Björk vs. PJ Harvey

User Beitrag
zulukafer
11.10.2011 - 16:32 Uhr
Die beiden verschrobensten Damen des Musikbusiness im Vergleich.

Ihre neuesten Alben "Biophilia"( genial) und "Lets England Shake"( ebenfalss genial) sind/waren komischerweise echte Chartstürmer.

Was sind eure Meinungen zu den Damen?
rico
11.10.2011 - 16:37 Uhr
Björk ist mir zu ekxentrisch und abgedreht und PJ Harvey ist mir zu "britisch" und zu sehr understatement.

Also: BEIDE SIND KACKE!!!!!!!
walda alda
11.10.2011 - 16:42 Uhr
Warum nehmen sich Junge Frauen eigentlich solche austauschbaren Mainstream Bitches wie Rihanna, Katy Perry oder Lady Gaga zum Vorbild?
Björk und PJ Harvey zeigen doch, dass man mit künstelrischem Anspruch und Talent gut und erfolgreich sein kann, ohne, das sie ständig ihren Arsch in die Kamera halten müssen.

Warum werden die nicht als Vorbilder genommen?

11.10.2011 - 16:43 Uhr
Warum nehmen Männer Bushido und nicht Thom Yorke als Vorbild? Genauso eine blöde Frage.
hahahaha
11.10.2011 - 16:47 Uhr
der vergleich ist gut! :-D

Die ultimative Antwort
11.10.2011 - 17:15 Uhr
die 80er/anfang 90er Björk ist das beste überhaupt.
pj harvey hätte gut sein können, aber sie ist einfach so jämmerlich und langweilig nimmt sich zu ernst, musik teilweise scheisse, manchmal ganz nett aber grösstenteils nur nervig.
WTF
13.10.2011 - 14:43 Uhr
Warum nehmen Männer nicht Thom Yorke als Vorbild?

Stell dir vor, die ganze Welt voller jammernder herumzappelnder hässlicher Schwuchteln!
shdfdfhsd
13.10.2011 - 14:56 Uhr
Wieso geht es immer nur um

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: