Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Porcupine Tree- Die größte Band unserer Zeit?

User Beitrag
statistiker
20.08.2011 - 12:51 Uhr
Die größte Band unserer Zeit= 1.Geniale Alben,2.Unvergessliche Live-Auftritte,3.hohe Chartplatzierungen,4.gute Kritiken,5.viele Fans,6.Mediales Erscheinen.

Porcupine Tree: 1.Geniale Alben: Jede Menge!! Gecheckt!
2.Unvergessliche Live-Auftritte: Eher Tagesform abhängig. Mal genial, mal total Langweilig. ohne wertung.


3.hohe Chartplatzierungen: Nein, was übrigens extrem schade ist. ohne wertung.

4.Gute Kritiken: Eigentlich nur. Sind auf jeden Fall Kritikerlieblinge. Gecheckt!

5. viele Fans: Jein. Porcupine Tree haben keine echte Klientel, halt viele "neutrale" Fans.

6.Mediales Erscheinen: Kaum. ohne wertung

Muse decken also drei Punkte nicht richtig ab,also sind sie NICHT die größte Band ever!!
statistiker
20.08.2011 - 12:53 Uhr
Porcupine Tree decken drei punkte nicht richtig ab! Tschuldigung.........
statistiker
20.08.2011 - 12:57 Uhr
P.S. Ich bin verwirrt.
Hogi
20.08.2011 - 12:57 Uhr
nein, ich finde Steve Wilsons hat keine prägnante "Charakterstimme" . Nicht schlecht, aber auch nichts besonderes, immer sehr unemotional. Von daher fehlt was ganz wichtiges, für mich zumindest, um ganz oben dabei zu sein. DIe Musik ist natürlich klasse. Find da aber Marillion zB deutlich besser (egal ob mit Fish oder H).
rico
20.08.2011 - 12:59 Uhr
Nein, Porcupine Tree sind NICHT die größte Band unserer Zeit. Dafür sind sie beim breiten Publikum einfach zu unbekannt und zu sehr Underground. Aber diesen Weg haben sie sich selbst ausgesucht. Sie hatten seid "In Absentia" die Chance in den Mainstream zu kommen, haben sich aber immer verweigert. Dafür ist Steve Wilson wohl zu kritisch gegenüber dem Musikbusiness eingestellt.

Trotzdem sind all ihre Platten super!
Music-Listener
20.08.2011 - 13:11 Uhr
Porcupine Tree? Die größte Band unserer Zeit? Nee, eher nicht. Natürlich sind sie großartig, aber so Bands wie Tool oder Radiohead sind "größer". Hier mal ein Ranking all ihrer Platten:

-Tarquins Seaweed Farm(1989).5/10
-The Nostalgia Factory(1990).6/10
-On The Sunday Of Life(1991).7/10
-Up The Downstair(1993).7/10
-The Sky Moves Sideways(1995).8/10
-Signify(1996).7/10
-Stupid Dream(1999).10/10
-Lightbulb Sun(2000).10/10
-In Absentia(2003).10/10
-Deadwing(2005).10/10
-Fear Of A Blank Planet(2007).8/10
-The Incident(2009).10/10
Trenches
20.08.2011 - 13:51 Uhr
Puh, schwer zu sagen. Sie gehören bestimmt zu den Großen. Das, was ihnen bzw. dem Herrn Wilson aber eindeutig zur Pole Position fehlt, ist, wie schon von Hogi erwähnt, die stimmliche Klasse.
Steven Wilson ist mit großer Sicherheit einer DER Songwriter der letzten zwanzig Jahre. Daran besteht kein Zweifel. Nur hört man ihn nie leiden, nie durchdrehen. Aber gerade textlich hätte seine Musik soviel Potential dazu.
Aber stattdessen treibt Wilson in seiner Melancholie dahin, ohne mit seiner Stimme wirklich zu berühren. Singen kann er ja (die hohen Töne singt er wie kein Zweiter!), nur mit den Gefühlen haperts ein wenig. Da sind ihm Yorke und vor allem Keenan weit voraus.
Hogi
20.08.2011 - 14:52 Uhr
@trenches
hätte ich nicht besser ausdrücken können...
Watchful_Eye
20.08.2011 - 14:59 Uhr
Das geilste überhaupt wäre Porcupine Tree mit Mark Hollis als Sänger. Wird natürlich nie passieren.
goam
20.08.2011 - 15:00 Uhr
Porcupine Tree ist die perfekte Band,für all die Leute, denen Radiohead zu Depressiv und und Muse zu abgefahren sind.

Quasi die Konsens-Band des Progressive Rock!
@goam
20.08.2011 - 15:01 Uhr
"Quasi die Konsens-Band des Progressive Rock!"

Das sind wohl eher Tool!!
Watchful_Eye
20.08.2011 - 15:02 Uhr
Ne, das sind eher Porcupine Tree. Tool sind bekannter, aber das liegt eher nicht an den klassischen Prog-Hörern, sondern an ihren vielen Fans aus dem Alternative Metal-Umfeld.
Music-Listener
20.08.2011 - 15:06 Uhr
Eben. Porcupine Tree machen noch "echten" Progressive-Rock. Tool machen im Prinzip in die Länge gezogenen Alternative-Rock/Metal und sind deswegen halt beliebter/bekannter als PT.

Deswegen werden PT wohl nie so ganz den Durchbruch schaffen wie Tool oder Radiohead. Einfach, weil dieser "klassische" Prog die Leute nicht so anspricht!
Trenches
20.08.2011 - 15:07 Uhr
Porcupine Tree sind eindeutig konsensfähiger als Tool. Wie der Threaderöffner schon meinte: von allen genannten Bands bildet Porcupine Tree die am ehesten perfekte Schnittmenge. Das macht sie zwar fast zu harmlos, aber auf jeden Fall konsensfähig. Zumindest konsensfähiger als Tool.
Music-Listener
20.08.2011 - 15:10 Uhr
Trotzdem sind Tool bekannter/beliebter als PT, obwohl PT im prinzip Mehrheitstauglicher wären.
Trenches
20.08.2011 - 15:12 Uhr
Ja, was wiederum an dem von dir benannten "klassischen" Progsound liegt, der viele abschreckt bzw. der vielen zu harmlos klingt.
@Music-Listener
20.08.2011 - 15:15 Uhr
Aber Porcupine Tree haben nun mal keinen Bock auf Mainstream! Sie WOLLEN gar nicht den Durchbruch schaffen. Den dieses Undergrounddasein gibt ihnen die Freiheit, dass zu tun, was sie wollen.

Warum sollten sie das aufgeben, nur um bekannter zu werden. Wertschätzung bekommen sie ja genug. Und wären Porcupine Tree jetzt plötzlich Mainstream, könnte Wilson auch seine ganzen Nebenprojekte(Opeth,Blackfield) nicht mehr weiterführen.

Also den "Durchbruch", den hier einige Fordern, den haben sie echt nicht nötig!
Trenches
20.08.2011 - 15:17 Uhr
Ach, fordern tut den unbedingten Durchbruch hier doch keiner. Man würde es dem Steven halt nur gönnen.
Music-Listener
20.08.2011 - 15:19 Uhr
Aber Wilson hegt eine generelle abneigung gegen das Musikbusiness. Also selbst wenn der Durchbruch tatsächlich kommen sollte, dann wird Wilson eher aussteigen, als sich den Massen zu verkaufen.
walda alda
20.08.2011 - 15:30 Uhr
Porcupine Tree ist zwar eine sehr gute Band, sie muss sich aber hinter Radiohead,Tool und Sigur Ros anstellen. Denn sie sind nen tacken zu harmlos, zu "klassisch" Progig, Wilsons Stimme hat zu wenig Charisma und sie sind einfach zu umbekannt( sie haben nichtmal in UK hohe Charteinstiege). Sie bekommen zwar immer sehr gute Bewertungen, aber trotzdem sind die drei anderen Bands noch ein bisschen "größer" und "besonderer".

P.S. The Mars Volta ist für mich nur Frickel-Scheiße!
@ak_Rhg
20.08.2011 - 15:43 Uhr
Porcupine Tree- Die größte Band unserer Zeit?

Wer kommt denn auf sowas! Wenn Größe dann auch Bekanntheit! Hab die auch nur zufällig vor fünf Jahren mal quergehört. Jedes Album irgendwie anders und auch nicht! Größe nicht, aber eine unbekannte Größe! Lightbulb Sun wohl glatte 10/10 und somit wohl die Refenenz-Platte.
Orphaned
20.08.2011 - 15:46 Uhr
die größte Band unserer Zeit sind Neurosis.

Dagegen ist alles andere unerfahren und belanglos.

und vor Porcupine Tree kommen noch sehr viele andere Bands, die stärkste Phase hatten PT vor der In Absentia. Alles was nach der In Absentia kam war belanglos. Anesthetize ist NICHT deren bester Song.
Trenches
20.08.2011 - 15:50 Uhr
Dann wissen wir ja jetzt bescheid... -.-
Orphaned
20.08.2011 - 15:52 Uhr
häää . . . wer issn dat? Neurotis
Orphaned
20.08.2011 - 15:56 Uhr
es ist schon paradox, einerseits möchte man die Anerkennung für diverse Bands die man bevorzugt, aber andererseits törnt es am Ende doch die meisten ab, wenn jeder diese Musik hört und so tut als wüßte er über den Künstler und seine Werke bescheid.

Ich glaube wichtig ist deswegen in welchen Kreisen die Anerkennung zuteil wird, am Ende ists wohl gut so wie es ist.

Die falschen Bäume werden angebellt und dafür haben die guten Künstler ihre Ruhe vor den Major Labels und möchtegern Fans die nur Trends und Hypes folgen.

Es nervt ja schon wie viele Leute mittlerweile Tool hören und wie der Kreis der Hörerschaft immer unterschiedlicher wird, typen die sonst nur belanglose Bands hören brüsten sich damit auch tool zu hören und glauben damit ihren Musikgeschmack zu rechtfertigen.. oder wollen einfach nur dazugehören..

das soll so großartigen bands wie Neurosis und Converge erspart bleiben. Bei GYBE ists ziemlich optimal, der "Fankreis" ist nicht "vergiftet" und die Band hat genügend Anerkennung gekriegt.
Trenches
20.08.2011 - 16:12 Uhr
"typen die sonst nur belanglose Bands hören brüsten sich damit auch tool zu hören und glauben damit ihren Musikgeschmack zu rechtfertigen.. oder wollen einfach nur dazugehören.."

Sowas hab ich noch nie erlebt. Egal in welchem Bekanntenkreis. Nirgendwo wird Musikgeschmack ernsthaft als Prestigeobjekt gehandelt.
Allerhöchstens was gewissen "Style" betrifft. Das ist dann aber auch eher genre- als bandabhängig.

Orphaned
20.08.2011 - 16:15 Uhr
du hast bestimmt noch nie den Schuss gehört...

ich sage nur die 998ste "The" Band die für 4-5 Monate bekannt ist und dann beliebig ersetzt wird... genauso bleiben beim gewöhnlichen Indie hörer nur wenige dieser Bands im Hinterkopf, viele andere werden einfach durch neue Bands ersetzt,

es stimmt schon dass es im Metalbereich etwas anders zugeht, da ist der gewöhnliche Hörer etwas "treuer" und "enthusiastischer", da gibts weniger "Bandhopping".

Trenches
20.08.2011 - 16:20 Uhr
An deiner Art solltest du dringendst arbeiten.

Ansonsten hab ich dann wohl Glück gehabt, mich nicht wie du in solchen Kreisen zu bewegen, in denen "Bandhopping" an der Tagesordnung ist.

Hipstertum ist mir durchaus bekannt. Aber das bezieht sich ja eher auf das gesamte Auftreten als Person. Wenn mir so jemand von seinen Lieblingsbands erzählen würde, würde ich das wahrscheinlich sowieso nicht wirklich ernst nehmen und mich entsprechend nicht weiter drüber aufregen.
Trenches
20.08.2011 - 16:20 Uhr
An deiner Art solltest du dringendst arbeiten.

Ansonsten hab ich dann wohl Glück gehabt, mich nicht wie du in solchen Kreisen zu bewegen, in denen "Bandhopping" an der Tagesordnung ist.

Hipstertum ist mir durchaus bekannt. Aber das bezieht sich ja eher auf das gesamte Auftreten als Person. Wenn mir so jemand von seinen Lieblingsbands erzählen würde, würde ich das wahrscheinlich sowieso nicht wirklich ernst nehmen und mich entsprechend nicht weiter drüber aufregen.
Orphaned
20.08.2011 - 16:24 Uhr
die Indie- und alternative- Szene ist eben schnelllebiger, das sieht und hört man auch...

es ist eben keine vollwertige ALTERNATIVE Schiene wie der Metal, die Alternative Szene wurde unterwandert und ausgeschlachtet.

Ich rege mich ja nicht darüber auf, ich möchte nur die Sachlage klarstellen.

Am Ende möchte ich mir ja eben auch so belanglose Konversationen mit Leuten die die Band "aus den falschen beweggründen" hören auseinandersetzen zu müssen.

Darum schrieb ich in einem anderen Thread dass es wohl gut ist wie es ist... ich möchte nicht wirklich dass meine Lieblingsbands mal im Fokus der Öffentlichkeit und des Musikbusiness stehen. Das könnte nur schiefgehen...
Trenches
20.08.2011 - 16:29 Uhr
Da brauchst du dir bei Converge wohl keine Sorgen machen. Sie produzieren sich ja auch selbst =)

Ansonsten ist der steigende Erfolg einer Band meist für jeden nicht starschnittsammelnden Fan zu großen Teilen "von Nachteil". Das stimmt.
What?
20.08.2011 - 16:31 Uhr
Gehts hier nicht um Porcupine Tree? :)
Trenches
20.08.2011 - 16:32 Uhr
Die produzieren sich auch selbst^^.
Orphaned
20.08.2011 - 16:37 Uhr
du hast Neurosis vergessen, die sind seit 25 Jahren METAL und haben sich nicht wie Metallica und ähnliche kleinkriegen lassen.

Es ist nunmal ganz offensichtlich dass es diese Risiken gibt und das Kunst einfach nicht mehr so gut sein kann wenn man es versucht so vielen wie möglich zugänglich zu machen, das könnte jemanden gefallen der noch nie zugang zu dieser Kunst der Band hatte, aber jemandem der die Band schon immer geliebt hat ist das ein Dorn im Auge, es gibt etliche Beispiele dafür dass die besten Alben einer Band vor dem "Durchbruch" produziert wurden.

vor einigen Jahren hieß es noch(ich glaube es war The Rolling Stone) dass Linkin Park die größte Rockband unserer Zeit ist... damals war ich noch angefressen, aber andererseits ist besser dass die ihren Kopf hinhalten, sollen doch die meisten "Dumm sterben"

aber bei diesem Thread gehts um Porcupine Tree und die sind meineserachtens bei weitem nicht die größte Band unserer Zeit. Die Band ist zu harmlos und nicht "beeindruckend"/"extrem" genug, also alles in allem nicht "herausragend".

kommt also darauf an mit welchen Maßstäben man herangeht... hält man sich einfach nur an Verkauften Einheiten, macht man es sich am einfachsten und das wäre dann auch unbestritten so wie es ist... das muss dann auch jeder Anti zähneknirschend akzeptieren, da es auf nackten Zahlen basiert.

Also war damals Linkin Park warscheinlich die größte Rockband unserer Zeit... zum (meinem) Glück gilt das nur für DAMALS.
Balingen
20.08.2011 - 16:39 Uhr
Es nervt ja schon wie viele Leute mittlerweile Tool hören und wie der Kreis der Hörerschaft immer unterschiedlicher wird, typen die sonst nur belanglose Bands hören brüsten sich damit auch tool zu hören und glauben damit ihren Musikgeschmack zu rechtfertigen.. oder wollen einfach nur dazugehören..

Man hört Tool, um seinen Musikgeschmack zu rechtfertigen? Das ist doch total aufgeblasener, überkandidelter Progkram. Also, sehr viel Geschmack beweist man damit meiner Meinung nach nicht. Woher die Idee kommt, die mit Radiohead in einen Topf zu werfen (extrem unterschiedliche Bands), ist mir auch vollkommen schleierhaft.
Orphaned
20.08.2011 - 16:41 Uhr
tja, schlaumeier, dann hör dich mal nach dem Ruf von Radiohead und Toolfans um... dann kannst du dir deine überflüssige Frage selbst beantworten...

@ak_rhg
25.08.2011 - 11:05 Uhr
wenn ich mit Tool meinen Musikgeschmack rechtfertigen müßte wär's aber schon ein Trauerspiel! Haben die metaltrasher überhaupt was mit Geschmack am Hut? Ist wohl auch nicht ihre Intention
Orphurz
25.08.2011 - 11:09 Uhr
Porcupine Tree ist genauso wie Radiohead oder Tool eine Band für langweilige Indienerds.
move
25.08.2011 - 11:26 Uhr
PT is nix für Indienerds! Die sind da und irdenwie auch nicht, weil bei den klassischen Prog Bands Kupfer Kufer und im Zeitgeit neu verpackt zur langeweile verdonnert.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: