Banner, 120 x 600, mit Claim

MF Doom

User Beitrag

maxlivno

Postings: 2249

Registriert seit 25.05.2017

01.01.2021 - 21:07 Uhr
Ich hab die Nachricht knapp 30 Minuten nach 0 Uhr gesehen und meine Feierlaune war direkt im Keller. Für mich der vielleicht beste MC der je ein Mikro in der Hand hielt. Und an dem Tag an dem "Giving" das Forum verlässt lass ich die Korken knallen, pietätloser Klappspaten

Mann 50 Wampe

Postings: 868

Registriert seit 28.08.2019

01.01.2021 - 23:03 Uhr
Einfach mal alle durch die Hose atmen

fuzzmyass

Postings: 4011

Registriert seit 21.08.2019

02.01.2021 - 00:55 Uhr
Selber Schuld, wenn man in einem Thread rumpöbelt, wo man den diskutierten Musiker nicht mal kennt... einfach mal still halten geht wohl nicht... die Ankündigung das Forum zu verlassen inkl. dem anschließenden Meltdown gab es schon mehrere Male... geändert hat sich das Verhalten aber keineswegs, von daher kann ich die Moderatoren schon verstehen...

Und jetzt bitte bitte wieder zu MF Doom und diese Kinderkacke sein lassen...

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7820

Registriert seit 13.06.2013

02.01.2021 - 08:52 Uhr
Ich verstehe nicht, wieso man an dem Tod eines fremden Poser-Stars mehr Anteil nimmt als an Hinz und Kunz von der Hauptstraße in Wattenscheid.

Dann denk noch einmal darüber nach und vielleicht kommst du irgendwann darauf.

fuzzmyass

Postings: 4011

Registriert seit 21.08.2019

02.01.2021 - 12:16 Uhr
Nachdem hier die Viktor Vaughn Inkarnation so gelobt wird, muss ich die wohl auch noch nachholen, kannte ich gar nicht... die Story vor seinem Debut mit dem Unfalltod des Bruders kannte ich bisher auch nicht... war wirklich ein hochinteressanter Künstler

fuzzmyass

Postings: 4011

Registriert seit 21.08.2019

02.01.2021 - 18:55 Uhr
Hier ein interessantes Worst to Best Ranking:
https://m.youtube.com/watch?v=JGu0ao_rdAk&t=4673s

Madvillainy auf 1, Mm..Food auf 2

fuzzmyass

Postings: 4011

Registriert seit 21.08.2019

02.01.2021 - 20:03 Uhr
Habe heute zum ersten mal in Dooms alte Band (als er noch nicht als DOOM auftrat) KDM reingehört, auch ziemlich stark... es macht riesigen Spaß in das Universum einzutauchen...

Fiep

Postings: 594

Registriert seit 29.04.2014

02.01.2021 - 20:05 Uhr
Unerwartet, auch verwunderlich das das überhaupt 2 monate nicht auf kam.
Ich verstehe ja zwar givens argumentation, aber selbst wen man so denkt war das doch hier sozial nicht der angebrachte ort, dann eröffne ich halt einen thread wen ich über die sinhaftigkeit von trauer bei prominenten personen diskutieren will, und der ton macht schon etwas die musik, pampig muss nicht sein...

Zu Doom:
war nie ein "fan", hab also nie weiter nachgehackt wie seine ganzen alben so sind, da beim durchzappen mir sie oft zu...gleichartig wirkten.
Madvillainy und The Mouse and the Mask waren aber TOP kooperationen.

Und sonst ist er mir immer wieder positiv aufgefallen, Gorillaz (November has Come), Flying Lotus (Masquatch), Frankie Sinatra (Avalanches...ja, ich find seinen part da gut).
Sollte wohl nochmal in die solo alben reinhören.

fuzzmyass

Postings: 4011

Registriert seit 21.08.2019

02.01.2021 - 20:12 Uhr
Ich finde es nachvollziehbar, dass nach dem Tod die Familienangehörigen nicht als erstes an die Social Media Verkündungen denken, sondern erst privat trauern und verarbeiten... das sollte einfach das normalste der Welt sein, aber wir sind schon so sehr in dieser vernetzten Welt reingerutscht, dass wir uns schon über sowas wundern...

Kojiro

Postings: 366

Registriert seit 26.12.2018

02.01.2021 - 22:08 Uhr
Da sagst du was. Das wirkt heute wirklich seltsam, wenn derartig gewichtige Nachrichten nicht direkt an die Öffentlichkeit kommen.. Die Preise auf Discogs werden jetzt leider wohl noch weiter steigen; hätte gerne die Operation Doomsday als Original. Das wird noch teurer als noch vor 1 Woche...

fuzzmyass

Postings: 4011

Registriert seit 21.08.2019

02.01.2021 - 22:51 Uhr
Ja, habe auch bei Discogs geschaut, da einiges von ihm schon länger auf der liste, aber keine chance - mehrere hundert euro für ein album... dann lieber auf rereleases warten... immerhin habe ich mm..food und die czarface kollabo auf vinyl und madvillainy auf cd..

boneless

Postings: 3321

Registriert seit 13.05.2014

02.01.2021 - 23:04 Uhr
Ja, die Doom Alben auf Vinyl waren schon vor seinem Tod nicht günstig, jetzt braucht man da im Grunde gar nicht mehr anzufangen. Ich hab fast alles von ihm auf Cd bzw. Kassette und bin froh, dass ich mir damals die schöne Metall-Box der Re-Issue von Operation: Doomsday gegönnt habe. Seinerzeit fand ich die mit 30 Euro schon ziemlich teuer, aus heutiger Sicht dann wohl ein Schnäppchen.

Fiep

Postings: 594

Registriert seit 29.04.2014

02.01.2021 - 23:42 Uhr
Meine wunderung war weniger wegen der familie, sondern weil er doch sehr viele colabs hate und mit unterschiedlichen labels zu tun hatte. ich habe nicht verfolgt wie aktiv er in den letzten 1-2 jahren war, aber wen ich ansehe wie schnell bei anderen künstlern da gerüchte rumschwirren bevor eine offizielle stellungname auftaucht.
Diese obsession alles sofort auf social media zu haben ist natürlich nichts positives.

Die preise sind ...schwer zu rechtfertigen.
Grad lyrics bei november has come mal durchgelesen...kein wunder das ich seine parts nie verstanden hab als jugendlicher...

fuzzmyass

Postings: 4011

Registriert seit 21.08.2019

03.01.2021 - 02:46 Uhr
Ja, man muss auf Vinyl Reissues hoffen, Mm..Food wurde ja z.B. von Vinylmeplease neu aufgelegt... viell. kommen da noch ein paar Alben??

Ich hab sonst noch JJ Doom und NehruvianDoom auf CD...

Fiep

Postings: 594

Registriert seit 29.04.2014

03.01.2021 - 14:03 Uhr
Ist nicht dads erstellen des masters das teure an vinyl pressungen?

versteh schon das das einrichten der machine mit dem master auch zeit/aufwand kostet, aber sollte eine neuauflage mit einem existierendem master nicht relativ günstig sein, so das nachpressungen in kleinen stückzahlen sich auszahlen? (100-200), wen man sich manchmal so preise ansieht?

Und wen das einrichten so lange dauert, wieso hat sich dann kein unternehmen gefunden as den prozess optimiert? wär doch was, vinyl on demand nachdem das master gezahlt wurde...

manche alben sind ja nie außer print, andere schon ein jahr nach release.

Kojiro

Postings: 366

Registriert seit 26.12.2018

04.01.2021 - 15:24 Uhr
Da werden sicher unzählige Neupressungen kommen. Die Operation Doomsday alleine hat doch bereits xxx verschiedene Versionen und Re-Releases erfahren.

Diese Preise auf Discogs langweilen mich seit Jahren. Ich kaufe z.B. so gut wie jedes Release, das Alchemist via Bandcamp / Alcrecords veröffentlicht. Die Leute arbeiten mittlerweile mit Bots und kaufen automatisiert binnen weniger Sekunden limitierte Bestände auf, um sie Minuten später auf Ebay etc. zu listen. Das Modell hat mittlerweile Hochkonjunktur. Solange es dann am Ende des Tages Leute gibt, die 200-300$ (also das 3-4-Fache) zahlen, lohnt´s sich. Leider bleiben dann Fans, die das Dinge tatsächlich gerne hätten, auf der Strecke..

fuzzmyass

Postings: 4011

Registriert seit 21.08.2019

04.01.2021 - 15:43 Uhr
Zumal für ein doch recht gehandycapptes und qualitätsschwankendes Medium wie Vinyl so viel Geld zahlen IMO lächerlich ist... am Ende bekommt man dann worst case eine gewellte Platte oder die Pressung ist einfach gar nicht mal so gut oder es sind 2-3 nervige knackende Stellen drauf etc... und bei neueren Pressungen ist diese Gefahr gar nicht mal so gering, von daher no way würde ich auch nur annähernd 100 Euro für limitierte Pressungen zahlen... dann doch lieber CD oder Streamen...

boneless

Postings: 3321

Registriert seit 13.05.2014

04.01.2021 - 17:36 Uhr
Sehe ich prinzipiell ähnlich, allerdings macht das für mich auch ein wenig den Reiz des Sammelns von Vinyl aus. Alben auf Cd bekommt man in der Regel billig und leicht (nichts gegen die Cd, ich hab selber noch eine ziemliche große Sammlung hier, die ich nicht missen möchte, zumal sie die eigene Musikhistorie abbildet), wenn man aber eine bestimmte Pressung haben möchte, muss man eben Geduld und hier und da auch ein wenig Glück haben. Ich gehe aber mit der Meinung konform, dass ich es irrwitzig finde, Summen im dreistelligen Bereich an irgendwelche Idioten zu löhnen, denen die Musik egal ist, zumal es im schlimmsten Fall zu dem kommen kann, was fuzz sagt: Wellungen, schlechter Sound bzw. generell schlechte Pressung, etc. Aber ich glaube, dass ist eher eine Diskussion für den Vinyl-Thread. ;)

Ich hab heute auf dem Weg zur Arbeit erneut die Vaudeville Villain gehört und verflucht, dieses Album ist so gut. Man wird regelrecht hingezogen in die Beats, Samples und Dooms zurückgelehnte Raps. Für mich ohne Frage sein Meisterstück.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 24252

Registriert seit 07.06.2013

06.01.2021 - 14:29 Uhr
"Vaudellain Villain" ist echt toll. Danke für den Tipp.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8160

Registriert seit 23.07.2014

06.01.2021 - 14:38 Uhr
Ja, hab dank des Threads auch Mal reingehört und mag es sehr.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 2452

Registriert seit 15.06.2013

06.01.2021 - 14:39 Uhr
Dreistellig ist doch lame, nehmt das :D

https://www.discogs.com/de/sell/item/1149126138

Merke: Je dramatischer der Lebenslauf oder je bekloppter die Type (nicht auf MF Doom bezogen sondern auf den verlinkten Lümmel),, desto irrwitziger die Preise. Im verlinkten Fall kommt natürlich noch die Historie des Fotos auf dem Cover hinzu. Da geht dann auch mal ein Minialbum vierstellig über die virtuelle Ladentheke.

boneless

Postings: 3321

Registriert seit 13.05.2014

06.01.2021 - 18:05 Uhr
Naja, schneller, höher, weiter geht immer. Im Grunde ist bei Doom bzw. auch generell halt die Limitierung das Problem. Man fragt sich halt, warum die Zahl bestimmter Pressungen häufig so niedrig angesetzt wird, wenn man im Grunde weiß, dass die Platte sich bspw. doppelt so gut verkaufen würde. Das Label hat am Ende ja gar nichts davon, wenn das Album zu horrenden Preisen weiterverkauft wird...

"Vaudellain Villain" ist echt toll. Danke für den Tipp.

Gern geschehen. Ich hab das Album unterwegs gerade auf Dauerrotation und kann mich kaum satthören, obwohl streng genommen wenig aufregendes passiert. Aber die Art, wie Dumile seine Songs strukturiert, ist nahezu einzigartig und auf Vaudeville Villain besonders gelungen.

Man müsste sich darüber hinaus auch noch mehr mit den Texten befassen, denn Dumiles Wortakrobatik ist häufig atemberaubend. Wie er bestimmte Wörter in Kontext setzt und sein Reimschema variiert, das hab ich so auch bei noch keinem anderen Rapper gehört. Siehe das Classic Album Review von MM..Food der Dead End Hip Hop Crew. Da wird z.B. ab Minute 3:15 drüber gesprochen.

...und Fantano hat gestern ein ähnliches Video hochgeladen. Gerade wenn Englisch nicht die Muttersprache ist, fällt einem das gar nicht so auf.

fuzzmyass

Postings: 4011

Registriert seit 21.08.2019

06.01.2021 - 18:16 Uhr
Vaudeville Villain kenne ich noch nicht, aber MM..Food ist auch so großartig

fuzzmyass

Postings: 4011

Registriert seit 21.08.2019

06.01.2021 - 18:19 Uhr
Ich habe mir jetzt mal Operation Doomsday und Dangerdoom auf CD bestellt... Vaudeville ist ja nicht mal auf CD easy erhältlich

boneless

Postings: 3321

Registriert seit 13.05.2014

06.01.2021 - 21:18 Uhr
Woha, ich sehs gerade. Hätte ich nicht vermutet. Meine Version hat damals glaube keine 15 Euro gekostet. Verrückte Welt.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: