Foo Fighters vs. Nirvana ( oder: Dave Grohl vs. Kurt Cobain )

User Beitrag
Gegenteiltag
16.01.2012 - 15:18 Uhr
Dave Grohl ist mehr Rockstar, als es Kurt Cobain jemals war. Cobain konnte es nicht ertragen, das seine Musik ein teil der Unterhaltungsindustrie wurde und hat sich deshalb erschossen.

Ist das ein Ausdruck von Reife oder klarem Verstand? Nein, eher Post-Pubertäres und kindisches Verhalten! Und was macht Dave Grohl?

Er erkannte, das man mit Melodien mehr erreichen kann als krummen Akkorden und bastelt sich ne Band zusammen, auf die sich alle einigen können und die ganz nebenbei auch noch rockt wie Sau!
Hut ab dafür!

Dave Grohl = sympatischer Megastar

Fuck Cobain, Fuck Nirvana!
yolanda
16.01.2012 - 15:25 Uhr
"und bastelt sich ne Band zusammen, auf die sich alle einigen können"

Eben. Genau das wollte Kobain NICHT. Er wollte auf keinen Fall Konsens sein oder gar "Everybodys Darling". Das wollte Grunge auch gar nicht sein, das war nie das Ziel. Grunge war ursprünglich Musik, die ganz weit weg vom Mainstream sein wollte. Grunge wurde gegründet, weil diese jungen Burschen vom damaligen Mainstream ( Bon Jovi, Guns N Roses, Mötley Crüe) genervt waren und deshalb was vollkommen anderes machen wollten.
Grunge war Aneck-Musik. Aber als Kobain erkannte, das er selber ein teil dieser von ihm so verachteten Industrie wurde, hat er sich halt abgeknallt. Deswegen ist die behauptung, dass die Foo Fighters das Erbe von Nirvana fortführen würden totaler Blödsinn. Sie spucken eher drauf und machen ihr eigenes Ding. Und Dave Grohl hat seine Seele verkauft und ist jetzt Headliner einer Industrie, die er einst selbst verachtete.
Heuchler!
@yolanda
16.01.2012 - 15:26 Uhr
word!
julio
16.01.2012 - 15:41 Uhr
Zu den Foo Fighters passt wohl folgender Spruch am besten:

Ein Haufen Scheiße bleibt ein Haufen Scheiße, auch wenn man ihn golden Anmalt!
Dein Name
16.01.2012 - 15:44 Uhr
@ yolanda:

Genau das wollte Kobain NICHT. Er wollte auf keinen Fall Konsens sein oder gar "Everybodys Darling". Das wollte Grunge auch gar nicht sein, das war nie das Ziel. Grunge war ursprünglich Musik, die ganz weit weg vom Mainstream sein wollte.


Tja, "wollte", hätte, würde ...
Hat wohl nicht so ganz funktioniert.
Grunge war DER Mainstream der 90er!!


Deswegen ist die behauptung, dass die Foo Fighters das Erbe von Nirvana fortführen würden totaler Blödsinn


Wer behauptet so etwas ???
Dave sicher nicht. Hat sich immer von solchen Aussagen distanziert.


Sie spucken eher drauf und machen ihr eigenes Ding

Weil er seine eigene Musik macht spuckt er auf das Erbe ????

Wenn sich Cobain die Rübe wegschießt, ist das sein Problem.
Heißt doch nicht dass die anderen Bandmitglieder deshalb nie wieder Musik machen dürfen ??

Also deine Aussagen sind kompletter Schwachsinn, sorry.



Und Dave Grohl hat seine Seele verkauft und ist jetzt Headliner einer Industrie, die er einst selbst verachtete

Tatsächlich?
Wann hat er denn so etwas behauptet?
@yolanda
16.01.2012 - 15:54 Uhr
So ein Blödsinn! Einer der größten Mythen aus der Musikwelt... Cobain hat das alles sehr kalkuliert gemacht. Sein Image und das Image seiner Band war kalkuliert und gut durchdacht. Selbst sein Selbstmord war als kalkulierter Coup geplant. Damit wurde er unsterblich, so paradox es auch klingt!
ericy
16.01.2012 - 16:03 Uhr
Dave Grohl ist ein langweiliger Good Guy.
Kurt Cobain war ein Anarchist und Revoluzzer ( zumindest VOR und NACH Nevermind ).
@ericy
16.01.2012 - 16:04 Uhr
war er nicht!
greg
16.01.2012 - 16:20 Uhr
Die Foo Fighters haben genau Drei Meisterwerke ( Debüt, The Colour and The Shape, Wasting Light), der Rest ist doch eher verzichtbar, vorallem der total belanglose Pop von "Echoes".
manstruation
16.01.2012 - 16:23 Uhr
Die Foo Fighters sind genauso ein musikalischer Witz wie z.B. Blink 182. Nirvana wird man niemals ersetzen können, vorallem hat es keine( musikalisch Relevante ) Band mehr geschafft, so einen krasse Wirkung auf die Jugend zu erzielen.

Ich kann mich noch genau daran erinnern, was bei mir damals in der Schule los war, als wir vom Tod Cobains erfuhren....OMG!
höa?
16.01.2012 - 16:26 Uhr
Waren in Deutschland nicht damals eher Pearl Jam der Renner? Kam mir zumindest immer so vor.
Kurt himself
16.01.2012 - 16:28 Uhr
Pearl Jam kennt kein Schwein.
@manstruation
16.01.2012 - 16:30 Uhr
träum weiter...
ok
16.01.2012 - 18:51 Uhr
Irgendwann schrei ich! Dieses gelaber dauernd von wegen, dass die Foo Fighters so mainstream sind und Cobain das scheiße finden würde...blabla...
Dabei waren Nirvana früher doch selber schon mega erfolgreich. Wer weiß denn ob Nirvana heute nicht genau den selben Status haben würde wie die Foo Fighter (würde Cobain noch leben).
Fakt ist doch, dass Grohl nachdem Cobain sich umgebracht hatte, einfach seine eigene Band gegründet hat. Damals war er noch nicht der Superstar und hat im Prinzip klein angefangen. Und er wird schon gar nicht das Ziel gehabt haben, eine der erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten zu gründen. Die haben halt einfach klasse Musik gemacht (was sie auch immernoch machen) und sich nicht über die wachsende Popularität aufgeregt. Ich finde es einfach nur lächerlich Grohl vorzuwerfen, dass er erfolgreich ist. Grohl ist nicht Cobain und muss nicht alles genauso machen und genauso sein, nur weil die früher zusammen in einer Band gespielt haben.
ok
16.01.2012 - 18:53 Uhr
p.s. ich höre sonst auch noch gerne Pur und Peter Maffay
@ Fake von ok
16.01.2012 - 19:03 Uhr
Wahrscheinlich hörst du selbst Pur und Maffay und versucht davon abzulenken, indem du andere Leute fakest
ok
16.01.2012 - 19:04 Uhr
zeugt schon von intelligenz jemanden zu faken um irgendein blödsinn zu schreiben. an deiner stelle würde ich mir gedanken machen, dass dir ausgerechnet Pur und Maffay einfallen XD
singender Gummifisch
16.01.2012 - 20:02 Uhr
Foo Fighters - Bon Jovi - Peter Maffay - Pur - musikalisch alle auf einer Wellenlänge!
Dein Name
17.01.2012 - 14:11 Uhr
@ Ahnunggehabthabender

Foo Fighters haben ihren Zenit längst überschritten und werden immer langweiliger. 2003 hätte finito sein müssen.


Dann hätten sie aber 2011 leider nicht so nen Kracher wie "Wasting Light" rausbringen können, der in vielen Ländern auf die 1 gegangen ist und sich in sämtlichen Kategorien (ausser den schlechten) des Jahrespolls weit oben befindet.

Foo Fighters sind tot, es leben die Foo Fighters!

Nirvana haben ihren Zenit mit "Bleach" überschritten ^^
singender Gummifisch
17.01.2012 - 14:15 Uhr
"Wasting light" ist das erste Album von FF, das ich mir gekauft habe. "White Limo" ist nett, der Rest ist beliebig. Finde keinen Zugang zu den Songs...
GAnz klar
09.06.2012 - 18:15 Uhr
Säue vor die Perlen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: