Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Feist - Metals

User Beitrag
Endlich!
26.07.2011 - 17:05 Uhr
On October 4, Feist returns with her highly anticipated new album, Metals, out on Cherrytree/Interscope. It's the follow-up to her 2007 breakout The Reminder. The 12-song album was recorded in Toronto and Big Sur, with Feist collaborating with frequent partners in crime Chilly Gonzales and Mocky, as well as producer Valgeir Sigurðsson.

Teaser-Videos:
http://www.youtube.com/watch?v=R98GTZobZ24
Stephan
26.07.2011 - 17:21 Uhr
Ohja, große Freude
Hier noch ein Teaser-Clip

http://www.youtube.com/watch?v=2gTGymCd9l8&feature=related
IFart
26.07.2011 - 17:22 Uhr
oh wie schön.
koe
27.07.2011 - 03:13 Uhr
Wie geil. Einer meiner Lieblingskuenstlerinnen, ever.
lolz
27.07.2011 - 11:22 Uhr
Warum nicht nerdiger "MetalZ"?
Pitchfork
02.08.2011 - 20:27 Uhr
Cover:
http://pitchfork.com/news/43398-feist-reveals-album-cover-and-tracklist/

01 The Bad in Each Other
02 Graveyard
03 Caught a Long Wind
04 How Come You Never Go There
05 A Commotion
06 Bittersweet Melodies
07 Anti-Pioneer
08 The Undiscovered First
09 Cicadas and Gulls
10 Woe Be
11 Comfort Me
12 Get It Wrong Get It Right

Noch ein wunderschöner Teaser:
http://www.youtube.com/watch?v=ph4xSFmkldU
Achim
02.08.2011 - 20:28 Uhr
Ich habe sie schon live gesehen, bevor sie berühmt wurde.
Entencoat
05.08.2011 - 11:27 Uhr
Hier gibt's nach und nach alle Teaser zum neuen Album (bisher sind es drei):

Metals - Teaser

Heute gibt's dann den vierten.
i feel it all
12.08.2011 - 16:48 Uhr
Radiorip der ersten Single "How Come You Never Go There"

klingt sehr relaxed und gut arrangiert - aber nichts, was einem nun von hocker reißen würde.

überhaupt glaub ich kaum, dass sie die wirkung von "the reminder" übertreffen kann - egal wie qualitativ gut "metals" nun jetzt wird.
basddsa
12.08.2011 - 16:50 Uhr
Finde den Song auch relativ langweilig.
Leatherface
12.08.2011 - 22:14 Uhr
Ich find ihn großartig. Sehr sexy mit mächtig Soul und so.
klostermann
17.09.2011 - 23:23 Uhr
Platte ist ok. Musik zum einkaufen im Bioladen
klestier
19.09.2011 - 21:39 Uhr
lol
basddsa
19.09.2011 - 22:12 Uhr
"Musik zum einkaufen im Bioladen"

XD
Leatherface
24.09.2011 - 20:21 Uhr
Meine liebe Frau Feist, was haben Sie denn da wieder für ein tolles Album hinbekommen?
Leslie Feist
24.09.2011 - 22:10 Uhr
Dank Du Stricher, ich bin auch ganz zufrieden ; )
basddsa
25.09.2011 - 12:05 Uhr
Hab in 4 Songs reingehört und bin ziemlich begeistert. St.Vincent, Laura Marling und Feist. Guter September.
sugar ray robinson
25.09.2011 - 12:12 Uhr
War von der Single nicht soo begeistert, aber die ersten 3 Songs sind sehr überzeugend. Bin gespannt auf den Rest.
gastIn
28.09.2011 - 21:01 Uhr
http://pitchfork.com/news/44135-stream-the-new-feist-album/
Sick
28.09.2011 - 21:17 Uhr
Hoffentlich nicht nur Akustikgitarren?
Fickschlitten
28.09.2011 - 21:20 Uhr
Platte ist schon sehr ruhig und dunkel , was mich zum ende hin etwas ermüdet. So was leichtes wie I feel it all, 1234, oder sea lion woman vermisse ich etwas.
basddsa
29.09.2011 - 17:27 Uhr
Ist wirklich gut geworden.
Leatherface
29.09.2011 - 22:06 Uhr
Je öfter ich es höre, desto mehr glaube ich, dass die 8/10 sogar noch ein Punkt zu wenig ist (aber macht nix, die beiden Vorgänger haben jeweils 2 Punkte zu wenig bekommen). Das Album ist so eine unglaublich organische Einheit, kein Song tut sich hervor, sondern alles fließt so wunderbar ineinander. Ich hab überhaupt nicht das Bedürfnis einzelne Tracks anzusteuern, sondern möchte es von vorne bis hinten hören und dann nochmal und dann nochmal. Der Rezensent sieht das wohl ähnlich. Das ist wohl die erste reguläre Album-Rezension, bei der 6 Highlights angeführt werden.
lionking
29.09.2011 - 22:11 Uhr
Jo, aber kein richtiger Hit drauf.
Archivar
29.09.2011 - 22:13 Uhr
6 Highlights auf einem Album gabs mal bei Nathaniel Rateliff. Ist aber auf jeden Fall die absolute Ausnahme.
deceiver
30.09.2011 - 13:56 Uhr
ist feist denn wirklich "allein", wie die rezi vermuten lässt?

hoffentlich kosten ihre konzert-tickets nicht soviel, sonst kotze ich.
Eurodance Commando
30.09.2011 - 14:37 Uhr
Ich weiß es nichtm, bin mir aber ganz sicher, dass ihre KArten mind. 35 EUR kosten. Also teuer !
deceiver
30.09.2011 - 18:00 Uhr
okay, das wäre wirklich gerade noch so in ordnung. aber manche künstler kosten ja heutzutage schon 50 euro (ca. 100 deutsche mark). da wäre früher niemand hingegangen.
porge
30.09.2011 - 22:03 Uhr
Weiß jemand, was die Deluxe-Version der CD zur Deluxe-Version macht oder hab ich ein paar Euro mehr für die Papp-Hülle bezahlt :) Hoffentlich nicht nur das posterhafte Booklet.
özil
30.09.2011 - 23:07 Uhr
Wieder so ein Hype den ich nicht verstehe. Die sieht klapperdürr aus. Wie ein Junkie und die Musik ist doch mehr Gesäusel als richtige Songs. Dann kann man ja gleich Enya hören.
Castorp
30.09.2011 - 23:38 Uhr
Die sieht klapperdürr aus.

Ist aber gut zu Vögeln (in der Einöde Kaliforniens, dort wo Federgetier öfter mal vorbeikreist) und das ist doch die Hauptsache.

Ich mag ihre Stimme.
Legionäre des Ruhms
30.09.2011 - 23:42 Uhr
Meint ihr die hat viel rumgefiggt?
bio company
01.10.2011 - 02:28 Uhr
klostermann
17.09.2011 - 23:23 Uhr
Platte ist ok. Musik zum einkaufen im Bioladen


:)
Reverend Green
03.10.2011 - 12:22 Uhr
Die gute Frau Feist weiß mal wieder zu begeistern. Auch wenns wohl nicht an den Vorgänger rankommt.
fiest biest
03.10.2011 - 14:28 Uhr
wie spricht man die ihren namen eigentlich aus? leslie feist? genauso? oder leslie fiiiest?

03.10.2011 - 14:31 Uhr
Wie man's schreibt.
alea iacta est
03.10.2011 - 16:32 Uhr
ich fand the reminder nicht so unglaublich toll wie die meisten hier...die 'schnelleren' songs sind für sich gesehen schon gut...aber als album hätte ich lieber mehr 'so sorry' als 'i feel it all', also mehr soul/ folk als launige beats...
Ich mag eben homogener, fliessende alben lieber...wie siehts da mit der neuen aus in der hinsicht?
Soup Dragon
03.10.2011 - 18:52 Uhr
Dann geht's dir wie mir. Die neue ist in der Hinsicht wesentlich stärker.
basddsa
03.10.2011 - 22:23 Uhr
Wie wärs mal mit vorher anhören?
HV
03.10.2011 - 23:24 Uhr
manchmal glaubt man, hier würden nur alte oppas schreiben, die keinen plan vom internetz haben.
alea iacta est
04.10.2011 - 06:53 Uhr
scheiss auf das internet, geht sowieso bald ein :-P
Anhören is ein super tipp, danke, wär mir nie eingefallen...
Tod dem internet, lang lebe vinyl
Watzmann
04.10.2011 - 08:00 Uhr
stimme sehr angenehm,wenn auch schnell zu belanglos.

gut oasschaun tut sie auch,aber bestimmt langweilig/schlecht im bett.

toller sound für alle die radikal independent sind aber auch ihr psychologiestudium knallhart durchziehen.
Die Zeit
15.10.2011 - 04:12 Uhr
Rezension
Risiko Postrock
17.10.2011 - 21:19 Uhr
Richtig, richtig gut geworden. Der Opener gleich mal ein toller Einstieg. Irgendwie könnte ich mir da für den Refrain ein Duett mit Matt Berninger gut vorstellen. Und was ist das mal für ein toller Songtitel: "The circle married the line..." - da wird einem doch gleich warm ums Herz.
umpf
18.10.2011 - 07:26 Uhr
nach den ersten 3 songs dachte ich : wow,da bekommt PJ Harvey ja doch nochmal Konkurrenz im Rennen um das beste Album des Jahres.
Aber das Anfangsniveau hält sich leider nicht.Vieles wirkt auf mich insgesamt neben sicherlich guten Momenten ein wenig belanglos.Einzig undiscovered first reisst mich nochmal richtig vom Hocker.

Nach 3-4 Durchgängen würde ich insgesamt ne knappe 7 /10 zücken.
Naja,vielleicht wächst das ja noch ein bisschen...
Denniso
18.10.2011 - 08:43 Uhr
Ich sehe das schon noch ein wenig positiver: Erste Hälfte 9/10 (inkl. "Circle married the line"), danach dann teilweise Langeweile mit 6-7/10, insgesamt knappe 8/10. Ein bis zwei Lieder weniger gegen Ende hätten es auch getan.
HV
18.10.2011 - 12:17 Uhr
Wahnsinn, Album des Jahres: 9.5/10
At fake
18.10.2011 - 15:50 Uhr
Hv schreibt nie groß, du noob
The Autumn Leaf
23.10.2011 - 20:37 Uhr
The bad in each other 10/10
Graveyard 9/10
Caught a long wind 8/10
How come you never go there 8/10
A commotion 9/10
The circle married the line 8/10
Bittersweet melodies 8/10
Anti-pioneer 7/10
Undiscovered first 7/10
Cicadas and gulls 7/10
Comfort me 8/10
Get it wrong, get it right 7/10

Die vier Jahre haben sich gelohnt, liebe Leslie. Ein Album das zu keinem besseren Zeitpunkt als dem herein brechenden Herbst hätte erscheinen können.
Paradiso
23.10.2011 - 20:58 Uhr
Platte ist ok. Musik zum einkaufen im Bioladen.

Das trifft es dann ganz gut, ja. :)

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: