Adam Green - Friends of mine

User Beitrag
nanu
11.07.2011 - 18:21 Uhr
vollkommen unakzeptabel, dass es zu diesem großartigen album noch keinen thread gibt. da ists mir auch vollkommen egal wie out es ist und dass adam green aktuell nur noch mittelmässige alben macht.

bei den songs der platte hab ich zwar mehr als einmal den eindruck, dass die songs zu schnell aufhören und noch ein paar strophen fehlen, aber das macht vielleicht auch den reiz aus. die texte bringen mich auch nach dem x-ten mal hören noch zum schmunzeln, und werden mit den schönen und harmlosen melodien noch besser. 8/10 - eins meiner lieblingsalben.
nuna
11.07.2011 - 18:23 Uhr
Sind wieder Torfrock-Coverversionen mit dabei?
Ratata
11.07.2011 - 20:04 Uhr
Ich kann den Typen eigentlich nicht leiden, aber "Friends of Mine" war wirklich klasse. Texte, irgendwo zwischen raffiniert, zynisch und unsinnig, gepaart mit diesen fröhlich-naiven Arrangements. Ja, das gefiel mir gut.
LostInACity
11.07.2011 - 20:27 Uhr
oh ja. sein highlight. alles danach war nur noch ne peinliche parodie seiner selbst.
Rockit
11.07.2011 - 21:14 Uhr
ehrlich gesagt finde ich, dass Gemstones und Jacket full of Danger auf dem gleichen hohen Level waren. Nur nicht mehr so überraschend. Aber die sind alle auf ihre Art toll. Erst Sixes & Sevens war ein krasser Qualitätsabfall...

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: