Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


R.E.M. - In time - The best of R.E.M. 1988-2003

User Beitrag
Pascal Friedmann
16.11.2003 - 09:46 Uhr
Meine hightlits:

Man on the moon (1)
Bad day (3)
Losing me Religion(6)
Orange Crush(8)
Imitation of life(9)
Animal(11)
Stand(13)
Everybody Hurts(16)
Nightswimming(18)


Alles voller Hits!!
electrolite
16.11.2003 - 09:54 Uhr
Wie wärs mal einen *neuen* Thread über hmmmm..., ach ja - vielleicht mal über r. e. m. zu eröffnen??
rem
16.11.2003 - 10:09 Uhr
who???? worauf genau ist rem???? drauf bezogen? stimmt was nicht?
Who?
16.11.2003 - 10:42 Uhr
Ich versteh nicht, was du meinst. Bei meiner CD ist alles in Ordnung (hab die Doppel-CD).
rem
16.11.2003 - 11:15 Uhr
ich hab nicht die doppel cd und lesen kann ich, da steht wirklich 1998-2003 am rand drauf
chicony
16.11.2003 - 11:39 Uhr
meines wissens ist bad day ein altes unveröffentlichtes lied, dass neue aufgenommen wurde. hört man auch, hört sich voll an wie end of the world
Fujitsu
16.11.2003 - 12:25 Uhr
Nur für die die es noch nicht wissen: Auf der Bonus Cd ist das Video zu Bad Day als mpg file.
Pascal Friedmann
16.11.2003 - 13:12 Uhr
Im dicken Beilageheft steht:

Frei übersetzt
Der Song ist der jüngste auf der CD.
DIE IDEE ZUM SONG BAD DAY STAMMT VON 1986!!!
rem
16.11.2003 - 13:45 Uhr
sagte ich doch nur das jahr hatt eich keinen bock nachzugucken
Lukas
16.11.2003 - 22:37 Uhr
Für mich ist die "In time" das beste Best of seit langem (mir fällt sogar keine bessere ein). Zum einen ist die Zusammenstellung der Lieder in dieser Reihenfolge einfach beeindruckend, man merkt, dass sie aus verschiedenen Phasen sind, aber doch ist die Band immer eindeutig als sie selbst zu erkennen. Zum anderen ist die Special Edition einfach fantastisch und die Rare Tracks-Sammlung stellt selbst die "Judas O." der Smashing Pumpkins in den Schatten.
Pascal Friedmann
21.11.2003 - 19:37 Uhr
Hab mal auf der CD-Hülle nachgeschaut.
Da steht eindeutig 1988-2003
Pascal Friedmann
21.11.2003 - 19:45 Uhr
An Plattentests: Könntet ihr vielleicht auch mal eure Meinung zum aktuellen R.E.M. Album abgeben?
Armin
21.11.2003 - 19:55 Uhr
Könnten wir. Und machen wir auch. Aber die Best Ofs sind erst im Dezember dran.
Pascal Friedmann
21.11.2003 - 19:55 Uhr
Sag deine Meinung zum menancholischstklingendem
Sänger der Welt!!!
Gringo
21.11.2003 - 20:11 Uhr
Einer der letzten, wahren "Stars" des Pop. Kapriziös, erotisch und von einer Präsenz, von welcher der große Rest der (Unterhaltungs-)Welt nur träumen kann.
Vor dem "danach" kann man sich nur noch fürchten...
Obrac
21.11.2003 - 20:13 Uhr
Der melancholischste ist er sicher nicht.
sofie
21.11.2003 - 20:19 Uhr
@Obrac
find ich auch
Armin
21.11.2003 - 20:25 Uhr
@Pascal: Wir brauchen wirklich nicht im Minutentakt neue R.E.M.-Threads. Alle weiteren werden auch hierher verschoben, also bemüh Dich erst gar nicht.
Who?
23.11.2003 - 22:35 Uhr
Mir fällts immer mehr auf: Die "In Time" ist wohl die zweitbeste Best-Of, die ich kenne, nach der "Echoes" von Pink Floyd, die in Aufmachung und Songauswahl noch unübertroffen ist.
rem
23.11.2003 - 23:30 Uhr
rechts auf der seite(nicht vorne drauf)und nicht beim doppelalbum steht eindeutig nicht 1988, sondern 1998!
fundamentally loathsome
24.11.2003 - 12:06 Uhr
REM bei Raab. Für sowas würden die sich doch nie hergeben, oder? Das glaub ich nicht
M:S:
24.11.2003 - 12:12 Uhr
doch waren sie wirklich...war aber cool
Der Bär
24.11.2003 - 17:28 Uhr
Ich hab die einzelne in time und bei mir sthet wirklich 1998 - 2003 (danke für den tip!)

Mir gefällt die CD sehr gut, besonders what's the frequency(...)aber den mochte ich schon immer.

stand geht ab! (auch wenn das video schwul ist)
stand in the place where you live!
XY
04.12.2003 - 16:39 Uhr
ich verstehe überhaupt nicht, dass sich soviele leute (siehe weiter oben) aufregen, dass sich REM selbst einwenig gecovert hat. Die nena z.b. hat bei ihrer Cd "nena feat. nena" nur gecoverte songs von ihr und alle feiern sie! also warum soll das REM nicht auch mal machen dürfen??
Who?
04.12.2003 - 17:24 Uhr
Die nena z.b. hat bei ihrer Cd "nena feat. nena" nur gecoverte songs von ihr und alle feiern sie!

Alle? Nein. Eine nicht gerade kleine Gruppierung hört nicht auf, erbittereten Widerstand zu leisten und Nenas Album scheiße zu finden.
Oliver Ding
04.12.2003 - 23:51 Uhr
Besonders schön ist, daß auf der Bonus-CD der limitierten Fassung die auf der regulären Scheibe schmählich vergessenen "Leave" und "Country feedback" und die famose "Losing my religion"-B-Seite "Fretless" Platz gefunden haben.
Feanor
18.12.2003 - 22:02 Uhr
Also erstmal es ist richtig die Akkordenfolge (zumindest im Refrain) ist fast gleich nur End... ist ist G-Dur und Bad Day in F-DUR und wird halt noch die Mollparallele anstatt der (glaub ich Tonika genommen) und fertig ist ein fast 2. End of the World.

Ich find beide Leider geil - warum sollen sie auf einmal ganz andere Musik machen. Ich der mich nie wirklich mit REM beschäftigt hat - kam durch solche Lieder erst auf REM.
S.Just
21.12.2003 - 13:15 Uhr
Peter Buck und Mike Mills sind sehr gute Komponisten, während Michael Stipe sich als sehr charismatischer Sänger erweist. Diese Band hat nicht nachgelassen; neben U2 die einzige Band, die den Spagat zwischen künstlerischer Freiheit und wirtschaftlichem Erfolg hinbekommt. Es gibt so wenige Bands wie diese; in Zeiten von Daniel Küblböck ist es wichtig, dass solche Gruppen weiterhin aktiv bleiben, denn es sieht in der musikalischen Landschaft düster aus....
Who?
21.12.2003 - 22:59 Uhr
Diese Band hat nicht nachgelassen; neben U2 die einzige Band, die den Spagat zwischen künstlerischer Freiheit und wirtschaftlichem Erfolg hinbekommt.

*hust**hust*Radiohead*hust*
A.R.
29.12.2003 - 19:41 Uhr
R.E.M - ANIMAL grade auf MTV gesehen....

...und Herrschaften, dass Lied ist der Wahnsinn!!
lilly
29.12.2003 - 19:47 Uhr
und... muss man dafür extra ein thread aufmachen, geh doch ins R.E.M thread! tss!
A.R.
29.12.2003 - 19:56 Uhr
'tschuldigung bin noch ganz "weggeflasht" vom Lied...
Olli
29.12.2003 - 20:14 Uhr
Hmm...was soll jetzt daran WAHNSINN sein? Toll, hatte mich schon gefreut. :-(
rauchhaus
29.12.2003 - 20:22 Uhr
auf welchem album ist das lied??
Olli
29.12.2003 - 20:29 Uhr
Auf der Best Of. Is glaub ich neben "Bad day" was neues. Bad day is aber eindeutig besser, weiß auch nich was mit A.R. los ist!
Alex
05.12.2005 - 16:50 Uhr
Auf welchem Album ist Great beyond?
triefnas
05.12.2005 - 16:52 Uhr
"The Great Beyond" war eine Single und ist außerdem auf dem "Man On The Moon" soundtrack von 1999 zu finden.
Konsum
05.12.2005 - 16:54 Uhr
... und ist einer der großartigsten Songs, die sie je gemacht haben.
reinvan
25.01.2008 - 20:06 Uhr
ích wollte mal fragen, ob man eher zur einzel disc oder zur 2cd greifen sollte, ist diese den deutlichen aufpreis wert?
René Räumtdenmagenauf
25.01.2008 - 21:04 Uhr
nja, die b-seiten-cd enthält auch ein bisschen schrott.
tolle raritüten wie "sponge", "be mine" (mike on bus version) oder "she just wants to be" (live 2001) wurden leider vergessen.

ich wundere mich auch, warum die doppel-cd-edition überall fast 30 euro kostet - für den horrenden preis enthält das album zu wenig (neue) lieder.
Dan
30.01.2008 - 22:10 Uhr

"Nightswimming" ist sooo schön... :(
dabei fast ein Stück "kitschig", aber irgendwie doch nicht...
ein Seilakt, gekonnt!

30.01.2008 - 22:22 Uhr
nur weil "nightswimming" eher ochestral ist, ist es noch lange nicht kitschig ;)
Rappertomate
01.05.2008 - 23:56 Uhr
Wer singt eigentlich auf "Fretless" von 1991 mit?
Ich vermute mal stark, es handelt sich um Kate Pierson, die zu dieser Zeit auch bei "Me in honey" und "Shiny happy people" Gesang beisteuerte.

Oder weiß jemand genau, wer auf "Fretless" mitsingt? Das Lied ist soooo wunderschön...
Sidestepper
02.05.2008 - 00:04 Uhr
@Rappertomate
Yepp, ist Kate Pierson.

http://en.wikipedia.org/wiki/Kate_Pierson
Rappertomate
02.05.2008 - 00:26 Uhr
@ Sidestepper
Wow, molto grazie für die rasante Antwort :o)
wayne
03.05.2008 - 23:55 Uhr
nur 18 songs aus 16 jahrgängen is a bissl wenig...

diese (zum teil sehr genialen) singles wurden vergessen, vielleicht weil sie nicht die größten hits waren:

pop song 89 - war kein hit und gehört auf keine best-of
get up - war kein hit, tönt aber deutlich besser als der schrottige hit "stand"
shiny happy people - sogar einer der größten r.e.m.-hits, aber peter buck findet den song wegen seiner fröhlichkeit zum kotzen
near wild heaven - nette single
radio song - hm, da scheiden sich wahrlich die geister... kein übersong
drive - wie kann man zig best-ofs mit songs aus den 80ern rausbringen, aber das überirdische "drive" kommt auf keine entsprechende compilation, das ist doch krank.
find the river - siehe "drive"
bang and blame - siehe "drive"
crush with eyeliner - schwache single
strange currencies - siehe "drive"
tongue - schwache single
bittersweet me - siehe "drive"
how the west was won and where it got us - nja, fällt zu sehr aus der art und ist kaum best-of-tauglich
lotus - supercooler song, gehört auf eine best-of, verdammt
suspicion - siehe "how the west was won..."
i'll take the rain - siehe "drive"

fazit: r.e.m. hätten aus "in time" eine doppel-cd mit viel mehr singles machen sollen. so ist die compilation mehr als unvollständig.


05.05.2008 - 21:47 Uhr
eine der besten bands aller zeiten
Jahr des Jahres
04.02.2010 - 16:28 Uhr
Yep.
IN TIME doppelt gemoppelt:

CD 1
01. Man On The Moon - single edit
02. The Great Beyond
03. Bad Day
04. Losing My Religion
05. E-Bow The Letter
06. What's The Frequency, Kenneth?
07. Imitation Of Life
08. At My Most Beautiful - radio remix
09. Drive - single edit
10. Bang And Blame - single edit
11. Orange Crush
12. Everybody Hurts
13. Electrolite

CD 2
01. Daysleeper - single edit
02. Animal - single mix
03. Leave
04. Bittersweet Me
05. Low
06. I'll Take The Rain
07. Stand
08. Shiny Happy People
09. Walk Unafraid
10. Strange Currencies
11. Find The River
12. She Just Wants To Be - live, B-Seite von 'I'll Take The Rain'
13. Nightswimming

9/10
Scharts
10.02.2010 - 23:21 Uhr
Ausgerechnet dieses bekiffte "Shiny Happy Popel" war ihr einziger Top-10-Hit in D'land (Platz 10). Für die Top 20 reichte es sonst nur ganze 2 mal: "Drive" (13) und "Leaving New York" (16).
Wölli
18.03.2011 - 20:33 Uhr
Der_Weise 22.10.2003 - 13:14 Uhr
Wer weiß was die wahren Gründe für Bill Berry gewesen sind, abzutreten.


Gesundheitliche. 1995 beim Konzert zusammengebrochen, und dann hatte er's auch mit dem Rücken wie jeder Schlagzeuger.

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: