Iran plant Anschläge in Deutschland

User Beitrag
Ekel-Alfred
01.12.2011 - 15:25 Uhr
Iran plant Anschläge in Deutschland

http://www.gmx.net/themen/nachrichten/ausland/048hp3g-kriegsschauplatz-deutschland

Is wie ne Zeitreise... die Raketen kommen aus dem Mittelalter in die Neuzeit.

Iran sucks
Bin jetzt Facebook
01.12.2011 - 15:27 Uhr
Schlimmer als der Listenterror hier kann es nicht werden!
Ekel-Alfred
01.12.2011 - 15:27 Uhr
Zudem müsste es "Irran" heißen.
Ekel-Alfred
01.12.2011 - 15:30 Uhr
das ist hier ein Musikforum und kein Tummelplatz für Möchtegern-N a z i s

Du könntest nicht falscher liegen. Hier wimmelt es von Na-zis (ich selbst bin keiner) und es geht im Forum fast nur noch um Fußball.
koe
01.12.2011 - 16:38 Uhr
Ach Gottchen, jetzt wird schonwieder die schlimme Berohung herbeigeredet. Das Spielchen laeuft nunmehr seit 20 Jahren, kapierts endlich, der Iran ist innenpolitisch zu allem Moeglichen faehig, aber ganz sicher nicht Angriffe nach Zentraleuropa. Wie viele Angriffskriege hat der Iran den gefuehrt in den letzten 20 30 Jahren. Oehm, vielleicht einen? Keinen? Na?
Ich bin ja nicht fuer blinde und naive Ignoranz, aber wenn man ein Land wie den Iran einfach mal in Ruhe lassen wuerde, dann braeuchte man auch nichts fuerchten (dazu gehoeren z.B. auch ungerechtfertigte Sanktionen, jap.).

Und immer schoen ruhig bleiben sowieso.
Nur zur lnfo
01.12.2011 - 16:41 Uhr
OP hat einen gmx-Artikel als Quelle angegeben.
Zur Info
01.12.2011 - 16:45 Uhr
O.P scheint ein fag zu sein.
dösel
01.12.2011 - 16:51 Uhr
@doedeI
Um von nem Auto überfahren zu werden, musst du nicht hierzulande darauf warten, es reicht auch wenn du dafür in die Schweiz fährst:

http://www.youtube.com/watch?v=1TeOAwp6Fj4&feature=related
koe
01.12.2011 - 16:56 Uhr
Hae, warum kann ich nichts posten?
koe
01.12.2011 - 16:57 Uhr
Hae, ging ja doch^^

koe
01.12.2011 - 16:58 Uhr
Ich versuche eigentlich nur zu sagen, dass, wenn man sich T o desraten anschaut, dann sind Verkehrsunfaelle auf jeden Fall ziemlich weit vorne.
koe
01.12.2011 - 17:27 Uhr
Zum Iran Thema:

Seymour Hersh zum IAEA report, der dann auch zu den britischen Sanktionen gefuehrt hat:

http://www.newyorker.com/online/blogs/comment/2011/11/iran-and-the-iaea.html

Also nix Neues, kein Grund zur Aufregund, und schon gar nicht zu Sanktionen. Was ein quatsch das alles.
Nur zur Enfo
01.12.2011 - 17:57 Uhr
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,801145,00.html

Die Bundesanwaltschaft sieht derzeit keine Hinweise darauf, dass Irans Regime Anschläge auf US-Einrichtungen in Deutschland für den Fall eines US-Angriffs plant. Eine entsprechende Meldung hatte zuvor Wirbel ausgelöst.
henry
01.12.2011 - 18:32 Uhr
Die Flagge von einer Botschaft zu reissen oder das zumindest billigend in Kauf zu nehmen ist ein Zeichen der Verachtung und führt zwangsläufig zu einer diplomatischen Krise.
Viel Rauch um nichts. Drohgebährden und Säbelrasseln stellen noch keine ernsthafte Bedrohung dar.
Dass die US-Regierung plant mit Waffengewalt versuchen will das iranische Atomprogramm zu verhindern halte ich für sehr unwahrscheinlich.
Trotzdem sollten von der Weltgemeinschaft weitere Signale kommen denn die Gefahren der Nutzung von Atomenergie sind der Welt durch die Reaktorkatastrophe in Japan einmal mehr drastisch vor Augen geführt worden.
Cambodia
04.02.2012 - 12:21 Uhr
Bitte den Thread umbenennen auf: "I.srael plant Angriff auf iranische Atomkraftwerke"
Vegetable Man
04.02.2012 - 12:44 Uhr
Iran plant Anschläge in Deutschland

Netter Versuch, Propagandapresse. Bestimmt mit Massenvernichtungswaffen. ^^
Cambodia
04.02.2012 - 12:47 Uhr
Es ist ein Fakt, dass der Iran Massenvernichtungswaffen hat: Die Atomkraftwerke. Denn wenn die I.sraelis* die angreifen, dann bricht in Persien und in der ganzen Region die Hölle los.

* Absurd, dass das hier als Schimpfwort gilt.
helfershelfer
04.02.2012 - 16:02 Uhr
ich denke immer noch das ist nur säbelrasseln
Tagsüber in Ehrenfeld
25.05.2016 - 00:23 Uhr
Mutter (32) im Beisein ihrer Kinder überfallen

http://www.express.de/koeln/tagsueber-in-ehrenfeld-mutter--32--im-beisein-ihrer-kinder-ueberfallen---netz-aufruhr--24113402
V. Ehrenfeldbusch
25.05.2016 - 06:45 Uhr
Ehrenfeld ist das - man verzeihe mir das Wortspiel - das Neukölln von Köln
Post von Wagner
03.01.2018 - 12:59 Uhr
Liebe demonstrierende Iraner,

ich bewundere Euren Todesmut. Ihr protestiert, obwohl Euch die Todesstrafe droht. Sie droht Oppositionellen, Gotteslästerern, Web-Bloggern, Journalisten, Ehebrechern, Homosexuellen. Mildere Urteile im Iran sind Auspeitschen, Gliedmaßen amputieren…

Ich bewundere Euch, weil Ihr keine Angst habt. Ich bewundere Eure Hoffnung. Ihr wollt eine Zukunft. Ohne Zukunft kann kein Mensch leben.

Wahrscheinlich werden die Mullahs, die Religionsführer, Euch zurückschlagen. Sie haben die Waffen.

Was bleibt, ist die Flamme des Widerstands.

PS: Ich liebe den Iran bzw. Persien. Als Schüler habe ich von Dareios gehört, dem König der Könige. Das Land erzählt Menschheitsgeschichte. Die Iraner sind ein großes Volk.

Und ein mutiges Volk. Sie sind mutig, ihre Meinung zu sagen und verhaftet zu werden.

Wäre ich auch so mutig? Hoffentlich. Aber ich weiß es nicht.

Herzlichst
Ihr Franz Josef Wagner

Post von Wagner
12.01.2018 - 00:10 Uhr
Betrifft: Iranischer Patient!

Sie waren in Deutschland, um sich gegen einen Tumor im Kopf behandeln zu lassen. Ihr Beruf im Iran ist Richter. Sie haben Tausende Menschen hinrichten und foltern lassen. Kinder, Frauen, Homosexuelle.

Nun ist der Tumor in Ihrem Kopf. In Hannover gibt es den besten Neurochirurgen. Und da liegen Sie nun. So viele Tests an Ihrem Kopf. Ich weiß nicht, was einem Massenmörder durch den Kopf geht.

Als Arzt muss man heilen. Als Rechtsstaat muss man einen Massenmörder verhaften. Der iranische Patient floh aus dem Krankenhaus, weil er befürchtete, verhaftet zu werden.

Ich hoffe, Allah hilft ihm bei seinem Gehirntumor. Allah sei sein Doktor.

Herzlichst
Ihr Franz Josef Wagner

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: