Bruce Springsteen - Welches Album zum Einstieg?

User Beitrag
seabird
20.11.2011 - 00:48 Uhr
Born To Run?
Er weiß es
20.11.2011 - 01:07 Uhr
Born in the USA
Mr. Rail
20.11.2011 - 01:08 Uhr

Empfehlung:

http://www.amazon.de/Greatest-Hits-Bruce-Springsteen/dp/B000025T76/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1321747611&sr=8-6
Castorp
20.11.2011 - 01:19 Uhr
Born in the USA
Nebraska
Tama
20.11.2011 - 01:23 Uhr
Nebraska. Am besten Abends im Dunkeln mit nem Bier. Was zu rauchen würd's auch tun.
boss
20.11.2011 - 01:26 Uhr
hab auch angefangen, und zwar chronologisch, was spricht dagegen? Greetings from asbury park also, die durchgenudelten hits kennt man ja sowieso...

http://allmusic.com/artist/bruce-springsteen-p5505/discography
Baldo
20.11.2011 - 01:40 Uhr
Ich würde mit keep the Faith anfangen. Da stimmt eigentlich alles. ist natürlich auch kommerziellstes Album. Den Titeltrack allein hat ihn wohl zum Millionär gemacht.
Sick
20.11.2011 - 02:59 Uhr
- Born To Run
- The Ghost Of Tom Joad

Die beiden Besten.
huhu
20.11.2011 - 12:09 Uhr
Born to run
Darkness on the edge of town
Nebraska
The Wild,the Innocent and the E-Street shuffle
Tunnel of love

gehen alle ;-)

The River und Tom Joad und Greetings from Asbury Park und Devils & Dust dann danach.

Bloß nicht Born in the USA nehmen! Und erst recht nicht Human Touch oder Working on a dream!
bruuuuce
20.11.2011 - 13:26 Uhr
an born in the usa ist nichts falsch. ausser halt dass es einige der erfolgreichsten rocksongs überhaupt enthält und soundmässig überdeutlich in den 80ern angesiedelt ist (der hall auf der snare, wow).
schulhofproll
20.11.2011 - 13:43 Uhr
deine mudda hat hall auf der snare!!!
tenth avenue freezeout
20.11.2011 - 14:15 Uhr
Mit Born to run anzufangen birgt natürlich die Gefahr, daß man danach alle anderen weniger gut findet. So wie wenn man mit Pet Sounds von den Beach Boys anfinge und dann mit Surfin' Safari weitermacht.

Nebraska widerum birgt die Gefahr, daß man bei Brucie auf die falsche Spur geführt wird.

Ich glaube, ich würde mit der Darkness anfangen. Oder mit der Essentials, wenn es auch eine Kopplung sein darf - die ist für den Bruce Anfänger gar nicht schlecht. Auf der fehlt nur - ich glaube wie auf der vorherigen Best Of schon - I'm on Fire.
tobi
20.11.2011 - 14:20 Uhr
Am besten machen wie von boss oben vorgeschlagen - einfach chronologisch, mit Greetings from asbury park anfangen und sich dann alle wichtigen alben durchhören.
seabird
21.11.2011 - 18:16 Uhr
Bin über dieses Video gestolpert

http://www.youtube.com/watch?v=tGU0z1DGO8E&feature=feedwll

und musste mir dann einfach die Born To Run zulegen. Das Sax-Solo ist einfach großartig
reinvan
21.11.2011 - 18:47 Uhr
Ich habe damals mit dieser Compilation angefangen:

http://www.amazon.de/Essential-Bruce-Springsteen/dp/B005I735U2/ref=sr_1_1?s=music&ie=UTF8&qid=1321897498&sr=1-1

Da ist eigentlich jeder essentielle "Hit" drauf und man bekommt einen runden Überblick.

Bei Gefallen dann "Born to run", "Darkness on the edge of town" und "Born in the USA".
Assi
21.11.2011 - 19:52 Uhr
Boah ey - the USA!!!!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: