Slayer vs. Metallica

User Beitrag
zulukafer
17.09.2011 - 15:45 Uhr
Meinungen?
ericy
17.09.2011 - 15:51 Uhr
Einfluss & Relevanz = Metallica

Trueness & Charisma = Slayer
So siehts doch auch
17.09.2011 - 15:51 Uhr
Anthrax.
trust me
17.09.2011 - 15:52 Uhr
Meine meinung ist, das der einzige weg metallica noch zu retten wäre, dass die james hetfield ein striktes gesangsverbot erteilen und nur noch instrumental spielen.
Nun ja
17.09.2011 - 15:52 Uhr
Beide scheiße. Die ganze Metalrotze kann man getrost in die Tonne kloppen. Musik für minderbemittelte Langhaarträger ohne Freunde. Wers braucht...
Die Wahrheit
17.09.2011 - 15:52 Uhr
Slayer! Ich finde es zwar nicht schlecht wie Metallica tatsächlich noch versucht, immer mal was neues zu machen, aber die Ergebnisse sind bei Slayer immer besser. Das einzige Album von Metallica, dass ich heute noch gerne höre ist St. Anger. Klar, es stimmt, die Songs sind zu lang, aber an sich sind sie großartig finde ich. Das Album hat wirklich eine sehr eigene Dynamik, im Gegensatz zu Death Magnetic. Die war zwar auch nicht schlecht, aber hat sich schneller abgenutzt und kam einem schon sehr bekannt vor. Slayer machen meiner Ansicht nach im Grunde immer das selbe Album, aber das höre ich mir eben sehr gerne an!
Häää
17.09.2011 - 15:55 Uhr
gabs den fred nicht gestern schon?
Neytiri
17.09.2011 - 16:41 Uhr
Die Frage mutet an, wie ein Vergleich eines Judolandesmeisters mit Muhammad Ali. Slayer sind ohne Zweifel gut in dem was sie tun, aber Metallica sind die Größten.
Bonzo
17.09.2011 - 16:42 Uhr
Natürlich Metallica + Reign in Blood.
Peter
17.09.2011 - 16:43 Uhr
Metallica, keine Frage!!!!
Frage
17.09.2011 - 17:00 Uhr
Was, ausser dem genialen Reign in Blood, hat Slayer noch gerissen?
Genau, nix was über eine 7/10 hinaus kommen würde.
Neytiri
17.09.2011 - 17:06 Uhr
Richtiger Weise muss man fragen, was haben Slayer neben "Raining Blood" noch gerissen :)
FoeMan
19.09.2011 - 09:25 Uhr
Mir haben die ersten vier Alben von Slayer sehr gut gefallen. Wobei bei South of Heaven so langsam Routine Einzug hielt. Dennoch gefällt mir das Lied immernoch sehr gut.

Die Metallica Alben haben mir bis auf "Death Magnetic" alle recht gut gefallen.

Von daher würde ich sagen, was das Gesamtwerk angeht, hat Metallica die Nase vorn.
Neytiri
19.09.2011 - 09:37 Uhr
Gerade "South of Heaven" unterscheidet sich doch vom bis dahin Veröffentlichten maßgeblich. Araya singt erstmals und das Tempo wurde entscheidend herausgenommen! Mit "Reign in Blood" eindeutig das beste Album und mit dem Titelsong und der bis dahin völlig untypischen Midtemponummer "Spill the Blood" zwei der Slayer-Hits schlechthin.
FoeMan
19.09.2011 - 10:20 Uhr
Mir hat da aber etwas die Aggressivität gefehlt. Aber ich zähle das Album auf jeden Fall zu ihren 4 Besten.
hein_rp
19.09.2011 - 10:40 Uhr
ich finde spätere alben wie "christ illusion" und "god hates us all" sehr gut.natürlich keine epochalen klassker wie "reign in blood" aber slayer entwickeln sich nach wie vor in ihrem eigenen rahmen.was will man mehr?! entweder man mag die band bereits der eben nicht.ich finde ihre alben nach wie vor spannend, was bei metallica eben schon lange nicht mehr der fall ist.aber irgendwie auch doof beide zu vergleichen: gleiche roots, aber beide bands gingen ganz andere wege später.in sachen credibility & sympathie haben bei mir slayer weit die nase vorn! (beides ist bei metallica eigentlich nicht vorhanden finde ich; was mich nicht hindert ihre alben der "langhaar-phase" zu mögen).
Wolffather
19.09.2011 - 10:50 Uhr
Metallica ist eigentlich umn ein Vielfaches credibler, weil sie sich komplett öffnen und zeigen wie sie sind (auch wenn sie somit bei der Metal-Community und anderen Gruppen anecken mögen), mit all ihren Peinlichkeiten und Schwächen (siehe Some Kind Of Monster), während Slayer nur humorlos ihr gespieltes überhartes Image als Metalgötter raushängen lassen und ständig mit kontroversen Themen extrahart für Aufsehen sorgen wollen - ihr wirkliches Wesen geben sie doch nie preis. Das hat man das Gefühl, dass die Credibility gespielt und aufgesetzt ist. Auch z.B. Anthrax ist deswegen viel credibler, weil sie wenigstens nicht so aufgesetzt sind und Humor haben.
hein_rp
19.09.2011 - 11:16 Uhr
eben,es ist ein image bei slayer; das ihnen aber aber spass zu machen scheint. humor suche ich da nicht :-)
sind wahrscheinl. ganz brave,relaxte typen. metallica sind mir in dieser hinsicht einfach durch ihr divenhaftes getue enorm unsympathisch. aber unterm strich alles wurscht. solange die musik überzeugt & gefällt.
anthrax sind leider irgendwie immer an mir vorbeigegangen (oder gebrettert:-).
timmie
19.09.2011 - 11:28 Uhr
Man kann von Metallica halten was man will, aber sie haben einfach die bessere Musik gemacht als Slayer.

Denn Metallica haben so 10/10 Kandidaten wie "Kill´Em All", Ride The Lightning, Master Of Puppets, ....And Justice For All und Das Black Album geschaffen. Klar, alles was danach kam war natürlich ganz großer Mumpitz, aber alles bis zum Schwarzen Album ist und bleibt genial!

Wolffather
19.09.2011 - 11:35 Uhr
Die Load war alles andere als ein großer Mumpitz - das ist ein absolut überragendes Weltklassealbum und gehört für mich zu ihren besten Werken, das Songwriting ist vom allerfeinsten. Wenn man mal die harte Metal-Brille ablegen würde, könnte man die Klasse dieses etwas alternativ angehauchten Hardrockalbums erkennen, da sind ganz große Songs drauf (z.B. Bleeding Me).

Bei Reload und St. Anger kann ich die Kritik verstehen, aber Death Magnetic finde ich bis auf das Clipping-Problem eigentlich ein tolles Album, das immernoch Spaß macht.
timmie
19.09.2011 - 11:44 Uhr
@Wolffather

Das Problem ist nicht, das Load ein Hardrockalbum ist, sondern das die Songs einfach Kacke sind. Das hat nichts mit Metal-Fanbrille zu tun. Metallica und Alternative......das funktioniert einfach nicht.
Wolffather
19.09.2011 - 11:50 Uhr
Da bin ich komplett anderer Meinung, die Songs sind absolute Weltklasse. Dazu noch ein fantastischer Sound. Das Problem ist halt einfach, dass das Album weder klassisch Hardrock noch Metal ist und es somit vielen Verbohrten zu experimentiell ist. Einzig und alleine Mama Said lehnt sich etwas zu weit aus dem Fenster, aber selbst das ist ein sehr guter Song.
hein_rp
19.09.2011 - 12:19 Uhr
stimmt,load würde ich auch noch zu den guten metallica cheiben zählen,mag ein paar songs darauf wirklich gerne.richtig bergab gibg es erst danach.ist jedenfalls nicht der totalausfall als der das album oft verschrieen ist.
Greylight
19.09.2011 - 13:08 Uhr
Schätze die Load von Metallica auch sehr. Insgesamt haben Metallica definitiv die Nase vorn.

Und was den Groove angeht, sag ich ohnehin mal Megadeth.
timmie
19.09.2011 - 14:11 Uhr
Und Slayer haben meiner Meinung nach nur 3 10/10-Alben. Nämlich "Reign In Blood", "Seasons In The Abyss" und vorallem "World Painted Blood". Der Rest pendelt sich so zwischen 6/10 und 7/10 ein. Rein musikalisch gesehen sind Metallica einfach besser, auch wenn sie jetzt nicht mehr "wahrer" Metal sind!
@timmie
19.09.2011 - 14:22 Uhr
Wer "World Painted Blood" tatsächlich ne 10/10 gibt, kann nicht mehr alle Tassen im Schrank haben.
Beide Bands, Slayer und Metallica, braucht heute kein Schwein mehr. Unnötig wie ein Kropf.
Während die einen in ihren immergleichen "Böse Metaller mit Bösen Texten"-Image bleiben(Slayer), haben die anderen mit Metal überhaupt nichts mehr am Hut und machen jetzt sogar ne Kolabo mit Lou Reed(!!) und machen damit entgültig zum Horst(Metallica).
Also, beide habens es verbockt, aber Troztdem gehen hier Slayer als Sieger hervor, denn die hatten wenigstens kein weichgespültes "Black Album" nötig, um bei den Massen bekannt zu werden.
Neytiri
19.09.2011 - 14:24 Uhr
"Wahren" Metal spielen auch nur Manowar :)

"Death Magnetic" ist jedenfalls reinrassiger Metal und nichts anderes!
@@timmie
19.09.2011 - 14:48 Uhr
"denn die hatten wenigstens kein weichgespültes "Black Album" nötig, um bei den Massen bekannt zu werden."

Das Black Album ist und bleibt herrausragend! Weichgespült ist da gar nichts.Metallica haben nie mehr so gute,schlüssige und perfekt durchkomponierte Songs geschrieben, das Songwriting ist herrausragend und die Texte sind die ehrlichsten und tiefgehensten, die sie je gemacht haben.

Sie hatten halt keinen Bock mehr, die "bösen Metaller" zu spielen. Sie wollten einfach zeitgemäße Rock/Metal-Musik ohne Klischees machen und das hat perfekt funktioniert. Das alle folgenden Alben bis St.Anger unnötig und Death Magnetic nur durchschnittlich war, ist egal.

Denn, so weit lehne ich mich mal aus den Fenster, dank des Black Albums ist METAL heutzutage gesselschaftsfähig und akzeptiert und keine Undergroundmukke für Leute ohne Sozialkompetenz. Metallica haben mit dieser Platte anfang der 90er den Metal wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gebracht, weil der dank der Hairspray/Glam-Vögel der 80er zur Lachnummer wurde.

Wir haben der Band viel zu verdanken. DAS solltet ihr niemals vergessen!
greg
19.09.2011 - 14:59 Uhr
@@@timmie

"dank des Black Albums ist METAL heutzutage gesselschaftsfähig und akzeptiert und keine Undergroundmukke für Leute ohne Sozialkompetenz."

Eben. Genau DAS ist das Problem!!
Dank Metallica rennen 13-Jährige Mädchen auf der Strasse mit Bullet For My Valentine T-Shirts rum denken, sie wären Metal, obwohl die davon überhaupt keine ahnung haben.
Denn Gesselschaftsfähig heißt auch, dass der wahre, der ürsprüngliche Gedanke und Hintergrund des Metal, komplett verschwindet und er einfach nur noch "Cool","Trendy" oder "Hip" ist.
Und ich möchte keine Teenie-Girls bei Metal-Konzerten sehen VERDAMMT!!!
Wolffather
19.09.2011 - 15:01 Uhr
die beste Metal Band war und ist übrigens sowieso Pantera
hein_rp
19.09.2011 - 15:52 Uhr
@greg:

du solltest dich von dem gedanken verabschieden, dass musikgeschmack (auch wenns der "richtige" ist) irgendetwas über die einstellung, "realness" (nenns wie du willst,denke ist klar was gemeint ist) oder irgendetwas aussagt. spätestens (!) im jahre 2011 ist dieser ,zwar romantische aber naive gedanke längst geschichte.
CDU-wähler (oder schlimmeres!) hören crass, dead kennedys oder hip hop; kleine girlies hören BVMV (im übrigen,warum nicht?! es könnte schlimmer sein.das ist eben die musik die man in dem alter als erstes vorfindet. wichtig ist doch,dass diese kids irgendwann den "wahren" metal oder was auch immer entdecken).so ist das eben.
keine teenies auf "deinen" konzerten. hm,da fragt man sich auf welche konzerte du denn so gehts ;-) :-))
Jaul
19.09.2011 - 16:13 Uhr
Metallica haben mit dieser Platte anfang der 90er den Metal wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gebracht, weil der dank der Hairspray/Glam-Vögel der 80er zur Lachnummer wurde.

Ich denke du meinst den Grunge.
Und Metallica waren zu Load-Zeiten mit ihren Eyeliner, Hairsprayhochfrisuren und schwarzen Fingernägeln ja so Metal, wie James Last.

Nach Justice musste von Metallica etwas anderes kommen, so oder so...aber so, wie es dann kam, wars dann doch enttäuschend.
Und Load/Reload ist qulitativ definitiv schlechter, als alles, was vorher war und danach kam...das Gerede von True oder metalbrille ist Quatsch.
Wer selbst mama said oder hero of the day Hochwertigkeit zuschreibt...naja, egal.
Den Load Krempel hätte Hetfield lieber mit nem Tankwagen Jägermeister und in Kollaboration mit Kid Rock solo auf ner Waldhütte durchziehen sollen, statt den Bandnamen irreparabel zu schädigen.
Zudem ist St. Anger nicht der Schuss in den Ofen, den viele sehen...da wurde halt produktionstechnisch viel verschenkt.

Zu Slayer...RIB ist Referenz, nach wie vor und mit der Coverplatte Undisputed Attitude wurde eigentlich eine mögliche Veränderung aufgezeigt und vertan...

Wolffather
19.09.2011 - 16:20 Uhr
Sorry, aber wer die songwriterische Hochwertigkeit von Hero Of The Day aberkennt, nur weil da nicht wie bei St.Anger auf Blechdosen gebolzt wird, den kann ich nicht ernst nehmen. Load ist ungefähr 10 Mal besser als St.Anger - und zwar in absolut jeder Hinsicht. Und ich finde St. Anger nicht mal so schlecht wie die mesiten hier.
Neytiri
19.09.2011 - 16:22 Uhr
Was? Metallica ist eine Hairsprayhochfrisuren-Band und Hairspray/Glam-Vögel machen Grunge?
The (Ultimate) Checker
19.09.2011 - 16:33 Uhr
"Sie hatten halt keinen Bock mehr, die "bösen Metaller" zu spielen. Sie wollten einfach zeitgemäße Rock/Metal-Musik ohne Klischees machen und das hat perfekt funktioniert. Das alle folgenden Alben bis St.Anger unnötig und Death Magnetic nur durchschnittlich war, ist egal."

Würde ich genauso unterschreiben! "Metallica" ist einfach ne Zeitgemäße,Klischeefreie Metalplatte, die dem Metal die Türen zur Gesselschaft geöffnet hat.
Wer das nicht erkennt, trägt bestimmt noch "Fuck The System"-T-Shirts!

Und noch nen Satz zu Slayer: Ne gute Band,keine Frage, aber sie sind dann doch zu sehr Klischee und zu Eindimensional, um wirklich ernstgenommen zu werden. Metallica sind ihnen Weit vorraus.
newser
19.09.2011 - 16:46 Uhr
Seit der Napster-Geschichte sind Metallica für mich gestorben. Unglaublich! Da gehen schwereiche Rock-Millionäre vor Gericht, weil ein paar Metallica-Fans ihre Alben im Netz tauschen wollen und Napster dafür die Plattform bietet? Hallo? Gehts noch? Bei einer Newcomer-Band könnte man das ja noch verstehen,aber bei Metallica? Die könnten diesen "Schaden" doch aus der Portokasse bezahlen? Was haben sie denn verloren?

Ach ja, ihre Fans.............

Auf solche Ideen würden Slayer nie kommen! Okay, vielleicht sind sie etwas Klischee, aber lieber Klischee und dafür Sympatisch als Klischeefrei und die eigenen Fans wegen Kohle vergraulen!

Metallica SUCKS!!
@neytiri
19.09.2011 - 16:53 Uhr
Grunge hat definitiv Einfluesse aus dem Glam/Sleazerock uebernommen.
Schon mal fruehe Promophotos von Bands wie Mother Love Bone Alice in Chains oder Pearl Jam gesehen?
Music-Listener
19.09.2011 - 16:59 Uhr
Hier mal ne Wertung:

Metallica:

-Kill`Em All.10/10
-Ride The Lightning.10/10
-Master Of Puppets.10/10
-....And Justice For All.10/10
-The Black Album.10/10
-Load.6/10
-Reload.4/10
-St.Anger.5/10
-Death Magnetic.7/10


Slayer:

-Show No Mercy.8/10
-Hell Awaits.6/10
-Reign In Blood.10/10
-South Of Heaven.8/10
-Seasons In The Abyss.10/10
-Divine Intervention.6/10
-Diabolus In Musica.7/10
-God Hates Us All.8/10
-Christ Illusion.8/10
-World Painted Blood.10/10(Ihr bestes Album!)
Neytiri
19.09.2011 - 17:03 Uhr
da halte ich dagegen:

Metallica:

-Kill`Em All.8/10
-Ride The Lightning.10/10
-Master Of Puppets.11/10
-....And Justice For All.10/10
-The Black Album.10/10
-Load.8/10
-Reload.7/10
-St.Anger.7/10
-Death Magnetic.8/10


Slayer:

-Show No Mercy.6/10
-Hell Awaits.7/10
-Reign In Blood.10/10
-South Of Heaven.9/10
-Seasons In The Abyss.9/10
-Divine Intervention.5/10
-Diabolus In Musica.5/10
-God Hates Us All.6/10
-Christ Illusion.7/10
-World Painted Blood.8/10
rico
19.09.2011 - 17:08 Uhr
Warum sagt eigentlich jeder, dass das "Black Album" so viel Einfluss hatte?
Ich finde, das die Platten von Judas Priest,Iron Maiden oder Black Sabbath viel mehr Einfluss auf die heutige Metal-Szene haben und das auch schon diese Alben den Metal in den Mainstream gebracht haben.
Boa, immer dieses Black Album........echt nervig!!
"Enter Sandman" und "Nothing Else Matters" sind totgespielt! Wie kann man das so abfeiern?

Und warum werden Slayer als Legenden angesehen? Was ist an denen so besonders? Sie haben nur eine Gute Platte und das ist "World Painted Blood"(2009). Der Rest ist doch total mittelmäßig.
klarsteller
19.09.2011 - 17:18 Uhr
Leute, sehts ein!

Metal ist Musik für Leute ohne Sozialkompetenz!!!!!!!!!!
:)
World Today
19.09.2011 - 17:31 Uhr
Eindeutig Metallica, weil Klischeefrei und in der modernen Welt angekommen!
So Leute wie Slayer und wie die ganzen anderen Metal-Kasper heißen, DIE sind doch total hängen geblieben in ihren "Böse Jungs mit harten Texten"-Images.
Das ist alles total aufgesetzt und lächerlich! Metallica habens kapiert und haben sich seit dem Schwarzen Album(1991) von diesen Leuten distanziert und ihr eigenes Ding gemacht.
Metallica mögen zwar nicht jedem Schmecken, aber sie sind auf ihre Weise schlichtweg genial!
Theodizee
19.09.2011 - 17:33 Uhr
http://www.martin-neukamm.de/kreation.pdf
World Today
19.09.2011 - 17:35 Uhr
Ich bin 12 Jahre alt und schwul mit meinem Papa der der größte Metallica-Fan in ganz Pforzheim ist.
Jaul
19.09.2011 - 18:37 Uhr
Sorry, hab mich wohl falsch ausgedrückt...nicht der Sleaze/Glam Rock hat den Metal geschadet, sondern der Grunge, der eine sehr interessante Zweigstelle des Metals repräsentierte...Soundgarden waren immer eine Metalband.

@Wolffather
Ich denke, dass deine erste Erfahrung mit Metallica aus der Load-Phase resultiert und du deswegen diese Scheibe mit den Frühwerken der Band auf ein Podest hebst...ist ja auch ok.
Aber ich hoffe, dass der Beitrag, dass Pantera die beste Metalband ever war, nicht von dir, sondern von einem Clown stammt, denn dann disqualifizierst du dich komplett selbst.
Pantera waren gut... aber immer ein peinlicher Rip Off von Metallica...auf deren bestem Werk "Vulgar Display of Power" sind so dermassen unverschämte Metallica Zitate und kopierte Riffs, dass diese Aussage einfach nur frech ist.

Wolffather
19.09.2011 - 18:43 Uhr
Meine erste Metallica Erfahrung war mit dem schwarzen Album und nicht mit Load.

Pantera waren ein Rip-Off von Metallica, ist klar... LOL
Mattenhengst
19.09.2011 - 18:45 Uhr
Also ich war nie besonders grosser Pantera-Fan (liegt va. an der Stimme) aber dass diese ein Metallica-Ripoff sind/waren,ist einfach Quark,sorry.Beide Bands sind wirklich sehr unterschedlich; du kannst doch nicht "nur" anhand von einigen Riffs eine Band als Rippoff hinstellen.Der fundus an Riffs ist nunmal begrenzt, da ist letztendlich 90% an Rockmusik en "Rippoff".Ich finde so etwas ist einfach kein Parameter für ne Kopie-vorwurf.
Mattenhengst
19.09.2011 - 18:54 Uhr
...zumal beide Bands einen ganz anderen Background haben,andere Entwicklungen zu anderen Zeiten gemacht haben usw usf.
@Jaul
19.09.2011 - 19:09 Uhr
Dein gesamter Beitrag ist einfach nur Quark.

Soundgarden waren nie eine Metalband und Pantera kopieren schon gar nicht Metallica.
Wahrscheinlich kennst du einfach nur Cowboys From Hell und Vulgar Display Of Power.

Pantera wurden mit jedem ihrer Alben härter und besser, während Metallica mit jedem neuen Album immer mieser wurden.
Jaul
19.09.2011 - 20:11 Uhr
Meine erste Metallica Erfahrung war mit dem schwarzen Album und nicht mit Load.

Ok, mehr brauche ich nicht zu wissen.

Das ist nicht böse gemeint, aber es rückt deine Aussagen in rechte Licht.




Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: