Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Amy Winehouse - Lioness: Hidden treasures

User Beitrag
Verriss
11.12.2011 - 16:29 Uhr
http://www.pitchfork.com/reviews/albums/16112-lioness-hidden-treasures/
Häh?
11.12.2011 - 16:36 Uhr
Was genau ist an einer 6.3 ein Verriss?
Verriss
11.12.2011 - 16:47 Uhr
ist nur mein Nick
Die Plattenfirma dankt
11.12.2011 - 17:02 Uhr
Na sowas, und das rechtzeitig zu Weihnachten auf dem Markt. Zufälle gibt's...
Eler
11.12.2011 - 17:07 Uhr
Seit Amy tot ist, hatte ich keinen Sex mehr. & lange davor auch schon nicht.
Eler
11.12.2011 - 17:57 Uhr
Hast du einen Schleckstengel wie Uter?
Nein danke, ich bin vaginafixiert.
Eler
11.12.2011 - 18:37 Uhr
Oha, da wurde einer gelöscht.
Demon Cleaner
21.12.2011 - 21:28 Uhr
Das hier ist ein Verriss. Ich hätte zwar mehr als 4/10 gegeben, dachte aber schon, ich wär der einzige, der das nicht so toll findet.

Toll geschriebene Rezension.
Struppi
21.12.2011 - 21:37 Uhr
Fuck, ich hab die CD als Weihnachtsgeschenk für meine Mutter gekauft, hoffentlich mag sie sie trotzdem...
Demon Cleaner
21.12.2011 - 21:43 Uhr
Schlecht ist sie nicht, aber im Vergleich mit "Frank" und "Back To Black" schon ein ganzes Stück schwächer.
tim
21.12.2011 - 21:44 Uhr
Wird Mutti mögen - und ne 4 ist ungerecht und fies, wenn der Klops noch ne 3 bekommt
afromme
21.12.2011 - 22:04 Uhr
Kann den Text der Rezension vollumfänglich unterschreiben. 4/10 - ja, 5/10 hätte man auch geben können, aber nicht müssen.
miret
23.12.2011 - 13:28 Uhr
Sorry, aber die Rezension geht absolut an der Wirklichkeit der Platte vorbei. Schon die vorgfertigte Erwartungshaltung als "3. Album" ist faktisch falsch.
Dieses Album ist sehr sorgfältig von genau den richtigen Leuten kompiliert und eben nicht das angenommene Ausnehmen einer Weihnachtsgans. Die Titel sind durchweg gut und soweit bekannt auch in interessanter Version, denn es handelt sich auch um eine Retrospektive. Leider hat die Review das Niveau nicht erreicht. Eine der schlechtesten Plattenbeschreibungen, die ich hier je gelesen habe...
LabaNich
03.01.2012 - 13:58 Uhr
Ich kenne tatsächlich nur "Our Days Will Come" aus dem Radio und wusste nach den ersten 30 Sekunden, dass ich in dieses Album nicht reinhören muss.

Das ist so ein liebloser Song, der tatsächlich ohne Seele auskommen muss, weil man ihm - wie oben beschrieben - alles Einzigartige produktionstechnisch genommen hat.
Und die Backing-Vocals erinnern mich an eine Schlagersendung des ZDF, wo jeder leere Raum, jede Melodie mit irgendeinem Scheiß zugekleistert werden muss, weil sonst am Ende nichts hängen bleibt.
Pfui.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: