Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Dream Theater - Verkopfte Spinner oder Prog-Rock Genies?

User Beitrag
colateral
25.09.2011 - 10:18 Uhr
Ihre neue Platte ist ja gerade erschienen(übrigens sehr gut) und da wollte ich mal eure generelle Meinung zur Band hören, denn sie werden ja hier ziemlich kontrovers diskutiert. Die einen finden sie genial, die anderen finden, sie machen nur langgezogenen Schlager-Metal.

Also: Was ist eure Meinung zur Band?
captain kidd
25.09.2011 - 10:43 Uhr
vielleicht mal besser die band "3" antesten. die finde ich viel entspannter.
Schlagerschlumpf
25.09.2011 - 10:53 Uhr
ih hol mir das neue shirt be emp.
zulukafer
25.09.2011 - 10:57 Uhr
Dream Theater schwanken für mich immer zwischen Genie und Wahnsinn.
Es gibt momente, da kann ich mir keine bessere Musik vorstellen, aber dann gibt es auch momente, wo ich denke, dass dieses mathematische Perfektionsgeschredder gar nicht gut sein KANN!
Und vorallem sind ihre Songs fast immer an der Grenze zum absoluten Kitsch. Ich kann schon verstehen, dass das einigen leuten zu viel ist. Aber bei DT scheint es wohl so zu sein:

LOVE IT OR HATE IT!!
Frägende Ente
25.09.2011 - 11:01 Uhr
Muss man die kennen?
rico
25.09.2011 - 11:04 Uhr
Also für mich waren und sind Dream Theater mehr Power-Metal als alles andere!

Die kitschigen Keyboards, der hohe Gesang, die cleanen Gitarren-Lines.......
alles sehr Power-Metal mäßig.

Was daran, abgesehen von den Songlängen, jetzt so progressiv sein soll, hat sich mir nie erschlossen!
timmie
25.09.2011 - 11:17 Uhr
Ja, und vorallem trifft das auf den Song "Another Day" zu, der auf dem "Überwerk" "Images And Words" zu finden ist, zu!
Jetzt mal ganz im Ernst: Wer diesen Song tatsächlich gut findet, hat doch Tomaten auf den Ohren!
So eine kitschige Balladen-Sülze und dann noch mit Saxophon-Solo!!

Sowas gehört doch schon seit den 80ern verboten und jede andere Band wäre für so einen Song übelst verprügelt worden,
aber bei Dream Theater ist sowas auf einmal Cool und innovativ! Wie verblendet kann man sein.

Das trifft auf alle Dream Theater-Platten zu: Alles gefrickelte Schmier-Metal Sülze!!
Deppenbeitrag-Detektor
25.09.2011 - 11:23 Uhr
Deppenleerzeichen?

Check.

Ausrufezeichenorgien?

Check.

Als Satz formulierte Fragen?

Check.

Bizarre Zeilenumbrüche?

Check.


Ergebnis: astreiner Deppenbeitrag.
ericy
25.09.2011 - 11:40 Uhr
Dream Theater waren wirklich mal genial und hatten mehr Soul und Gefühl als jede andere Band im Prog-Sektor und die Alben waren genial( Images And Words, Awake, Scenes From A Memory). Aber als sie irgendwann anfingen Muse( Never Enough,Prophets Of War), Metallica(As I Am, Constant Motion) Bullet For My Valentine( The Dark Eternal Night) zu kopieren, ging es nur noch bergab.
Die neue Scheibe is ganz okay, mehr aber auch nicht. Mal sehen, wie es jetzt weitergeht..........
nachdenker
25.09.2011 - 11:53 Uhr
Das Frickel-Image lasse ich erst ab
"Six Degrees Of Inner Turbulence" gelten.

Seitdem fabrizieren die wirklich nur noch Seelenloses Instrumental-Geschredder.
Daran kann auch die neue Scheibe trotz Portnoy-Ausstieg nichts ändern.
Ihre Zeit ist abgelaufen.
Bonzo
25.09.2011 - 11:59 Uhr
Another Day ist super. Mit den meisten anderen Balladen von Dream Theater kann ich eher nichts anfangen. So sehr verkopft finde ich Dream Theater eigentlich nicht. "Scenes From a Memory" ist natürlich schwerere Kost, spricht mich aber trotzdem eher auf emotionaler Ebene an. Eine Tendenz dahin wahllos irgendwelche crazy Jazz-Teile in die Songs einzubauen gibt es auch erst seit Octavarium. Da haben sie für 3 Alben, mit ein paar Ausnahmen, verlernt Songs zu schreiben. A Dramatic Turn of Events finde ich wieder stärker, aber auch noch nicht auf dem Niveau von Six Degrees oder Train of Thought.
greg
25.09.2011 - 12:22 Uhr
Dream Theater machen nichts anderes als maximale instrumentale Onanie. So einfach ist das!
Phaon
25.09.2011 - 12:28 Uhr
Finde die eher mäßig. Musikalisch unglaublich verkopft und emotionslos, dabei meiner Meinung nach immer viel zu nahe an konventionellem Metal. Das absolute No-Go ist für mich aber schon immer der käsige Gesang gewesen.
Third Eye Surfer
25.09.2011 - 15:44 Uhr
80er: meh
1992-2002: yay
2003-2011: meh
Bonzo
25.09.2011 - 16:04 Uhr
Ja stimmt. ToT fällt schon ein bisschen ab.

Aber "When Dream and Day Unite" ist einfach nur großartig
Konsum
25.09.2011 - 17:28 Uhr
Ach ja, die ewige Diskussion. Klar, kann man Dream Theater das viele Instrumental-Gewichse vorwerfen, aber vielleicht wäre die umgekehrte Frage mal interessant: Wer der Dream Theater-Verehrer hört sie denn (ausschließlich) wegen ihrer instrumentalen Fähigkeiten.

Ich persönlich liebe die Band, aber ihr Können an den Instrumenten ist mir im Prinzip egal. Sicher, ich höre, dass das viele Noten in kurzer Zeit gespielt werden, aber so richtig könnte ich das handwerklich-musikalische Können gar nicht beurteilen. Dazu fehlt mir das nötige Wissen.

Ne, ich höre die Band, weil mich die Dramatik begeistert, die sie in jedem Song aufbauen. Und so etwas läßt sich natürlich besser erzeugen, wenn man sich die Zeit nimmt, die "Erzählung" des Songs langsam aufzubereiten, den Hörer mitnimmt auf (Achtung ausgelutschtes Bild) eine Reise. Die dauert dann halt mal 20 statt 2 Minuten. Ist dann aber emotional viel in (und auch ex-)tensiver. Das ist, was die Band für mich ausmacht.

Beeindruckend, dass sie nach nun über 10 Alben immer noch einen Knaller nach dem anderen raushauen. Denn - bis auf kleine Ausnahmen wie etwa die zweite CD von Six Degrees - hat mich bisher jedes Album absolut begeistert. Würde es jedoch nur darum gehen, zu zeigen, wie schnell man spielen kann, dann hätte man das auch nach dem ersten Album schon kapiert. Stattdessen freue ich mich auf weitere tolle Melodien und dramatisch inszenierte musikalische Reisen.
Kamm
25.09.2011 - 18:04 Uhr
Ich kann sämtliche Vorwürfe, die hier gemacht wurden, verstehen. Disney-Keyboards (obwohl Rudess es meiner Meinung nach schon ziemlich drauf hat; man höre 'An evening with John Petrucci & Jordan Rudess'), käsiger Gesang von James dem Käse, Nähe zum Power-Metal (obwohl ich mir den manchmal sogar geben kann, z. B. bei Kamelot oder Symphony X), Instrumentalgewichse - alles stattgegeben. Trotzdem wundere ich mich immer wieder, wie viel Spaß mir die Musik von denen machen kann, wenn ich mir einfach mal ein Album von denen am Stück reinziehe. Allerdings habe ich das auch erst bei drei Alben von denen gemacht, Awake, Train of Thought und die Six Degrees, wobei mir letztere weniger gefällt.

Wer die Band allerdings für die Speerspitze instrumentalen Könnens oder gar progressiven Songwritings hält, dem würde ich einen eher eingeschränkten musikalischen Horizont unterstellen. Tool sind nämlich viel geiler!!!111elf
vlad
26.09.2011 - 08:46 Uhr
Dream theater sind genies!! Instrumentsle Alleskönner und super Songwriter! Ich kenne keine bessere Band im Metal-Bereich..........
@vlad
26.09.2011 - 09:13 Uhr
"Ich kenne keine bessere Band im Metal-Bereich.........."

Dann tust du mir aber Leid!! XD
Neytiri
26.09.2011 - 09:46 Uhr
"When Dream and Day Unite" ist jedenfalls nach wie vor die Platte mit der höchsten Durchschnittsbewertung im Rock Hard und das Rock Hard ist immerhin die Referenz in Sachen Metal-Bewertung im deutschsprachigen Raum, während die Deutschen wiederum die Referenz in Sachen Bewertung im Allgemeinen sind. Zudem liegt auch die Durchschnittsbewertung der 5 am höchsten bewerteten Alben von Dream Theater über dem Durchschnittswert aller anderen Metal-Bands mit zumindest 5 Alben.

Ich wüsste also nicht, warum Mitleid angebracht sein sollte, wenn jemand behauptet, er kenne keine bessere Band im Metal-Bereich.
Me
26.09.2011 - 11:50 Uhr
Als ich den Thread sah, dachte ich "Wer hat denn diesen alten Kram wieder aus der Versenkung geholt?", dann sah ich aufs Datum und musste überrascht feststellen, dass es offenbar echt noch Leute gibt, die sich auch heute noch mit der Band beschäftigen.

Ich hatte eigentlich seit Octavarium mit der Band abgeschlossen, muss aber sagen, dass ich damals mit dem Album "Scenes from a Memory" wirklich zahllose Stunden intensiven Hörvergnügens hatte. Damals wie heute bin ein großer Fan von Alben, die von Anfang bis Ende ein Konzept verfolgen und es sich lohnt, das Album ganz zu hören. Sonst besteht ja ein Album oft nur aus ein paar Songs mit Chance auf eine Singleauskopplung plus 75% Füllmaterial. Seit die Band offen und ohne Scham verkündete, dass sie Erfolgskapellen wie Muse, U2 etc nacheiffern und es ihr Bestreben ist, nach "Pull me under" endlich mal wieder einen weltweit erfolgreichen Hit zu landen, war mein Interesse an deren zukünftigen musikalischen Tätigkeiten schlagartig ausradiert, da dies die Hoffnung auf ein weiteres Konzeptalbum im Keim erstickte.
Er muss es wissen
26.09.2011 - 12:20 Uhr
Wer solche Musik hört, hört auch Bon Jovi.
na,
26.09.2011 - 13:07 Uhr
er muss es ja schließlich wissen...
N.A.P.A.L.M.
26.09.2011 - 14:03 Uhr
Dream Theater = Pathetisch, Überkandidelt, Kitschig und Peinlich

Wie kann man die so abfeiern? Die machen nur überlangen Schlager-Metal! Gibts was schlimmeres?
jarrie
26.09.2011 - 14:20 Uhr
hier mal ne kleine Wertung:

-When Day And Dream Unite.6/10
-Images And Words.10/10
-Awake.10/10
-Falling Into Affinity.5/10
-Scenes From A Memory.10/10
-Six Degrees Of Inner Turbulence.7/10
-Trains Of Thought.8/10
-Octavarium.6/10
-Black Clouds & Silver Linings.8/10
-A Dramatic Turn Of Events.10/10
Music-Listener
26.09.2011 - 14:28 Uhr
Für mich ist bei Dream Theater nicht das Problem, das sie progressiv sind und dass das teilwiese alles in Frickelorgien ausartet,
sondern das die Songs fast allsamt so kitschig/schmalzig sind. Wirklich, bei denen gibt es kaum einen Moment, der mal nicht Schmalzig ist.
DT haben einfach keine Eier.
Sie hören sich teilweise an wie Queen in Hyperaktiv und das ist jetzt negativ gemeint. Das wirkt bei denen alles so aufgebauscht, überambitioniert und künstlich.
Echt nicht mein Fall. Und wer bei "Another Day" keinen Kotzanfall bekommt, kann sie nicht mehr alle haben!
Konsum
26.09.2011 - 14:34 Uhr
Another day ist mein Lieblingslied von ihnen.
the feeler
26.09.2011 - 16:37 Uhr
Von wegen seelenloses Gefrickel! Also wenn DAS keine Seele und Gefühl hat, dann weiß ich auch nicht mehr weiter:

http://www.youtube.com/watch?v=mcG0dpBz7tc
hamati
26.09.2011 - 16:43 Uhr
Dream Theater sind zusammen mit The Mars Volta die kälteste, frickeligste und überheblichste Band der Welt! Einfach schrecklich, dieses Poser-Gehabe! Und vorallem: DAS IST KEIN METAL!!

DT machen einfach nur in die länge gezogenen Schmalz-Rock!

Die Rocksongs rocken nicht richtig und haben keine Eier und die Balladen triefen vor Schmalz und Kitsch.

Also: Progressiv? Metal? NO WAY!!
@hamati
26.09.2011 - 16:50 Uhr
Mein Gott, wenn du ihre Musik nicht magst, dann hör sie dir doch nicht an und verschwenden doch deine Zeit nicht darin, anderen mitzuteilen, wie Scheiße Dream Theater doch sind.
Wie unnötig!
@hamati
26.09.2011 - 16:52 Uhr
Forum kann geschlossen werden.
Musste lachen
26.09.2011 - 17:06 Uhr
Von wegen seelenloses Gefrickel! Also wenn DAS keine Seele und Gefühl hat, dann weiß ich auch nicht mehr weiter:

http://www.youtube.com/watch?v=mcG0dpBz7tc


Ha, EPIC FAILPALM!
Genau dieses Video ist ja ein Beispiel für dieses seelenlose Abgеwіchse:

John Petrucci keult sich einen auf seiner Pеnіsklampfe. Dazwischen jault ‘ne Nіggеralte rum und dann kommt auch noch das schmierige dünne Stimmchen von James LaGouda dazu. Um natürlich noch das Feeling zu verstärken werden düstere, triste Bilder eingeblendet. Fehlt eigentlich nur noch ein dumpfes Schlagzeugsolo von Mike Portnoy auf der Double-Bass. Na wenn das mal nicht herzzerreisend ist…

Bonzo
26.09.2011 - 17:17 Uhr
"Nіggеralte"

HA, EPIC FACEPALM!

Verpiss dich du Stück Scheiße.
Phaon
26.09.2011 - 17:23 Uhr
Hehe, ich musste bei dem Video aber auch lachen. Es vereint auf wunderbare Weise die beiden mir verhassten Extreme Dream Theaters: auf der einen Seite emotionsloses, verkopftes Gefrickel ohne musikalischen Mehrwert, auf der anderen Seite schmalztriefenden, überkandidelten, peinlichen Pathos.
Neytiri
26.09.2011 - 22:04 Uhr
DT mit Gefühl und technischer Präzision allerdings offenbart sich hier auch LaBries dünnes Stimmchen (die mir auf Platte dennoch gefällt)
Greylight
26.09.2011 - 22:47 Uhr
Eine äußerst versierte Band. Schätze zwar andere (Metal)Bands weitaus mehr, aber trotzdem eine gute Truppe. Aber sie sind halt nicht Deep Purple z.B.
Third Eye Surfer
27.09.2011 - 00:44 Uhr
Seelenlosigkeit, Pathos, unnötiges Gefrickel, usw. sind auch meine Kritikpunkte an den modernen Dream Theater, aber zuallermindest der Awake kann man das auf keinen Fall vorwerfen. Mit dem Weggang von Kevin Moore ging allerdings auch ein großer Bestandteil der damaligen Emotionalität im Songwriting verloren.
Requiem
27.09.2011 - 12:19 Uhr
Lustig, diesen Spass hier zu lesen. Fanboys und Hater streiten sich um die Güte Ihres Spielzeugs. Nagut, ich bin auch ein Hater. DT sind nur triviale Bilder von Bildern, aber das reicht ja scheinbar aus, um zu den größten im Zirkus zu zählen. Genausogut hat also eine Frau Klasse, die alle scharf macht, wie dämlich, wie einfältig sie auchs ein mag? Das sehe ich nict so.
Das spricht nur einen Teil an, und zwar nur den Affekt. Mehr hat die Frau, mehr hat auch Dream Theater in musikalischer Hinsicht zumeist nicht zu bieten. Aber aggressiv werden die Jünger trotzdem.

Das hier:

""When Dream and Day Unite" ist jedenfalls nach wie vor die Platte mit der höchsten Durchschnittsbewertung im Rock Hard und das Rock Hard ist immerhin die Referenz in Sachen Metal-Bewertung im deutschsprachigen Raum, während die Deutschen wiederum die Referenz in Sachen Bewertung im Allgemeinen sind. Zudem liegt auch die Durchschnittsbewertung der 5 am höchsten bewerteten Alben von Dream Theater über dem Durchschnittswert aller anderen Metal-Bands mit zumindest 5 Alben.

Ich wüsste also nicht, warum Mitleid angebracht sein sollte, wenn jemand behauptet, er kenne keine bessere Band im Metal-Bereich.""

Das zeugt wahrhaftig von großem Intellekt. Finde die Fehler! Es gibt ne Belohnung.

Das Forum ist jetzt nach Jahren noch lächerlicher als damals. Viel Spass weiterhin beim Schmoren im eigenen Saft ihr lieben Hedonisten.
Requiem
27.09.2011 - 12:34 Uhr
Aber zugegeben, es fällt mir schwer, Ironie als solche zu erkennen, vielleicht weil ich dumm bin.
Requiem
27.09.2011 - 12:37 Uhr
Oder weil diejenigen, die ironisch zu sein glauben, nicht wissen, was Ironie auszeichnet.
Bonzo
27.09.2011 - 12:39 Uhr
Leider nein, Requiem. Du hast es einfach nicht begriffen.
Requiem
27.09.2011 - 12:39 Uhr
Bin ich dumm, weil diejenigen, die ironisch zu sein glauben, nicht wissen, was Ironie auszeichnet? Ich weiß es nicht.
Homo
27.09.2011 - 15:10 Uhr
@Requiem

Eine absolute Witzfigur bist Du! Geh weiter wikipedia lesen um dann, als vermeintlich elitärer Intellektueller, dem Pöbel zu erklären, was und wie Musik zu sein hat.

Ein Holzkopf allererster Güte....
mangaboz
27.09.2011 - 15:15 Uhr
@Requiem

Man kann ja von Dream Theater halten was man will, aber ihnen musikalisches Können/Verständnis und Relevanz abzusprechen, zeugt einfach von Dummheit und Unkenntnis.

Dream Theater mögen zwar lange nicht jedem schmecken, aber sie sind auf ihre Weise einfach genial!
timmie
27.09.2011 - 15:40 Uhr
Aber ob sie jetzt genial oder scheiße sind. Eins ist ja sicher: Sie sind nicht Egal!! Denn solange eine Band im Gespräch bleibt, hat sie zumindest Relevanz und ist interessant für die Leute, egal, ob in positiver oder negativer sicht.
timmie
27.09.2011 - 15:46 Uhr
p.s. ich bin eine schwule judensau.
Hinweiser
27.09.2011 - 15:47 Uhr
Leute, die "Spass" schreiben, obwohl sie über ein scharfes "ß" verfügen, sind ohnehin suspekt.
Hinweiser
27.09.2011 - 15:56 Uhr
p.s. ich bin eine schwule judensau.
Neytiri
28.09.2011 - 10:28 Uhr
Im zweifellos bekanntesten Metal-Nachschlagewerk "Die 500 stärksten Scheiben aller Zeiten" sind Dream Theater vier mal vertreten:

28. When Dream And Day Unite
76. Images And Words
390. Awake
410. Metropolis Part II
BuChe
28.09.2011 - 10:34 Uhr
Ich frage mich nur einwas. Und ich verlange nach keiner Antwort. Aber, nach was würde es klingen, wenn Dream Theater ein Lo-Fi-Blues-Album aufnehmen würden?!!?!?!?!??!!??!!?!?

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: