Placebo - Sleeping with ghosts (Special Edition)

User Beitrag
Raventhird
25.08.2003 - 11:35 Uhr
Placebos "Sleeping With Ghosts" wird neu veröffentlicht - mit einer Covers-Bonus-Disc.
Wann hört diese Scheisse denn endlich auf ? Erst eine CD veröffentlichen, die den bösartigsten Kopierschutz hat, den ich je erlebt habe (läuft auf 3 verschiedenen Playern bei mir nicht), und dann das...Ich schreib jetzt gleich man einen netten Brief an Virgin Records Deutschland...

Quelle: visions.de

"Sleeping With Ghosts" steht zwar bereits seit einiger Zeit in den Läden - am 22. September wird das vierte Werk von Placebo dennoch neu veröffentlicht. Und diesmal mit einer Bonus-Disc, auf der sich zehn Coverversionen befinden.

Die Auswahl der gecoverten Songs darf man dabei wohl "mutig" nennen, denn teilweise hat sich Band an Klassiker herangemacht, die einfach nicht verbessert werden können, teilweise aber auch an Pop-Hits, die wohl eher zur Belustigung neu interpretiert wurden.

Das komplette Tracklisting der Bonus-CD sieht folgendermaßen aus:

"Running Up That Hill" (im Original von Kate Bush)
"Where Is My Mind?" (The Pixies)
"Bigmouth Strikes Again" (The Smiths)
"Johnny And Mary" (Robert Palmer)
"20th Century Boy" (T.Rex)
"The Ballad Of Melody Nelson" (Serge Gainsbourg)
"Holocaust" (Big Star)
"I Feel You" (Depeche Mode)
"Daddy Cool" (Boney M)
"Jackie" (Sinead O'Connor)
Sassenmann
25.08.2003 - 15:03 Uhr
Wollen die sich total lächerlich machen? Die Herren dokumentieren hier zweifellos einen guten Musikgeschmack, aber diese Auswahl denn auch zu covern, kann nur schiefgehen. Wettet jemand dagegen?

"Holocaust" (Big Star)
"I Feel You" (Depeche Mode)
"Daddy Cool" (Boney M)
"Jackie" (Sinead O'Connor)
compacta
25.08.2003 - 15:28 Uhr
Hab das wunderbare Where is my mind mal live von Placebo gehört. War schon nicht schlecht aber halt nichts im Vergleich zum Original. Bezweifel auch, dass Placebo sich damit einen Gefallen tun!
Raventhird
25.08.2003 - 17:17 Uhr
Wenigstens wird man als Kunde ernstgenommen:

--------------------------------------------------
Sehr geehrter Herr Baumer,

Ihr Mail wurde von Virgin an mich weitergeleitet. Die von Ihnen dargestellten Abspielprobleme bedauern wie sehr. Eine Bemerkung vorab zu den von Ihnen dargestellten Gebräuchen des Brennens: Es stimmt, Selbstbrennen von CDs ist zum „Volkssport“ geworden, über 22 Millionen Musikhörer haben im letzten Jahr Musik-CD-Rs gebrannt oder brennen lassen. Das ist ein Drittel aller aktiven Konsumenten überhaupt und mehr als zwei Drittel aller Musikkäufer. Im Jahr 2002 wurden 259 Millionen CD-Rohlinge nur für Musiküberspielungen neu gekauft und verwendet gegenüber 201 Millionen vorbespielter CDs (Singles und Alben). Das bedeutet: nur noch für etwa 44 % aller neu genutzten CDs wird auch für den musikalischen Inhalt an die Repertoire-Eigentümer gezahlt. Zum Vergleich: 1998 wurde noch für fast 90 % aller Tonträger für die Nutzung des Inhalts gezahlt. Man wird auch ohne betriebswirtschaftliches Studium schnell erkennen, dass bei einer solchen Entwicklung die Musikindustrie nicht weiter existieren kann. Das massenhaften Klonen vorbespielter Tonträger durch Brennen von CD-Rohlingen hat uns dazu gezwungen, Kopierschutzmaßnahmen einzusetzen.

Die von uns verwendete Kopierschutz-Technologie ist die gegenwärtig effektivste und effizienteste auf dem Markt. Wir sind gemeinsam mit unseren Providern bemüht, die Verfahren permanent zu verbessern. Die Abspielbarkeitsprobleme bei herkömmlichen Playern sind minimal, aber hin- und wieder kommt es vor, dass kopiergeschützte CDs auf einem Player nicht laufen. Wir haben inzwischen mehrere Millionen kopiergeschützter CDs verkauft in einem Zeitraum von über 2 Jahren. Allerdings ist mir kein einziger Fall bekannt, in dem sowohl CD-Player als auch DVD-Player als auch Car-Player als auch PC-Player nicht liefen. Klingt ja wie eine Verschwörung. Es wäre für uns sehr hilfreich zu wissen, um welche Player-Typen es sich dabei handelt, um eine Möglichkeit zu haben, die Probleme zu beseitigen. Haben Sie versucht, am PC den mitgelieferten Player von der CD zu installieren (der sich normalerweise automatisch installiert)? Er kann direkt von der CD auf die Festplatte kopiert und dann genutzt werden.

Seit kurzem haben wir mit dem Einsatz einer neuen Kopierschutz-Version begonnen. Diese Version haben wir vorher ausführlich auch auf DVD-Playern und Car-Playern getestet, und wir haben dabei sehr zufrieden stellende Abspielergebnisse erzielt. Wir werden in einiger Zeit die Placebo-CD auch auf dieses neue Verfahren umstellen (ich kann Ihnen heute leider noch nicht genau sagen, wann dies sein wird). Wenn Sie möchten, informieren wir Sie, sobald diese Umstellung erfolgt ist, und können Ihnen dann anbieten, die bisherige Version gegen die neue Version umzutauschen.

Noch eine Bemerkung zu der Spezialversion der Placebo-CD: dies ist eine CD plus Bonus-CD, die Bonus-CD enthält 10 Coverversionen. Allerdings dürfte diese Version auch einige Euro teurer im Geschäft gehandelt werden. Es handelt sich um eine limitierte Auflage, die nur bis Ende des Jahres verfügbar ist. Solche Spezialversionen sind nichts neues und wir haben bislang die Erfahrung gemacht, dass die Fans Angebote dieser Art sehr begrüßen (sonst würden wir sie sicherlich nicht machen). Ich habe Ihre Kritik an den zuständigen Produktmanager weitergeleitet, wobei bemerkt werden muss, dass es sich hier um eine englische Produktion handelt und Virgin Deutschland auf die Produktion verhältnismäßig wenig Einfluss hat. Leider hat die Spezialversion nicht den neuen Kopierschutz, sonst würde ich Ihnen diese Version zum Tausch anbieten.

Mit freundlichen Grüßen

Carl Mahlmann
--------------------------------------------------
Raventhird
25.08.2003 - 18:17 Uhr
@Sassenmann: Hinzu kommt ja noch, dass diese Tracks bei weitem nicht alle *neu* sind, sondern teilweise nur alte Single b-Seiten. "Holocaust" "Daddy Cool", Johnny & Mary" "20th Century Boy" und "Bigmouth strikes again" gibt es schon von Placebo (vielleicht auch ein paar der anderen ?)

--------------------------------------------------



Zweite Runde mit dem Business Planning Director von EMI:

Sehr geehrter Herr Mahlmann,

Es ist selbstverständlich bei weitem keine neue Entwicklung, dass die Musikindustrie durch das Kopieren von Tonträgern Verluste hinnehmen muss. Es ist mir natürlich auch klar, dass sie Gegenmassnahmen in Form eines Kopierschutzes einleiten mussten. Die allerorts versprochene "Kompatibilität" von kopiergeschützten CDs zu möglichst vielen Endgeräten allerdings ist ein leeres Versprechen, wie mir leider viel zu oft negativ aufgefallen ist. Mindestens eines meiner Abspielgeräte hat *immer* ein Problem mit einer kopiergeschützten CD. Bei dem Placebo Album fiel es mir eben nur extrem negativ auf, was allerdings auch vielen anderen Leuten so ging, wie ich mittlerweile aus diversen Foren von verschiedenen Musikwebsites wie auch PC-Technik-Seiten entnehmen konnte. Unter den ca. 2000 Originalalben, die meine Musiksammlung mittlerweile umfasst ist die genannte CD auch die einzige, die zu keinem meiner Geräte kompatibel zu sein scheint, aber erstaunlicherweise auf einem uralten Sony-Kassettenspieler mit CD-Player abspielbar ist, insofern ist die von ihnen ironisch verwendete "Verschwörung" auch mir einige Male durch den Kopf gegangen. Dieses Problem habe ich ausserdem insofern bereits gelöst, dass ich mir von einem befreundeten Computerfachmann eine Privatkopie des Albums habe anfertigen lassen, die problemlos auf meinen Geräten läuft.
Wiedemauchsei: Fakt dürfte wohl sein, dass dieses Album den Red Book - Standart in keinster Weise einhält, wobei ich nicht sicher bin, ob das bei geschützen CDs überhaupt möglich ist, und das ich durch den Kopierschutz erst gezwungen war, die gekaufte CD zu kopieren, was wohl völlig konträr zum Sinne der Erfindung liegen dürfte.

Noch ein Wort zu ihrer Bemerkung bezüglich der Wiederveröffentlichung von "Sleeping with Ghosts":
An dieser Stelle muss ich ihnen entschieden und deutlich widersprechen. Als langjähriger Beobachter der Musikszene und nebenberuflicher Musikjournalist habe ich viel zu oft Klagen über derartige Veröffentlichungspolitik gehört und gelesen. Die Fans (zu denen ich mich selbst auch zählen würde) sind wirklich die letzten, die von derartigen Aktionen profitieren, da sie in der Regel die CD am Erscheinungstermin erwerben um anschliessend "genötigt" werden, sich das Album nocheinmal zuzulegen. Aktuelles Beispiel wäre das Anthrax Album "We've Come for you All"mit einer ähnlichen Vorgeschichte, bei dem Nuclear Blast die Bonus-Live-Disc mittlerweile für 2,49 auch separat verkauft und zwar *aufgrund* massivster Proteste der Konsumenten.
Mir ist natürlich klar, dass die Vorgaben für diese Neuauflage aus England kommen und diese Art der Wiederveröffentlichung nichts ungewöhnliches ist, allerdings kann ich diese "den Fans gefällt es"-Floskel, die, wie sie selber wissen dürften, einfach nur das ist (nämlich eine Floskel) nicht einfach unkommentiert stehen lassen.

Zumindest muss ich Virgin/EMI Music hiermit eine äussert gute Kundenbetreuung attestieren, und ich werde die Entwicklung wegen des neuen Kopierschutzverfahrens im Auge behalten. Meine ausdrückliche Verärgerung über die "Bonus CD" von Sleeping with Ghosts bleibt allerdings bestehen, da ich nicht zu den sicherlich vielen Leuten gehöre, die sich diese zweite CD brennen werden.

MfG,
Sebastian Baumer
--------------------------------------------------
svenja
25.08.2003 - 18:42 Uhr
don quichote
Raventhird
25.08.2003 - 19:01 Uhr
don quichote

Ich weiss. Aber immer wenn mir auf einen meiner vielfältigen bösen Briefe zu allen möglichen Themen jemand antwortet, der wichtig zu sein scheint, kann ich nicht anders.
Morpheus
25.08.2003 - 21:02 Uhr
finde es auch immer scheiße, wenn im nachhinein so ne lim. edition rauskommt.
und dass die fans so etwas wünschen halte ich für totalen blödsinn.
am ersten verkaufstag wärs natürlich schön so ne bonus cd mitzubekommen, aber nicht ein halbes jahr später.
zum glück hab ich mir die neue placebo bis jetzt nicht besorgt, weshalb mir diese veröffentlichungspolitik diesmal ausnahmsweise mal zugute kommt.
Malina
25.08.2003 - 21:18 Uhr
Zum Thema fiese "Veröffentlichungspolitik":

Einen Song auskoppeln und dann zwei verschiedene Singleversionen rausbringen (Cd1 und Cd2). Bands von denen man auch die B-Seiten haben will gibts zwar nicht viele, aber dieses System geht mir gewaltig auf die Nerven. Und Vinylkäufer sind dann doppelt angeschmiert, weil meistens ja nur ein zusätzlicher Song auf so einer 7" drauf ist. Aaarghh!
Raventhird
25.08.2003 - 21:31 Uhr
Einen Song auskoppeln und dann zwei verschiedene Singleversionen rausbringen (Cd1 und Cd2). Bands von denen man auch die B-Seiten haben will gibts zwar nicht viele, aber dieses System geht mir gewaltig auf die Nerven.

b-Seiten gehen grade noch. Das fällt unter Sammlertum, aber ne Single kostet auch nur ca.3 bis 5 Euro und ich hab anschliessend nur einen Song doppelt.
Malina
25.08.2003 - 21:36 Uhr
Dieses System gibts ja vor allem Großbritannien, um dadurch die Chartsposition zu pushen, denke ich jetzt einfach mal. Grade Sammler/Fans werden doch dadurch abgezogen.
Oliver Ding
26.08.2003 - 15:27 Uhr
Es handelt sich um eine limitierte Auflage, die nur bis Ende des Jahres verfügbar ist. Solche Spezialversionen sind nichts neues und wir haben bislang die Erfahrung gemacht, dass die Fans Angebote dieser Art sehr begrüßen

Prinzipiell schon. Nur hat sich leider vor einigen Jahren die Unsitte breitgemacht, nicht die Erstauflage, welche sich die Fans üblicherweise zulegen, mit solchen Boni aufzuwerten, sondern Zusätze später als reine Gewinnmaximierungsmaßnahme in die Läden zu stellen. Wer hier davon schwafelt, das nur für die Fans zu tun, entblößt sich als Heuchler.
beefy
26.08.2003 - 16:09 Uhr
hmm -
- wird denn jemand gezwungen das Zeug zu kaufen ?
- und dass MusikINDUSTRIE Geld machen will (oder muss !) is ja auch bekannt - oder ?
gt
26.08.2003 - 16:45 Uhr
oliver hat recht.
Raventhird
27.08.2003 - 14:05 Uhr
wird denn jemand gezwungen das Zeug zu kaufen ?

Natürlich nicht. Aber als Fan, der prinzipiell alles von seiner Band haben will, ist man irgendwie schon "genötigt".
scientific_curiosity
05.11.2004 - 20:01 Uhr
Hallo habe mir die CD gekauft auf meinem notebook toshiba ODD-DVD SD-R6372 wir die CD nicht erkannt.
auf meinem neuen sony DVD HD recorder RDR-HX900 wird das original nur mit jittern wieder gegeben...Habe sie nun von einen PC-DVD laufwerk kopiert das sie erkannte und ohne jitter absielt...aber auf meinem thoshiba zuhause und auch auf dem sony sind wieder die jitter mit der kopie!!!
werde sie jetzt auf dem DVD laufwerk was no probs macht als mp3 umwandeln...sauerei und viel aufwand
diese cd ist nur auf uralt playern zu gebrauchen oder eben keinen brennern :-) murks... das kanns nicht sein...habe keinen uralt player mehr !!
ashley
28.04.2005 - 15:57 Uhr
placebo is und BLEIBT die geilsze Band die ich kenne scheißdrauf ob die songs gecovert sind oder net!
placebogirl14
09.09.2005 - 12:55 Uhr
Genau!!!
Placebo sind einfach die besten!!!!!
Khanatist
03.04.2007 - 20:10 Uhr
Ich bin verwirrt. Nicht ohne Voreingenommenheit muss ich sagen, das folgende Cover gar nicht schlecht zu finden, aber wieso bringen Placebo das jetzt als Single raus? Und vor allem: nach 4 Jahren? visions.de:

Für ihr neues Video zur Single "Running Up That Hill" starteten Placebo vergangenen Freitag einen Fan-Contest. Bei erfolgreicher Teilnahme findet man sich möglicherweise im Original-Video zu dem Kate Bush-Cover wieder. Mitmachen kann man, indem man sein Gesicht in Großaufnahme filmt, während es "Running Up That Hill" in voller Länge (mit)singt. Teilnahmeschluss ist der 13. April.
Michael
03.04.2007 - 20:41 Uhr
...das verwirrt mich ebenfalls.
Freut mich aber auch - "Running up that hill", schon im Original von der göttlichen Kate Bush ein absolutes Meisterwerk, gehört für mich zu den besten Placebo-Songs überhaupt. Wahnsinn, wieviel sie aus dem Lied rausholen...
Aber, wie gesagt, als Single-Wahl doch ein wenig irritierend.
Dan
03.04.2007 - 20:51 Uhr

soweit ich weiß, kommt die Single nur in den Staaten raus, samt Video... ;)
acid
03.04.2007 - 22:04 Uhr
vor allem auf der seite steht, die single sei vom album "meds" Oo?
claudi
04.04.2007 - 13:26 Uhr
warum kommen nur die amis in den genuss? möchte wetten ,das brian und co in europa mehr fans haben...
Demon Cleaner
04.04.2007 - 14:19 Uhr
vor allem auf der seite steht, die single sei vom album "meds" Oo?

Vielleicht ja von der "Limited Colelctor's Edition", die uns bald beglücken wird. :)

Mich würde ja interessieren, obs es auf Raventhirds zweiten Brief noch eine Antwort gab...
Sombrero
04.04.2007 - 14:20 Uhr
möchte wetten ,das brian und co in europa mehr fans haben...
Stimmt, zumindest in der Gegend in der ich bin kennt sie niemand.
Dan
04.04.2007 - 14:36 Uhr

sie haben in den USA auch "Covers" bei iTunes seperat veröffentlicht, deshalb auch eine Single dazu... ;)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: