Warum wird der Kapitalismus eigentlich so sehr verachtet?

User Beitrag
Marktwirtschaft of the FREE
18.12.2018 - 19:44 Uhr
Also, das 'S' in 'USA' steht für 'states'

Aber nicht für SOZIAL state.
G20-Prozess
18.12.2018 - 22:33 Uhr
"Die Tat hat mit der Versammlungsfreiheit so viel zu tun wie der HSV mit der Champions League", sagt er, "nämlich gar nichts. Das Einzige, was hier demonstriert wurde, waren Gewalt und Zerstörungswut."

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/g20-in-hamburg-so-laeuft-der-prozess-wegen-der-elbchaussee-randale-a-1244434.html
Weihnachten: Und nachher sind wir wieder Egoisten
25.12.2018 - 16:36 Uhr
Es hat sich im Denken der Mehrheit seit Feudalzeiten nicht viel verändert. Jede hat ihren Platz in der Gesellschaftsordnung, jede will mehr, nach oben, noch weiter, und um das zu erreichen, darf man nicht nach unten schauen, nicht zurückschauen, nicht denken. Die Unfähigkeit der meisten, Leute, die einem nicht in Einkommen und Gestalt ähneln, als Verwandte wahrzunehmen, ist der Hauptmotor des Kapitalismus, ist der Grund, warum das Leben aller immer anstrengender und kälter wird.

Aber mit Online-Shopping. Hurra. Weihnachten, das Fest der Liebe. Aber. Wir lieben einander nicht. Die Liebe ist eine Erfindung des Kapitalismus, um Zeug zu verkaufen.

Ein alter Satz ist fast aller Motto - Jeder stirbt für sich alleine - Und damit: ein schönes Fest.


http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/weihnachten-und-nachher-sind-wir-wieder-egoisten-a-1244866.html
Divided
26.12.2018 - 11:12 Uhr
We fall
Phil O. Soph
26.12.2018 - 12:04 Uhr
Der Kapitalismus ist das schlechteste aller Wirtschaftssyteme - abgesehen von allen anderen, die bisher ausprobiert wurden.
Ellen Bogen
26.12.2018 - 12:05 Uhr
Me first.
Shopping King
27.12.2018 - 18:51 Uhr
Der Kapitalismus macht alle froh.
Netzfund
31.12.2018 - 02:58 Uhr
Krebs ist nicht umsonst die Krankheit unserer Zeit

Die Wachstumswirtschaft kann man mit einer Krebserkrankung vergleichen.
Die Mega-Städte sind die sichtbaren Metastasen dieser globalen Erkrankung, die sich immer mehr über die belebte Erde ausbreiten und immer mehr Energie in Form von Elektrizität, Nahrung, Wasser und Menschen verbrauchen.

Wie im menschlichen Körper auch, werden mittlerweile alle Organe befallen und deren Lebensenergie ausgesaugt.

Die Organe der Erde sind der Boden, das Klima, das Wasser und dessen Kreisläufe, die Luft, die Tier- und Pflanzenwelt und ihre mannigfaltigen Biotope. Überall schon hat sich der Krebs reingefressen und zerstört die natürliche Dynamik.

Zurück bleibt totes Gewebe in Form von Wüsten, Steppen, ausgemergelten Böden, leergefischten Meeren, umgekippten Seen.

Krebs, also ungebremstes und unkontrolliertes exponentielles Wachstum, ist, neben Herz - Kreislauf (und auch das drückt sich symptomatisch auch auf der Ebene der Biosphäre aus) die Triebfeder unserer Zeit und sie drückt sich auch zunehmend in den Körper der Menschen aus. Unkontrolliertes exponentielles Wachstum auf ALLEN Ebene des Lebens. Wie innen, so außen, wie außen, so innen.

Und es ist, wie es aussieht, unheilbar.

Wie will man es heilen?

Zurück zur extensiven Lebensweise des 19. Jahrhunderts? Harte Arbeit in der Landwirtschaft, dafür aber Bioprodukte und Artenreichtum (der Peak Biodiversität liegt in Mitteleuropa um das Jahr 1850 - Grund: flächendeckend extensive Landwirtschaft).

Wie will man es lösen? Mit Elektroautos? Veganer Lebensweise? Biokaffee?

Wir sind gefangen im Lauf der Megamaschine. Exponentielles Wachstum um JEDEN Preis. Koste es, was es wolle...

Und jeder ist beteiligt! Jeder will Zinsen auf seine Ersparnisse, Renditen auf seine Anlagen, steigende Löhne, mehr Wohlstand, größeres Haus, besseres Smartphone, größeres Auto... nur deswegen steht man überhaupt erst auf und geht arbeiten!

Und das wird die lebendige Erde irgendwann nicht mehr verkraften und dann wird der Zusammenbruch kommen. Bzw. wird sind schon mitten drin. Und die dann frei werdenden Menschen werden durch Instrumente wie den Migrationspakt dann in die Zentren der Megamaschine gepumpt, um dort auch in Zukunft Wachstum zu sichern.

Man kann es drehen und wenden wie man will... ohne eine enorme Bewusstwerdung wird es in einer enormen Krise enden, bzw. wir werden eine nie endende Krise bekommen. Krebs ist ja zumeist langsam tötend und schmerzhaft.

Wie weit wir aber von einer "Wende" entfernt sind, sieht man am Wahlergebnis z.b. der Deutschen. Die gelten gemeinhin schon als umweltbewusst, wählen aber ein "Weiter so!" in der Mehrheit.

Weil man von der Gier nach Mehr nicht loskommt.
Hier: DAS ist die Mitte der Gesellschaft!!
Schaut sie euch an: https://www.youtube.com/watch?v=P4OVGUQL_tk
Und hier:
https://www.youtube.com/watch?v=cK1kaWMUnBM&t

Und das wird böse enden. Tödlich vielleicht sogar.

Krebs, also unkontrolliertes exponentielles Wachstum, ist das Zeichen unserer Zeit und das drückt sich auf vielen Ebene aus. Es ist kein Zufall, dass sich Krebs auch genau da enorm ausbreitet, wo diese exponentiell wachsende Wirtschaft ihre Zentren hat. Westeuropa, USA usw...

Morgen werden wir Silvester feiern. Danach kommt ein neues Jahr. Und alle hoffen, dass es in diesem Jahr mehr Geld gibt, mehr Renditen, mehr Gewinne, mehr MEHR. Hoffentlich steigt der DAX!!!

Solange wie das nicht erkannt wird und nicht erkannt wird, was aus dem Zwang, ewig zu wachsen, erwächst, solange befinden wir uns auf dem Weg in den Zusammenbruch.

Ökosysteme können zusammenbrechen.

Jeder, der mal am Mittelmeer war, kann sich die Reste der ehemaligen Stein- und Korkeichenwälder anschauen. Ein artenreicher Lebensraum, von dem nur noch eine degenerierte Stein- und Felsenlandschaft übrig blieb...

Aber auch das finden ja manche schön...
Jubelperverser
02.01.2019 - 13:33 Uhr
Zahl der Erwerbstätigen stieg 2018 auf Rekordhoch

Der Boom auf dem Arbeitsmarkt hat Deutschland im vergangenen Jahr einen Rekord bei der Zahl der Erwerbstätigen gebracht. Im Jahresdurchschnitt hatten rund 44,8 Millionen Personen einen Job in Deutschland
Einen
02.01.2019 - 21:49 Uhr
"job" ungleich "Arbeit von der man Leben kann und die würdevoll ist"
Linksgrüner Gutmensch
02.01.2019 - 22:14 Uhr
arbeit die würdevoll ist? geh zur Nahles, zur SPD, die will ein recht auf arbeit.

wir wollen ein recht auf KEINE arbeit, also ein bedingungsloses grundeinkommen.
Startup-Comedian
02.01.2019 - 22:19 Uhr
Ich will Millionen für eine dreist kopierte Idee aus den USA.
Soooo geil
06.01.2019 - 13:50 Uhr
TV-Serien-, Games-, Film- und Alben-Konsum rund um die Uhr.
Rudi Aschlmeier, Vampirjäger
06.01.2019 - 13:51 Uhr
Bin Sklavenschwein, will blasen!
Kann nur gegen einen Ball treten und frisst Gold
06.01.2019 - 14:11 Uhr
F**** eure Mütter, eure Großmütter und euren gesamten Stammbaum"!

Ich schulde euch überhaupt nichts, meinen Erfolg habe ich vor allem Gott zu verdanken, mir selbst und meinen Vertrauten, die an mich geglaubt haben. An alle anderen: Ihr wart nicht mehr als kleine Steinchen in meinen Schuhen.
echt
06.01.2019 - 20:52 Uhr
wer so viele leute öffentlich beleidigt und dafür nur ein wenig strafe zahlen muss könnte eigentlich anstelle dessen mal zu gemeinnütziger arbeit herangezogen werden.
chain gang für frank ribery
FC Bayern München
06.01.2019 - 20:55 Uhr
Mia san die größten Heuchler überhaupt.
Grundgesetz-Kalle
07.01.2019 - 14:13 Uhr
Die Menschenwürde und dem Ulli sein Festgeldkonto asind unantastbar!
nööörtzz
16.01.2019 - 10:39 Uhr
Gegen den großartigen Kapitalismus sind nur irgendwelche linken Hippies.

Seite: « 1 ... 14 15 16 17
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: