern im Handumdrehen zielstrebig werden, boomt die Diagnose ADHS regelrecht.

Fast scheint es, es gäbe die Krankheit vor allem, weil es das Medikament dazu gibt. Werbekampagnen in den USA fordern dazu auf, mentale Missstände beim Kind nicht länger zu verleugnen, sondern durch Medikamente endlich zu beheben.

Lebhafter Charakter? Da ist eine Krankheit schon besser, denn die kann man, anders als den Charakter, mit Tabletten behandeln. Der Film von Fabienne Clément und Myriam Gazut zeigt, wie schmal die Trennlinie zwischen "krank" und "gesund", "auffällig" und "normal" heute geworden ist, wenn es um ADHS geht. Und er zeigt den Trend bei Ärzten und Eltern im Zweifelsfall lieber "krank" zu diagnostizieren, weil die Lösung gleich zur Hand ist - ganz im Sinne der Pha,rmaindustrie.

Themenabend über hyperaktive Kinder. Dominik ist der typische Außenseiter, Celine kann sich nicht konzentrieren. Bei ihnen wurde ADHS, das sogenannte Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom diagnostiziert. Modeerscheinung oder Warnsignal? Betoffene und Experten äußern sich zu Diagnose und Therapie. Um 23.20 folgt "Ist mein Kind noch normal?", ein Bericht über Familien im Therapiestress und um 23.50 stellt die Reportage "Wo die starken Kerle wohnen" einen alternativen Therapieansatz vor.
Ka-cke
07.02.2012 - 17:51 Uhr
Ja, ich bin hochbegabt und stehe auch dazu. Soweit kommt's noch, dass man sich für seine Intelligenz entschuldigen müsste.

Ritalin habe ich noch nicht genommen, habe ich auch nicht nötig. Probieren würde ich schon gerne mal, aber man kommt ja nur schwer an das Zeug ran.
Noch?
07.02.2012 - 17:57 Uhr
noch []:

I.

1. a) dient dazu, auszudrücken, dass ein Zustand, Vorgang weiterhin anhält [aber möglicherweise bald beendet sein wird]: sie ist noch wach, krank; ein [immer] noch ungelöstes Problem; das gibt es noch heute/heute noch; es regnet kaum noch (fast nicht mehr); noch regnet es nicht (es regnet jetzt noch nicht, aber [vielleicht, wahrscheinlich] bald).

b) dient dazu, auszudrücken, dass es sich bei etwas um einen verbliebenen Rest handelt: ich habe [nur] noch zwei Euro; es dauert jetzt noch fünf Minuten.

2. a) bevor etwas anderes geschieht: ich mache das noch fertig; ich möchte dich[, bevor du gehst] noch etwas fragen.

b) dient dazu, auszudrücken, dass etwas (zu einem unbestimmten Zeitpunkt) in der Zukunft eintreten wird; irgendwann später einmal, zu gegebener Zeit: er wird noch kommen; vielleicht kann man es noch mal gebrauchen; du wirst es noch bereuen; der wird sich noch wundern!

c) wenn nichts geschieht, es zu verhindern; womöglich [sogar]: du kommst noch zu spät[, wenn du so trödelst].

3. a) dient dazu, auszudrücken, dass der genannte Zeitpunkt gar nicht lange zurückliegt: gestern habe ich noch/noch gestern habe ich mit ihm gesprochen.

b) dient dazu, einzuräumen, dass es sich um einen den Umständen nach sehr frühen Zeitpunkt, sehr begrenzten Zeitraum handelt, und gleichzeitig die Zeit- bzw. Ortsangabe zu betonen: noch ehe er/ehe er noch antworten konnte, legte sie auf; er wurde noch am Unfallort operiert.

c) dient dazu, auszudrücken, dass ein bestimmtes Geschehen, ein bestimmter Zustand einige Zeit später nicht mehr möglich [gewesen] wäre: dass er das noch erleben durfte!

d) dient dazu, auszudrücken, dass sich etwas im Rahmen des Akzeptablen, Möglichen o. Ä. hält, obwohl zum Gegenteil nur wenig fehlt: das lasse ich mir [gerade] noch gefallen; das [allein] ist noch [lange] kein Grund.

4. a) dient dazu, auszudrücken, dass etwas [Gleichartiges] zu etwas anderem, bereits Vorhandenem hinzukommt: dumm und dazu noch/noch dazu frech; er ist nebenbei noch Maler; was soll ich denn noch tun?

b) dient vor einem Komparativ dazu, auszudrücken, dass die betreffende Eigenschaft bei dem Vergleichsobjekt schon in einem ziemlich hohen Grad gegeben ist: es ist heute noch wärmer als gestern.

5. dient in Verbindung mit »so« dazu, auszudrücken, dass das mit dem folgenden Adjektiv oder Adverb Bezeichnete einen beliebig hohen Grad haben kann, ohne dass sich dadurch an der Richtigkeit der Aussage etwas ändert: er lacht über jeden noch so albernen Witz.

II. dient in Korrelation mit einer Negation dazu, ein zweites Glied [und weitere Glieder] einer Aufzählung anzuschließen; und auch nicht: er kann weder lesen noch schreiben; nicht er noch seine Frau, noch die Kinder.

III.

1. dient dazu, eine Aussage zu unterstreichen und Zufriedenheit über den genannten Sachverhalt auszudrücken: das ist noch Qualität; auf sie kann man sich noch verlassen.

2. dient, oft in Verbindung mit »doch«, in Aussagesätzen oder [rhetorischen] Fragen dazu, Unwillen, Empörung o. Ä. auszudrücken: man wird [doch] noch fragen dürfen; da kannst du noch lachen?

3. dient in Verbindung mit einer Negation dazu, auszudrücken, dass etwas quantitativ unterhalb eines bestimmten, nicht hohen Werts liegt: das kostet noch nicht ganz 100 Euro; das dauert noch keine zehn Minuten.

4. dient in Ergänzungsfragen dazu, auszudrücken, dass einem das Erfragte zwar eigentlich bekannt ist, aber im Augenblick nicht einfallen will: wie hieß sie noch [gleich]?; wie war das [doch] noch?
Syn.: doch.
LOL
07.02.2012 - 18:03 Uhr
Du verstehst ja nicht mal das "noch" im Eingangsposting.
HV
07.02.2012 - 18:06 Uhr
Binsch auch hochbegabt 8)
*wedelz*
LOL
07.02.2012 - 18:07 Uhr
Gibt es hier noch (d.h. neben mir) welche? Nehmt ihr auch Ritalin?
kalle
07.02.2012 - 18:19 Uhr
Ich bezweifle, ob ihr wirklich hochbegabt seid.

Internet-IQ-Tests zählen nicht...
Ka-cke
07.02.2012 - 18:27 Uhr
Also ich bin Mitglied bei Mensa, falls dich das beruhigt.

Die meisten dort sind allerdings komische Freaks, während ich zusätzlich zu meiner Hochbegabung auch noch ein ziemlich cooler Typ bin ;-)
Deswegen hänge ich da nur selten rum, die Mitgliedschaft dient eher dem Ego-Push.
lolz
07.02.2012 - 18:30 Uhr
Ich bin Mitglied bei Kantine, ist einfach Mensa 2.0.
ggg
07.02.2012 - 18:31 Uhr
Kann jeder behaupten...
Ka-cke
07.02.2012 - 18:33 Uhr
@lolz: Warum wusste ich nur, dass ein Gag dieser Art kommen würde? ;-)

Liegt wohl an meiner Hochbegabung lol.
lolz
07.02.2012 - 18:35 Uhr
Ist kein Gag und nur um die Realität zu sehen, muss man keine Hochbegabung besitzen.
Lotofee
07.02.2012 - 18:43 Uhr
- wenn man vor der Lottozahlenziehung die Lottozahlen bereits weiß
Lotofee
07.02.2012 - 18:49 Uhr
Okay, hier die Lottozahlen von Lotto am Mittwoch: 5, 11, 26, 35, 38, 49; Zusatzzahl: 14.
LOL
07.02.2012 - 19:29 Uhr
Noch = Neben mir? Scheiß Grammatik, findest du nicht?

Deutsche Sprache, schwere Sprache.
jj
08.02.2012 - 16:05 Uhr
@Sammler: Wer sich soweit aus dem Fenster lehnt, sollte die Punkt- und Kommaregeln sicher beherrschen.

Aber es ist immer wieder nur Gedisse: Du bist doof, ich bin schlau. Irgendwann wird es sehr, sehr langweilig.
Lottofee
08.02.2012 - 17:23 Uhr
Remember: Okay, hier die Lottozahlen von Lotto am Mittwoch: 5, 11, 26, 35, 38, 49; Zusatzzahl: 14.

Um 18.50 Uhr werdet ihr mehr wissen.
Farmer
08.02.2012 - 20:34 Uhr
Hoch begab er sich auf den Trecker um das Feld zu befahren, der Morgen im Anlitz des Hochnebels erwächst, so wie seine Hochbegabung in der Hand der Rsowita vom Hofladen.
Suck Ketchup
09.02.2012 - 13:48 Uhr
Ich soll schizophren und paranoid sein, bin ich jetzt Hochbegabt a la A Beautiful Mind ?
so, so.
09.02.2012 - 14:05 Uhr
aber auch nicht warum.
Maximus
09.02.2012 - 14:07 Uhr
Um die Frage des Threaderstellers zu beantworten: Ja, ich bin hochbegabt.
Lottofee
09.02.2012 - 15:39 Uhr
Knapp daneben, meist nur um eins oder zwei.
Dann eben hier die Zahlen für Samstag: 4, 7, 14, 37, 40, 42; Zusatzzahl 1.
jj
09.02.2012 - 17:33 Uhr
Knapp daneben? So sieht es bei mir immer aus.
Nur zur lnfo
09.02.2012 - 17:35 Uhr
Hochbegabtenquote bei Plattentests.de = 93%
Dive
12.02.2012 - 11:57 Uhr
VELVET UNTERSCHICHT IST HOCHBEGABT. die GANZE WELT SOLL ES WISSEN. HOOOOCHHHHHBEEEGGGAABt.

HALLO WELT! VELVET UNDERGROUND IST HOCHBEGABT111
VELVET UNDERSCHICHT
12.02.2012 - 11:58 Uhr
lol
Schön wär's.
Dive
12.02.2012 - 12:09 Uhr
HALLO WELT! VELVET UNDERGROUND IST HOCHBEGABT111

ohhh ich depp es soll heissen:

HALLO WELT! VELVET UNDERGROUND UNTERSCHICHT IST HOCHBEGABT111
Inselbegabung
14.02.2012 - 15:38 Uhr
Die Interessen von Autisten sind meist auf bestimmte Gebiete begrenzt, jedoch besitzen manche von ihnen auf dem Gebiet ihres besonderen Interesses außergewöhnliche Fähigkeiten, zum Beispiel im Kopfrechnen, Zeichnen, in der Musik oder in der Merkfähigkeit. Man spricht dann von einer „Inselbegabung“; diejenigen, die sie haben, nennt man Savants. 50 Prozent der bekannten Inselbegabten sind Autisten. Sie können sich eventuell nicht alleine anziehen, können aber komplette Telefonbücher sowie Lexika auswendig lernen, wie zum Beispiel Kim Peek, seit dem Film Rain Man der bekannteste unter den Savants (jedoch kein Autist).
Zahlreiche Nebenwirkungen
17.02.2012 - 15:41 Uhr
Ritalin: Die Kinderdroge
Psychologe
17.02.2012 - 16:07 Uhr
@Inselbegabung: aus dem Wikipedia-Text gehen einige Klischees hervor.

Zunächst mal sind viele Autisten vermindert intelligent. Nur beim seltenen High-functioning Autismus und bei Asperger ist die Intelligenz durchschnittlich normal.

Von den Aspergern hat wiederum ein gewisser Teil Sonderinteressen (meist nerdige, technische Dinge wie Computer oder Elektrizität), davon wieder hat ein verschwindend geringer Teil eine Inselbegabung, die größtenteils leider sehr unnütz ist, häufig sogar zusätzlich einschränkend.

Man trifft häufig auf die Vorstellung, das Autisten sowas wie Genies seien, die sozial nicht zurechtkommen, aber kognitiv weit überlegen seien.
Deutschlands jüngste Dozentin
23.02.2012 - 16:35 Uhr
Sie ist erst 17 Jahre alt und lehrt Pha.rmazeutische Biotechnologie an der Hochschule Biberach

http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/0,1518,816990,00.html
Ritalin ist Koks für Kinder
23.02.2012 - 17:24 Uhr
Die Bilderstrecke ist ja herzallerliebst:

Mit zwei konnte er lesen, mit vier das Große Einmaleins, mit 13 war er Student - Marian Kogler ist hochbegabt. Als 18-Jähriger promovierte er im Sommer 2010 in Halle und unterrichtete Studenten in theoretischer Informatik

Keine Brille mit Glasbausteinen, keine wirre Haartracht, sondern braver Bob: Mirko Fillbrunn machte mit 14 sein Abi, mit 18 sein Diplom und...... machte sich im Sommer 2010 auf den Weg in die USA, um an der Boston University zu promovieren. Akademisch hatte er schon viel erlebt, was ihm aber damals noch fehlte: eine Freundin finden und Achterbahn fahren.


Plattenfister
29.02.2012 - 19:11 Uhr
Hier ich!
Fliessbandit
02.03.2012 - 22:40 Uhr
Sollen mal lieber alle Arbeiten gehtn, Pack!
Bankster
07.04.2012 - 14:46 Uhr
Die Boni sind sicher.
die Primatenpartei
07.04.2012 - 14:47 Uhr
[X] Für mehr Dummheit!
[ ] Mehr Geld für Obdachlose!
[X] Mehr Dächer für Obdachlose!
[ ] Werbung im deutschen Fernsehen muss witziger werden!
[ ] Für mehr deutsche Musiküsse im ZombieDF-Fernsehgarten!
[X] Sido ist ein schlechter Rapper, Bu$hido aber auch!
die Primatenpartei
07.04.2012 - 14:50 Uhr
[ ] Der Echo ist ein ehrwürdiger Musikpreis!
Crimsonking
07.04.2012 - 15:01 Uhr
Erstmal sollte man den Anstand aufweisen zu definieren, was man sich unter einer Hochbegabung vorstellt. Alles andere diesbezüglich ist eine Beleidigung für alle Hochbegabte, da man sie damit verallgemeinert und mit Menschen in Verbindung bringt, mit denen Hochbegabte nichts zu tun haben wollen.
VVlad
07.04.2012 - 19:03 Uhr
Leute die wirklich hochbegabt sind, würden weder hier abhängen, noch sich so angeberhaft aufplustern wie der User Ka-cke, der im Übrigen ein minderbegabtes bis unbegabtes und auf jeden Fall bemitleidenswertes armes Würstchen zu sein scheint.
Dr. Fourtzköp
07.04.2012 - 19:11 Uhr
Plädiere für eine Mindestbegabung bei Forennutzung. Alles was knöppern und kuddeln kann, ist geeignet.
Mensa-Club nimmt Vierjährige auf
13.04.2012 - 19:19 Uhr
http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,827355,00.html

15.04.2012 - 12:54 Uhr
Doch, doch!
bazi
15.04.2012 - 13:03 Uhr
mia san hochbegabt!!
PT-Standard-user
15.04.2012 - 13:31 Uhr
ich bins.
glaub ich.
Nochmaler
15.04.2012 - 16:14 Uhr
Ich weiß nicht, ich weiß nicht.
Kommt, Leute, denkt nochmal drüber nach!
dódel
15.04.2012 - 16:14 Uhr
*umblätter*
PT-Mensa
26.04.2012 - 17:28 Uhr
Nur das beste und genialste im Thread-10er-Pack!

Seite: 1 2 3 ... 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: