Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Kate Bush - 50 Words for snow

User Beitrag

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7825

Registriert seit 26.02.2016

13.04.2021 - 21:05 Uhr
Und gleich dieses grandiose Klaviermotiv.

dieDorit

Postings: 2036

Registriert seit 30.11.2015

13.04.2021 - 21:06 Uhr
Ja, das spricht mich wieder gleich sofort an.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7825

Registriert seit 26.02.2016

13.04.2021 - 21:07 Uhr
The world is so loud
Keep falling
I'll find you


Riesig.

ijb

Postings: 2122

Registriert seit 30.12.2018

13.04.2021 - 21:09 Uhr
Ich bin heute auch mal wieder dabei.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4587

Registriert seit 14.05.2013

13.04.2021 - 21:09 Uhr
Das immer wieder auftauchende "I'll find you" ist auch mein absoluter Lieblingspart.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17980

Registriert seit 10.09.2013

13.04.2021 - 21:09 Uhr
Der Song hat bei aller Schönheit so was Unterschwellig-Unheilvolles, einfach eine wahnsinnig dichte Atmosphäre. Sie hat bessere Popsongs geschrieben, aber das ist wohl dasjenige Kate-Bush-Stück, das mir am tiefsten unter die Haut geht. Natürlich 10/10.

ijb

Postings: 2122

Registriert seit 30.12.2018

13.04.2021 - 21:10 Uhr
@MopedTobias (Marvin):
Ich glaube, das ist eine gute Beschreibung, wie es mir da auch geht.

Perfect Day

Postings: 502

Registriert seit 18.01.2014

13.04.2021 - 21:11 Uhr
Kann hier nichts weiter hinzufügen.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17980

Registriert seit 10.09.2013

13.04.2021 - 21:11 Uhr
Übrigens ein Duett mit ihrem damals 13-jährigen Sohn, der mit der Stimme so hoch kommt wie sie selbst früher :)

dieDorit

Postings: 2036

Registriert seit 30.11.2015

13.04.2021 - 21:14 Uhr
Ganz toll.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7825

Registriert seit 26.02.2016

13.04.2021 - 21:15 Uhr
Übrigens ein Duett mit ihrem damals 13-jährigen Sohn, der mit der Stimme so hoch kommt wie sie selbst früher :)

Ja, das hab ich tatsächlich auch nur aus den Liner Notes rausgelesen, dass da wer außer ihr singt. :)

dreckskerl

Postings: 6784

Registriert seit 09.12.2014

13.04.2021 - 21:15 Uhr
Enorme Atmossphäre hat in der Tat etwas unheildräuendes, bedrohliches.
Aber auch tröstlich ist es.
Wunderbar.

dieDorit

Postings: 2036

Registriert seit 30.11.2015

13.04.2021 - 21:17 Uhr
Und wer singt in Lake Tahoe an ihrer Seite?

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17980

Registriert seit 10.09.2013

13.04.2021 - 21:17 Uhr
"Lake Tahoe", für den hab ich lange gebraucht. Nur die Chöre fand ich von Anfang an super.

ijb

Postings: 2122

Registriert seit 30.12.2018

13.04.2021 - 21:17 Uhr
Weiß jemand, wer die beiden Sänger in "Lake Tahoe" sind?

ijb

Postings: 2122

Registriert seit 30.12.2018

13.04.2021 - 21:18 Uhr
"Lake Tahoe" erinnert mich sehr an Talk Talk / Mark Hollis

Perfect Day

Postings: 502

Registriert seit 18.01.2014

13.04.2021 - 21:18 Uhr
"Lake Tahoe" ist gruselig.... schön, aber schon sehr gruselig.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4587

Registriert seit 14.05.2013

13.04.2021 - 21:19 Uhr
"Snowflake" drifts into "Lake Tahoe", where choral singers Stefan Roberts and Michael Wood join Bush in a song about a rarely seen ghost, laut Wikipedia.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17980

Registriert seit 10.09.2013

13.04.2021 - 21:19 Uhr
Die Sänger heißen laut Liner Notes Michael Wood und Stefan Roberts, sagen mir beide nichts.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7825

Registriert seit 26.02.2016

13.04.2021 - 21:19 Uhr
"Lake Tahoe" ist etwas abstrakter, hat bei mir auch gedauert. Finde aber gerade dann den "ruhigen" Teil Richtung Mitte super.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4587

Registriert seit 14.05.2013

13.04.2021 - 21:20 Uhr
Who are Stefan Roberts and Michael Wood?

They're 2 friends of our's who just have very beautiful voices, but quite unusual in that they sound quite sort of, em, I suppose a lot of people would think of early music.
, laut Genius. :)

ijb

Postings: 2122

Registriert seit 30.12.2018

13.04.2021 - 21:20 Uhr
Ich hab hier die CD, d.h. die Namen habe ich da gelesen, dachte nur, vielleicht weiß jemand mehr.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17980

Registriert seit 10.09.2013

13.04.2021 - 21:21 Uhr
An Talk Talk musste ich auch sofort denken. Ein wieder sehr faszinierendes Stück, das mich aber nicht so erreicht wie der Opener. Wie Felix sagt, ein bisschen sperriger. 8/10.

ijb

Postings: 2122

Registriert seit 30.12.2018

13.04.2021 - 21:21 Uhr
Ah.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17980

Registriert seit 10.09.2013

13.04.2021 - 21:22 Uhr
Ah, danke Jenny!

kingbritt

Postings: 4455

Registriert seit 31.08.2016

13.04.2021 - 21:22 Uhr

Eberhard Weber am Bass ja leider nicht mehr dabei, dafür aber ein anderer Großer eher aus dem Jazz. Steve Gadd bei allen Stücken dezent an den Drums.

Perfect Day

Postings: 502

Registriert seit 18.01.2014

13.04.2021 - 21:23 Uhr
Lieder über alte Hunde bringen mich immer zum Weinen. Auch wenn ich Katzenbesitzer bin.

ijb

Postings: 2122

Registriert seit 30.12.2018

13.04.2021 - 21:23 Uhr
Ich mag dieses Minimalistische und die Gesamtstimmung von "Understatement", speziell bei diesen Stücken, hätte vermutet, dass Kate Bush in der Richtung weitermachen würde.

kingbritt

Postings: 4455

Registriert seit 31.08.2016

13.04.2021 - 21:24 Uhr

Ja, Talk Talk, die schwere Pianoarbeit passt schon.

dieDorit

Postings: 2036

Registriert seit 30.11.2015

13.04.2021 - 21:25 Uhr
Ich bin schon wieder entschwebt. Hätte nach ihren 80er-Jahren-Alben nicht damit gerechnet, dass am Ende so ein Album folgt.

dreckskerl

Postings: 6784

Registriert seit 09.12.2014

13.04.2021 - 21:25 Uhr
Bei Lake Tahoe bekomme ich dann erste Probleme mit dem Album.
Die beiden Männerstimmen/Choirboys missfallen mir und nach dem berührenden Einstieg ist mir das ein Müh zu "theatralisch", die instrumentalen Parts mit Streicher und Piano sprechen mich wieder an...es ist auch wirklich ein sehr langes Stück und für meinen Geschmack too much Mistery.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4587

Registriert seit 14.05.2013

13.04.2021 - 21:26 Uhr
Jetzt wirds leidenschaftlich.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17980

Registriert seit 10.09.2013

13.04.2021 - 21:26 Uhr
"Misty" ist dafür wieder ein absolutes Meisterstück.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7825

Registriert seit 26.02.2016

13.04.2021 - 21:27 Uhr
too much Mistery

Dafür gibt's jetzt not enough "Misty". Grandioses Stück wieder.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7825

Registriert seit 26.02.2016

13.04.2021 - 21:28 Uhr
Auch hier wieder ein Klaviermotiv aus wenigen Tönen, das ewig im Gedächtnis bleibt.

kingbritt

Postings: 4455

Registriert seit 31.08.2016

13.04.2021 - 21:28 Uhr

"Chorboys" herrlich . .

kingbritt

Postings: 4455

Registriert seit 31.08.2016

13.04.2021 - 21:29 Uhr

. . . wunderbar gerührte Drums.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17980

Registriert seit 10.09.2013

13.04.2021 - 21:30 Uhr
Es ist ihr hoch anzurechnen, einen Song über Sex mit einem Schneemann zu keiner Sekunde albern, sondern wunderschön, sinnlich und intim klingen zu lassen.

Perfect Day

Postings: 502

Registriert seit 18.01.2014

13.04.2021 - 21:30 Uhr
Ich mag diesen dezenten, schrägen Gitarreneffekt... für mich das absolute Highlight der Nummer.

dreckskerl

Postings: 6784

Registriert seit 09.12.2014

13.04.2021 - 21:31 Uhr
Kein Eberhard Weber, dafür bei Misty wieder mal Danny Thompson!!

Misty hat weniger Mistery, obwohl ein Schneemann der einen nachts der Unzucht wegen heimsucht...auch nicht alltäglich.

Ich mag den leichten Jazzsound sehr, erinnert mich eher an manche Passage der späten Talk Talk, als das Stück zuvor.

kingbritt

Postings: 4455

Registriert seit 31.08.2016

13.04.2021 - 21:33 Uhr

. . . leichte Verwandtschaft zu Rickie Lee Jones in den Arrangements?

dieDorit

Postings: 2036

Registriert seit 30.11.2015

13.04.2021 - 21:33 Uhr
Das beantwortet auch meine Frage, die ich mir gestellt habe, ob das auf dem Albumcover ein Schneemann sein soll.

kingbritt

Postings: 4455

Registriert seit 31.08.2016

13.04.2021 - 21:34 Uhr

"Pirates", da war Gadd auch mit dabei.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17980

Registriert seit 10.09.2013

13.04.2021 - 21:36 Uhr
Stehst du eigentlich immer noch hinter deiner 8 aus der Rezi, Jenny? Oder würdest du inzwischen den verdienten Punkt mehr fürs Album geben? :)

dreckskerl

Postings: 6784

Registriert seit 09.12.2014

13.04.2021 - 21:36 Uhr
Ja ich hatte eben auch schon "Coolsville" von Lee Jones im Kopf und auch an Mitchells "Don Juan Reckless Daughter" erinnertmich wieder manches.

Starker Track, mag ich sehr.

kingbritt

Postings: 4455

Registriert seit 31.08.2016

13.04.2021 - 21:37 Uhr

"schrägen Gitarreneffekt", das Genudel, wohl eine Modulation.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17980

Registriert seit 10.09.2013

13.04.2021 - 21:37 Uhr
Die letzten Minuten sind auch so gut. Keine Sekunde zu viel bei dem Song. 10/10.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4587

Registriert seit 14.05.2013

13.04.2021 - 21:38 Uhr
Stehst du eigentlich immer noch hinter deiner 8 aus der Rezi, Jenny? Oder würdest du inzwischen den verdienten Punkt mehr fürs Album geben? :)

Hm, schwierig. An manchen Tagen würde ich auch mehr geben. Aber nicht immer. Insofern bleibts bei mir wohl insgesamt bei der 8, denk ich.
Die Rezension würde ich heute allerdings anders verfassen, das ist mir etwas zu oberflächlich. Aber da war ich ja auch noch jung und nicht so weise wie jetzt. :D

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7825

Registriert seit 26.02.2016

13.04.2021 - 21:39 Uhr
"The sheets are soaking" ist so wunderbar doppeldeutig in diesem Kontext.
Großes Finale wirklich. Und gleich kommt noch ein Highlight.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17980

Registriert seit 10.09.2013

13.04.2021 - 21:42 Uhr
"Wild man" klingt am ehesten nach ihren 80er-Sachen. Ein bisschen Auflockerung.

Seite: « 1 ... 3 4 5 6 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: