Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Scorpions

User Beitrag
ACAB
14.10.2003 - 16:57 Uhr
Hi Leute was haltet ihr von den guten alten Scorpions-Zeiten?

14.10.2003 - 17:42 Uhr
Nix. Nur peinlich, daran erinnert zu werden.
toolshed
14.10.2003 - 18:26 Uhr
Exakt. Ein weiteres dunkles Kapitel der Musikgeschichte.
ACAB
14.10.2003 - 19:05 Uhr
SIND JA EURE JUNGS. Deutsches Mann!!!! HEHEHEHEHEH
Michi
14.10.2003 - 19:18 Uhr
"Wind of change" war ein grandioser Song, sonst hab ich mich nicht weiter mit den Scorpions beschäftigt, alles andere gehörte nur langweilig.
micha
14.10.2003 - 23:43 Uhr
Man sollte jedoch nicht vergessen, dass die Scorpions früher ( bis anfang der 80er jahre) noch "relativ" vernünftige Scheiben veröffentlichten. Mir fällt da spontan noch die blackout ein, die mir sehr gut gefallen hat. Ist halt leider ein bißchen her und mit dem späteren Schrott nun wirklich nicht mehr vergleichbar....
Art Dö
15.10.2003 - 09:30 Uhr
Stimmt, Blackout war wirklich gut.
Realnameposter
16.10.2003 - 16:18 Uhr
Zu der Zeit, als Michael Schenker noch mitgespielt hat, war's schon ganz brauchbarer Rock'n'Roll.

Mein Lieblingsalbum ist Virgin killer.
Aber nur, weil ich das unsagbare Dreckscoverbild nicht mehr habe
Realnameposter
16.10.2003 - 16:20 Uhr
Aber 'ACAB' in Verbindung mit den
(jetzt) Schlageronkels macht mich lachen.
Danke dafür !
Sabine
04.05.2004 - 17:24 Uhr
HAllo! Macht ihr auch eine Bewertung des neuen Scorpions Albums?Unbreakable ist der Name und ist wirklich ein gut gelungenes,geradliniges Rockalbum auf hohem Niveau geworden.
Bitte um Antwort
Danke!
Dän
04.05.2004 - 18:41 Uhr
Ja, mir machen eine Rezi, bzw. haben schon eine gemacht. Aber ich fürchte, was da drinsteht, wird Dir nicht gefallen. :-)
Sabine
04.05.2004 - 18:58 Uhr
..hab ich mir schon gedacht...aber Meinungen sind halt mal verschieden. Trotzdem finde ich das einer stärksten Rockalben seit langen..zum. vom Sound und den Riffs her.
Dazer
04.05.2004 - 19:08 Uhr
ich glaub' die rezi wird lustig werden...
runner
04.05.2004 - 19:10 Uhr
wer ist scorpions?
Sheriff_Lobo
04.05.2004 - 19:27 Uhr
Die Scorpions haben zusammen mit David Hasselhoff die Deutsche Einheit bewirkt bzw. herbeigepfiffen.
Sidestepper
04.05.2004 - 19:33 Uhr
Sollen die Scorpions und der Hasselhoff mal schön weiter träumen! Der Hasselhoff leidet ja Tatsache an Realitätsverlust *lol* Wohl doch zu lange unter Wasser gewesen?
h.m.r
04.05.2004 - 19:36 Uhr
...hab neulich zufällig einen Scorpions-Auftriit im TV...ach du scheiße war das peinlich - klaus Meine (oder wie der heißt) am Ende des schlechten Lieds: "Yeah, Rock'n' Roll baby"....
Peter
05.05.2004 - 00:23 Uhr
also man kann kann die scorpions nur lieben oder hassen-dazwischen gibts wenig. ich mag sie nicht. ihre letztes album war nur peinlich.

bin aber selbst tontechniker ,hab auch produzent gelernt und habe auch im zuge einer rezension für eine zeitung mir die unbreakable cd anhören müssen.man kann sagen oder eine einstellung haben was man will: diese cd ist einfach eine klasse rock cd,der sound ist mördermäßig-da hat der produzent wirklich feine arbeit geleistet.
DÄN-du kannst es drehen und wenden wie du möchtest,die scorpions scheisse finden oder verehren-objektiv als musiker gesehen ist diese scheibe die beste rockproduktion die ich in letzter zeit gehört habe.das material und die bearbeitung und gestaltung der songs wirklich einwandfrei. wer diese scheibe als schlecht erachtet hasst entweder die scorpions oder hat recht wenig ahnung von musik.

hätte mir nie träumen lassen sowas mal über die scorpions zu sagen,man muss aber pobjektiv genug bleiben- peinlich bleiben sie weiterhin schon
allein wegen ihrem auftreten.
jo
05.05.2004 - 00:35 Uhr
objektiv als musiker gesehen ist diese scheibe die beste rockproduktion die ich in letzter zeit gehört habe.

von meiner seite als musiker gesehen, ist diese scheibe einfach nur mies und gehört somit eindeutig NICHT zu den guten sachen, die ich in der letzten zeit gehört habe.
desweiteren ist eine 100%ig objektive meinung nie möglich.

bin aber selbst tontechniker ,hab auch produzent gelernt

alles gut und schön. mir hat ein befreundeter, seit über 15 jahren aktiver, tontechniker und produzent schon vor gut einem monat erzählt, dass die scorpions wieder ein viel zu glatt und für ein rockalbum eindeutig zu dünnproduziertes album auf den markt werfen werden... .

somit stehen die meinungen 2:1.

und anderen leuten die "ahnung" wegen einer für sie schlechten platte abzusprechen, ist "wohl mehr als gar nicht" angebracht.
denn: erst wenn man anderen leuten die meinung abspricht, hat man keine ahnung... und zwar von der individualität der menschen.
Charly
05.05.2004 - 12:53 Uhr
ja,scorpions...das kann nur wieder furchtbares bedeuten. hab auch eine rezension gemacht für ne stadtzeitung,bin da schon lange redakteur im musik und kulturbereich. was soll ich sagen: ich mag sie nicht,aber die platte ist gut.es gibt natürlich verschiedene meinungen,das ist gut so. aber die platte dünn produziert darzustellen ist meiner meinung nach absolut falsch. der sound ist total gut,produktion fast zu bombastisch.
wenn man andere rock platten vergleicht zur zeit,dann ist diese eindeutig die mit dem besten sound. wie gesagt meine meinung,und ich hab schon viel gehört und hören müssen.
Patte
05.05.2004 - 15:24 Uhr
Irgendwelche Anspieltipps in Sachen Rocker und Ballade vom neuen Album?
bernhard
05.05.2004 - 16:39 Uhr
es gibt generell nur eine richtige ballade auf der cd: she said (schöner love song)
zweite 3/4 ballade ist "maybe i maybe you"-schöner song der gegen ende untypisch hart wird.

sonst sind alle sachen rocker,besondere empfehlung: love em or leave em/deep and dark/blood to hot/this time

semiballadesk ist ein song,der aber besonders schön ist: through my eyes

dann gibts noch 2 stadienrocker,die nichts besonderes sind aber gut zur cd passen: someday is now /can you feel it

mies ist der song borderline.

bonustrack: remember the good times...gute riffs,lustige lyrics,hat hitpotential
jo
05.05.2004 - 18:15 Uhr
ja, du hast ja recht.
meinungen sind verschieden, daher nochmal ein paar beispiele hierzu ;) :

aber die platte dünn produziert darzustellen ist meiner meinung nach absolut falsch. der sound ist total gut,produktion fast zu bombastisch.

das liegt im auge des betrachters - da gab es aber in den letzten monaten einiges, was "dicker" produziert wurde.

wenn man andere rock platten vergleicht zur zeit,dann ist diese eindeutig die mit dem besten sound.

als ob, wie du geschrieben hast, "guter sound und bombastische produktion" den "besten" sound ausmachen.
im gegenteil: bombastische produktion vermindert meistens das endresultat vom soundergebnis her, da viel zu viele spuren übereinander gelegt werden. sowas nennt man dann überladen.
außerdem: wieso ist der sound einmal gut und dann der "beste" im vergleich mit allen anderen? dann müsste er ja vorher mindestens "sehr gut" gewesen sein, oder? es gab nämlich einige "platten", die, nach meiner definition von "gut", besser als nur das waren... .
charly
06.05.2004 - 03:43 Uhr
da hast du absolut recht,aber dann kann man auch nicht sagen dünn produziert-widerspruch in sich. hab mir das teil heut ein einem studio angehört wo man viel rausfiltern kann. fazit: der produzent hat gute arbeit geleistet,hat bombastisches ausgewogen mit modernen sound.

aber lass uns nicht streiten,im endeffekt sind die scorpions gute musiker,aber witzfiguren in ihrem auftreten. man sollte wissen wann man aufzuhören hat.
trotzdem wünsche ich ihnen viel erfolg mit der cd.
Patte
06.05.2004 - 14:26 Uhr
Hatt gestern ein Stück von "Deep and dark" gehört. Nettes Riff, aber den Gesang fande ich grausam.
charly
06.05.2004 - 14:32 Uhr
klaus meine kann man wirklich nur lieben oder hassen,dazwischen gibts wirklich absolut nichts.
jo
06.05.2004 - 17:26 Uhr
@charly:

ja, klar. wollte mich da auch nicht mit dir streiten - wollte nur keinem und jedem der beiden tontechniker ;) recht geben, hihi.

aber, das nur noch kurz: wenn mein bekannter (produzent) das album als "dünn" produziert bezeichnet und dahingehend auch seine "nachforschungen" gemacht hat, hat er da vielleicht einfach andere maßstäbe als du.
ist und bleibt eben nur ein beispiel wie verschieden meinungen sein können ;).

ansonsten stimme ich dir voll und ganz zu (vor allem mit den witzfiguren - wenn der herr meine anfängt zu reden... anglizismen hin oder her, aber DAS ist übertrieben, was der tut ;) ).
Dazer
07.05.2004 - 11:14 Uhr
hahaha, geniale rezi. was hab' ich bei den letzten sätzen gelacht...
clems
07.05.2004 - 11:53 Uhr
Rezi muss ein voll Deschek geschrieben haben,Album is nämlich saustark. Aber wir sind freies Land,selbst reinhören und sich Meinung machen.
svenja
07.05.2004 - 12:07 Uhr
großes kompliment an daniel für die schöne rezi :-).
erschreckenderweise kann ich mir nun wirklich sehr gut vorstellen, wie die neue platte der scorpions klingt.
taival
07.05.2004 - 12:23 Uhr
ich bin alles andere als ein scorpions fan und denke nicht im traum daran, mir die cd zu kaufen, ABER mal eine frage an die musikerpolizei:
ist es nicht ein bißchen arg öde und einfallslos, die scorpions generell schlecht zu finden ihnen jedes weltpbel inlusive AIDS vorzuwerfen, ohne den sachen von vornherein überhaupt die geringste chance zu geben...der kritik nach hat sich der nette rezensent die platte gar nicht angehört bzw. 4/5 der kritik schon vor einlegen der scheibe im kopf/ auf papier gehabt nach dem motto "ist eh uncool, also mach ichs fertig", und das ist mehr als jämmerlich.
Martin
07.05.2004 - 12:27 Uhr
diese rezi ist mal wieder völlig daneben, wie seinerzeit die rezi von "heavy traffic" (status quo)..aber das war ja klar...dafür ist dieses forum ja da...die rezis hier sind halt genauso vorhersehbar wie die musik von status quo oder scorpions, aber die musik der scorps oder von quo ist wenigstens GUT.
Stefan
07.05.2004 - 12:36 Uhr
eieiei, was für ne schlechte Rezension ist denn das? Im Gegensatz zu der sind die Scorpions wenigstens ne richtige Lachnummer ....
Joerg
07.05.2004 - 12:45 Uhr
kann es sein, dass hier EIN einziger scorpionsfan (kann es sowas geben???) unter allerlei blöden nicks postet?
auf jeden fall hat dän mein vollstes mitleid für das hörenmüssen dieses machwerks.
Stefan
07.05.2004 - 13:06 Uhr
@joerg: so wirds sein ...
taival
07.05.2004 - 13:44 Uhr
genau, terrorverschwörung der bösen, parasitären scorpions fans...
jo
07.05.2004 - 13:58 Uhr
ich kann (und ich habe mir die cd angehört! leider...) daniel da nur zustimmen - es ist wirklich eine schreckliche platte.

ein armutszeugnis für eine band, die wohl besser "vor der wende" aufgehört hätte, musik zu machen.
davor kam wenigstens noch ab und an was 'bei 'raus - bei diesem "werk" der band kann man das nicht behaupten.

meinungen sind halt verschieden... .
electrolite
07.05.2004 - 15:01 Uhr
"die Rezis sind hier halt genauso vorhersehbar wie die Musik von Status quo..."

Dieser Satz gibt zu denken, weil das leider wirklich oft so der Fall ist.
Dän
07.05.2004 - 15:40 Uhr
Hätte ich also, nur weil abzusehen war, dass mir die Scorpions-Platte nicht gefallen würde, etwas anderes schreiben sollen?
Demon Cleaner
07.05.2004 - 15:46 Uhr
Kann mir jemand mal sagen, was man an den Scorpions überhaupt gut finden soll? Dass "Wind Of Change" das Brechmittel schlechthin ist, haben wir ja schon abgehakt, aber auch alles andere klingt (genau wie bei Status Quo) nach übelsten Stadion-Altherren-Hoho-Wirwollnsnochmalwissen-Rock.

@Martin:

aber die musik der scorps oder von quo ist wenigstens GUT.

Das ist deine Meinung und nicht dem Daniel seine. Und meine auch nicht.
Martin
07.05.2004 - 15:48 Uhr
@Dän
du hast dich in der Rezi vorwiegend damit beschäftigt, die Bandmitglieder durch den Dreck zu ziehen. Die Musik ist dabei für dich eher Nebensache.
Außerdem: wie du ja selbst sagst ("..nur, weil abzusehen war..") stand deine Meinung ja schon fest, bevor du dir die CD angehört hast, somit wird's automatisch unsachlich...
du kannst natürlich schreiben, was du willst..es bleibt nur die Frage, was das überhaupt soll..
Martin
07.05.2004 - 15:53 Uhr
@demon cleaner
..genau, es gibt halt immer verschiedene Meinungen, aber in einem Punkt gebe ich dir sogar Recht: Wind of Change wurde wirklich zum Brechmittel und in gewisser Weise der Anfang vom Ende der guten alten Scorpions (damit meine ich Alben wie "Lovedrive", "Blackout" oder "Animal Magnetism"...mit der neuen CD scheinen sie aber wieder auf den richtigen Pfad zurückgefunden zu haben..
Oliver Ding
07.05.2004 - 16:08 Uhr
diese rezi ist mal wieder völlig daneben, wie seinerzeit die rezi von "heavy traffic" (status quo).

"Unbreakable" hat etwas famoses geleistet. Es ist sogar noch viel schlechter als "Heavy traffic". Man glaubte es kaum, aber es war doch möglich.

Und für "Garagenrocker" wie "Remember the good times" werden in anderen Teilen der Welt alte, angeblich längst weggebombte Zeiten wieder hervorgefördert. Ist es Zufall, daß auch Donald Rumsfelds Vorfahren aus der Gegend um Hannover stammen?

};-)
Dän
07.05.2004 - 16:20 Uhr
du hast dich in der Rezi vorwiegend damit beschäftigt, die Bandmitglieder durch den Dreck zu ziehen. Die Musik ist dabei für dich eher Nebensache.

Sehe ich nicht so. Natürlich kommt eine 1/10-Rezi nicht ohne Spott aus. Sollte sie IMHO auch nicht, wir reden schließlich von einer Niedrigstwertung. Meine Hauptkritikpunkte sind aber die Stimme von Klaus Meine und das schrecklich uninspirierte Songwriting. Oder mit anderen Worten: Die Musik. Und ich denke, das geht auch aus dem Text hervor.

Außerdem: wie du ja selbst sagst ("..nur, weil abzusehen war..") stand deine Meinung ja schon fest, bevor du dir die CD angehört hast, somit wird's automatisch unsachlich...

Wenn eine nicht ganz unbekannte Band ein neues Album veröffentlicht, hat man in der Regel auch bestimmte Erwartungen daran. Und meine Erwartungen an "Unbreakable" waren eben, dass es nichts taugen würde. Nur weil dem so war, heißt das aber noch lange nicht, dass meine Meinung feststand, bevor ich die Platte gehört hatte. Dadurch wurden meine Befürchtungen eigentlich nur noch übertroffen.
Realnameposter
07.05.2004 - 16:44 Uhr
@oliver
längst weggebombte Zeiten wieder hervorgefördert. Ist es Zufall, daß auch Donald Rumsfelds Vorfahren aus der Gegend um Hannover stammen


mannomann, DAS ist doch mal ne Begründung für ne total verkackte rezension.
Der Tenor der ersten Poster hier ist für mich wesentlich informativer gewesen als
a) Deine 'HeutVerreissIchWieder'-Rezi
und Dein
b)geistiger Dünnstpfiff von gerade eben

Warum mich das so sauer macht ?
Keine Ahnung, Deine Rezis waren ja noch nie besser
Martin
07.05.2004 - 16:46 Uhr
wie auch immer: Hauptsache wir hamm alle Spasss
tschö und schönes Wochenende..
The MACHINA of God
07.05.2004 - 17:01 Uhr
Hammerrezi! Kompliment.
Ein gebrochener Mann... :)
Pirk
07.05.2004 - 17:06 Uhr
Finde die Rezi lustig zu lesen und treffend!
Oliver Ding
07.05.2004 - 17:50 Uhr
@Realnameposter: Nicht jeder kann mit den Konzepten Sarkasmus und Ironie etwas anfangen. Selbst dann, wenn man von den passenden Textauszeichnungen, gerne auch Smiley genannt, eigentlich erschlagen wird.

Zudem empfehle ich einen Blick auf die jeweilige Autorzeile.
oje oje
08.05.2004 - 00:31 Uhr
Wenn man nicht imstande ist eine anständige Rezension zu schreiben, sollte man es halt besser sein lassen! Mal abgesehen davon, ob ne Scheibe nun gut oder schlecht ist, aber diese paar Zeilen hatten mit einer Rezension eigentlich gar nichts zu tun! Wenn ich jetzt von Kindergarten-Niveau reden würde, dann wäre das eine Beleidigung für alle Kinder!
(Ps. Ich bin kein Fan der Scorpions!)

Seite: 1 2 3 ... 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: