Banner, 120 x 600, mit Claim

Bad Religion

User Beitrag

Dagon

Postings: 106

Registriert seit 14.06.2013

27.08.2020 - 14:04 Uhr
@fakeboy: Das mit Generator/Recipe/Stranger kann ich schon nachvollziehen, allerdings gibt es insbesondere bei der Recipe einige echt schwache Songs. Ich habe BR bei der Recipe-Tour damals zum ersten Mal live gesehen und verkläre daher auch bestimmt einiges, aber ich kann mich noch dran erinnern, dass ich auch damals schon insbesondere "Kerosene" und "Man with a mission" nicht gut fand.
Andererseits gibt es unbestritten auch absolute Übersongs auf der Platte.

Sroffus

Postings: 243

Registriert seit 25.07.2013

27.08.2020 - 14:13 Uhr
Schönen Dank für Eure Antworten.
Werde ich leider nicht mit warm.

Meine Favoriten aus der Frühphase, die genau die melancholischen Gesangsmelodien hatten, die Bad Religion für mich auszeichneten und besonders machten, waren z.B. Songs wie "Suffer", "Delirium Of Disorder", "No Control", "Henchman", "Billy", "Anxiety", "God Song", "Misery And Famine" oder "Walk Away"...

Die finde ich nach wie vor melancholischer, anders und besonders und höre sie 30 Jahre später immer noch gerne.
Kann auch sein, dass sie mit denen (zumindest für mich) zu sehr auf den Punkt gekommen sind und vieles weitere/folgende daher dann gesangsmelodisch nur noch wie Abklatsch oder B-Ware wirkt.



Analog Kid

Postings: 1774

Registriert seit 27.06.2013

27.08.2020 - 14:27 Uhr
Die Stranger... fand ich auch noch ganz gut. Sehr vielseitig und ein paar Hits. Allerdings fand ich diesen Wechsel zum Major inkl. Topproduzenten irgendwie uncool für ne Punkband damals. Und dann dieses hässliche Cover mit Funktionsjacke vorm Zementwerk :)

Dagon

Postings: 106

Registriert seit 14.06.2013

27.08.2020 - 14:33 Uhr
Stimmt, das Cover der Stranger... unglaublich :-))

fakeboy

Postings: 633

Registriert seit 21.08.2019

27.08.2020 - 15:31 Uhr
Vielleicht ist es Nostalgie, weil STF mein erstes BR-Album war, aber ich mag das Cover. Fand es damals schon faszinierend, wie uncool die sich da einfach hinstellen.

Fenogas

Postings: 16

Registriert seit 25.10.2015

28.08.2020 - 19:19 Uhr
@Sroffus
Vielleicht Grains of Wrath, All there is, In so many ways oder Epiphany? Erzeugen zumindest bei mir immer noch Gänsehaut.

squand3r

Postings: 85

Registriert seit 24.01.2019

24.11.2020 - 11:59 Uhr
in einem Monat ist Weihnachten, liebe Freunde! Wird langsam Zeit die Christmas Songs auszupacken - da der PT-Rezensent den Albumkontext nicht recherchiert hat gehört angemerkt, dass die Platte dem caritativen Zweck (SNAP Survivors Network of Those Abused by Priest) dient und durchaus ein paar musikalische Highlight bietet (zb O Come Emmanuel).

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 922

Registriert seit 31.10.2013

24.11.2020 - 12:35 Uhr
Oh. Das habe ich seinerzeit völlig verschlafen ja. Habe mir zur Strafe auch direkt mal die Rezi durchgelesen. Kurz, humorlos und ziemlich hingerotzt. Vielleicht speicher ich mir das als Warnung für potentiell miese Texte in der Zukunft. (So wirklich brauchen tu ich die Christmas Songs aber glaub ich trotzdem nicht ;) )

squand3r

Postings: 85

Registriert seit 24.01.2019

24.11.2020 - 13:55 Uhr
haha, guter Mann!! Weihnachten ist gerettet!

fakeboy

Postings: 633

Registriert seit 21.08.2019

13.12.2020 - 01:06 Uhr
Heute Teil 1 der vierteiligen Decades-Streaming-Show. Songs aus den 80ern wurden gespielt, dazwischen einige Interview-Sequenzen. Hätte von beidem mehr sein dürfen. Nächste Woche dann die 90er, darauf freue ich mich am meisten.

Tickets für die Streaming-Shows können weiterhin gekauft werden - alle Shows sind nach der ersten "Live"-Ausstrahlung (jeweils samstags 23 Uhr) noch bis 5.1. nachschaubar.

Eurodance Commando

Postings: 900

Registriert seit 26.07.2019

13.12.2020 - 01:25 Uhr
Ganz schön Punkrock so ne Aktion...

fakeboy

Postings: 633

Registriert seit 21.08.2019

13.12.2020 - 01:43 Uhr
Punkrock hin oder her - die Band wäre dieses Jahr auf der grossen 40-Jahre-Jubiläums-Tournee gewesen. Dass sie nun stattdessen mit ein paar Streaminshows noch etwas Geld machen, kann und will ich ihnen nun wirklich nicht verübeln...

Eurodance Commando

Postings: 900

Registriert seit 26.07.2019

13.12.2020 - 01:57 Uhr
Seh ich auch so.

fakeboy

Postings: 633

Registriert seit 21.08.2019

14.12.2020 - 22:35 Uhr
Hier noch die Setlist der 80s-Show:
1. Bad Religion
2. We're Only Gonna Die
3. You Are (the Government)
4. Change of Ideas
5. Latch Key Kids
6. Henchman
7. Suffer
8. In the Night
9. No Control
10. Automatic Man
11. Along the Way
12. Big Bang
13. Best for You
14. The Dichotomy
15. Give You Nothing
16. You
17. Do What You Want
19. I Want to Conquer the World
20. Forbidden Beat
21. 1000 More Fools
22. Fuck Armageddon... This Is Hell

Churro

Postings: 8

Registriert seit 17.01.2020

14.12.2020 - 23:30 Uhr
Danke, fakeboy! Hatte gonna die schon vermisst, aber das muss ich irgendwie übersprungen haben. Werd's mir nochmal anschauen.

22 Songs in der ersten von vier Shows, da verstehe ich den Vorwurf nicht, es hätte mehr sein können. Mir hat's gefallen, obwohl ohne Publikum, kommt irgendwie ne Stimmung auf, dazu meine zwei Favoriten aus den 80ern: 1000 more fools und Big Bang. Die Jungs sind gut gealtert, das muss man erstmal hinkriegen. Auffällig fand ich nur, wie wenig Mike Dimkich zu sehen war. Achso, top Sound außerdem. Man merkte, dass Jamie Miller die Hand im Spiel hatte.

doept

Postings: 418

Registriert seit 09.12.2018

14.12.2020 - 23:52 Uhr
Oh, müsst ihr in der Wunde rühren???
Tickets für das Konzert im Juni 2020 (jetzt: Juni 2021) liegen hier auf dem Tisch.
Wäre schon schön wenn das noch stattfindet.
Aber ja, es ist mal wieder Zeit für guten klassischen SoCal-Punkrock, habe diese Woche erst "Califonia über alles" gehört, bin mehr als bereit für Bad Religion...

fakeboy

Postings: 633

Registriert seit 21.08.2019

15.12.2020 - 07:46 Uhr
@churro: ich fand's gut, dass man Dimkich nur selten sah - ich find ihn eine komplette Fehlbesetzung und der denkbar unpassendste Ersatz für Hetson. Er ist unglaublich langweilig auf der Bühne und sein Spiel wirkt auf mich uninspiriert und wenig lustvoll.

Ich fand auch, dass es hätte mehr sein können. 1-2 Songs mehr von How Could Hell und 2-3 mehr von Suffer und No Control. Insbesondere Anxiety und Sanity hätten sehr gut zu diesem schrägen Jahr gepasst...

Bin gespannt auf die 90s. Da müssen sie 6 Alben abdecken, davon 5 sehr gute (schon krass, dass diese 5 Alben in den Jahren 1990 bis 1996 erschienen sind - und entgegen einem viel gehörten Urteil über Bad Religion klingen sie überhaupt nicht alle gleich sondern haben je einen recht eigenen Charakter). Ich hoffe dass es von allen Alben ausser No Substance mindestens 4 Songs zu hören gibt. Und ganz besonders hoffe ich auf Better Off Dead, der meines Wissens noch nie live gespielt worden ist.

squand3r

Postings: 85

Registriert seit 24.01.2019

18.12.2020 - 14:40 Uhr
Wenn man sich etwas in die Interviews der letzten Jahre auf Youtube vertieft dann ist Dimkich's Band-Beitrag viel mehr auf einer zwischenmenschlichen Ebene anzusiedeln.

Mike scheint ein extrem angenehmer und musikalisch schnell adaptierender Typ zu sein. Mittlerweile sind er und Brian best buddies - Brian ist Mike's Gitarrenmentor und Mike hat sich (als Ultra-Marathonläufer) im Gegenzug die letzten Jahre an Brian's Gesundheit und Lifestyle angenommen - das sieht man extrem. Brian hat sich von der Bühnenpräsenz seit 2013 förmlich verwandelt - rein zum positiven.

Mir persönlich gefällt er im Kontext Bad Religion extrem gut - super stylischer Dude mit dem richtigen Band-Alter.

Dasselbige mein ich übrigens auch über Jamie Miller - er ist zwar nicht die Drum-Machine wie Brooks aber er gibt eine weit geilere Bühnenpräsenz ab (beteiligt sich an Background-Gesang, witzelt mit Band und Publikum, immer einen Smile auf den Lippen).

fakeboy

Postings: 633

Registriert seit 21.08.2019

18.12.2020 - 16:35 Uhr
Ja, das mit der menschlichen Komponente scheint klar zu sein. Bakers Wandlung ist eindrücklich - anscheinend gehen die beiden jetzt ja auch immer zusammen Radfahren und haben auf Tour ihre Rennräder dabei. Mir ist halt der musikalische Aspekt wichtiger...

Miller mag ich als Drummer. Wackermann fand ich immer zu hektisch und sein Spiel auf die Songs draufgepappt.

Bin sehr gespannt aufs morgige Set!

Euroboy

Postings: 140

Registriert seit 14.06.2013

19.12.2020 - 07:43 Uhr
Da BR heute Abend u.a Songs von meinem Lieblingsalbum Against The Grain spielen hab ich mir auch mal ein Ticket Gekauft. Größer Freund von diesem Streamingkonzert Zeugs werde ich trotzdem nicht. Ca 14€ und nur mit Kreditkarde bezahlbar, naja.

fakeboy

Postings: 633

Registriert seit 21.08.2019

19.12.2020 - 14:34 Uhr
Ich hatte letzte Woche ziemlich viel Spass daran. Hab mir grad Tickets für alle Shows gekauft.

Bin gespannt was sie alles spielen. 6 Alben in einer Dekade ist eigentlich schon krass.

Euroboy

Postings: 140

Registriert seit 14.06.2013

19.12.2020 - 19:57 Uhr
Ok, dann freu ich mich drauf. Cool wäre ja wenn Mr. Brett auch am Start wäre, der wohnt doch auch in LA wo das Konzert stattfindet.

fakeboy

Postings: 633

Registriert seit 21.08.2019

19.12.2020 - 22:13 Uhr
Yep, aber er hat schon vor ner Weile auf Twitter verkündet, dass er nicht dabei war (wurde ja alles im November aufgezeichnet).

Churro

Postings: 8

Registriert seit 17.01.2020

20.12.2020 - 00:11 Uhr
Vom Sound und der Performance her Hammer, aber die setlist fand ich Recht gewöhnlich, hab mir mehr Sachen erhofft, die sie sonst eher nicht spielen. Ziemlich viel von Gray Race, von stf nur Standard-Songs, kaum was von RTF, No sinsabce nur 1x.. usw.... Trotzdem geil gewesen. Finde, sie holen wirklich alles raus aus den Songs, mehr als auf normalen Konzerten. Liegt vielleicht auch daran, dass sie jetzt mehr unter "Beobachtung" stehen, da man es ja direkt TV und immer wieder ansehen kann. Oder hab ich da nen falschen Eindruck?

fakeboy

Postings: 633

Registriert seit 21.08.2019

20.12.2020 - 01:03 Uhr
Ja, war auch etwas enttäuscht. Zu wenig von Generator, RFH und STF. Andererseits eine sehr grossartige Version von Against The Grain. Und dann noch God Song. Die Performance hat mir sehr gefallen, Greg sang hervorragend und auch die backings waren stimmig. Highlight war aber für mich Jamie Millers Drumming, der gibt den Songs einen leichten Energieschub aber spielt nicht so aufdringlich wie Wackerman. Alles in allen hatte ich viel Freude an der 90s Episode.

Euroboy

Postings: 140

Registriert seit 14.06.2013

20.12.2020 - 08:48 Uhr
Technisch sind BR echt fit, besonders Brian Baker und Jamie Miller. Tja Songauswahl hätte man echt ein bisschen mehr experimentieren können oder evtl. ein paar Gäste dazu holen. Auch das Abschlusstriple mit 21 Century Digital Boy, American Jesus und Punkrock Song hat man auch schon sehr oft gehört.

Ansonsten hat es mir schon gefallen, war mit etwas über einer Stunde zeitlich auch OK, nächsten Sa wieder.

squand3r

Postings: 85

Registriert seit 24.01.2019

21.12.2020 - 14:55 Uhr
An alle Show-Viewer: was waren die Generator-Songs? Einmal in meinem Leben möcht ich eine Live Interpretation von Only Entertainment sehen, wird aber wahrscheinlich ein Wunschtraum bleiben...

und noch viel wichtiger: Ihr meint die Shows sind im November eingespielt worden, also sehr aktuell - wie steht es um Greg's Fitness? Der sah alles andere als gesund aus in seinem letzten Interview :(

fakeboy

Postings: 633

Registriert seit 21.08.2019

21.12.2020 - 16:22 Uhr
Leider kein Only Entertainment... Auch ein Song, der weit oben auf meiner Wunschliste wäre!

Hier die Setliste:

Come Join Us
Stranger Than Fiction
The Streets of America
Them and Us
All Fantastic Images
Modern Man
Struck a Nerve
Infected
Recipe for Hate
Faith Alone
No Direction
Generator
Against the Grain
A Walk
Flat Earth Society
God Song
21st Century (Digital Boy)
American Jesus
Punk Rock Song

Greg sah sehr fit aus. Alt aber fit ;-)

squand3r

Postings: 85

Registriert seit 24.01.2019

22.12.2020 - 14:05 Uhr
stark, danke dir!! Wahnsinns-Dekade, ein Hitsong nach dem anderen nur - das war auch meine Zeit als ich mit der Band erstmals in Berührung gekommen bin :)

Alt aber fit :-) dann bin ich ja mehr als beruhigt!

Dagon

Postings: 106

Registriert seit 14.06.2013

22.12.2020 - 19:50 Uhr
Gute Setlist, allerdings ein bisschen kurz für ein Konzert oder? Ich meine, dass bei den letzten Touren immer mind. 30 Stücke gespielt wurden.
Mit Streets of America und Struck a nerve zwei selten gespielte Stücke, die zu meinen absoluten Favoriten gehören.

Und es ist schön zu hören, dass Greg fit wirkt. ;)

fakeboy

Postings: 633

Registriert seit 21.08.2019

22.12.2020 - 21:58 Uhr
Live spielen sie meist so 80 Minuten - deshalb finde ich es etwas unverständlich, dass die Streams nur je rund 60 Minuten dauern. Ok, sie haben offenbar pro Tag 2 Shows aufgenommen. Dennoch hätte ich mir etwas mehr gewünscht, insbesondere bei der 90s-Show, wo sie ja grad 6 Alben abzudecken hatten...

fakeboy

Postings: 633

Registriert seit 21.08.2019

27.12.2020 - 01:03 Uhr
Setlist der 00er-Show:

Social Suicide
Los Angeles Is Burning
Dearly Beloved
Let It Burn
Epiphany
Supersonic
Prove It
Can't Stop It
Overture / Sinister Rouge
Let Them Eat War
The Defense
52 Seconds
Heroes & Martyrs
New America
New Dark Ages
Beyond Electric Dreams
Bored and Extremely Dangerous
Sorrow

squand3r

Postings: 85

Registriert seit 24.01.2019

27.12.2020 - 16:17 Uhr
Was, Bored and Extremely Dangerous!!? Wahnsinn, glaub ich jetzt nicht - nicht nur einer meiner Lieblings-Closer, den Song haben sie ,wenn überhaupt, nur zu PoB-Zeiten live gespielt.

Dafür fehlen "Atheist Peace" und "All There Is" schmerzlich.

Dagon

Postings: 106

Registriert seit 14.06.2013

27.12.2020 - 16:28 Uhr
Bored and Extremely Dangerous ist ebenfalls (neben walk away und only entertainment) mein Lieblingsloser. Ebenfalls schön, dass sie the defense gespielt haben.

squand3r

Postings: 85

Registriert seit 24.01.2019

27.12.2020 - 16:44 Uhr
@Dagon: Absolut!! Und in der kommenden Show dann bitte noch den mMn besten Closer der letzten 20 Jahre 'What Tomorrow Brings' :)

Und zur Setlist: auch 'Let it Burn' find ich ein richtig gute Überraschung :) pipifeine New America Nummer.

fakeboy

Postings: 633

Registriert seit 21.08.2019

27.12.2020 - 18:44 Uhr
Ich hab mich einerseits über eine gute Show gefreut - und andererseits nochmals geärgert, dass sie die 90er so knapp abgespult haben. RFH, Generator und STF insgesamt nur mit 7 Songs abzuhandeln ist einfach schändlich. Auch Against The Grain kam eigentlich zu kurz. Meine Lieblings-Closer stammen übrigens alle aus den 90ern: Walk Away, Skyscraper, Only Entertainment und Cease.

fakeboy

Postings: 633

Registriert seit 21.08.2019

03.01.2021 - 00:51 Uhr
Die 10er-Show:

Wrong Way Kids
True North
My Sanity
Crisis Time
Do the Paranoid Style
Land of Endless Greed
Robin Hood in Reverse
Chaos From Within
Dharma and the Bomb
Lose Your Head
The Resist Stance
Only Rain
End of History
Changing Tide
Candidate
Fuck You

Ich hätte mich noch über The Approach und Dept of False Hope gefreut. Kann mich aber insgesamt nicht beschweren. Auch wenn sie über alle Shows hinweg einige Favoriten ausgelassen und insbesondere Stranger Than Fiction und Recipe For Hate zu sehr vernachlässigt haben, hab ich die Streams gerne geschaut. Guter Sound, interessante Interview-Sequenzen. Jede Show hätte 10 Minuten länger sein können, aber nun ja, es ist wie es ist...

squand3r

Postings: 85

Registriert seit 24.01.2019

03.01.2021 - 14:17 Uhr
Wie immer danke fürs Update!! ^

Gleich mal vorweg wo sind "Avalon" und "What Tomorrow Brings" als Closing Tracks?!! Letzteres hat sich wohl jeder erhofft.

Ansonsten sehr sichere Auswahl, bisserl mehr Mut zu ungespielten Tracks wär fein gewesen (Popular Consensus, Someone to Believe...) freu mich jdfs schon massiv drauf, vA auf Old Regime und Only Rain (mein Lieblingssong).

Da stell ich mich heute schon an wenn das ganze Teil hoffentlich als abendfüllende physische Collectors auf den Markt kommt :-)

squand3r

Postings: 85

Registriert seit 24.01.2019

03.01.2021 - 14:19 Uhr
wait a minute... Old Regime ist ja auch nicht dabei D::: the heck, Bad religion

Churro

Postings: 8

Registriert seit 17.01.2020

04.01.2021 - 15:27 Uhr
Danke für die setlist! Stimme euch zu, die Auswahl war insgesamt gut, aber ein bisschen mehr habe ich mir schon erhofft, v.a. bei den 90igern.
In der letze Show schien Greg ja am meisten Spaß zu haben, ich habe ihn noch nie so agil gesehen, einmal hat er ja sogar ne Sport-Übung gemacht :D das freut mi h zu sehen und es macht Hoffnung, dass es noch ne Weile weiter geht.

fakeboy

Postings: 633

Registriert seit 21.08.2019

20.01.2021 - 12:21 Uhr
Neuer Song: Emancipation of the mind
https://youtu.be/tqbjK2e3LBM

Geradezu klassischer BR-Song. Ich mag den gesanglichen Schlenker bei "Emancipation" im Refrain. Passt gut zu "What are we standing for", der letztes Jahr veröffentlicht wurde. Hätte nichts dagegen, wenn bald ein Album folgen würde.

Churro

Postings: 8

Registriert seit 17.01.2020

20.01.2021 - 17:53 Uhr
Ist ein outtake von age of unreason (Quelle: Instagram).
Klassisch ja, scheppert nur leider nicht mehr so wie früher. Gegen ein Album hätte ich auch gar nix.

fakeboy

Postings: 633

Registriert seit 21.08.2019

20.01.2021 - 19:22 Uhr
Hab ich vermutet. Klingt auch ähnlich wie zuletzt What Are We Standing For, ebenfalls ein outtake von Age of Unreason.

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: