Warum werden Tool eigentlich als so genial empfunden?

User Beitrag
bakima
27.12.2011 - 11:28 Uhr
Ich kapiers nicht. Für mich machen die nämlich total langweiligen und langgezogenen Alternative, der übelst 08/15 ist und dabei auch noch total klischeehaft und (Pseudo) Psychomäßig daherkommt. Den einzigen Toolsong, den man sich anhören kann ist "Sober"!

Erklärt mir mal das Phänomen Tool!
Wie kann eine Band, die in 15 Jahren gerade mal 4 Alben herrausgebracht hat, so einen Legendenstatus erreichen?
Orphaned
27.12.2011 - 11:31 Uhr
warum stopfen alle Tool-Mitglieder die Körperöffnungen deiner Mama?
zulukafer
27.12.2011 - 11:46 Uhr
Tool sind die größten, wer was anderes behauptet hat keine ahnung von Musik!
klarsteller
27.12.2011 - 11:51 Uhr
Hier mal ein Ranking:

-Undertow.6/10( Ziemlich durchschnittlicher Alternative/Grunge. Von der späteren Genialität ist noch nichts zu hören.)

-Aenima.10/10 ( Opus Magnum! Verstörende Klanglandschaften treffen auf atmosphärische Interludes und harte Rocksongs. Geht definitiv nicht besser.)

-Lateralus.8/10 ( Nicht mehr so genial wie der Vorgänger, aber trotzdem noch sehr gut.)

-10.000 Days.6/10 ( Noch nen tacken schlechter als "Lateralus", das Songwriting wirkt teilweise etwas uninspiriert. Dafür ist "The Pot" DER Megahit.)
Orphaned
27.12.2011 - 11:54 Uhr
Die Band hat zurecht diesen Status erlangt, da ist nichts dazugedichtet worden, ich hatte ne tolle Zeit mit ihrer Musik und die hat mir viele neue Türen geöffnet, sonst wäre ich wohl länger auf 4 minuten Metal und Rock hängengeblieben, aber vor allem durch tool wurde ich geduldiger und hörte (trotz der tollen stimme von MJK) immer mehr auf die Instrumente und lies mich immer weniger vom Gesang und dem klassichen Songschema leiten. Jeder muss diese Erfahrung machen wenn er irgendwann anfängt auf eigenen Füßen die Musikwelt zu erkundschaften... oder er bleibt ewig auf der Populären Schiene hängen... denn wir Wachsen durch das Fernsehen und Radio damit auf 4 Minuten Tracks mit einfachem und vorhersehbarem Ablauf zu hören. Bei mir dienten eben Tool als die Band die mir mehr über die Musik "beigebracht" haben.

Tool war alles in allem die wichtigste Station für mich.
Nur Zur lnfo
27.12.2011 - 11:59 Uhr
Die Band an sich ist natürlich Geschmackssache. Das wirkliche Problem sind die Fans (nicht alle, aber genug), die sich durch das Tool-Hören intellektuell vorkommen und sich mit dem Fan-Sein schmücken. (Siehe dazu zB die Tool-Threads hier im Forum)
Orphaned
27.12.2011 - 12:03 Uhr
das ist aber bei jedem Genre mit Anspruch so... glaubst du bei klassischer Musik oder Jazz wäre das anders wenn es nur genügend(vor allem genügend junge) leute hören würden?

ein verweis auf den thread: "Ist der Metal am Ende?"

Der Metal Fan an sich, sei er tool oder auch nur Linkin Park fan(lol) wird doch von aussenstehenden als arrogant eingestuft.

Genauso wie es dann unter den Rock und Metalfans untereinander zugeht. Da wird dann Nightwish zu so etwas wie Lady Gaga.
Kamm
27.12.2011 - 13:01 Uhr
bakima ist zwar wahrscheinlich ein Troll, aber zur Beantwortung seiner Frage:

Musikalisch ist auf Einflüsse von Bands wie Meshuggah, King Crimson, Led Zeppelin und Pink Floyd zu verweisen. Tool zeichnet sich durch komplexe, ungewohnte Songstrukturen aus sowie durch meist undurchschaubare, oft spirituell beeinflusste Texte. Signifikant für die Musik ist neben dem meist melancholischen Gesang Keenans der häufige Gebrauch von unüblichen Rhythmen und Taktartwechseln. Vergleichsweise selten werden 4/4-Takte benutzt. Es dominieren Stücke in 5er-, 7er-, 9er-, 11er- und 13er-Taktarten, aber selbst die potenziell geradzahligen werden noch asymmetrisch unterteilt. So ist der Song „Schism“ beispielsweise auf langer Strecke ein 12er-Takt, der in 5 und 7 unterteilt wird anstatt in 4 mal 3. Der 5er-Block ist wiederum subdividiert in 2+3, der 7er in 2+2+3.

Maynard James Keenan singt bei Live-Shows fast immer seitwärts oder mit dem Rücken zum Publikum und tanzt während längerer Passagen ohne Gesang eine Art rhythmischen Ausdruckstanz. Eine Kommunikation mit dem Publikum oder eine Animation desselben findet selten statt.

Die hauptsächlich von Adam Jones stammenden grafischen Arbeiten und seine von ihm konzipierten Stop-Motion-Musikvideos sowie die auch visuell ausgefeilten Live-Auftritte sind ein wichtiges Markenzeichen der Band. Adam Jones spielt auf drei Gitarrenverstärkern gleichzeitig – ein modifiziertes Vintage Marshall Bass-Topteil mit Marshall 4×12 Gitarrenbox und zwei Diezel VH-4 (Jones spielt nur den dritten Kanal) mit je zwei Mesa/Boogie 4×12 Vintage 30 Gitarrenboxen. Auch die elektronischen Elemente werden nie Playback, sondern stets von der Band selbst erzeugt, zum Beispiel mittels pedalsteuerbarer Synthesizer oder elektronischer Schlagzeugelemente (Triggerpads).


Aus Wikipedia.
Jetzt vergleiche das Zitat mal mit deinen Aussagen total langweiligen und langgezogenen Alternative, der übelst 08/15 ist und dabei auch noch total klischeehaft und (Pseudo) Psychomäßig daherkommt und du wirst merken, dass da was mit deiner Wahrnehmung nicht so ganz stimmt. Dem könnten dann weitere Denkprozesse folgen ;)
TroIoIoIoI
27.12.2011 - 17:32 Uhr
Getz würde ich an dieser Stelle so gerne ein Statement von dem Rabenspinner hören...
Rabendrittel
27.12.2011 - 18:11 Uhr
Orphaned = Goku = toolband.de-Troll
SchwarzeWitwe
27.12.2011 - 18:21 Uhr
Ich möchte unbedingt vermeiden, "nur" unter dem Aspekt TOOl zu schreiben. Mir gefällt der Ansatz und die Umsetzung Keenans projekte. Wobei ich erst durch Puscifer richtig zu Tool fand, die frühen Alben aber schon vorher in meinem Besitz waren...Es ist aber auch der soziale Kontakt, der das "Tool" in mir weckte. (war früher immer alleine mit der meinung Tool sind genial).Jetzt freue ich mich mit meinen Anhängern auf das neue Album sowie mein erstes Live-Konzi mit diesem zeitlosen Künstler.Und wer behauptet, tool ist metal für denkende menschen, der kann einfach nich abgehen zu der mucke...
HeinBlöd
28.12.2011 - 12:58 Uhr
@ SchwarzeWitwe

Und wer behauptet, tool ist metal für denkende menschen, der kann einfach nich abgehen zu der mucke...

Die Bezeichnung "Thinking Mans Metal" stammt übrigens von Maynard James Keenan, welchen du in den vorangehenden Sätzen noch über alle Maße lobst. Toll, echt.
ganz klar
28.12.2011 - 17:25 Uhr
AENIMA und LATERALUS 10/10
embele
28.12.2011 - 17:52 Uhr
TOOL waren und sind eine geniale Band, deren Musik schon immer wegweisend war. Jede Platte, die sie rausgebracht haben war den jeweiligen Konkurrenzplatten der Zeit meilenweit vorraus. TOOL sind innovativ und haben den Anspruch, immer noch einen draufzusetzen. Dieser Ergeiz ist bei den meisten Bands von früher sehr zu vermissen.
Thomas G.Hornauer
28.12.2011 - 17:54 Uhr
Maynard James Keenan singt bei Live-Shows fast immer seitwärts oder mit dem Rücken zum Publikum und tanzt während längerer Passagen ohne Gesang eine Art rhythmischen Ausdruckstanz.

i like!
Elli
30.12.2011 - 15:18 Uhr
Ja unbd was jetzt?? sind tool jetzt gut, also kann man sie hören ohne sich zu schämen oder nicht??
SchwarzerWitwer
30.12.2011 - 18:13 Uhr
Entschuldigen sie bitte diese äußerst "tool-unreife" Argumentation. Das dieses Motto direkt von MJK stammt war mir nicht bewusst, ich dachte es sei ein Dahergerede unter uns Maden. Aber wie gesagt, begreifen tue ich Tool erst seit kurzem. (habe sie früher nicht richtig ins Ohr lassen wollen, wahrscheinlich weil ich immer nach etwas besserem gesucht habe) Tja, auf ganzer Linie versagt würde ich sagen. Maynard, ich bin unwürdig!!!
Häää?
30.12.2011 - 18:20 Uhr
-Undertow.6/10( Ziemlich durchschnittlicher Alternative/Grunge. Von der späteren Genialität ist noch nichts zu hören.)

Ich hab selten hier so einen unqualifizierten, weil auch noch ernstgemeinten, Kommentar gelesen.
Hallöö?
30.12.2011 - 18:21 Uhr
Ja klar man, Undertow ist doch voll Grunge, ey!
ganz klar
31.12.2011 - 17:12 Uhr
tool,neurosis,opeth,mogwai,wittr,isis,gybe

Scherzender Hütler
31.12.2011 - 17:17 Uhr
Am geilsten ist immer noch das hier. Nicht mal Tool sind so krass oder Buddha persönlich. A violent rapture of white light.
ganz klar
31.12.2011 - 17:21 Uhr
tool aenima,lateralus
neurosis the eye of every storm
isis panopticon
wittr black cascade
godspeed f#a#infinity
opeth blackwater park
mogwai come on die young




31.12.2011 - 17:21 Uhr
weil sie Komplexität und musikalischen Anspruch vortäuschen, sich in wahrheit jedoch nur wiederholen.
ganz klar
31.12.2011 - 17:33 Uhr
tool:
parabol/parabola
eulogy

neurosis:
burn

isis:
grinning mouth

godspeed:
the dead flag blues

mogwai:
chocky

opeth:
bleak

wolves in the throne room:
crystal ammunition
darkfick
31.12.2011 - 17:40 Uhr
hehöm, der User "Scherzender Hütler" ist entweder Greylight oder aber ein sehr, sehr guter Faker!
Alle anderen hier, vorallem die, die gerade ohne Sinn ud Verstand andere Bands auflisten, die garnichts mit dem Thema zu tun haben, sind doof.
ganz klar
31.12.2011 - 17:45 Uhr
tool sind gott
Scherzender Hütler
31.12.2011 - 18:32 Uhr
hehöm, der User "Scherzender Hütler" ist entweder Greylight oder aber ein sehr, sehr guter Faker!

Menschenkenntnis? Guter Beobachter? Oder weil ich so oft Sachen verlinke? Ja, du hast recht mit Ersterem. ^^
darkfick
31.12.2011 - 18:37 Uhr
ja, der link und die Sache mit Buddha haben dich verraten!
keenan
31.12.2011 - 18:38 Uhr
weil sie einfach genial sind :-D
crimsonking
15.05.2012 - 11:26 Uhr
tool schafft eine unverkennbare soundstruktur, die komplex und atmosphärisch ist. selbst genrekollegen klingen vergleichsweise eindimensional. man muss aber zugeben, dass die alben, wenn man die bewertungen einzelner titel addiert, auf eine nicht sehr hohe summe kommt, was aber besonders bei einer experimentierfreudigen band nichts ungewöhnliches ist. trotzdem verdienen die meisten alben die höchstwertung, da es einfach titel gibt, die von unerreichter qualität sind. die besten titel sind grundsätzlich die, die oberflächlich konfus erscheinen, aber bei denen trotzdem ein roter faden erkennbar ist, was eine hohe spannung schafft. was man immer wieder hören muss, ist die enttäuschung über "10,000 days". titel wie vicarious, "jambi", "the pot", "10,000 days (Wings pt 2)", "Right in two" sind aber von erstklassiger qualität. ich kenne kein anderes album von tool oder überhaupt eins, dass so viele perlen hat.
crimsonking
15.05.2012 - 11:36 Uhr
*das

PS: eine Edit-Funktion wäre hier wünschenswert.
@crimsonking
15.05.2012 - 11:54 Uhr
PS: Absätze und korrekte Groß- und Kleinschreibung wären wünschenswert!
@crimsonking
15.05.2012 - 12:04 Uhr
PS: Meine Rechtschreibung!1!einself
crimsonking
15.05.2012 - 12:45 Uhr
@Orphaned
"10000 days" hat nach meinem ermessen mehr übertitel. was jetzt der überübersong ist, darüber lässt sich streiten.
keenan
16.05.2012 - 09:50 Uhr
@orphaned

du meinst wohl eher das right in two wie pushit auf der salival ist ;-)

und wenn vicarious kein übersong ist dann weiß ich auch nicht :-D

lateralus, album wie song, ist für mich das beste der band.
Greylight
16.05.2012 - 13:47 Uhr
Right In Two ist textlich wie das jüngste Gericht. Eine schonungslose Abrechnung mit der Dummheit der Menschen. Den muss man einfach lieben. :-) Finde da auch diese Visualisierungen dazu, die irgendein Fan zusammengestellt hat, ziemlich gut.
cold
16.05.2012 - 14:26 Uhr
project other devils 1-5 reinziehen!!!
linus V.
01.08.2019 - 16:38 Uhr
musikexpress.de/tool-neues-album-2019-verhasster-klassiker-1189835/

Prätentiöse Kacke: Tool sind System Of A Down für Leute, die nie Sex haben

Linus Volkmann verreißt Albenklassiker. Heute: das noch nicht erschienene neue Album von Tool.

Rockmusik liege unter deiner Würde, für klassische Musik allerdings fehlt dir der bildungsbürgerliche Furor? Außerdem hast du hässliche Tattoos? Du trägst „Kinnbart und hörst Musik, die im CD-Player eines Vierer-Golfs rotiert“?
Na, da sag ich mal: Hallo Tool-Fan!

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5373

Registriert seit 13.06.2013

01.08.2019 - 17:00 Uhr
Unwichtiger Mensch.
ROFL
01.08.2019 - 17:02 Uhr
Im Gegensatz zu... dir etwa?

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5373

Registriert seit 13.06.2013

01.08.2019 - 17:04 Uhr
Korrekt.
Eher So
01.08.2019 - 17:08 Uhr
Linus Volkmann ist Journalismus für Leute, die nie Sex haben.
@nö.rtz
01.08.2019 - 17:11 Uhr
Belege?
Jetzt mal im Ernst
01.08.2019 - 17:13 Uhr
Was ich nie verstehen werde, ist, warum manche sich mehr damit beschäftigen , andere Bands und deren Fans niederzumachen, anstatt sich am eigenen Musikgeschmack zu erfreuen und mit Gleichgesinnten zu teilen.
Es könnte so einfach sein...
Musikgeschmack lässt sich nicht immer so einfach erklären und man sollte sich auch nicht ständig dafür rechtfertigen müssen.
@Jetzt mal im Ernst
01.08.2019 - 17:16 Uhr
So lange es nicht deine eigene Lieblingsband ist, die niedergemacht wird, stört es dich doch auch nicht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16467

Registriert seit 07.06.2013

01.08.2019 - 17:23 Uhr
@JetztMalImErnst:
Konnte ich auch nie verstehen. Immer dieses "Hauptsache dagegen" wirkt irgendwie verbittert.

Die Volkmann-Kolumne hat mir letztens schon ein Freund vorgelesen, weil der die lustig fand. Der Verriss zu "Kid A" war ganz ok, der zu Sigur Ròs leider so vorhersehbar wie langweilig (Emo/Weinen/Blabla). Ich glaube persönlich gar nicht, dass Volkmann das alles ernst meint. Zumindest Radiohead mag er wohl.
Ist halt ne wohl witzig gemeinte Provokation, die aufgrund der Klassiker-Status allerdings auch irgendwie bisschen zu einfach ist.
Larry
01.08.2019 - 17:31 Uhr
"witzig gemeinte Provokation"

Aber auch sowas muss gekonnt sein, was mMn bei diesem Dude hier nicht der Fall ist.
Harry
01.08.2019 - 17:34 Uhr
Der User und toolfan "keenan" ist doch gut beschrieben.
mein Ranking
02.08.2019 - 15:25 Uhr
opiate 6/10
undertow 6/10
aenima 10/10
lateralus 10/10
10000 Days 10/10, mittlerweile meine Liebste
nun ja
02.08.2019 - 16:04 Uhr
full length

4. undertow
3. lateralus
2. aenima
1. 10000 days

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: