Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Iron Maiden - Dance of death

User Beitrag
KoKaiN
20.09.2003 - 19:48 Uhr
Hi! Also normalerweise äußere ich mich nicht zu den Bewertungen der Leute dieser Seite, da ich bisher immer Kompetenz gesehen habe, aber diesesmal war ich geschockt! Der gute Mann verliert kein einziges negative Wort über die Scheibe und schreibt eine lächerlich kurze Rezension und verpasst der Platte dann eine 6,"66"! Ich frage mich, wie er überhaupt dazu gekommen ist, die Platte zu bewerten! Das muss doch Oliver machen! Der hat Sachverstand und Kompetenz und schreibt wirklich lange und essenzvolle Bewertungen!
Das Album Dance of Death verdient eine bessere Note! Und ich fände es nicht übel, eine Rezension vom Herrn der Dinge zu sehen!
Bitte übernehmt selbst die Bewertungen von namhaften Artists...
Ich bestehe ja auch nicht, dass neue Ärzte-Album zu rezenssionieren!!
klostein
20.09.2003 - 21:00 Uhr
Ich wusste es...
Raventhird
20.09.2003 - 21:01 Uhr
Zeit für Eigenwerbung: Meine Meinung, wesentlich kritischer:

http://www.powermetal.de/cdreview/review-2999.html
Raventhird
20.09.2003 - 21:05 Uhr
Das Album Dance of Death verdient eine bessere Note!

Auf keinen Fall. Eher eine 4. Richtig mieses Album für Maiden-Verhältnisse.
KoKaiN
21.09.2003 - 01:19 Uhr
Dass deine Bewertung wesentlich komplexer, repräsentativer und konstruktiver ist, kann ich nicht abstreiten!
Dennoch finde ich das Album klasse! Kommt an Brave New World nicht ran, aber was heißt das schon! Ihr zweitbestes Album! Hat mich stark an Louis 14. erinnert!
alfred
21.09.2003 - 08:02 Uhr
dod is geil, typisch maiden halt und so solls ja auch sein!!!
chain gang of love
21.09.2003 - 11:47 Uhr
die bewertung 6,66 ist wohl nicht ganz so ernst gemeint. was man von der platte halten soll, schreibt der autor in seinem letzten satz.
mondangler
21.09.2003 - 15:40 Uhr
Maiden liebt man oder haßt man, [...]

Das isses!!!
Raventhird
21.09.2003 - 16:38 Uhr
Maiden liebt man oder hasst man

Blödsinn. Wieso denn ? Wenn dann müsste es heissen: Metal liebt man oder hasst man. Man kann auch als Maiden-Fan der Band kritisch gegenüberstehen.
KoKaiN
21.09.2003 - 20:14 Uhr
Der gute Mann ist einfach nicht in der Lage ein Album dieses Formats zu bewerten! Man kann es ihm aber auch nicht verübeln!
Von mir aus kann er die neue Bizkit Platte übernehmen! Eine (Re)rezension wäre an dieser Stelle nicht falsch!
Oliver Ding
21.09.2003 - 23:27 Uhr
s/nicht/völlig/
Greylight
22.09.2003 - 04:11 Uhr
@Raventhird
Bei dem anderen was du sagst, geb ich dir Recht. Aber "Metal liebt man oder hasst man" kann man auch nicht sagen, dafür ist Metal zu vielseitig.
Das ist ja sogar noch gewagter, als zu behaupten, dass man eine bestimmte Band nur lieben oder hassen kann.
Ich kann z.B. oftmals mit Metal nichts mehr anfangen, wenn der Gesang nur noch aus gänzlich unmelodischem Gegrunze besteht, während ich mich ansonsten schon als Metalfan bezeichne.
Irgendwie widersprichst du dir in deinem letzten Posting selbst, oder hab ich dich falsch verstanden?

Jedenfalls hast du mich mit deiner "Thirteenth Step"-Rezi darin bestärkt, dass ich mir das Album mal zulegen werde. ;-)
Realnameposter
22.09.2003 - 10:40 Uhr
Um die Pladde geht's !!
Die Rezi ist aber auch sowas von wurst !

Und die Scheibe find ich wirklich gelungen.
So wild/rauh wie sagen wir mal auf den ersten 2 Scheiben werden sie natürlich nie mehr werden,
aber "no more lies" zB hat doch ganz gehörig Eier !!
Maiden haben wirklich schon viel schlechtere Platten abgeliefert (Virtua...).

Ich fordere allerdings eine Phrasendresch-Abgabe für den Ausspruch "up the irons"
A.Z.
22.09.2003 - 15:34 Uhr
also wen es interessiert...... maiden kriegt bei mir immer 0/10, weils einfach pienlicher metal ist - und der ist noch schlimmer als deppen HipHop,Superstars und Techno zusammen!!
daniel kübeldreck
22.09.2003 - 19:00 Uhr
a.z. - du bis der beste!!!
Greylight
23.09.2003 - 20:05 Uhr
Es ist zwar eine üble Klugscheißerfrage, aber trotzdem:
Was passiert mit der gelungenen und lustigen Bewertung von 6,66, wenn das Maiden-Album ins Archiv eingeornet wird? Wird auf 7/10 aufgerundet, oder entsteht eine neue Kategorie mit 6,66/10? Auf 6/10 abrunden wäre ja mathematisch nicht korrekt. ;-)
Stretchlimo
24.09.2003 - 14:00 Uhr
Schau doch mal hier nach.
&iron maiden
05.12.2003 - 19:47 Uhr
AAHHHRG.iron maiden ist einfach die beste band der welt.ihr müsst es akzeptieren.

!!!!!IRON MAIDEN!!!!!
Todestänzer
25.05.2004 - 22:16 Uhr
Genau, das Album ist zwar jetzt nicht mehr so aktuell aber trotzdem es ist und bleibt genial.Maiden sind nicht zu schlagen.Und selbst wenn es hier schlechte Kritiken gibt ich finde es hammer.Die Leute haben Maiden nicht verstanden, die darüber schlecht urteilen.Die Jungs haben eben nun mal ahnung.Das sie an alte Alben nicht Number of the Beast oder so anknüpfen können ist ja wohl klar.Aber wenn ich mir heute Bands(Linkin Park usw) ansehe die kriege nicht mal ein so gute Album hin.Und Dance of Death ist eh besser, die alben von Maiden haben einfach Seele das ist der Unterschied.
Armin
28.06.2004 - 20:13 Uhr
IRON MAIDEN wurden am 18. Juni in London mit dem Special Achievement Award der Nordoff-Robbins-Stiftung ausgezeichnet. Seit Jahren unterstützt diese Stiftung Musiktherapie für Behinderte und bildet Musiktherapeuten aus. Iron Maiden zählen zu den wichtigsten Metal-Formationen überhaupt, verkauften weltweit mehr als 60 Millionen Alben und sind schon ein Dutzend Mal rund um die Welt getourt. Sie zählen nach wie vor zu den Meistern ihres Genres und zu den besten Live-Acts schlechthin. Bruce Dickinson nahm die Auszeichnung mit folgenden Worten entgegen: „Wir fühlen uns riesig geehrt mit diesem Award und sind von der magischen Arbeit der Nordoff-Robbins-Therapeuten, die wir unterstützen, sehr beeindruckt.“ Iron Maiden legen nach der erfolgreichen Tournee zur Veröffentlichung ihres letztjährigen Albums „Dance Of Death“ in diesem Jahr eine Pause ein.
nomad
09.08.2004 - 18:20 Uhr
UP THE IRONS!!!
Armin
29.06.2005 - 16:18 Uhr
IRON MAIDEN



Ob in Skandinavien, bei Rock am Ring oder Rock im Park: die eiserne Jungfrau räumt in Europa mal wieder grandios ab. Der vorerst letzte Gig auf deutschen Boden läuft am 2. Juli auf dem With Full Force-Festival, bevor Bruce Dickinson und Co. direkt in die USA düsen und als Headliner das Ozzfest rocken! Ein neues Studio-Album ist zwar erst für 2006 geplant, doch bis dahin können sich alle Headbanger mit einem weiterem Live-Recording die Nackenmuskulatur kräftigen: Am 29. August veröffentlichen die Heavy Metal Heroen “Death On The Road” sowohl in der CD- als auch in der DVD-Version als Doppel-Disc. Die Show wurde im Dezember 2003 in der Dortmunder Westfalenhalle mitgeschnitten und den heiligen Fingerchen von Steve Harris persönlich im Schneideraum editiert. Für die Soundproduktion zeichnete Kevin Shirley verantwortlich. Als Extra Feature enthält die DVD-Box eine exklusive 70-minütige Dokumentation der Songwriting- und Recording-Sessions sowie der Tourvorbereitungen im Rahmen des „Dance Of Death“-Albums. Trotz anfänglicher Bedenken der Musiker war die Kamera während des kompletten Aufnahmeprozesses dabei. Das Resultat ist für alle Maiden-Liebhaber die perfekte Ergänzung zur Dokumentation „The Early Days“. Zusätzliche Extras sind Liveaufnahmen aus Südamerika und alle Videoclips des „Dance Of Death“-Albums. "Death On The Road" ist zweifellos ein Grund mehr, sich endlich einen Großbild-Beamer anzuschaffen: Schwuppdiwupp - und IRON MAIDEN spielen beinahe live auch bei Euch daheim.



www.ironmaiden.com



Armin
08.07.2005 - 17:35 Uhr
IRON MAIDEN




Ob in Skandinavien, Tsechien oder auf den größten deutschen Festivals: die eiserne Jungfrau räumte in Europa mal wieder grandios ab, obwohl die Heavy Metal-Mannen in feinster "back to the roots"-Manier ausschließlich Songs ihrer ersten vier Alben spielten. Der vorerst letzte Gig auf deutschen Boden lief am 2. Juli auf dem With Full Force-Festival, bevor Bruce Dickinson und Co. direkt in die USA düsten und nun als Headliner das Ozzfest rocken! In Tschechien und Norwegen erweisen sich die Jungs als regelrechte Chartbreaker:

Nach ihrer jüngsten, überragenden Live-Performance in der Prager T-Mobile-Arena bringen es IRON MAIDEN Ende Juni 2005 auf sage und schreibe 13 Album-Re-Entries in den offiziellen tschechischen Top 80 Album-Charts:

Platz 17 "Live At Donington"

Platz 26 "The Number Of The Beast"
Platz 33 "Real Live Dead One"
Platz 36 "Piece Of Mind"
Platz 37 "Fear Of The Dark"
Platz 38 "Somewhere In Time"
Platz 39 "Edward The Great"
Platz 40 "Powerslave"
Platz 42 "Seventh Son Of A Seventh Son"
Platz 46 "Killers"
Platz 50 "Brave New World"
Platz 59 "Iron Maiden"
Platz 70 "X-Factor"



Beeindruckend sind auch die Zahlen in den Amazing Norway Record Shop-Charts, Norwegens zweitgrößter Handelskette in puncto CDs: dort belegen die MAIDEN-Alben beinahe fortlaufend die Plätze 1-19!




Ein neues Studio-Album ist zwar erst für 2006 geplant, doch bis dahin können sich alle Headbanger mit einem weiterem Live-Recording die Nackenmuskulatur kräftigen: Am 29. August veröffentlichen die Heavy Metal Heroen “Death On The Road” sowohl in der CD- als auch in der DVD-Version als Doppel-Disc. Die Show wurde im Dezember 2003 in der Dortmunder Westfalenhalle mitgeschnitten und den heiligen Fingerchen von Steve Harris persönlich im Schneideraum editiert. Für die Soundproduktion zeichnete Kevin Shirley verantwortlich. Als Extra Feature enthält die DVD-Box eine exklusive 70-minütige Dokumentation der Songwriting- und Recording-Sessions sowie der Tourvorbereitungen im Rahmen des „Dance Of Death“-Albums. Trotz anfänglicher Bedenken der Musiker war die Kamera während des kompletten Aufnahmeprozesses dabei. Das Resultat ist für alle Maiden-Liebhaber die perfekte Ergänzung zur Dokumentation „The Early Days“. Zusätzliche Extras sind Liveaufnahmen aus Südamerika und alle Videoclips des „Dance Of Death“-Albums. "Death On The Road" - der Kutscher kennt den Weg - besonders, wenn er Eddie heißt!




www.ironmaiden.com



Armin
22.08.2005 - 16:47 Uhr
IRON MAIDEN - Kutscher Eddie kennt den Weg!



Tirili, jubel, frohlock’ : jetzt sind es keine zwei Wochen mehr, bis IRON MAIDEN ihre Doppel-Live-CD “Death On The Road“ am 29. August auch der interessierten Weltöffentlichkeit zugänglich machen. Wir haben die CDs schon ausgiebig gehört und da kommt ein richtig genialer Live-Hammer auf Euch zu!



Außerdem haben die Briten derzeit ein besonderes Leckerli für Fans im Internet : zur Veröffentlichung der CD-Single „The Trooper“ gibt es für weniger als ein englisches Pfund neues Material von IRON MAIDEN zum Downloaden. Die exklusive Version des Tracks „The Trooper“ wurde bei einem Konzert in der Egishollin Arena im isländischen Reykjavik mitgeschnitten. Und zu diesem flog der Pilot Bruce Dickinson eine vollbesetzte Boeing 757 mit MAIDEN-Fans höchstpersönlich von London nach Reykjavik, wo jene die Show mit 15.000 weiteren Headbangern erlebten. Zum Herunterladen steht neben dem Artwork und unveröffentlichten Fotos auch ein 10minütiger Clip der im Herbst erscheinenden 3er-DVD-Box „Death On The Road“ im Netz bereit unter www.7digital.com/downloads/trooper



Die Single ist seit dem 15. August in drei Versionen erhältlich:



Limited Edition 7“ in blauem Vinyl mit doppelseitigem Poster und exklusiver Live-Aufnahme von „Another Life“
Limited Edition 12“ als Picture-Disc mit exklusivem Live-Mitschnitt von „Murders In The Rue Morgue“ sowie der Original-Studioaufnahme von „The Trooper“
Maxi Enhanced CD Single mit exklusiven Live-Videos von „The Trooper“ und „Hallowed Be Thy Name“

Ansonsten tanzen MAIDEN weiter auf vielen Hochzeiten: am Freitag, den 19. August werden die Jungs gegen 19.30 Uhr Ortszeit in Hollywood in den Hollywood Rockwalk aufgenommen – wozu jede Menge Fans erwartet werden.

Einen Tag später wird die US-Tour beendet, bevor MAIDEN ihre Sommertour mit den Reading- und Leeds-Festivals vor rund 120.000 Besuchern sowie einem Auftritt auf dem Dublin’s Royal Showground am 31. August abschließen.



Am 02. September 2005 spielt die Band im Hammersmith Apollo in London ein Benefiz-Konzert, dessen Erlös Clive Burr’s MS Trust Fund zur Verfügung gestellt wird.



Der Veröffentlichungstermin der DVD "Death On The Road" wurde übrigens in den Herbst verschoben, aber das Warten soll sich auch lohnen: die DVD kommt als Box mit drei DVDs auf den Markt.





www.ironmaiden.com





Ed Hunter
27.10.2005 - 19:01 Uhr
Hab keine Ahnung, wer du bist A.Z., aber du bist ein Vollidiot. DOD ist ein Meisterwerk. Das sage ich nicht weil ich als Maiden Fan blind und subjektiv geworden bin, sondern weil ich dieser Band seit 17 Jahren mein Leben widme, alle Alben mehr als einmal zuhause liegen und Maiden mehr als 20 mal live gesehen habe. Maiden ist von Haus aus jeder Rezension erhaben, Maiden steht über dem Gesetz. Und abschließend gibt's noch 5 € in die Klassenkasse, denn ich schließe mit den altbekannten Worten: UP THE IRONS !
acid
27.10.2005 - 19:08 Uhr
sein eintrag is 2 jahre alt... ich glaub net dass der noch hier is
AZ ist ein VOLLIDIOT
17.12.2005 - 20:36 Uhr
HAHAHA!!!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: