Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Johnny Cash ist tot

User Beitrag
....
12.09.2003 - 12:04 Uhr
siehe tagesschau.de
cnn.com

*traurig*
felix
12.09.2003 - 12:07 Uhr
*sprachlos*
timA
12.09.2003 - 12:09 Uhr
schade.
runner
12.09.2003 - 12:13 Uhr
Rest In Peace.
Werde heute meine Sammlung von vorne bis hinten durchhören und mich mit Rotwein besaufen.
Podo
12.09.2003 - 12:13 Uhr
Unfassbar. Ich habe zuletzt wirklich geglaubt (und gehofft) er würde ewig leben.
Bleibt nur noch zu sagen: Rest in peace. Und Danke.
frog
12.09.2003 - 12:14 Uhr
:-/

np: Johnny Cash - Hurt
Pocketplane
12.09.2003 - 12:26 Uhr
Ein ganz, ganz großer Mann. Traurig.


Danke für die Musik.
exciter
12.09.2003 - 12:24 Uhr
Und nun kann der Sellout beginnen. Wahrscheinlich gibt es bald wieder 10 Best - of Alben und 5 Tribute Alben. Irgendwie pervers das sich Alben immer dann am Besten verkaufen, wenn die Künstler tot sind.

@ frog: Oh, Mann immer wenn ich in letzter Zeit "Hurt" gesehen habe, hatte ich einen dicken Kloß im Hals. Jetzt könnte ich einfach so drauflosheulen. Ich denke er hat es gewusst.:(

Aber vielleicht sollten wir uns auch für ihn freuen (?!?), seine Frau ist vor kurzem gestorben und er hat sicher auch schwer unter seiner Krankheit gelitten.
Armin
12.09.2003 - 12:48 Uhr
*trauer*

np: Johnny Cash - The mercy seat

"An eye for an eye
And a tooth for a tooth
And I've got nothing left to lose
And I'm not afraid to die."
Chrischi
12.09.2003 - 12:51 Uhr
Habe auch zahlreiche Platten von ihm...großer Mann und tolle, wahre Musik. Um solche Leute ist es wirklich sehr schade..

gruß chrischi
Morpheus
12.09.2003 - 12:54 Uhr
mir fehlen die Worte.

Rip! :( :(
Sassenmann
12.09.2003 - 12:54 Uhr
Der letzte Mann auf Erden. Die Stimme.

Wir können froh sein, daß er sich in den letzten Jahren noch einmal dermaßen berappelt hat.

Rest in peace, Johnny!
sepp
12.09.2003 - 13:02 Uhr
runner aber nur mit hochwertigem bordeaux alles klar.
runner
12.09.2003 - 13:10 Uhr
@sepp: du glaubst doch wohl nicht das ich auf diesen Mann mit billigem Fussel anstoßen würde???
Für Johnny nur das beste!!!

@exciter: leider hast du recht, aber das ist ja mit jedem künstler so. Man muß sich ja nicht am ausverkauf beteiligen. Obwohl ich mir, falls dem so sein sollte, die neue Scheibe (die bestimmt bei Meister Rubin rumliegt) kaufen werde.
svenja
12.09.2003 - 13:32 Uhr
ja, betrinke mich auch mit rotwein.

np: johnny cash - ring of fire
Morpheus
12.09.2003 - 13:32 Uhr
bin in der hinsicht auch schon gespann, ob nun die cash box zu weihnachten wie angekündigt rauskommt, oder ob sie nun verschoben wird.
Mia
12.09.2003 - 13:51 Uhr
:-( Traurig.
Stretchlimo
12.09.2003 - 14:05 Uhr
The day the music died. :,-(
svenja
12.09.2003 - 14:07 Uhr
oh mann.
BoB
12.09.2003 - 14:56 Uhr
I hung my head
frohgemut
12.09.2003 - 15:12 Uhr
war ja erstaunlich daß er in letzter Zeit so gute Kritiken hatte
wer hat das noch von den alten Herrn ?
Who?
12.09.2003 - 15:17 Uhr
Werde mir jetzt erstmal "The Man Comes Around" noch einmal auflegen.
Er ist in Würde gestorben.
Sassenmann
12.09.2003 - 15:18 Uhr
@frohgemut

Hast Du Dir die Alben mal angehört? Die Kritiken sind absolut nicht erstaunlich. Glanzpunkte einer Karriere und erst recht im allgemeinen Musikgeschehen. Und diese Stimme!

np: Cash - Rusty Cage
Sassenmann
12.09.2003 - 15:29 Uhr
Plattentestser?

Wie wäre es mit einem Trauerflor für die Homepage? Es wäre eine einmalige Aktion, da JC der letzte wirklich riesige Star mit Bedeutung für diese Seite war.

Nur ein Vorschlag eines Fans.

Vielleicht auch albern, die Idee.
runner
12.09.2003 - 15:56 Uhr
finde die idee von sassenmann nicht blöd.
denkt mal drüber nach, einem großen mann der Musikgeschichte die "letzte Ehre" zu erweisen!
svenja
12.09.2003 - 15:59 Uhr
ja, das ist albern. malt euch doch selbst schwarze kondolenznasen.
Sassenmann
12.09.2003 - 16:02 Uhr
Er hat mit Sicherheit auch ein großes Vermächtnis. Zitat Spiegel.de:

"Am 10. September erst war er nach einer zweiwöchigen Magenuntersuchung aus dem Nashville Baptist Hospital entlassen worden und wollte sogleich weiter an seinem neuen Album arbeiten, für das er und Rick Rubin bereits 50 Songs aufgenommen hatten."

Und das ist bestimmt nicht alles. Ich vermute mindestens 300 noch nicht veröffentlichte Songs, die jetzt nach und nach für den Stopp der MI-Krise sorgen sollen.

Swenja hat m.E. recht, auch wenn sie einen höchst kindischen Kommentarstil gewählt hat. Es gibt wahrscheinlich bessere Ideen, um JC zu ehren. Ich werde einfach einen Song von ihm in mein ansonsten coverfreies Programm aufnehmen. Musiker aller Länder: Dies ist ein Aufruf!

Bin ich pathetisch? Wahrscheinlich eher pathologisch. Sowas hatte ich das letzte Mal, als ich erfuhr, dass Ian Curtis Tod ist. Und da war ich 14 (als ich es erfuhr, nicht als er starb).

Man möge mir verzeihen.
runner
12.09.2003 - 16:10 Uhr
Kann da nichts albernes dran finden, schließlich ist das hier ein Musikforum... aber seis drum,
JA! ICH BIN PATHETISCH!
Raventhird
12.09.2003 - 16:13 Uhr
Es hat mich echt fast umgehauen, als ich heute auf die Sparkasse ging, wo Ntv lief und ich nur hörte, dass irgendwer tot sei, während ich mein Geld abhob.
Als ich mich beim rausgehen umgedreht hat und Johnny Cashs Bild neben der Moderatorin sah, musste ich mich im Auto erstmal ne Viertelstunde wieder beruhigen.
*Tiefe Trauer*
trax
12.09.2003 - 16:49 Uhr
Ich bin sehr traurig. Ein grosser Musiker ist für immer gegangen.
svenja
12.09.2003 - 16:54 Uhr
du bist PATHOLOGISCH, sassenmann? *angsthat*
jochen
12.09.2003 - 17:07 Uhr
geilomat!
der thread hier ist ja noch besser als im musikgewinnspiele-forum!
captain kidd
12.09.2003 - 17:37 Uhr
das ist traurig. und heute hatte ich nochmals in das june carter cash album reingehört...
Slajan
12.09.2003 - 17:52 Uhr
"We'll meet again - don't know where, don't know when. But I know we'll meet again - some sunny day!"

Mach's gut, Johnny...
Geist
12.09.2003 - 18:01 Uhr
Shit.
Sven
12.09.2003 - 18:14 Uhr
Was soll man sagen.
mjk
12.09.2003 - 19:22 Uhr
r.i.p.
runner
12.09.2003 - 19:37 Uhr
So, der erste Rotwein ist offen, die "At Folsom Prison" liegt auf meinem Plattenteller, und es kullern einsame tränen. Prost, Johnny machs gut und grüß mir Elvis...
jochen
12.09.2003 - 21:17 Uhr
@runner: das is nicht wirklich dein ernst oder?
runner
12.09.2003 - 21:21 Uhr
@jochen: was? der rotwein? die platte? die tränen? oder Elvis?
frohgemut
12.09.2003 - 21:35 Uhr
Darf ich mich trotzdem wundern daß er in einem 'AlternativmusikForum' so hoch im Kurs steht ?
todde
12.09.2003 - 21:37 Uhr
Schade, ich hätte gerne noch ein neues Album von ihm gehabt. Jetzt packe ich mir noch zwei Flaschen Rotwein zum Nachtangeln ein, wo ich mit meinem besten Freund, dem größten Johnny Cash Fan überhaupt, hingehe :(
"Let this wash all over me" (Radiohead - Go to sleep)
runner
12.09.2003 - 21:52 Uhr
@frohgemut: setz dich ein wenig mit der history von Cash auseinander, dann wirst auch Du verstehen warum er bei, eigentlich allen so hoch im kurs steht.
Für einen schnellen überblick kannst du auch einfach auf spiegel.de gehen, dort steht ein, recht gelungener, nachruf.

@todde: cheers!
rosaroter Panther
12.09.2003 - 23:56 Uhr
Naja, wirklich sehr schade.
Der Körper mag gestorben sein,
aber die Legende lebt weiter...
Oliver Ding
12.09.2003 - 23:56 Uhr
Darf ich mich trotzdem wundern daß er in einem 'AlternativmusikForum' so hoch im Kurs steht ?

Nein. Johnny Cash war schon "alternative", als es den Begriff in der heutigen Bedeutung noch gar nicht gab. Und zwar sogar zu Zeiten, als seine Musik mitten im Mainstream siedelte. Der Mann in Schwarz hat immer sein eigenes Ding gemacht. Und der Klos, der mir heute schon den ganzen Tag im Hals sitzt, kommt nicht von ungefähr.

Everyone I know goes away in the end.
...
13.09.2003 - 01:10 Uhr
"Der Mann in Schwarz hat immer sein eigenes Ding gemacht."
siehe auch:
http://www.johnnycash.com/billboard.htm

*unter tränen lachen muss*
Oliver Ding
13.09.2003 - 01:24 Uhr
Wo ist zuhause, Mama?

Johnny Cash, ein großer Tröster in dieser an Tröstern raren Welt, ist tot

Johnny Cash hatte sich schon verabschiedet. Auf seiner letzten CD "The man comes around" sang er "Hurt"; das Video dazu zeigte einen steinalten, todkranken Mann, das Gesicht eine zerklüftete Gebirgslandschaft, von der aus auf ältere Bilder von Cash geschnitten wurde, die ihn als jüngeren Mann zeigten. Der kurze Film zum Song war eine Reise durch das Leben des Sängers John Carter Cash: Das war ich, sagte Cash. Kuckt mich noch einmal an, hört mir noch einmal zu. Ich gehe.

Es war todtraurig, und es kam noch härter. June Carter Cash starb, die Frau, ohne die Cash nichts war als ein fahrender Sänger, und ohne die er schon lange nicht mehr am Leben gewesen wäre. "Wo ist zuhause, Mama?", heißt ein Lied, das Cash auf deutsch sang. Das Lied stellt die zentrale Frage im Leben eines Mannes und verweigert eine eindeutige Antwort: "Vielleicht auf der großen Straße, vielleicht hinter blauen Bergen, vielleicht bei den hellen Sternen."

Johnny Cash war ein Suchender, und er fand June Carter Cash - Liebe hieß die Antwort, Gott hieß die Antwort. Johnny Cash, das macht ihn singulär, wusste, dass die Antwort für alle, die sie nicht finden können, manchmal Mord heißt. Davon handeln seine Lieder: von Liebe, Gott und Mord. "I shot a man in Reno just to watch him die", sang er, und in in einer frühen Folge von "Columbo" spielte er sehr überzeugend einen Mörder. Seine Frau starb vor ihm, und so war man, wie es so heißt, darauf gefasst, dass er ihr bald folgen werde. Er war krank, er war allein, es war abzusehen, und trotzdem tut es weh. "The whole life is vive la merde", schrieb Joachim Ringelnatz. Johnny Cash ist tot, ein großer Tröster in dieser an Tröstern so raren Welt. In der Schmierwelt des Nashville-Mainstream-Country war Cash ein berserkernder Außenseiter - er zeigte dem Establishment den Finger, und, auch das macht ihn einzigartig: Er meinte es genau so. Simuliertes Rebellentum kann man an an jeder Ecke haben, die Gestik des Dagegenseins ist im Pop eine unerlässliche verkaufsfördernde Maßnahme. Nicht so bei Cash - der Mann war echt, ein hochexplosives Gemisch aus Widersprüchen.

Johnny Cash war eine Primzahl, teilbar nur durch sich selbst und durch eins. Was man von ihm hören muss, gibt es bei American Recordings und bei Bear Family, was man über ihn wissen muss, hat Franz Dobler in seinem Buch "The beast in me - Johnny Cash und die seltsame und schöne Welt der Countrymusik" aufgeschrieben. Über das Sterben hat Johnny Cash gesungen: "I'm just a poor wayfaring stranger / Travelling through this world below / There is no sickness, no toil, no danger / In that bright land to which I go." Johnny Cash ist nach Hause gegangen.

Wiglaf Droste
Greylight
13.09.2003 - 02:10 Uhr
Ich hab mich nicht mit Johnny Cash beschäftigt, deswegen kann ich nicht richtig trauern. Aber nun kommt es mir fast schäbig vor, dass ich mir das Video zu "Hurt", als es neulich kam, lediglich aus dem Augenwinkel anschaute und dachte, dass die Version von NIN besser war...
boje
13.09.2003 - 09:32 Uhr
Gestern Abend zeigten sie im "Heute Journal" das Hurt-Video. Die Nachrichten vorher waren was von Bomben-Nazis und dem Mord an Anna Lindh, dann die Nachricht von Johnny Cashs Tod. Anschließend das Video in voller Länge mit deutschen Untertitel. Nicht nur ich hatte einen dicken Klos im Hals. Selbst die Nachrichtensprecherin war mitgenommen. Seltsam, dass einen der Tod eines Menschen den man nicht kannte trotzdem so bewegen kann.
Onkel
13.09.2003 - 16:02 Uhr
Johnny Cash war einer der größten Musiker des 20. Jahrhundets.

PS: Wer mit Alkohol trauert tut Johnny mit Whiskey und Bourbon einen gefallen.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: