The Smashing Pumpkins - Oceania

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22916

Registriert seit 07.06.2013

20.04.2014 - 10:53 Uhr
Neuse Album scheinbar aufm Weg:
http://www.smashingpumpkinsnexus.com/#!RUST-OR-TRUST/c7ba/D4B08402-06F5-42E6-B7D0-2D4872004C28

Mr Oh so

Postings: 1503

Registriert seit 13.06.2013

05.12.2014 - 12:19 Uhr
word

Huhn vom Hof

Postings: 2640

Registriert seit 14.06.2013

15.12.2014 - 13:24 Uhr
"Quasar" ist ein mitreißender Song.
Qorgan
30.01.2016 - 01:26 Uhr
I like the cover, but the album is lame.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22916

Registriert seit 07.06.2013

30.01.2016 - 15:30 Uhr
Jepp, geh ich mit.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5732

Registriert seit 26.02.2016

29.09.2016 - 14:20 Uhr
Im Nachhinein besser als in meiner Erinnerung. Halt größtenteils zu happy (etwas, dass Corgan selten gut stand), aber solide. "Quasar" ist tatsächlich in sehr guter Opener, "Pale Horse" gefällt mir auch ziemlich, ansonsten gibt es einfach kaum wirkliche Highlights. Nicht am schlechtesten, aber am enttäuschendsten ist der als großes 9-Minuten-Opus anvisierte Titeltrack, der nicht anderes ist, als 3 vollkommen unzusammenhängend aneinandergeklatsche Einzelsongs. Das unpassende Fade-Out an einer eigentlich interessanten Stelle ist dann nur konsequent.
Trotzdem: Gleichmäßiger in seiner Qualität als "Zeitgeist" und deutlich besser als "Monuments", doch.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22916

Registriert seit 07.06.2013

03.10.2016 - 15:19 Uhr
Einzelbewertung!

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5732

Registriert seit 26.02.2016

03.10.2016 - 19:44 Uhr
Die kommt ja mit der Tabelle. ;-) Muss ich mir noch mehr Gedanken drüber machen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22916

Registriert seit 07.06.2013

16.02.2018 - 18:36 Uhr
So, ich hör es mal wieder.
Soso
16.02.2018 - 19:19 Uhr
Was denn? Das Pfeifen im Ohr?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22916

Registriert seit 07.06.2013

16.02.2018 - 19:20 Uhr
Die ersten 5 Songs sind richtig gut, danach wird es erstmal nur nett. Die Chimäre lässt mich dann aber nur noch so richtig aufhören. Ansonsten zieht sich das Album ganz schön. Fühlt sich so lang an wie "MACHINA", was ne Viertelstunde länger war.
Würde auch "Zeitgeist" den Vortritt geben, weil es sich mehr traut (und eineiges falsch macht) und einfach mehr rockt.

6,7/10

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22916

Registriert seit 07.06.2013

15.11.2018 - 22:41 Uhr
Höre es grad wieder und kann mein voriges Posting nur unterschreiben.

Termin am tor

Postings: 141

Registriert seit 04.11.2019

09.05.2020 - 14:03 Uhr
Vielleicht ist das die größte Schwäche des Albums: Es hat keinen Charakter, nichts greifbares. mit den ersten beiden ersten Songs hechelt die band ihrer SD-Ära hinterher. Es gibt Popsongs (my love is winter), gräßliche elektronische Spielereien und einen nichtssagenden Neunminüter. Alles nett,harmlos, aber eben auch ohne Ecken und Kanten.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22916

Registriert seit 07.06.2013

09.05.2020 - 14:31 Uhr
Jepp. Da hast du recht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22916

Registriert seit 07.06.2013

21.09.2020 - 17:24 Uhr
Die ersten 5, 6 Songs sind schon ganz gut, danach franst es ziemlich aus. Das schlimmste am Album sind definitiv die Synthies.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22916

Registriert seit 07.06.2013

21.09.2020 - 17:42 Uhr
"The chimera" könnte echt von Zwan sein.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5732

Registriert seit 26.02.2016

21.09.2020 - 18:27 Uhr
Lese grad mein Posting und kann mich mal wieder an keinen einzigen Song erinnern. :D
Aber wenn man's hört, ist es wohl ganz gut, ja. Bestes Album der Phase ohne Originalbesetzung, wenn man von "Zeitgeist" nur die Standardvariante zählt.

kingbritt

Postings: 2627

Registriert seit 31.08.2016

21.09.2020 - 19:17 Uhr

. . . muß da mal gerade einhören. Quasar geht typisch rein. Gerade die ruhigeren Nummern (violet reys) haben ihre verspäteten Momente. Ja, die Synths sind wohl aus dem classic rock Fundus, sogar Mellotronklänge höre ich da. Schön immer noch das Gitarrendoppeln.
Billy hat aber schon schlechter gesungen. Es ist ja nicht so, das er nur laut seine Wand singt, denke da an die Siamese Dream wo es hoch und runter geht.
Das Album befällt mir aber besser wie die breiige hau drauf Zeitgeist zuvor.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7675

Registriert seit 23.07.2014

29.09.2020 - 19:52 Uhr
Eigentlich möchte ich das Album immer etwas verteidigen, weil der Lauf der ersten fünf Songs echt gut ist, aber leider fällt wie auch schon öfter geschrieben danach das Niveau doch spürbar ab. Immerhin: Schlecht wird es für mein Empfinden eigentlich nicht und über die Produktion kann ich auch nicht klagen. Corgan singt hier auch ziemlich gut.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22916

Registriert seit 07.06.2013

29.09.2020 - 20:59 Uhr
Ja, es ist echt komisch. Das Ding fängt echt gut an... und an sich macht das Album einiges richtig (zum Beispiel ist es das einzige Post-Reunion-Album, wo Billy nicht nervig im Vordedrgrund rumquäkt), aber auf gesamte Länge wirkt das leider trozdem so halbgar irgendwie. Die ersten 5 Songs und "The chimera" plus die 3 guten Songs des ansonsten noch schwächeren Nachfolgers und man hätte ein gutes Album. Oder halt einfach die besten 12-13 Songs des komischen "Teargarden"-Zyklus, also inklusive "Tom tom", "Astral planes" und noch einem.

Naja.

Enrico Palazzo

Postings: 323

Registriert seit 22.08.2019

29.09.2020 - 21:42 Uhr
Huch! Höre grad rein nach Jahren und bin überrascht, wie gut Panopticon (!), The Celestial und Violet Rays ist. Der Opener geht auch klar, und jetzt läuft My Love is Winter, auch ganz gut!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22916

Registriert seit 07.06.2013

29.09.2020 - 22:25 Uhr
Damit hast du dann so ziemlich alle Highlights abgehakt, ab jetzt wird es leider zäh. :)

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5732

Registriert seit 26.02.2016

16.10.2020 - 16:48 Uhr
"Pale Horse" finde ich zusätzlich zu den häufig genannten echt schön.
Ansonsten auch durchgehend solide, aber wirklich das unauffälligste Pumpkins-Album. Wohl auch, da energische, laute Tracks weitgehend fehlen, der lauteste ist ja direkt zu Beginn.

Seite: « 1 ... 3 4 5 6
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: