Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

The xx - Coexist

User Beitrag
chucky
23.08.2012 - 15:45 Uhr
Schönes Album, nur eben exakt das Gleiche, wie auf dem Debüt. The XX dürfen das aber, weil sie sich halt doch sehr einzigartig anhören. Auf dem nächsten Album würde ich mir aber schon was Neues wünschen.
Robert Smith
23.08.2012 - 17:18 Uhr
das album saugt!
wo bleiben ausbrüche?
immer der selbe mist!
das ganze album ist wie ein einziger langer track!
total nichtssagend und nervend!
so fuck off!!!
SvK
23.08.2012 - 21:30 Uhr
nach einigen durchgängen muss ich feststellen, dass es doch genau so überragend ist wie das debüt.
SvK
23.08.2012 - 21:53 Uhr
Hab mich geirrt. Ist kacke.
Fakedetektor
24.08.2012 - 04:11 Uhr
SvK schreibt nur in kleinbuchstaben. letzter post ist nicht von SvK.
Bert
24.08.2012 - 15:06 Uhr
Für mich ne 7.

Bewertung im Einzelnen:
(01) 7
(02) 8
(03) 6
(04) 6
(05) 7
(06) 8
(07) 8
(08) 7
(09) 7
(10) 7
(11) 7

Zum Vergleich: Der Vorgänger kriegt von mir ne 9 an der Grenze zur 10.
Beteiligte Leberwurst
24.08.2012 - 16:20 Uhr
Eine der wenigen positiven Überraschungen der letzten Jahre im Indie-Bereich, die das hohe Niveau des Vorgängers mindestens halten kann.
Bert
03.09.2012 - 23:56 Uhr
Die Rezi hört sich an wie aus ner schlecht geschriebenen Schülerzeitung..
YGWYPF
04.09.2012 - 01:10 Uhr
You get what you pay for.
musie
04.09.2012 - 08:22 Uhr
ich mag das album, ich mag die rezi. hab the xx diesen sommer in spanien, schweden und österreich gesehen. die sind wirklich grossartig. und wems zu langweilig ist, der solls halt lassen. coexist ist für mich - nach zwei wochen - eine 9/10.
stiw
04.09.2012 - 09:21 Uhr
und wems zu langweilig ist, der solls halt lassen.

TAKE IT OR LEAVE IT!
ihr habt unser leben ausgeXxt
04.09.2012 - 13:05 Uhr
stinklangweilig, wie schon das erste album.
Der (Wi)XXer
04.09.2012 - 13:07 Uhr
binsch von de pladde zimlisch begeistet roflmao lulz 8)
geläutert
04.09.2012 - 16:43 Uhr
unglaublich, daß ich so etwas mal gut finden konnte.
nörtz
04.09.2012 - 17:59 Uhr
Höre mir das Album gerade im Stream an und es wirkt wie ein einziger langer Track, der nicht wirklich zum Höhepunkt kommt. Wird wohl nichts mit "The XX" und mir. :D
Staubsaugen geht nicht
05.09.2012 - 18:11 Uhr
Ich höre es sehr gerne zum aufwachen bzw. nach dem aufstehen. Stört nicht, nervt nicht, ist einfach nur gut gemachte, reduzierte und sehr atmosphärische Musik.
Weiß Gott
05.09.2012 - 19:30 Uhr
http://www.spiegel.de/kultur/musik/popband-the-xx-neues-album-und-exklusiver-auftritt-in-berlin-a-854076.html

Kann man den Hype um diese Band erklären?
Ich fand schon deren Debüt absolut nichtssagend und ich stehe weiß gott auf all die Referenzen in ihrem Sound.
aha
05.09.2012 - 19:35 Uhr
musie
04.09.2012 - 08:22 Uhr
ich mag das album, ich mag die rezi. hab the xx diesen sommer in spanien, schweden und österreich gesehen. die sind wirklich grossartig. und wems zu langweilig ist, der solls halt lassen. coexist ist für mich - nach zwei wochen - eine 9/10.


Welche Festivals??
musie
06.09.2012 - 09:30 Uhr
@aha: primavera, hultsfred und frequency
Achim
06.09.2012 - 09:45 Uhr
Kann man den Hype um diese Band erklären?

das ist einfach: jeder beschissene hipster oder journalist, der das okaye erste album verpasst hat, versucht das jetzt mit doppelter intensität nachzuholen. und davon gibt es ziemlich viele.
aha
06.09.2012 - 10:01 Uhr
@musie: und welches Festival war das beste?
musie
06.09.2012 - 11:57 Uhr
@aha: primavera ist halt in barcelona am meer, das ist schon mal genial. sieben bühnen, somit viele viele konzerte (aber auch viele überschneidungen). im letzten jahr aber auch sehr viele leute und sehr grosse wege.

in hultsfred war alles überschaubar und klein und schweden ist auch speziell (auch speziell teuer..). sehr schöne location am see. aber zum hinkommen nicht ganz unkompliziert.

am frequency in sankt pölten ist halt traditionsgemäss vier tage hochsommer. das ist schon auch sehr nett. und das line up war dieses jahr sehr ansprechend, da auch unbekannteres berücksichtigt wurde (fixers, daughter, alt-j, cloud nothings etc). sehr nettes publikum in österreich.

jedes dieser drei festivals ist einzigartig. einzig the cure und the xx waren allen gemeinsam :-)
Diver
06.09.2012 - 19:45 Uhr
Das Debut war schon in Ordnung, neues Album ist ziemlich meh.
chango
06.09.2012 - 19:48 Uhr


was soll an xx neu sein. ein paar minimale beats etwas gesang. der hype um all diese bands geht mir auf den sack.

erstes album ok, das meh
Einzelkind
07.09.2012 - 13:26 Uhr
Finde Coexist nach ein paar Durchgängen ein ganzes Stück besser als xx, da es weitaus konstanter ist. Auf dem Debut waren natürlich ein paar absolute Überhits, aber auch einige Stücke, die etwas unausgegoren wirkten. Die verstärkte elektronische Unterlegung steht der Band auch sehr gut.
Paradiso
08.09.2012 - 03:19 Uhr
Sehr gutes Album, besser und vielschichtiger als das Debüt und was sich angedeutet hat, bewahrheitet sich: die drei talentierten jungspunde bleiben weiterhin sehr stilsicher.
Kawashima
08.09.2012 - 05:38 Uhr
"der hype um all diese bands"

Wen meinst du denn nun bitte mit "all diesen Bands"? Ob man The XX nun mag oder nicht (tu mich auch etwas schwer mit ihnen), aber eine mit ihnen vergleichbare Band gibts zur Zeit beim besten Willen nicht.
augen auf im underground
08.09.2012 - 10:59 Uhr
aber eine mit ihnen vergleichbare Band gibts zur Zeit beim besten Willen nicht.

vielleicht mal besser suchen.
@augen
08.09.2012 - 11:23 Uhr
Zähl doch mal ein paar auf!
..
08.09.2012 - 13:31 Uhr
Hört sich zuerst oberflächlich ganz interessant an aber wie auch die erste XX besteht diese Platte keinen Repeat Test.
IFart
08.09.2012 - 13:47 Uhr
wann schafft es endlich auch mal spotify dieses album zur verfügung zu stellen, ich kotz
Internetbenutzer
08.09.2012 - 14:57 Uhr
Also ich hör es gerade über Spotify.
IFart
08.09.2012 - 20:02 Uhr
ja, ab heute läufts, danke
IFart
08.09.2012 - 22:26 Uhr
ein stück grooviger als das debut.
Gefällt mir ganz gut
Bonanza
11.09.2012 - 18:19 Uhr
Wer mit der Band an sich nichts anfangen kann, wird auch Coexist wohl kaum mögen. Ansonsten isses Tatsächlich besser als das Debut
Klaus
14.09.2012 - 11:52 Uhr
Irgendwie fand ich den Vorgänger um einiges eingängiger. Hier plätschert es... Habe dem Ding jetzt über eine Woche noch Chancen eingeräumt, aber nach spätestens 4 Songs bin ich raus.
ryûrhyû
14.09.2012 - 11:56 Uhr
fahrstuhlmusik für junge erwachsene der urbanen mittelschicht. musik, die offensiv versucht, ein intelligentes, aufgeklärtes und zugleich modebewusstes anderssein vom mainstream zu kultivieren und in den vordergrund zu stellen. Die angestrebte individualität geht jedoch durch die weite verbreitung dieser gleichartigkeit wieder verloren.
Langweilig
14.09.2012 - 12:26 Uhr
Ähnlich wie Beach House. Langweilige Hipstermucke.
Und wenn ich extra eine gute Anlage brauche, damit deren Musik vernünftig klingt, machen die ja wohl was falsch, oder legen sie ihrem scheiß Album gleich noch eine gute Anlage bei?
Langweilig
14.09.2012 - 13:04 Uhr
ich kann weder zwischen den zeilen lesen noch sehr eindeutig nicks deuten...

0:30
14.09.2012 - 13:05 Uhr
Menno, ich bin voll kein Hipster, ihr Schwulos!
marc
14.09.2012 - 22:09 Uhr
finde das teil sehr gut bislang.

meine favs sind nr1 angels, nr6 sunset und das nr11 our song! die sind super.

Jeremy Irony
"Allein der Sound ist absolut göttlich"

agree!

...
"Und wenn ich extra eine gute Anlage brauche, damit deren Musik vernünftig klingt..."

gute kopfhörer tuns auch!

8,5/10
Struppi
14.09.2012 - 22:16 Uhr
Komm Tim, gibs auf!
bertz
15.09.2012 - 16:08 Uhr
9/10
Gibt vielleicht 2 Songs die ein bischen abfallen aber ansonsten ein guter Song folgt dem nächsten, der Beginn lässt meinen ganzen Körper vibrieren. Wie schon gesagt, das Album ist einen Tick grooviger und macht sehr viel Spass, kann es wirklich nur empfehlen. Hat nix mit Hipster zu tun oder nicht ;-D Das Album ist wirklich gut. Ich bin allesandere als nen Hipster. Nennt mir mal bitte ein Album welches aktuell und annähernd so gut ist?
bazi
16.09.2012 - 20:54 Uhr
Wie schwul muss man sein, um solchen Indiemuschimist abzufeiern?
zwei beispiele
16.09.2012 - 21:43 Uhr
Nennt mir mal bitte ein Album welches aktuell und annähernd so gut ist?

och da gibts einige

dinosaur jr. - i bet on sky
the twilight sad - no one can ever know
Rehbraten
17.09.2012 - 09:40 Uhr
Na, ob man da nun gerade eins der wenigen aktuellen Alben anführen muss, die es schaffen, NOCH öder als Coexist zu sein? Ach, Wurscht.
mascis
18.09.2012 - 17:57 Uhr
boah, lausebengel!
Zwickmühle
18.09.2012 - 22:29 Uhr
Komme über ANGELS nicht raus... Das heißt was
Dr. Pyrovaleron
18.09.2012 - 23:02 Uhr
Ja, das heißt Asthenie. Solltest du klären.
Dirk
25.09.2012 - 01:15 Uhr
The xx + BBC Philharmonic mit Stücken von "The XX" und "Coexist"
http://www.youtube.com/watch?v=WJ9rflGsNEg

Find's absolut herausragend.

Seite: « 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: