Various Artists - Chimes of freedom: The songs of Bob Dylan. Honoring 50 years of Amnesty Internatio

User Beitrag
Achim
24.01.2012 - 14:02 Uhr
Bizarre Zusammenstellung. Einige gute Bands mit dabei, aber auch viel aus dem Gruselkabinett ((Rise Against, Tom Morello, Ziggy Marley, The Gaslight Anthem, Sting, Lenny Kravitz, Miley Cyrus, Natasha Bedingfield, K'NAAN, Flogging Molly, My Chemical Romance, RedOne, Sinéad O'Connor, Ke$ha, Maroon 5). Werde ich mir garantiert nicht kaufen.

Achim.
Telecaster
23.02.2012 - 10:31 Uhr
Hab die letzten Tage immer wieder versucht, mich durch das Set durchzuhören, aber es ist echt reichlich Schrott dabei.

Patti Smith "Drifter´s Escape" und Elvis Costello "License To Kill" gehören ganz klar zu den Highlights.

Billy Bragg "Lay Down Your Weary Tune" ist auch gut.

Eher positiv überrascht war ich außerdem von Miley Cyrus (ja, warum nicht), Lenny Kravitz und Sinead O´Connor.

Seal mit Jeff Beck "Like A Rolling Stone" - verzichtbar, aber nicht mal soo schlimm wie ich es mir vorher vorgestellt habe.

Tom Morello als The Nightwatchman "Blind Willie McTell" - langweilig, unnötig.

Bad Religion "It´s All Over Now Baby Blue" - vorhersehbar, aber nicht allzu schlimm.

QOTSA "Outlaw Blues" - ich mochte die Band halt nie besonders, aber die Version ist okay.

Mariachi El Bronx "Love Sick" - orginell.

Sting "Girl From The North Country" - widerlich. War aber klar, dass der Depp auf einem Benefit von Amnesty International ja auf jeden Fall seinen Senf dazugeben muss.
Telecaster
23.02.2012 - 10:34 Uhr
Ach, und Kris Kristofferson "Quinn The Eskimo" ist eigentlich auch ganz gelungen finde ich.
Hogi
23.02.2012 - 10:36 Uhr
find den Versuch der Silversun Pickups am besten. Hat was! Ansonsten hast Du recht: Wirklich viel Ausschuß dabei.
Telecaster
23.02.2012 - 10:40 Uhr
Stimmt, die Version von "Not Dark Yet" ist echt auch ganz gut. Hab jetzt auch mal das Review hier durchgelesen - "Ist man mit diesen vier CDs durch, kann man sich an den Anfang schon gar nicht mehr erinnern." Ist was dran, deshalb hör ich mir die 4 CDs auch nicht in einem Rutsch durch sondern lieber häppchenweise.
Telecaster
23.02.2012 - 10:42 Uhr
Hm, und "Forever Young" von Pete Seeger - klar, das ist groß.
Castorp
24.02.2012 - 22:23 Uhr
Hört mal auch in die letztjährige "Dylan EP" von Roddy Hart und Gemma Hayes rein. Ist nicht sonderlich spektakulär (also keine radikalen Cover), aber irgendwie doch sympathisch. Das Tremolo Harts ist etwas gewöhnungsbedürftig, hat sowas Carpendale-mäßiges. ^^

Mein Favorit ist "Most of the time".
...
22.06.2012 - 12:35 Uhr
http://plattentests.de/forum.php?topic=64028&seite=1

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: