Unheilig - Lichter der Stadt

User Beitrag
Armin
14.12.2011 - 22:27 Uhr
Unheilig
Neues Album "Unh" am 16.03.12 bei Vertigo Berlin

Erste Single "So wie du warst" am 24.02.12

Selten hat die deutsche Musiklandschaft in den letzten Jahrzehnten eine solche Erfolgsgeschichte erlebt wie die von UNHEILIG. Selten ist in den letzten Jahrzehnten einem Künstler auf einen Schlag so viel Liebe, Aufmerksamkeit und Wertschätzung zuteil geworden wie 2010 dem GRAF von Unheilig und seiner Musik. Mit dem siebten Studioalbum „Große Freiheit“ und dem Über-Hit „Geboren um zu Leben“ gelang das, wovon er viele Jahre lang nur zu träumen gewagt hatte: Der GRAF begeistert heute mit seinen Songs ein Millionenpublikum!

1,6 Millionen verkaufte Alben, über 666.000 verkaufte Singles von „Geboren um zu Leben“, GOLD für die Single „Winter“. 2010 war DAS Jahr von UNHEILIG. Aber mehr noch als die vielen Erfolge und Auszeichnungen, wie u.a. drei ECHOs, den Bambi, den Bundesvision Song Contest oder den Viva Cometen, sammelte Der GRAF in diesen unglaublichen Monaten vor allem eines ein: die Herzen der Menschen!

Getrieben von dieser Kraft begab er sich schon während der ausgedehnten Tour-Termine und Auftritte wieder ins Studio, um an seinem nächsten Album zu arbeiten. Ein Album, das mit neuen Songs und neuen persönlichen Geschichten den Fans die Liebe zurückgeben soll, die Der GRAF und Unheilig in den letzten fast zwei Jahren überall erfahren haben.

Das Ergebnis ist ein Meisterwerk! „Lichter der Stadt“ heißt das neue und achte Studioalbum. Es wird am 16.03.2012 von Vertigo Berlin veröffentlicht. Die erste Single-Auskopplung trägt den Titel „So wie du warst“ und erscheint am 24.02. Auf www.unheilig.com kann man schon einen ersten Eindruck des gefühlvollen Songs und auch des bewegenden Videos bekommen.

Mit Leichtigkeit nimmt Der GRAFmit seinen neuen Liedern die hohe Messlatte, die er sich künstlerisch selbst mit dem Erfolgsalbum „Große Freiheit“ gelegt hat. Mit Leichtigkeit wird er mit den neuen Songs die hohen Erwartungen erfüllen, wenn nicht gar übertreffen, die seine Fans und die Öffentlichkeit an ihn stellen. Wieder sind Songs voller Tiefe, Wärme und Nachvollziehbarkeit entstanden, in denen er seine Erlebnisse und Gedanken eingefangen und in Musik und Texte hat strömen lassen.

Große "Lichter der Stadt"-Tour im Sommer 2012

Wer einmal persönlich ein Unheilig Konzert miterlebt hat, der weiß, dass gerade hier diese besondere Beziehung, die der GRAF zu seinen Fans hat, spürbar wird und sprichwörtlich tief unter die Haut geht. Mit seinem Charme und Charisma zieht Der GRAF tausende Menschen in seinen unvergleichlichen Bann. Fans, vom Enkelkind bis zur Großmutter, strömen zu den UNHEILIG Konzerten und verleben einen einzigartigen Abend. Ein wahres Familienereignis erster Güte.

Mehr als 770.000 Menschen haben 2010/11 den GRAFen und UNHEILIG live erlebt und die Energie von UNHEILIG gespürt. Diese "emotionale Achterbahnfahrt mit toller musikalischer Untermalung" geht auch im nächsten Jahr auf einer ausgedehnten Tournee weiter. Mit allen bislang geliebten Hits und natürlich auch den ganz frischen - vom neuen Album „Lichter der Stadt“.

UNHEILIG- Lichter der Stadt 2012
präsentiert von RTL und Musix

30.06.2012 Meppen - Vivaris Arena
06.07.2012 Magdeburg - Rothehorn Park
07.07.2012 Flensburg - Campushalle
13.07.2012 Leipzig - Völkerschlachtdenkmal
14.07.2012 Nürnberg - Zeppelinfeld
20.07.2012 Stuttgart - Cannstatter Wasen
21.07.2012 Köln - RheinEnergieStadion
27.07.2012 Hannover - EXPO Plaza
28.07.2012 Rostock - IGA Park
04.08.2012 Zwickau- Flugplatz
05.08.2012 Passau - Messeplatz
10.08.2012 Saarbrücken - Messegelände Saarbrücken
11.08.2012 Hemer - Sauerlandpark Hemer
18.08.2012 Weilburg - Festplatz
24.08.2012 A – Graz - Messe
25.08.2012 A – Linz – Stadion
26.08.2012 A – Wien- Stadthalle
01.09.2012 Berlin - Wuhlheide Kindl Bühne
08.09.2012 München - Galopprennbahn Riem

Veranstalter: Fansation GbR

Tickets unter: http://www.emso.de



Thread wird es ja früher oder später eh geben ...
...
14.12.2011 - 22:33 Uhr
Armin du alter Fanboy, wir haben bisher den Thread verhindern können ;-)
vage Behauptung
14.12.2011 - 22:40 Uhr
Außer euch hört Unheilig doch keine Sau mehr.
der Gral
14.12.2011 - 22:51 Uhr
Fans, vom Enkelkind bis zur Großmutter, strömen zu den UNHEILIG Konzerten und verleben einen einzigartigen Abend. Ein wahres Familienereignis erster Güte.

evil for the masses

Selbiges erlebt man auch bei Släär, Puää und Nutellica.
der Gral
14.12.2011 - 22:53 Uhr
von Klopeth und Arschcade Fire ganz zu schweigen.
der Gral
14.12.2011 - 22:54 Uhr
22:53 Uhr #1 = Fake
der Gral
14.12.2011 - 22:57 Uhr
=Pur

und Klopeth = Opeth.
der Gral
14.12.2011 - 22:59 Uhr
Mein Fake liegt richtig.
Denniso
15.12.2011 - 08:01 Uhr
Wieder sind Songs voller Tiefe, Wärme und Nachvollziehbarkeit entstanden.

Nicht schlecht! Bisher war Nachvollziehbarkeit kein Kritierium, nach dem ich Songs bewertet habe, aber das könnte sich nun ändern!
Jan1976
15.12.2011 - 08:28 Uhr
Hoffentlich endet dieser schreckliche Hype und die Konzerte müssen vom Kölner Stadion ins E-Werk etc. verlegt werden. Bäh!
Demon Cleaner
15.12.2011 - 11:52 Uhr
Neues Album "Unh" am 16.03.12 bei Vertigo Berlin

Das wäre mal ein super Name gewesen.

Ich hab den Vorgänger zum schlechtesten Album des Jahres gewählt. Nerviges Betroffenheits-Gesalber à la Pur, Xavier Naidoo oder Silbermond plus Pseudo-Rocker, die für Rammstein-B-Seiten noch zu schlecht sind.

Wieder ein grund mehr, kein Radio zu hören.
Matze
15.12.2011 - 11:55 Uhr
Danke Demon Cleaner!
basddsa
15.12.2011 - 13:27 Uhr
Die größte Scheiße, die letztes Jahr so lief.
Nakolaus
15.12.2011 - 17:15 Uhr
Rammstein-B-Seiten sind aber gar nicht so übel, wenn es denn mal welche gibt:
Feuerräder
Kokain
Halleluja
Graf_Zahl
15.12.2011 - 17:33 Uhr
Das Schlimmste, was in den letzten Jahren so verbrochen wurde. Aber der Graph bewegt doch so viele Menschen: Geboren um zu Leben war die Hymne der Deutschen schlechthin!
au weia
15.12.2011 - 17:36 Uhr
Hausfrauengothic
Graf von Monte Fisto
15.12.2011 - 19:14 Uhr
http://www.fanclub-unheilig.net/
Momme
15.12.2011 - 19:33 Uhr
Neues gibt’s von Unheilig: Der Graf hat jetzt schon ein Vorhaben für das neue Jahr: Er möchte mit seiner Band ‘Unheilig’ (‘Geboren um zu leben’) im Februar 2012 ein neues Album rausbringen – und das wird "etwas Großes werden".

"Im Februar 2012 kommt erst einmal das neue Album ‘Lichter der Stadt’. Ich weiß schon wie die Lieder werden, weil wir viele schon geschrieben haben. Ich denke, es wird etwas Großes werden. Ob das neue Album auch so erfolgreich sein wird und wo die Reise hingeht, weiß ich nicht. Aber all das, was wir erreicht haben ist super, und was noch kommt ist wie der Schokostreusel auf dem riesen Sahneeis mit Schokolade. Außerdem brauche ich mir nichts zu beweisen, ich schreibe Lieder, wie es mir mein Herz sagt und hoffe, dass es den Menschen gefällt", beschrieb der Musiker im Interview mit der ‘Schwäbischen Post’.

Am 24. Juli beendet die Band um den charismatischen Grafen ihre Tour in Schwäbisch Gmünd und der Sänger freut sich besonders darauf, unter freien Himmel auftreten zu können: "Außerdem ist es ein Konzert unter freiem Himmel. Das ist schon etwas ganz Besonderes, denn um die Lichtshow kümmert sich der liebe Gott. Auch wieder mit dabei ist unser Kinderland, denn Kinder und Familien sind uns sehr wichtig, daher kommen Kinder bis 10 Jahre und Senioren ab 65 Jahren umsonst rein – man sollte vorher nur kurz per Mail Bescheid geben", riet Der Graf seinen Fans.
Momme
15.12.2011 - 19:35 Uhr
Große Freiheit ist das siebte Studioalbum der deutschen Rockband Unheilig. Es erschien am 19. Februar 2010 und stieg auf Platz 1 in die deutschen Albumcharts ein. Das Album bewegt sich stilistisch zwischen Pop und Neuer Deutscher Härte, letzteres vor allem bei den Stücken Abwärts und Unter Feuer. Es erschien auch als auf 5.000 Stück limitiertes Boxset. Das Album erhielt 7fach-Platinstatus in Deutschland, Platin in Österreich sowie in der Schweiz. Im August 2010 löste es Herbert Grönemeyers Ö als am längsten auf Platz eins der Media-Control-Charts befindliches Album eines deutschen Künstlers ab: mit Unterbrechungen stand es 23 Wochen an erster Stelle der Charts. Große Freiheit wurde schließlich zum erfolgreichsten Album des Jahres 2010 in Deutschland. Es konnte sich bis heute über 1,45 Millionen mal verkaufen.

Quelle: wikipedia.de
Fürst Metternich
15.12.2011 - 19:45 Uhr
Zuhältervisage in Steuerberaterklamotten.
nörtz
15.12.2011 - 20:08 Uhr
Bei Wikipedia unter Rezeption zu "Große Freiheit" steht:

Das Album ist von der Kritik sehr unterschiedlich bewertet worden: Tobias Hinrichs von Plattentests.de nannte das Album „tonal tönern“ und sah darin „nichts Ungewöhnliches, nichts Herausragendes“. Er kritisierte die „Rammstein-Dubletten“, hob aber den Titel Geboren um zu leben hervor, der an Stücke von Silbermond erinnere und ein „Ass im Pumpärmel“ des Sängers „Der Graf“ sei. Zwei von zehn Punkten wurden vergeben.

Wer hat das denn dort untergebracht?
matti
15.12.2011 - 20:09 Uhr
Könnt ihr langsam mal aufhören hier so über den Grafen herzuziehen? Warum seid ihr so neidisch auf seinen Erfolg? Den hat er sich hart erarbeitet und ihr werft ihm hier den "Ausverkauf" vor, das ist ja die totale Hetzkampagne hier. Auf Argumente habt ihr dabei wohl bewusst verzichtet. Beschäftigt euch lieber etwas mehr mit der Musik, die ihr hier schlechtreden wollt. Allein die Texte von Unheilig sind im Vergangenen Jahrzehnt absolut unerreicht. Und Unheilig Kommerz vorzuwerfen ist ja wohl lächerlich!!
Demon Cleaner
15.12.2011 - 22:59 Uhr
Lustig, dass du der erste in diesem Thread bist, der das Wort "Ausverkauf" in irgendeinem Zusammenhang verwendet.
Die Postings bisher haben nur verlautet, dass sie das Album scheiße finden. Dem kann ich mich durchaus anschließen. Ob es 5.000 oder 5.000.000 Leute kaufen, ändert daran gar nichts.
matti
15.12.2011 - 23:12 Uhr
Dann stehst du wohl nicht auf hochemotionale, handgemachte Musik? Immer nur Knüppel.Musik kann es doch auch nicht sein....

Erweitere Du mal deinen Horizont!
mh
15.12.2011 - 23:18 Uhr
matti, du bist auch so einer, der sachen irgendwo rausliest, die da gar nicht stehen.
Ach komm troII
15.12.2011 - 23:19 Uhr
Ruhe jetzt.
der Krapf
16.12.2011 - 01:52 Uhr
Unheilig sind unheimlich super
scheiße
mispel
16.12.2011 - 11:08 Uhr
Außerdem ist es ein Konzert unter freiem Himmel. Das ist schon etwas ganz Besonderes, denn um die Lichtshow kümmert sich der liebe Gott.

Was für eine pathetische Scheiße. Da kann er ja gleich ein Lied drüber schreiben.

Unheilig feat. Die Amigos - Um die Lichtshow kümmert sich der liebe Gott

Auch wieder mit dabei ist unser Kinderland, denn Kinder und Familien sind uns sehr wichtig, daher kommen Kinder bis 10 Jahre und Senioren ab 65 Jahren umsonst rein.

Kann man den Graf dann auch kostenlos für Kindergeburtstage und Beerdigungen buchen?
der Krapf
16.12.2011 - 15:50 Uhr
Unheilig-Konzerte sind doch schon Beerdigungen. Des guten Geschmacks.
matti
16.12.2011 - 15:51 Uhr
Unheilig-Konzerte sind authentisch, ihr Loser.
Rupert
16.12.2011 - 19:17 Uhr
Habe mir mal die Albumkritik zu Große Freiheit durchgelesen und mir sind fast die Augen ausgefallen aufgrund dieser Unfähigkeit!

Nur weil eine Band erfolgreich ist, ist sie nicht automatisch schlecht.

Der Rezensent wollte hier nur seine kleine Privatfehde mit Unheilig austragen.

Schwach, ganz schwach.

Anscheinend hat der Herr keine Ahnung von Musik, sonst würde er nicht so über Unheilig schreiben!

Wer die Massen seit Jahren zum Rocken bringt, KANN GAR NICHT SCHLECHT sein.

Aber mal wieder typisch Indie; obowohl ich ja selber einige Bands aus diesem Bereich höre; Maroon 5, Linkin Park.

Erweitert mal euren Horizont!
mit der Pfanne geweckt
16.12.2011 - 19:24 Uhr
Erweitert mal euren Horizont!

Gehe mit gutem Beispiel voraus.
Maroon 5... nennst du sowas Musik?

Der Rezensent wollte hier nur seine kleine Privatfehde mit Unheilig austragen.

Schwach, ganz schwach.


Honk. Nur weil man etwas nicht mag, ist es gleich eine Privatfehde?

Unheilig haben ihre Daseinsberechtigung, aber es muss ja nicht jeder Mensch zu deren Fan bekehrt werden. Zumal ihre sog. Musik einem sehr schnell auf den Sack geht.
wow
16.12.2011 - 22:50 Uhr
matti ist nach Castorp der mist Abstand dümmste User, der je in diesem Forum gepostet hat.
Peeping Tom
16.12.2011 - 22:51 Uhr
probate prosa für peinliche prolos.
Kfr
16.12.2011 - 22:52 Uhr
Alexander Kaschte frisst den Grafen zum Frühstück und spuckt ihn angewidert wieder aus!
Pfanne
17.12.2011 - 01:56 Uhr
Unheilig kennen doch die meisten nur wegen geiser Freiheit und eventuell Puppenspiel. Wer aber die Werke davor wie posphor ,Zelluloid ,das 2 Gebot und moderne Zeiten kennt erkennt auch eine Weiterentwicklung.
Klar ist geboren um zu leben eine verarbeitungsnummer
war aber auch an AN DEINER SEITE von der Puppenspiel. Dieses Lied find ich ist um Längen besser als GUZL.
Ich finde mit Großer Freiheit ist der Graf massenkompatibel geworden. Warum auch nicht.
Bei ihm gilt die Phrase : Man liebt ihn oder man hasst ihn dazwischen gibt's nichts.
Live allerdings ist der Graf einfach nur gut.
Morbo
17.12.2011 - 03:03 Uhr
Die Musik von Unheilig ist der perfekte Soundtrack für all die Spießerprolls mit ihren schlechten Tattoos und ihrem unerträglichen Hang nach miser Sentimentalität. Schliesst perfekt die Lücke zwischen Onkelz, Rammstein und Silbermond.
Wird sicherlich ein gr0ßer Erfolg, denn dieses Land hat eine enorme Zielgruppe wenn es um solche Musik geht.
Leichte Texte, die jeder Hirni versteht ohne sich anstrengen zu müssen. Trotzdem denken die "Fans" sie hören da gerade ganz große Poesie.
Natürlich werden auch bald wieder auf allen Youtube-Kommentar-Spalten und Musikforen große Diskussionen darüber stattfinden, wie geil diese Musik doch ist. Die "Unheilig" Fans kämpfen dann wieder gegen ebenso dumpfen "Indiefans " und diskutieren sich um Sinn und Verstand, ob das jetzt geil oder scheisse ist.
Das was jetzt kommt ist so vorprogrammiert, daß es mich schon langweilt.
Altenburg
23.12.2011 - 21:11 Uhr
hi.

Alle die hier sagen das Unheilig scheisse ist würden sich vor vor lauter Angst in die Hosen scheissen wenn sie den Grafen treffen würden.

Leute wie ihr hier, die ihr leben in irgendwelchen Internetforen fristen tun mir echt leid. Die habe kein Leben und sind allein gelassen worden von der Welt und machen nun rockstars fertig die über 2 Millionen alben verkauft haben.

Demon Cleaner oder typen wie mit der Pfanne geweckt sind arme schweine. ohne Freunde, ohne positive Einstellung und ohne Optimismus.
mit der Pfanne geweckt
23.12.2011 - 21:20 Uhr
Ok, dann nehme ich das mit der Daseinsberechtigung zurück.
au weia
23.12.2011 - 21:57 Uhr
... vor Angst in die Hose scheissen, wenn man den GRAFEN trifft? He? Was geht denn hier ab? Das ist bestimmt ein ganz feiner Kerl, wenn er uns nicht mit seiner gruseligen Mukke belästigen würde. Vor der hab ich eher Angst.
Info
07.01.2012 - 04:10 Uhr
Endlich gibt es neue Musik von Unheilig. Der Silberling steht schon in der Pipeline, aber vorher erscheint im Februar (am 24.02.2012) die erste Single namens “So wie du warst”. Etwa zwei Wochen später, am 16.03.2012, folgt auf dem Fuße das neue Studioalbum Lichter der Stadt.

Wie das Label passend im Pressetext schreibt, hat die deutsche Musiklandschaft in den letzten Jahrzehnten selten eine solche Erfolgsgeschichte erlebt wie die vom Grafen und seiner Band Unheilig. Das Jahr 2010 war das “Unheilig-Jahr”. Die CD “Große Freiheit” sowie die Single “Geboren um zu Leben” verkauften sich sprichwörtlich wie “geschnitten Brot” die Tour lief grandios und seine Fangemeinde steht hinter dem Grafen wie eine Wand.

Das schlug sich auch in den Verkaufzahlen der letzten Jahre nieder. Mehr als 1,6 Millionen Alben, über 666.000 verkaufte Singles allein von “Geboren um zu Leben” sowie Gold für die Single “Winter”. Zudem hagelte es Auszeichnungen, wie u.a. drei Echos, den Bambi, den Bundesvision Song Contest oder den Viva Cometen – ein unglaublicher Erfolg.

“Lichter der Stadt” soll nun an diesen großen Erfolg anknüpfen. Ein Album, das mit neuen Songs und neuen persönlichen Geschichten den Fans die Liebe zurückgeben soll, die Unheilig in den letzten fast zwei Jahren überall erfahren haben. Es gibt noch keinerlei Hörproben zum neuen Silberling – aber die Plattenfirma ist sehr zuversichtlich und spricht bereits von “einem Meisterwerk”.
KeGo
07.01.2012 - 10:10 Uhr
Juckt keine Sau!
Stephan
10.01.2012 - 18:35 Uhr
Keine Fans hier?
The Number! The Number!
10.01.2012 - 18:37 Uhr
666.000 verkaufte Singles

Das sagt doch alles.
Steffi
10.01.2012 - 18:40 Uhr
Ich bin hin und weg. Das muss ich jetzt einfach so sagen. Ich selbst höre Unheilig wahnsinnig gerne. Vor allem das Live-Album “Goldene Zeiten” hat es mir wirklich angetan. Und dieser neue Song… wunderbar… vielleicht wird der morgen mein Song der Woche… ist auf jeden Fall eine Idee wert. Herrlich… wahnsinnig. Toll… ich überschlage mich gleich vor Begeisterung.

10.01.2012 - 18:51 Uhr
Hä? haben die überhaupt mehr als einen song?
2000lightyears
26.02.2012 - 21:42 Uhr
habe heute zufällig einen neuen song gehört.
"unsäglich" wäre der deutlich bessere bandname. die verkaufszahlen sagen nur ganz deutlich etwas über einen verdammt peinlichen massengeschmack aus. das tut echt weh.
Denniso
29.02.2012 - 11:33 Uhr
Jetzt wo Rosenstolz irgendwie nicht mehr da sind, steht der Alleinherrschaft im deutschen Musikbuisness nichts mehr im Wege. Doch Vorsicht, vielleicht kommen Pur zurück, dann gibt´s Graf vs Hartmut, ein schauderliches Duell.
Bewerter
29.02.2012 - 13:59 Uhr
Neben Culcha Candela der größte Abschaum den es deutschsprachig so gibt.
Mal ehrlich:
29.02.2012 - 18:28 Uhr
Bäh. Die haben einen Thread nicht verdient.

Seite: 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: