Camel

User Beitrag
kammel
26.06.2011 - 09:15 Uhr
soviele pink floyd-experten hier, aber noch kein thread zu den kollegen camel...

top band, gerade die ersten vier alben, "camel" (1973), "mirage" (1974), "music inspired by the snow goose" (1975) und "moonmadness" (1976) sind pflicht für jeden
psychedelic-space-seventies-progger. tolle würste sind das!
Atheist
26.06.2011 - 09:58 Uhr
Ich war damals mit 14/15 der Einzige, der diese Marke geraucht hat... Da können die ganzen Marlboros und Gaulloises aber mal ganz schnell gegen einpacken!
kammel
26.06.2011 - 11:07 Uhr
a) gar nicht mal so witzig und b) sind camel geschmacklich so ziemlich die schlimmsten kippen, die es gibt. bäh. und somit eigentlich der band unwürdig, obwohl sie das "mirage"-cover bei der kippenpackung ausgeliehen haben.
Punkt
26.06.2011 - 11:14 Uhr

Mirage war und ist ein Meisterwerk. Zeitlos halt.
caravan
26.06.2011 - 11:34 Uhr
bei camel war auch mel collinds mitglied, ein überragender saxophonist hat erst kürzlich eine platte mit robert fripp gemacht.habe selbst 1978 camel gesehen und waren sehr gut.
Watchful_Eye
26.06.2011 - 14:24 Uhr
Die werden mir andauernd von Amazon, last.fm etc. empfohlen. Stehen bei mir schon ewig auf der Warteliste, aber irgendwie kriegt immer irgendwas anderes den Vorzug.. ;-)

Selbiges gilt für "Kansas". Muss ich wohl mal ändern.
kammel
26.06.2011 - 18:07 Uhr
also mit der "mirage" zum einstieg kannste auf jeden fall nix falsch machen - schon der opener "freefall" ist unfassbar geil - auch wenn ich "moonmadness" insgesamt stärker finde.

und von kansas kenn ich nicht ganz so viel zeug, aber zumindest die alten, verschickten prog-sachen, also als sie noch kein AOR gemacht haben, klagen recht vielversprechend.

caravan
26.06.2011 - 21:06 Uhr
kansas und camel he gehts noch, kansas macht doch keine canterbury music.
kammel
27.06.2011 - 09:02 Uhr
hat auch nie jemand behauptet...
dst
27.06.2011 - 10:19 Uhr
Kenne von Camel auch nur die vier ersten Alben, sind allesamt empfehlenswert, auf jeden, aber wie gings dann eigentlich weiter? Haben die in den Achzigern auch so abgekackt wie die meiste restliche Prog-Baggage damals oder ham die später auch noch mal was gerissen(also Album-technisch)?

PS: "Leftoverture" von Kansas war meine erste 70ies Prog-Platte zu einer Zeit als meine Hörgewohnheiten noch ganz schön metal-verseucht waren, und was soll ich sagen: Nach wie vor ein all-time-favourite!! Die 70er Alben von denen sind alle supi.
festanstellung
27.06.2011 - 12:29 Uhr
wer supi sagt ist ein kamel
dr. note
27.06.2011 - 13:07 Uhr
@dst
Camel hat in den Achtzigern auch einige musikalische Verrenkungen Richtung Zeitgeist vollzogen, mit "Stationary Traveller" aber auch noch ein richtig gutes Album abgeliefert.
Zeitgemäß, mit zwei veritablen Hits (West-Berlin, cloak and dagger man) ausgestattet, ohne dabei den cameltypischen Sound zu vernachlässigen.

In den Nullerjahren gabs ein kleines Comeback mit 4 durchwachsenen Alben, von denen "Rajaz" noch am ehesten überzeugen konnte, da man sich hier klar am Sound der frühen Werke orientierte.

"Mirage" bleibt ihr bestes Werk. Die anderen 3 Alben der Frühphase sind ebenfalls beachtlich.
Andy Latimer gehört zu den besten Gitarristen seiner Zeit. So gefühlvoll und gleichzeitig technisch versiert konnte es damals kaum ein anderer (siehe "Ice" auf dem Album "I Can See Your House From Here").
steve howe
27.06.2011 - 13:09 Uhr
besserer Gitarrist - hallo - ich!
Dr. Music
27.06.2011 - 13:35 Uhr
Sehr guter Einstieg ist die vor einigen Monaten erschienene 4-CD-Box, die auch bisher unveröffentlichtes und Live-Material enthält.
Dabei ist ein sehr informatives Booklet.
Wer Camel mag, wird auch mit Caravan was anfangen können (Gibts auch ein Boxset.).
Beide Bands haben übrigens auch mal die Mitspieler getauscht.
kmmöl
25.08.2011 - 15:16 Uhr
wahrscheinlich bester camel-song aller zeiten: "never let go".

mann, was für ein ding!
fitnesstrainer
25.08.2011 - 15:47 Uhr
rauchen ist für loser
logan
25.08.2011 - 16:20 Uhr
Welches ist denn das psychedelischste CAMEL-Album?

carpi

Postings: 800

Registriert seit 26.06.2013

17.10.2020 - 22:49 Uhr
Schöne Grüße an den User, der das Album "Mirage' im Thread Welches Album hörst du gerade.....lobend erwähnt hat. Das Cover kannte ich ja wirklich seit langer Zeit, das Album habe ich aber letzte Woche zum ersten Mal gehört. Tolles Prog-Werk mit dem kurzen Supertwister als persönliches Highlight, aber auch die ausufernden Tracks sind fantastisch.

Corristo

Postings: 511

Registriert seit 22.09.2016

18.10.2020 - 16:52 Uhr
Ist ein wunderbares Prog-Album. "Lady Fantasy", der letzte Song, ist auch so ein Beispiel für einen perfekten Abschlusssong.

Wobei mich wundert, dass sie damit durchgekommen sind, dass das Cover nahezu 1:1 an die Zigarettenmarke erinnert. Und was das überhaupt soll? Aber vielleicht hat das in den 70ern irgendwie cooler gewirkt.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: