Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


R.E.M. - In time - The best of R.E.M. 1988-2003

User Beitrag
geistreiche Antwort
18.03.2011 - 20:38 Uhr
stand geht ab! (auch wenn das video schwul ist)

Ich dächte, es wäre homosexuell.
cuhurum dooom
19.03.2011 - 19:10 Uhr
Auf "In Time" fehlen mir:
World Leader Pretend
Country Feedback
Low
Drive
Find the River
Bang and Blame
Let Me In (am liebsten live)
Leave (klar)
Be Mine
Lotus
Walk Unafraid
She Just Wants to Be (auch live)
I'll Take the Rain
Fretless
20.03.2011 - 14:59 Uhr
Auf der Platte fehlen ein paar rockigere Songs. Aber man muss hinnehmen, dass es sich hierbei lediglich um eine Greatest Hits handelt. Und von 1988 bis 2003 hatten R.E.M. nicht viele Rock-Hits, leider.
8/10 gehen aber in Ordnung.
Benonym
07.04.2011 - 21:15 Uhr
"Dark Globe" (1989) nicht zu vergessen!
R.E.M. hatten generell sehr viele schöne Coverversionen.

BinschMettLel

Postings: 180

Registriert seit 26.09.2015

18.02.2016 - 20:36 Uhr
Eine alternative Doppel-CD:
Greatest Hits 1988-2005
1. Drive
2. Man on the moon
3. The great beyond
4. Bad day
5. Losing my religion
6. E-bow the letter
7. What's the frequency, Kenneth?
8. Imitation of life
9. Orange crush
10. Bang and blame (Single-Edit ohne Interlude)
11. Stand
12. Shiny happy people
13. Daysleeper
14. Everybody hurts
15. Leaving New York
16. At my most beautiful
17. Electrolite
18. Nightswimming
Bonus-CD
1. Walk unafraid
2. World leader pretend
3. Strange currencies
4. Leave
5. How the west was won and where it got us
6. Fretless
7. Sweetness follows
8. Bittersweet me
9. The lifting
10. Hope
11. Suspicion
12. Wanderlust
13. Let me in (live, Fan-Club-Single 2001)
14. I'll take the rain
15. Find the river
16. Country feedback (live, Later with Jools Holland)

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

18.02.2016 - 23:53 Uhr
Eine jetzt eher sinnlose Compilation, die nur einen Ausschnitt der R.E.M.-Alben abdeckt.
Aber
19.02.2016 - 00:34 Uhr
Dennoch cool. Vor allem die DVD-Version.
remember every moment
30.09.2017 - 00:53 Uhr
Bill Berry (Rockmusiker)

William Thomas Berry (* 31. Juli 1958 in Duluth, Minnesota) war Gründungsmitglied und 17 Jahre lang Schlagzeuger der amerikanischen Alternative-Rock-Band R.E.M.

Bill Berry lernte den späteren R.E.M.-Bassisten Mike Mills 1972 auf der High School in Macon (Georgia) kennen. Nach ihrem Schulabschluss zogen die beiden nach Athens (Georgia), um dort zu studieren. 1980 lernten sie Michael Stipe und Peter Buck kennen, mit denen sie die Band R.E.M. gründeten.

1995 brach Berry während eines Konzerts auf der Bühne wegen einer Hirnblutung durch ein geplatztes Aneurysma zusammen. Er verließ R.E.M. im Jahr 1997 aus persönlichen Gründen. 1999, 2003, 2005 und 2007 spielte Berry nochmals bei einigen Auftritten von R.E.M. mit.

Berry spielte außerdem zusammen mit seinen Bandkollegen Buck und Mills sowie Warren Zevon von 1984 bis 1987 im Bluesrock-Projekt Hindu Love Gods.

Huhn vom Hof

Postings: 4304

Registriert seit 14.06.2013

14.12.2019 - 12:34 Uhr
Immer noch eine super Compilation, ich würde sie aber ein bisschen abwandeln:

1 Man On The Moon
2 The Great Beyond
3 Bad Day
4 Losing My Religion
5 At My Most Beautiful
6 Everybody Hurts
7 E-Bow The Letter
8 Imitation Of Life
9 Pop Song 89
10 Orange Crush
11 Strange Currencies
12 Walk Unafraid
13 Revolution
14 Leave (alternate version)
15 I'll Take The Rain
16 Find The River
17 Electrolite
18 Nightswimming

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8246

Registriert seit 26.02.2016

15.12.2019 - 13:06 Uhr
Ist im Nachhinein etwas willkürlich, genau diesen Zeitraum abzudecken, da macht die "Part Blablalubb" doch mehr Sinn. (Ich weiß, war damals halt im Warner-Vertrag drin...)

jo

Postings: 3960

Registriert seit 13.06.2013

16.12.2019 - 14:48 Uhr
Na, "Animal" gehört da schon drauf. Ist ja sonst auf keinem (echten) Album...

Huhn vom Hof

Postings: 4304

Registriert seit 14.06.2013

16.12.2019 - 15:30 Uhr
@jo
Darum ist es nicht so einfach, eine R.E.M.-CD zusammenzustellen - man muss zu viel auslassen. "Country Feedback" fehlt auch, das ist aber immerhin auf "Part Lies..." drauf.

jo

Postings: 3960

Registriert seit 13.06.2013

16.12.2019 - 15:32 Uhr
Da hast du auf jeden Fall Recht.

Huhn vom Hof

Postings: 4304

Registriert seit 14.06.2013

17.12.2019 - 12:30 Uhr
Wenn diese großartige Band doch wenigstens noch einmal auf Tour gehen würde. R.E.M. fehlen sehr.

jo

Postings: 3960

Registriert seit 13.06.2013

17.12.2019 - 13:06 Uhr
Stimme wieder zu. Scheinbar auch jeweils tolle Persönlichkeiten dahinter - so was kommt nicht zu oft zusammen.

Gordon Fraser

Postings: 2173

Registriert seit 14.06.2013

17.12.2019 - 14:31 Uhr
Ich liebe R.E.M. von tiefstem Herzen, aber das letzte Jahrzehnt der Band war einfach kein gutes mehr. Mediokre bis richtig schlechte Alben, und am schlimmsten: sie waren irgendwie egal geworden. Die Auflösung kam fast schon zu spät und ich kann mir eine Reunion wirklich nicht vorstellen.

jo

Postings: 3960

Registriert seit 13.06.2013

17.12.2019 - 14:46 Uhr
Denke auch nicht, dass sie noch mal irgendwann wirklich an ne Reunion denken. Das ist auch okay so.

Aber: Für mich haben sie ihre Karriere genau zum richtigen Zeitpunkt beendet - sowohl "Accelerate" als auch "Collapse into Now" waren klasse Alben.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8246

Registriert seit 26.02.2016

17.12.2019 - 15:05 Uhr
Medioker fand ich "Around The Sun", ich wüsste kein "richtig schlechtes" Album.

Trotzdem brauche ich kein neues Material, ich denke, sie haben zu einem guten zeitpunkt aufgehört. Eine Reunion-Tour fand ich dennoch toll, da ich sie noch nicht live gesehen habe.

Gordon Fraser

Postings: 2173

Registriert seit 14.06.2013

17.12.2019 - 15:08 Uhr
"Around The Sun" ist für mich der klare Tiefpunkt der Diskographie, was die Band bekanntlich auch selbst erkannt hat:

“['Around the Sun'] just wasn't really listenable, because it sounds like what it is, a bunch of people that are so bored with the material that they can't stand it anymore," Buck said in 2008,



https://diffuser.fm/r-e-m-around-the-sun/

jo

Postings: 3960

Registriert seit 13.06.2013

17.12.2019 - 15:10 Uhr
Ja, sehe ich ähnlich.

Wobei ich - von den letzten Aussagen ausgehend - eher noch neue Aufnahmen zusammen machen würden, als wieder gemeinsam auf Tour zu gehen. Aber auch ersteres scheint ziemlich unwahrscheinlich.

Huhn vom Hof

Postings: 4304

Registriert seit 14.06.2013

17.12.2019 - 15:19 Uhr
Für mich haben sie ihre Karriere genau zum richtigen Zeitpunkt beendet - sowohl "Accelerate" als auch "Collapse into Now" waren klasse Alben.

Gerade deshalb hätten sie ruhig weitermachen können ;) Aber sie waren wohl das Business leid oder so...

Eine Reunion-Tour fand ich dennoch toll, da ich sie noch nicht live gesehen habe.

Das ist bedauerlich. Ich hab sie 2005 in Oberhausen gesehen und es war mehr als zauberhaft. Guter Ersatz sind aber die Live-Videos "Perfect Sqaure" und "Road Movie".

Huhn vom Hof

Postings: 4304

Registriert seit 14.06.2013

17.12.2019 - 15:21 Uhr
*Square

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18868

Registriert seit 10.09.2013

17.12.2019 - 17:37 Uhr
"Collapse into now" war doch ein nahezu perfekter Karriere-Abschluss. Ein toller Querschnitt über nicht alle, aber viele Seiten der Band mit einigen Perlen (ÜBerlin!) und einem epischen Closer.

jo

Postings: 3960

Registriert seit 13.06.2013

17.12.2019 - 18:37 Uhr
Und es war ein ganz klares Abschiedsalbum (an vielen Ecken und Enden) - aber eben auf R.E.M.-Art. Ebenso gab es keinen schlechten Song.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

18.12.2019 - 00:40 Uhr
Würde mich auch live nochmal besonders interessieren. Hab sie am Dresdner Elbufer zur "Accelerate"-Tour gesehen. War sehr schön, auch wenn die Setlist nicht so meins war. Aber allein Stipe nochmal zu erleben...

"Around the sun" find ich echt ok, eigentlich schöne Songs, nur sehr langsam und dadurch schnell langweilig eben.

jo

Postings: 3960

Registriert seit 13.06.2013

18.12.2019 - 01:38 Uhr
Die Produktion von "Around the Sun" war eben einfach auch langweilig. Da war zu viel ProTools und zu wenig R.E.M. im Spiel. Live waren die Songs in der Regel besser. Auch nicht zu vergessen, dass Songs wie "Animal" und "Bad Day" etwas Abwechslung reingebracht hätten, wenn da nicht "In Time" zwischendurch gewesen wäre...

"Accelerate" war schon wieder eine Rückkehr zur Form.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

18.12.2019 - 01:42 Uhr
Wobei mir bei "Accelerate" dann wieder genau das fehlte, was "Around the sun" zuviel hat. Da war mit "Until the day" nur ein Song dabei, der mich emotional irgendwie berührte. Dafür aber einige gute R.E.M.-"Rocker". "Collapse into now" hatte dann wieder eine bessere Mischung und einige tolle Songs, konnte aber das Niveau von vor 2001 nicht wiedererlangen. Trotzdem haben sie für mich kein schwaches Album gemacht.

jo

Postings: 3960

Registriert seit 13.06.2013

18.12.2019 - 14:48 Uhr
Für mich ist "Collapse into Now" auf jeden Fall besser als z. B. "Up", das mir trotz einiger sehr toller Momente insgesamt zu unausgegoren ist (mag an der Entstehungsgeschichte und dem Buck-Mills-Streit liegen). "Up" ist daher ungefähr auf "Accelerate"-Niveau.

Aber ich stimme zu, dass es kein schlechtes/schwaches Album gab.

Huhn vom Hof

Postings: 4304

Registriert seit 14.06.2013

19.10.2020 - 20:33 Uhr
Aber ich stimme zu, dass es kein schlechtes/schwaches Album gab.

Yep, ich konnte unter den immerhin 15 Studioalben auch kein schlechtes finden. Höchstens vielleicht "Around the Sun" ein kleines bisschen, würde 6/10 geben weil da auch einige gute Songs drauf waren (Leaving New York, Final Straw, Wanderlust, Around the Sun).

jo

Postings: 3960

Registriert seit 13.06.2013

20.10.2020 - 11:06 Uhr
Ja, auch da stimme ich zu :).

Huhn vom Hof

Postings: 4304

Registriert seit 14.06.2013

20.10.2020 - 18:41 Uhr
Ich musste mal wieder an der Limited Edition von "In Time" rumbasteln:

01. Man On The Moon
02. The Great Beyond (radio edit)
03. Bad Day
04. Losing My Religion
05. At My Most Beautiful
06. E-Bow The Letter
07. What's The Frequency, Kenneth?
08. Imitation Of Life
09. Everybody Hurts
10. Orange Crush
11. Drive
12. Animal
13. Daysleeper
14. Stand
15. Bang And Blame
16. I'll Take The Rain
17. Electrolite
18. Nightswimming

CD 2: Rarities & B-sides
01. Ghost Rider
02. I Remember California (live) – vom Video ‘Tourfilm’ / B-Seite von ‘Shiny Happy People’
03. Fretless
04. Radio Song (Tower Of Luv Bug mix)
05. It's A Free World, Baby
06. Winged Mammal Theme
07. Photograph
08. Belong (live) – B-Seite von ‘Nightswimming’
09. Crush With Eyeliner (live) – vom Video ‘Road Movie’
10. Be Mine (Mike on bus version)
11. Revolution
12. Leave (alternate version)
13. Why Not Smile (Oxford American version)
14. She Just Wants To Be (live) – B-Seite von ‘I'll Take The Rain’
15. Let Me In (live) – Fan-Club-Single 2001
16. Country Feedback (live) – vom Video ‘Road Movie’

Einfach eine tolle und vielseitige Band.

NochEinTobi

Postings: 269

Registriert seit 30.08.2019

20.10.2020 - 21:15 Uhr
Ihr habt die letzten Monate soviel von REM geschwärmt dass ich jetzt doch mal alles von vorne nach hinten durchhöre. Bisher kannte ich nur diese Best of. Nach den ersten drei Alben: Ein klares Danke für den Ansporn!

jo

Postings: 3960

Registriert seit 13.06.2013

20.10.2020 - 22:04 Uhr
Die ersten drei lohnen sich auch gleich sehr. Und: Gern geschehen - hat die Band verdient :).

dieDorit

Postings: 2456

Registriert seit 30.11.2015

20.10.2020 - 22:09 Uhr
Ich würde die Band auch gern mal in ner Listening Session durchnehmen.

jo

Postings: 3960

Registriert seit 13.06.2013

20.10.2020 - 22:22 Uhr
Da würde ich natürlich nicht Nein sagen :).

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18868

Registriert seit 10.09.2013

20.10.2020 - 22:27 Uhr
Weiß nicht, ob ich komplett dabei wäre, aber da hätte ich auf jeden Fall mehr Leidenschaft als für die Beatles :)

kingsuede

Postings: 2848

Registriert seit 15.05.2013

20.10.2020 - 22:50 Uhr
+1

jo

Postings: 3960

Registriert seit 13.06.2013

20.10.2020 - 22:51 Uhr
Zwar (knapp) zu Unrecht, Moped, aber natürlich trotzdem okay :).

Huhn vom Hof

Postings: 4304

Registriert seit 14.06.2013

20.10.2020 - 22:55 Uhr
ich wär auch mit von der Partie

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

21.10.2020 - 12:14 Uhr
Aber bitte keine geplante Disko-Session mit festem Tag und Uhrzeit. Das klappt bei mir einfach nicht, wie ich bei Cure und jetzt Beatles merke.
Finde es besser, da einfach am Ball zu bleiben und das ganze auf Zuruf recht spontan zu machen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

21.10.2020 - 12:15 Uhr
Oder halt mit etwas Vorlauf, so nach dem Motto "Bock auf Freitag Abend Automatic" oder sowas.

Huhn vom Hof

Postings: 4304

Registriert seit 14.06.2013

21.10.2020 - 21:00 Uhr
Vielleicht könnte man ja am Freitag mit der EP "Chronic Town" anfangen?

VelvetCell

Postings: 4695

Registriert seit 14.06.2013

30.11.2020 - 12:47 Uhr
Wie kann es eigentlich sein, dass der erklärte Lieblingssong der Band, Country Feedback, nicht enthalten ist?

Und verweise noch mal auf diese magische Liveversion gemeinsam mit Neil Young:


Country Feedback

jo

Postings: 3960

Registriert seit 13.06.2013

30.11.2020 - 13:14 Uhr
Also, auf ein paar Versionen der Best of ist er drauf. Auf einer sogar in der von dir verlinkten Version ;).

VelvetCell

Postings: 4695

Registriert seit 14.06.2013

30.11.2020 - 13:28 Uhr
Ja, aber nicht auf der Standard-Version! Und da gehört er hin.

VelvetCell

Postings: 4695

Registriert seit 14.06.2013

30.11.2020 - 13:30 Uhr
Also: Standardversion "In Time"...

jo

Postings: 3960

Registriert seit 13.06.2013

30.11.2020 - 21:46 Uhr
Na ja, war halt keine Single... Alle anderen erfüllen aber das Kriterium.

Ich weiß, es geht ja hier um den ideellen Wert und nicht um rationale Erklärungen. Aber immerhin war er ja auf der letzten Compilation enthalten... Da fehlte allerdings "E-Bow the Letter" - darf auch nicht sein.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8246

Registriert seit 26.02.2016

30.11.2020 - 21:52 Uhr
Da fehlte allerdings "E-Bow the Letter"

Oh Gott, ja. Was sie auch immer dazu geritten hat.

kingsuede

Postings: 2848

Registriert seit 15.05.2013

30.11.2020 - 21:54 Uhr
Ohne E-Bow the Letter darf es keine REM-Kompilation geben.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8246

Registriert seit 26.02.2016

30.11.2020 - 21:56 Uhr
"Drive" ist auch auf keiner der beiden Zusammenstellungen. Auch eine Leadsingle und dazu noch einer ihrer größeren Hits (hierzulande tatsächlich die zweithöchste Chartplatzierung, ich sag lieber nicht, was die höchste war).

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: