Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Lana Del Rey - Born to die

User Beitrag
fubu
22.11.2011 - 09:58 Uhr
sie sieht aus wie eines dieser prügelnden unterschichten-kinder aus dem glasgower arbeiterviertel.

geil.
@captain kidd
22.11.2011 - 10:34 Uhr
geht weiter jupiter jones und coldplay feat. rihanna hören.
Peter Pan
22.11.2011 - 11:28 Uhr
"Das ist halt wirklich die Frage. Pitchfork hatte ja auch schon eine sehr interessante Kolumne, die anmerkte, dass sie so ziemlich die erste Künstlerin ist, die zwischen den Indie- und Mainstream-Stühlen sitzt, also dass sie zwar rundherum ein vermarktbares Image personifiziert, aber trotzdem den Indie-Blog-Weg gegangen ist, wo die Menschen, die hinter der Musik stehen, bislang eher zweitrangig waren. Entweder probiert da tatsächlich die Plattenfirma die neuen Vermarktungswege aus oder es ist einfach nur ein Symptom davon, dass Mainstream und Indie sich eben zunehmend auflösen."

Da ist in der Tat die zentrale Frage. Viele Musikexperten gingen ja bekanntlich davon aus, dass Indie irgendwann Opfer seines eigenen Erfolgs sein würde. Demgemäss würde sich die Hörerschaft des Indies kontinuierlich ausdehnen, so dass am Ende diese Musikform im Zentrum der Gesellschaft - dem Mainstream stehen würde. So absorbiere der "Mainstream" den "Indie". Da dies konträr zu dem ursprünglichen Ideal stehen würde, würde der Indie seine Avant-garde Label verlieren. Der Berühmtester Vertreter, welcher diese These seit Jahren predigt und prophezeit, ist im deutschsprachigen Raum wohl Albert Koch vom Musikexpress.
Allerdings scheint es wohl nicht so zu kommen. Allem Anschein nach können Mainstream und Indie ganz gut miteinander. Lana de Rey scheint mir das beste Beispiel. Sie agiert im Zentrum der Gesellschaft und hat dennoch ideelle Zugkraft. Sie zeigt exemplarisch, dass Indie sich auch trotz der Vereinnahmung durch Mainstream neu definieren kann. Die Süddeutsche betitelte sie kürzlich als die "Lady Anti-Gaga": http://www.sueddeutsche.de/kultur/retro-koenigin-lana-del-rey-lady-anti-gaga-1.1168076 In dem Sinne würde ich dir recht geben, wenn du behauptest, dass Indie und Mainstream sich zunehmend auflösen. Allerdings würde ich noch weiter gehen und fragen ob diese klare Grenzziehung jemals Sinn gemacht hat?
musie
22.11.2011 - 12:34 Uhr
@Peter Pan: die süddeutsche hat das mit der lady anti-gaga hier abgeschrieben: http://www.78s.ch/2011/09/12/die-anti-gaga-lana-del-rey/ effekthascherei?!...
ähh... was?
22.11.2011 - 12:49 Uhr
dass sie so ziemlich die erste Künstlerin ist, die zwischen den Indie- und Mainstream-Stühlen sitzt

So ein Blödsinn... was ist denn mit Lener?
fubu
22.11.2011 - 12:52 Uhr
was ist mit florence and the machine, was ist mit marina and the diamonds, was ist mit jupiter jones, was ist mit the national, was ist mit radiohead, was ist mit gaslight anthem, was ist mit allen anderen bands und musikern die bei major-firmen im vertrieb sind und von euch nullblickern als "indie" gelabelt werden?

der einzig wahre indie ist und bleibt die lokale rotzige jugendband.
ähh... was?
22.11.2011 - 12:54 Uhr
Anastasia De Monaco
06.08.2011 - 10:03 Uhr
"Video Games" ist sensationell, würde die doch nur etwas weniger wie ein Pornostar aussehen.


Arghhhhhhhhhhhhhh..... Nach dem Motto, wer gut aussieht, darf keine gute Musik machen (OB es sich hier um gute Musik handelt ist ne andere Frage)!? Bin bestürzt über dieses Posting. Das ist so typisch deutsch. Für Erfolg muss man in diesem Land hässlich sein! chrchrchrchr *neidneidneid* heieiei, die bösen gutaussehenden Hexen... tststs Denken wie im Mittelalter :)
Anmerker
22.11.2011 - 13:02 Uhr
Pornostars sehen doch für gewöhnlich gar nicht gut aus.
Ich wusste es doch
22.11.2011 - 13:04 Uhr
Anastasia De Monaco = Renate Künast
HV
22.11.2011 - 13:40 Uhr
video games schon auf platz 4. 8)
nörtz
22.11.2011 - 16:06 Uhr
In welchen Charts? Den Einschläfer-Charts?
HV
22.11.2011 - 16:11 Uhr
In welchen Charts? Den Einschläfer-Charts?

lol xD
nörtz
22.11.2011 - 16:13 Uhr
Welche Songs außer Video Games kann man sich denn schon anhören?
Blue Jeans:
22.11.2011 - 16:28 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=8t-I-Lqy06g
xoxo
22.11.2011 - 16:44 Uhr
was ist mit florence and the machine, was ist mit marina and the diamonds, was ist mit jupiter jones, was ist mit the national, was ist mit radiohead, was ist mit gaslight anthem, was ist mit allen anderen bands und musikern die bei major-firmen im vertrieb sind und von euch nullblickern als "indie" gelabelt werden?

Das ist was anderes. Im Falle von The National oder Radiohead interessiert sich kein Mensch dafür wie die Leute hinter der Musik aussehen oder wie sie heißen. Florence und Marina werfen sich für ihre Videos oder auf der Bühne vielleicht Kostüme über, aber zum Interview erscheinen die auch als "normale Menschen" in Jeans und T-Shirt und erklären einem vielleicht was es mit den Kostümen auf sich hat. Lana Del Rey ist da schon eher inszeniertes Gesamt-Kunstwerk (die "Gangsta Nancy Sinatra") wo das erfundene Image mit der Musik verschmelzt wie bei Lady Gaga. Aus genau solchen ästhetischen Gründen können Leute wie Katy Perry, Kesha und Rihanna einander sehr ähnliche Musik machen, ohne dass man sie miteinander verwechselt. Die haben sich alle ihre bestimmten Image-Nieschen frei geschaufelt.
2s
22.11.2011 - 19:10 Uhr
die studioaufnahmen mag ich, live ist die stimme eine zumutung, finde ich. aber ihr aussehen macht vieles wieder wett. ich weiß, sehr oberflächlich, aber die frau ist einfach eine granate ^^
fubu
23.11.2011 - 09:02 Uhr
finde sie auch super, mach einfach immer den ton aus wenn ich mir ein video von ihr ansehe.
Kässbrot
23.11.2011 - 09:13 Uhr
Als ich den Song zum ersten mal im Schlagerradio hörte dachte ich es wäre Dolly Parton. Signifikante Ähnlichkeit irgendwie.
anmerker
23.11.2011 - 12:23 Uhr
ihre aufgespritzten lippen gehen allerdings gar nicht.
fubu
23.11.2011 - 12:46 Uhr
menschen die lena del rey hören, hören auch rosenstolz.
Hyp-r
23.11.2011 - 18:26 Uhr
WTF is Pitchfork?!

ICH habe sie für euch entdeckt!!
Charly
24.11.2011 - 11:18 Uhr
Deutschland beweist seit langem mal wieder Geschmack! Die Nr.1 kann kommen!
OMG
24.11.2011 - 12:46 Uhr
Lana Del Rey ist scheiße
23.11.2011 - 12:49 Uhr
Pff!? Was ist das denn für 'ne Püppi, die da alle in den Schlaf zu singen versucht!? Meine Fresse, wird denn nur noch langweilige Scheiße hoch 3 abgefeiert? Die pennt doch fast selber ein, und lyrisch ist das auch allerletzte Grütze.
Scheiß Pitchfork!
Mich kotzt diese Hipster-Kacke nur noch an!


Aber bei Radiohead ist es was anderes, ne? Atemberaubend und so. Genial und so. Hauptsache die singende Säge sieht aus, wie ein überfahrenes Huhn!
Deppenkomma, Detektor
24.11.2011 - 13:23 Uhr
mööööp
Von der Lippe
02.12.2011 - 17:53 Uhr
Jemand den Kreuzzug von Marissa Nadler gegen Lana del Rey auf der Facebookseite von Gorilla vs. Bear mitbekommen? Sehr amüsant. Leider mittlerweile von ihr selbst gelöscht.

Überreste:
https://www.facebook.com/gorillavsbear/posts/298253233538839
http://twitter.com/#!/MarissaNadler
Armin
05.12.2011 - 19:49 Uhr
Lana Del Rey
Mit VIDEO GAMES die neue Nummer 1 der Single-Charts - Album BORN TO DIE am 27.01.2012

Mit „Video Games“ hat Lana Del Rey zuerst millionenfach die Herzen rund um den Globus erobert. Jetzt erklimmt der Song mit seiner betörenden Schönheit auch die Spitze der Deutschen Single-Charts!

Am 27. Januar 2012 veröffentlicht die US-Ausnahmekünstlerin ihr mit Spannung erwartetes Album „Born To Die“ in Deutschland. Ein Album in Technicolor!

Ein Album, für das man jetzt schon mal viel Platz schaffen sollte in seinem emotionalen Eigenheim, denn eben dort wird es nächstes Jahr einziehen. Laufzeit des Untermietverhältnisses offen.




Nummer 1? Hätte ich nun wirklich nicht erwartet. Aber selbstredend die beste Nummer 1 seit sehr, sehr langer Zeit.
Hyp-r
05.12.2011 - 23:42 Uhr
Meine Rede! :-)
Gnudelhilde
06.12.2011 - 00:46 Uhr
Ich hoffe darauf, dass Pitchfork sie doch noch zerreißt. Dann ist wenigstens die Hipstermeute nicht mehr so scharf auf sie.
pah
06.12.2011 - 07:01 Uhr
du hast sorgen.... was soll bitchfork ihr denn anhaben?
HV
06.12.2011 - 08:41 Uhr
Ich hoffe darauf, dass Pitchfork sie doch noch zerreißt. Dann ist wenigstens die Hipstermeute nicht mehr so scharf auf sie.

fänd ich auch lustig.
ein Gast
10.12.2011 - 08:55 Uhr
Hab mir gerade mal das Video angeschaut. Die Frau sieht ja grauenhaft aus, so eine Botoxfresse, schrecklich!

Und der Song ist auch nix besonderes, aber gilt unter den Kids von heute wahrscheinlich als "nachdenklich" oder "besinnlich"...
gutenberg
11.12.2011 - 04:14 Uhr
gute musik
und scharf
Jeremy Pascal
11.12.2011 - 20:54 Uhr
Jaa, Wette gewonnen, auch wenn keiner dagegen gewettet hat.. :)
Egal, ob sie eklig aufgespritzte Lippen hat und auch egal, ob sie ja doch wahrscheinlich ein Chartmäuschen ist, dem ein "alternativerer" Weg aufgesetzt worden ist, die Musik, und eben nur die Musik macht richtig Spass und Video Games ist die beste Nummer 1 seit...ja, ich glaube Babylon Zoo, und das ist ja auch schon 15 Jahre her...
fubu
12.12.2011 - 08:22 Uhr
ich erinnere an die letzte indie-hipster nr.1 "jungle drum" von emiliana torrini. ich prophezeie frau del rey eine ebensolche große post-nr.1-karriere.
HV
12.12.2011 - 09:12 Uhr
Jaa, Wette gewonnen, auch wenn keiner dagegen gewettet hat.. :)

war ja bei dem ultra-gehype auch richtig schwer vorherzusehen.
Demon Cleaner
12.12.2011 - 09:21 Uhr
"Video Games" >>> "Jungle Drum"
captain kidd
13.12.2011 - 10:57 Uhr
die stimme ist schon echt gut. und die single wird auch besser. mal schauen, ob das album was kann.
Demon Cleaner
13.12.2011 - 11:06 Uhr
Das Video zu "Video Games" macht aber stark einen auf "Hurt" von Johnny Cash.
Ricky Rakete
14.12.2011 - 10:12 Uhr
Gerade auf VIVA gesehn, wuuuunderschön. :-)
umpf
14.12.2011 - 12:30 Uhr
Ich weiß nicht; ist zwar so,dass Plattenfirmen generell versuchen,Interpreten zu pushen von denen sie meinen,dass man mit denen Kohle scheffeln kann; aber eine Erfolgsgarantie gibt es doch nie.Natürlich erreicht del Rey mit Hilfe der Plattenfirma viele Hörer,die ohne die Hilfe nie auf die aufmerksam geworden wäre,eine Garantie für ne Nummer 1 ist das aber noch lange nicht.Da muss schon der Song auch passen.
Nur eigentlich ist Video Games zu schade für die Charts,denn da passt der irgendwie so gar nicht rein.
Naja,die Mechanismen der Charts und die Gedanken der Hörer versteht sowieso keiner
Demon Cleaner
14.12.2011 - 12:52 Uhr
Keine Ahnung, wo ihr die Chart-Songs immer alle hört. "Video Games" habe ich bisher noch nie irgendwo in der "Öffentlichkeit" vernommen, wobei ich zugegeben auch gar kein Radio höre.
ummagumma
14.12.2011 - 14:17 Uhr
Ich habe den Song bei Jools Holland das erst Mal gesehen in der Jahres Best-Of Sendung und dachte nur,geiler Song.Dann suchte ich u.a. bei youtube danach und stellte völlig erstaunt fest,dass der schon weit über 7 millionen Klicks hatte(mittlerweile über 11 mio.)Dann habe ich gesehen,dass das in den deutschen Charts auf 14 ist.Vorher war mir der Song nie begegnet.Mittlerweile ist video games allerdings Opfer von so Sachen wie RTL oder auch Pro7 als Unterlegmusik wenn wieder irgendwo jemand in einer der hunderttausend getürkten Sendungen am heulen ist(leider gibt es Situationen,wo ich mir das mit anschauen muss).
Im allgemeinen leiden gute Songs,die dermaßen erfolgreich werden irgendwann unter Abnutzungserscheinungen.
Radio hör ich oft bei der Arbeit,das bedeutet daher fast jeden vormittag das gleiche Musikprogramm,da kann man sich video games und anderen guten Sachen nicht entziehen.Irgendwann kommt es einem aber aus den Ohren raus und das gehype nervt ebenfalls weil es zur Übersättigung beiträgt.


Ansonsten würde ich sagen,dass die Masse im Schnitt das hört,was ihnen so hingeworfen wird.Wenn man denen mal mit Arcade Fire oder Radiohead kommen würde,würden die ja das radio nicht abschalten oder die Sendung.Wenn dann sowas mal richtig gepusht würde,würden das auch mehr Leute hören weil je mehr Leute etwas kennenlernen,desto mehr finden es ja auch gut.D
as ist ja auch das hauptproblem von kleineren bands.Wenn die mal so gepusht werden würden über nen Film oder sonstwas so dass die breite masse Zugang bekommt und umgekehrt,wäre es doch zumindest drin von Musik leben zu können.
fubu
14.12.2011 - 14:37 Uhr
Mittlerweile ist video games allerdings Opfer von so Sachen wie RTL oder auch Pro7 als Unterlegmusik wenn wieder irgendwo jemand in einer der hunderttausend getürkten Sendungen am heulen ist

wirklich? was ist mit "mad world"? wird das nun nicht mehr benutzt?
Demon Cleaner
14.12.2011 - 15:42 Uhr
Wie kommts denn, dass man gezwungen wird, das anzuschauen?
Mir ging es ähnlich...ich war sehr überrascht von den Millionen Klicks auf "Video Games".

Radiohead halte ich zumindest mit dem neuen Album nicht für so konsensfähig, Arcade Fire...naja, sind die nicht schon so groß?
ummagumma
14.12.2011 - 18:32 Uhr
@ fubu:
da in derartigen Sendungen ja ca 20 songs in der Minute angespielt werden,ist auch dafür noch Platz :-)

@ Demon Cleaner:
Tja,Frauen; Was soll ich sagen...;-)

Ich meine,mir ist irgendwo mal Lotus Flower begenet und knives out lief auch mal ich glaube es war zuhause im Glück.Nur ist das dann so,dass Leute,die das Lied nicht kennen,es kaum beachten.Um so merkwürdiger aber ist es,wenn man es kennt und es dann da läuft.
Mich würde sowieso mal interessieren,ob nicht irgendwer das absegnen muss,dass die Stücke da laufen.Ich glaube nicht,dass Thom Yorke so begeistert wäre,wenn er wüsste,dass Knives out mal bei super-nanny lief oder so....

Arcade Fire und Radiohead sind ja beide eigentlich groß,aber dennoch tauchen beide kaum im Radio und überhaupt nicht in den Single-Charts auf,gehen also trotz ihres Status nach wie vor an der Masse vorbei.Dabei hätte ein Song wie eben Lotus Flower doch echtes Hitpotential-naja subjektiv gesehen; ich habe mich da auch schon des öfteren vertan...
ummagumma
14.12.2011 - 21:27 Uhr
So gut ich video games fand,
das born to die Video und der Song hätten so 1:1 auch von rihanna sein können

über pitchfork zu finden und was weiss ich wo

und dann noch schön die amerikanische Flagge dabei, ou mann
xoxo
14.12.2011 - 21:46 Uhr
Der Song ist in Ordnung. Nicht so stark wie Video Games, aber immer noch eine etwas geglättete Cat Power-Version plus Beat. Das Video ist ziemlich 08/15. Schon erstaunlich, dass sie selbst bessere Videos hinbekommt, wenn sie einfach ein paar Super 8-Filmchen zusammen schneidet.
casper
14.12.2011 - 22:31 Uhr
Sie hat den Clip zu Videogames selbst gemacht?
xoxo
14.12.2011 - 22:37 Uhr
Die Videos zu Video Games, Blue Jeans, Kinda Outta Luck...sagt sie zumindest.
Entweder sie...
14.12.2011 - 23:13 Uhr
... oder die Indiefänger der Plattenfirma.

Seite: « 1 2 3 ... 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: