Busfahrer wegen Steuerhinterziehung verurteilt!

User Beitrag
Deutscher Busfahrerverband
13.12.2011 - 20:58 Uhr
Verrückte Welt...
Keingutmensch
13.12.2011 - 21:08 Uhr
Recht so. Das ist ja auch kriminell.
Skinner
13.12.2011 - 21:22 Uhr
Ein Hoch auf unseren Busfahrer,
Busfahrer! Busfahrer!
Ein Hoch auf unseren Busfahrer,
unserem Busfahrer ein hoch.

Er säuft und er flucht auch
und hat einen Schwerbauch.
Ein Hoch auf unseren Busfahrer,
den Busfahrer Freund

Er tritt auf die Kupplung
und wusch macht die Steuerhinterziehung.
Ein Hoch auf unseren Busfahrer,
den Busfahrer Freund.
BesterMensch
13.12.2011 - 21:23 Uhr
Wir sollten ihn auf dem Marktplatz aufhängen.
Unsinn
14.12.2011 - 14:20 Uhr
Ich finde die Perser sollten mal auf dem Teppich bleiben und eher mal die Lokomotivführer in die Schranken weisen!
Bänker
14.12.2011 - 14:27 Uhr
Geschieht dem ganz Recht, überlegt doch mal, wieviel Steuergelder dem Staat damit abhanden gekommen sind! Und dann wundern wir uns über die Finanzkrise und die Pleitegriechen...
Berufs-Kraft-Fahrer
14.12.2011 - 15:29 Uhr
Geschieht ihm recht! Ein Busfahrer soll das Steuer halten und bewegen, aber nicht hinterziehen!
Fahrlehrer
14.12.2011 - 15:35 Uhr
Ja, klassischer Anfängerfehler.
einarmiger Paddelbootheizer
14.12.2011 - 16:28 Uhr
Immer auf die Kleinen...
Scheiß Nikab
13.04.2017 - 19:39 Uhr
In Emden verwehrt ein Busfahrer einer Nikab-Trägerin mehrfach die Mitfahrt. „Aus Sicherheitsgründen“, wie er ihr wohl sagte. Für den Fahrer könnte das Konsequenzen haben.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article163681553/Busfahrer-verweigert-vollverschleierter-Frau-die-Fahrt.html
ES
13.04.2017 - 20:38 Uhr
Analysieren wir sachlich. Es kann sein, dass der Busfahrer bei voll Verschleierten Anagst um seine Fahrgäste und um sich bekommt. Es kann auch sein, dass er voll Verschleierte nicht mag oder ablehnt und aus diesem Grund eine Beförderung verweigert. Es bleibt auf jeden Fall zu klären, ob die Beförderung voll Verschleierter rechtens ist. Dabei sollte unbedingt berücksichtigt werden, dass mosl Gläubige gern Terrorattentate auf Busse verüben (BVB Dortmund) vor allem beliebt bei Palästinensern, wir über 500 Gefährder in Deutschland haben und weiterhin täglich Illegale ins Land einsickern lassen, darunter IS-Kämpfer. Eine gewisse Gefahrenlage kann bei voll Verschleierten also nicht ganz geleugnet werden. Ich würde der Bevölkerung in Emden empfehlen, den Bus nicht mehr zu nutzen und Fahrgemeinschaften zu bilden und sich gegen Beförderung von voll Verschleierten gemeinsam zur Wehr zu setzen.
Sinnvoll wäre ...
13.04.2017 - 20:53 Uhr
Solche 'Vorfälle' sollten endlich dazu führen, dass ein gesetztliches Vermummungsverbot in der Öffentlichkeit eingeführt wird - normale Kopftücher sind davon natürlich nicht betroffen, nur Nikabs, Burkas und ähnliche Monstrositäten.

Aber dazu braucht es hierzulande wohl erst ein Bombenattentat mit einer Handvoll Toten - ausgelöst von einem voll verschleierten Etwas.

Rote Arme Fraktion

Postings: 2701

Registriert seit 13.06.2013

13.04.2017 - 21:11 Uhr
Und was ist mit Nonnen?

Was ist mit Lepra-Kranken?

Pro Vollverschleierung!
How bizarre
14.04.2017 - 01:02 Uhr
Der Witz ist ja gerade, dass Nonnen tendenziell eher belächelt werden, während man den muslimischen Frauen hier den Gutmenschen-Teppich ausrollt! Bizarrer geht es nicht mehr...

@RAF: Wo siehst du im öffentlichen Raum, quer über alle Städte verteilt, Nonnen? Epic fail.
ES
14.04.2017 - 08:05 Uhr
P.S. Die freie Gesellschaft lehne ich natürlich ab.
Denkst du mal darüber nach?
14.04.2017 - 09:44 Uhr
Wer Burkas, Kopftücher u.ä. Dreck befürwortet, ist ein GEGNER der FREIEN Gesellschaft...
ER
14.04.2017 - 09:44 Uhr
Freiheit endet dort, wo man andere belästigt, verunsichert oder verängstigt. Ich kann auch nicht im Rambo-Outfit mit einem Spielzeug MG nebst Patronengürtel durch die Fußgängerzone rennen.
Denkst du mal darüber nach?
14.04.2017 - 11:10 Uhr
PS: SIEG HEI!!!!!!!!!

Rote Arme Fraktion

Postings: 2701

Registriert seit 13.06.2013

14.04.2017 - 11:53 Uhr
Was ist mit dem SEK? Die sind auch vermummt.
Pinienterpentinöl...-.-..--....
14.04.2017 - 11:58 Uhr
als "Funktionselemente"

wie bei Würzburg..
Naja
14.04.2017 - 13:39 Uhr
Och, das SEK hat eigene Transportmittel. Würde ebenfalls nicht so gut kommen in öffentlichen Linienbussen.

Hmm, das wäre für die Burkaträgerinnen doch auch eine Alternative.
@Einzelfallinfos
01.07.2019 - 20:01 Uhr
#Schwalbach/Taunus: Augenscheinlich nordafrikanischer Jugendlicher und sein Kumpan wollen kein Busticket kaufen, reagieren auf den Busverweis ungehalten und greifen den Fahrer an, schlagen den 50-Jährigen, so dass er in ärztliche Behandlung muss

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: