Pornografie

User Beitrag
Jetzt wird es schmutzig
05.01.2017 - 16:18 Uhr
Kleine Angie will in den Po gebumst werden

https://www.youtube.com/watch?v=JXdOyMiegus
Hand in der Hose
28.08.2017 - 16:37 Uhr
Wie heißen derzeit eure liebsten Jung-Actricen?
Betrüblich
28.08.2017 - 17:53 Uhr
Ich krieg selbst beim wedeln keinen mehr hoch.

Achim

Postings: 5417

Registriert seit 13.06.2013

07.12.2017 - 20:36 Uhr
http://www.independent.co.uk/news/world/americas/august-ames-dead-porn-actress-homophobic-refuse-male-star-gay-sex-scene-online-bullying-suicide-a8097556.html

:((
Hm
08.12.2017 - 04:31 Uhr
Sie hat sich hoffentlich nicht wirklich wegen dem Homophobie-Shitstorm das Leben genommen? :( Aber die Leute sind auch wirklich verrückt heutzutage mit ihrem PC-Terror, meine Fresse. Falls es so ist, würde man mal sehen, wozu es im Extremfall führen kann!

Achim

Postings: 5417

Registriert seit 13.06.2013

08.12.2017 - 09:37 Uhr
Zudem lässt es einen mal wieder zweifeln, ob dieses rücksichtslose Konsumieren nur für einen kurzen Kick moralisch wirklich okay ist. Zumindest ich vergesse sehr oft, dass es hier immer noch um Menschen geht. Dass es sich hier um eine Darstellerin handelt, die sicherlich zu meinen Top 10 gehört, legt das nur noch deutlicher offen.

(A.)
Dummer Fräger
08.12.2017 - 10:30 Uhr
Ist Por.n.o eigentlich se.xistisch und antifeministiach?
noerdz
08.12.2017 - 10:37 Uhr
Nur die Anspruchsvollen mit dem Cableman der den Fernseher repariert!

MopedTobias

Postings: 8499

Registriert seit 10.09.2013

08.12.2017 - 11:04 Uhr
"Aber die Leute sind auch wirklich verrückt heutzutage mit ihrem PC-Terror, meine Fresse. Falls es so ist, würde man mal sehen, wozu es im Extremfall führen kann!"

"PC-Terror", ich komm nicht mehr klar. Was ist das für ein geisteskrankes Mindset, die homophobe Scheiße, die diese Person öffentlich abgesondert und Menschen möglicherweise auch zutiefst verletzt hat, einfach mal zu ignorieren und nur auf die bösen bösen Gutmenschen und ihre natürlich überzogene (wir sind halt im Internet) aber auch komplett berechtigte Kritik zu gehen? Der beste Tipp, um nicht mit Homophobie-Shitstorms konfrontiert zu werden? Nicht homophob sein.
Na ja
08.12.2017 - 11:32 Uhr
Schwule dürfen auch kein Blut spenden, wenn sie Sex haben.
@Dummer Fräger
08.12.2017 - 11:35 Uhr
Natürlich ist der meiste Por.n.o se.xistisch und antifeministisch. Es sei denn, er wird von Frauen für Frauen gemacht.
Dummer Fräger
08.12.2017 - 11:48 Uhr
Nur die Anspruchsvollen mit dem Cableman der den Fernseher repariert!

Im Gegensatz zu den Primitivpor.nos, wo der Klempner schellt, um ein Rohr zu verlegen?
Linker PC-ler
08.12.2017 - 11:50 Uhr
Der beste Tipp, um nicht mit Homophobie-Shitstorms konfrontiert zu werden? Nicht homophob sein.

Jawoll, was erlaube August Ames, einen Partner für den P*rnodreh abzulehen, nur weil er in Sch.wulenpor*nos mitgespielt hat? Das geht ja gar nicht! Die hat den Shitstorm voll verdient!

Achim

Postings: 5417

Registriert seit 13.06.2013

08.12.2017 - 12:42 Uhr
Es ist ja bitte wohl Konsens, dass eine Frau sich ihre Partner selbst aussuchen kann, auch wenn es beruflich ist. Dass sie ihre Entscheidung dann öffentlich gemacht hat, ist vielleicht nicht die glücklichste Lösung. Es ist aber auch weit entfernt davon, verdammenswert zu sein. Ich denke, sie wollte einfach einer Kollegin helfen.*

Leider geht den Iniatoren sowie ihren lauten und stillen Unterstützern sowieso der Glaube ans Gute im Menschen ab. Hauptsache bei jeder einigermaßen Missverständlichen Aussage draufhauen (siehe auch Posting von MopedTobias hier)
:/



*In diesem Fall kommt ja auch noch hinzu, dass die letzten HIV-Fälle im Biz ganz sicher nicht in der Mainstream-Sparte zu finden sind.

(A.)
Diktatur des Kapitals
08.12.2017 - 12:49 Uhr
Konsens ist, dass jede zumutbare Arbeit anzunehmen ist.
Missbrauch, Depressionen, Mobbing
08.12.2017 - 13:00 Uhr
Das traurige Leben von Po­rno-Star August Ames († 23)
Hm
08.12.2017 - 13:57 Uhr
@MopedTobias

PC-Terror", ich komm nicht mehr klar. Was ist das für ein geisteskrankes Mindset, die homophobe Scheiße, die diese Person öffentlich abgesondert und Menschen möglicherweise auch zutiefst verletzt hat,

Sie hat nur gesagt, dass sie mit Darstellern aus Schwulenpo nos nicht Sex haben will. Natürlich darf eine Frau sich aussuchen, mit dem sie Sex haben will (also wen sie in ihrem Körper haben und intim sein will) und mit wem nicht. Wie vermessen ist es, zu verlangen, die hat aus politischer Korrektheit mit jedem in die Kiste zu steigen? :O Es von ihr dennoch zu verlangen, wäre dann eine Vergewaltigung. Und ja, die Frau ist jetzt tot. Die Leute, die fröhlich ihre Shitstorms ausüben, dürfen sich ruhig auch mal überlegen, was sie damit möglicherweise anrichten.
Naja
08.12.2017 - 14:18 Uhr
Wie vermessen ist es, zu verlangen, die hat aus politischer Korrektheit mit jedem in die Kiste zu steigen?

Aber nicht doch! Das ist wie bei Bewerbungen: Einen Migranten, der Probleme hat, vernünfiges Deutsch zu sprechen, oder eine Migrantin, die meint, unbedingt ein Kopftuch tragen zu müssen - auch im Publikumsverkehr, kann man als Arbeitnehmer durchaus ablehenen, aber auf keinen Fall niemals nicht sagen, was der Grund für die Ablehnung ist, denn das wäre ja nicht PC und diskriminierend.
Hm
08.12.2017 - 14:25 Uhr
Und was lernen wir aus der Geschichte: Hätte sie besser gelogen, wäre sie vielleicht noch am Leben.
hark
08.12.2017 - 15:40 Uhr
Und was lernen wir aus der Geschichte: Hätte sie besser gelogen, wäre sie vielleicht noch am Leben.

Wenn mehr Menschen ehrlich sein würden, dann wäre entsprechend auch mehr Menschen tot?

Aber ja, es gibt sie, die Meinungs- und Gesinnungspolizei.

Ich wette August Ames hat zu ACDC abgerockt.
Hm
08.12.2017 - 15:50 Uhr
Und wenns hart auf hart kommt, kann Twitter wie ein öffentlicher Pranger im Mittelalter sein. Jeder kommt vorbei und spuckt dir voller Verachtung ins Gesicht. Kannte ihre Reichweite nicht, aber würde mal schätzen, zu Hunderten werden sie da ihren Account belagert haben. Kann schon sein, dass das für eine 23-Jährige zu viel war. Wer das nicht alles irgendwie widerlich findet und nur an PC denkt, muss man sich schon mal fragen, ob da moralisch mit den Leuten noch alles im Lot ist.
Ehrlicher Hartzer
08.12.2017 - 16:48 Uhr
Wenn mehr Menschen ehrlich sein würden, dann wäre entsprechend auch mehr Menschen tot?

Wer weiss, aber sicher wären mehr Menschen arbeitslos.
Korrektor
08.12.2017 - 17:08 Uhr
Und wenns hart auf hart kommt, kann Twitter wie ein öffentlicher Pranger im Mittelalter sein. Jeder kommt vorbei und spuckt dir voller Verachtung ins Gesicht.

Und die PC-Correctler müssen natürlich an vorderster Front dabei sein, in ihrem Kampf gegen alles, was nicht passt, wobei jedes Mittel recht ist.

MopedTobias

Postings: 8499

Registriert seit 10.09.2013

08.12.2017 - 18:07 Uhr
"PC-Correctler" ahahaha, magst uns vielleicht auch noch was über den HIV-Virus erzählen^^?

Natürlich herrscht im Internet eine Hass- und Hetzkultur, die verachtenswert ist, das bestreite ich nicht und finde es auch scheiße. Genauso scheiße sind aber pauschale Schuldzuweisungen gegenüber einer Masse, die viel zu heterogen ist, um sie so über einen Kamm zu scheren. Das ist auf so vielen Ebenen problematisch. Zunächst mal wird sich ein Mensch nicht "wegen" eines Shitstorms im Internet gleich umbringen, ein so komplexes Gefüge wie die menschliche Psyche auf einen so simplen, vermeintlichen Kausalitäts-Zusammenhang runterzubrechen, nur damit es in die eigene Argumentation passt, finde ich eklig. Vielleicht sollte man mal generell die Unterstützung psychisch labiler, unter enormen öffentlichem Druck stehender Menschen im Showbiz, sei es in der Porno-, Film-, Musikindustrie oder sonst wo, in Frage stellen, bevor man auf die bösen "PC-ler" drauf haut. Was soll eigentlich diese verächtliche Bezeichnung von Menschen, die nichts anderes tun als öffentlich für die Einhaltung von Moral- und Wertvorstellungen, die im Jahr 2017 eigentlich selbstverständlich sein sollten, einzustehen? Natürlich sind menschenverachtende, anonym im Internet abgelassene "Kill-Yourself"-Kommentare o.ä. ein absolut widerwärtiges Unding, egal gegen wen gerichtet, aber wenn ich an einer fragwürdigen Äußerung berechtigte öffentliche Kritik übe, muss ich mir danach doch nicht anhören, dass ich für den Tod eines Menschen verantwortlich (sic!) sei.
AnmerkerIn
08.12.2017 - 18:19 Uhr
Wenn du für Moral- und Wertvorstellungen stehst, dann gender deinen Text doch bitte - es heißt z.B. richtigerweise "PC-lerInnen". Danke.
Korrektor
08.12.2017 - 18:25 Uhr
Dieses sprach ihr Bruder dazu:

"Bullying is not a joke," he said.

"It took my sister's life and I can't get her back. This pain I feel cause people couldn't keep their opinions to themselves is unbearable, although I have nothing but hate for each and everyone of you people who drove her to this i still do not wish this pain on you.


Moral von der Geschicht: Hetze im Internet, Mobbing und Hasskommentare sind widerlich, und zwar auch, wenn sie Leuten kommen, die vermeintlich glauben, die 'Guten' zu sein oder für das 'Gute' zu kämpfen.

Und natürlich hatte die Frau schon vorher massive psychische Probleme.
Das Zauberwort von Otz
08.12.2017 - 18:58 Uhr
cause people couldn't keep their opinions to themselves

Das ist wohl der Kern der Sache: Man kann ja eine Meinung haben, aber muss man deswegen gleich Menschen mit einer anderen Meinung niedermachen oder überzeugen, ihre Meinung sei die Falsche?

Toleranz heisst das Zauberwort.
yoda
08.12.2017 - 23:42 Uhr
"Menschen, die nichts anderes tun als öffentlich für die Einhaltung von Moral- und Wertvorstellungen, die im Jahr 2017 eigentlich selbstverständlich sein sollten"

Das ist ja auch ok.
Das Problem sind Leute, die autoritär ihre Meinungen und Ideologie durchboxen wollen und für die es nur Schwarz und Weiß gibt und keine Graustufen.
Die gibt es auch unter den "PC-lern".

Gleiches gilt für Teile des Feminismus.

MopedTobias

Postings: 8499

Registriert seit 10.09.2013

08.12.2017 - 23:47 Uhr
Das ist korrekt. Dennoch gibt es Meinungen und Ideologien, mit denen "Toleranz" sicherlich nicht der richtige Umgang ist.
Frääääge
09.12.2017 - 00:15 Uhr
Was soll ein PC'ler sein ? Ein PC User ? Dann würde sich mir die Frage stellen, warum vor allem die dafür verantwortlich sein sollen. Heutzutage muss man nicht am PC sitzen um Kommentare im Internet zu schreiben, das kann jeder mit seinem Smartphone und Tablet genau so gut.
Hm
09.12.2017 - 00:45 Uhr
Dennoch gibt es Meinungen und Ideologien, mit denen "Toleranz" sicherlich nicht der richtige Umgang ist.

Ja, es ist halt Verhältnismäßigkeit gefragt. Ein Donald Trump hat Gehässigkeiten auf seinem Twitter-Account sicherlich verdient. Allerdings nimmt der sich deswegen wohl auch nicht gleich das Leben. ^^

Bin mir auch relativ sicher, dass viele der Leute, die bei August Ames kommentiert haben, jetzt selbst ganz schön entsetzt sind. Und denen jetzt irgendwie eine Schuld in die Schuhe zu schieben, wäre auch unfair. Doch grade zur Weihnachtszeit könnte man ja wirklich mal über Sinn und Gefahr von Shitstorms, Hatespeech usw. sinnieren. Das würde nicht schaden.
Gönn dir
09.12.2017 - 00:53 Uhr
Gerade zur Weihnachtszeit ist besinnungsloser Konsum angesagt.
@Moped
09.12.2017 - 01:11 Uhr
Völlig alberne Diskussion. Abzulehnen, mit wem man Sex haben will ist wohl eher ein Grundrecht.

Die virtuelle Gesellschaft ist leider durch die Anonymität das asozialste Pack, daß man antreffen kann.
daß mit ß
09.12.2017 - 01:12 Uhr
war falsch. ist hiermit korrigiert.
ack
09.12.2017 - 01:15 Uhr
"Abzulehnen, mit wem man Sex haben will ist wohl eher ein Grundrecht."

macht auch keinen Sinn. Muss heissen:

"Sich aussuchen, mit wem man Sex haben will ist wohl eher ein Grundrecht."

war aber hoffentlich klar, daß ich es so meinte.

Naja
09.12.2017 - 07:31 Uhr
"Sich aussuchen, mit wem man Sex haben will ist wohl eher ein Grundrecht."

Aber die Gründe für eine Ablehenung ehrlich zu benennen ist scheinbar in der heutigen Zeit schwer möglich - weil man dann ja Menschen 'diskriminiert'.

Nicht ok.
09.12.2017 - 07:41 Uhr
"Menschen, die nichts anderes tun als öffentlich für die Einhaltung von Moral- und Wertvorstellungen, die im Jahr 2017 eigentlich selbstverständlich sein sollten"

Das ist ja auch ok.

Nein, ist es nicht, denn damit fängt es dann: Dass Leute glauben, anderen Menschen IHRE Moral- und Wertvorstellungen aufdrängen zu müssen, weil sie die einzig wahren sind.

Schon der Begriff 'allgemeingültige Moral- und Wertvorstellungen' ist Unsinn, so etwas gibt es nicht, wird es nie geben, und das ist auch gut so.

'Moral- und Wertvorstellungen' sind von so vielen Faktoren abhängig, und sie können sich verändern über die Zeit, aber niemals mit 'Gewalt' oder 'Umerziehehung', sonst kommt man schnell in autoritäre Systeme - Stichwort 'Umerziehungslager' für 'Andersdenkende'
na hörn sie mal
09.12.2017 - 09:21 Uhr

https://www.youtube.com/watch?v=zO4K3aZFo3o

MopedTobias

Postings: 8499

Registriert seit 10.09.2013

09.12.2017 - 10:20 Uhr
Also wer der Ansicht ist, dass Homophobie, Rassismus, Sexismus etc Wertvorstellungen sind, die in irgendeiner Form akzeptiert werden sollten... der sollte schleunigst in den Gulag :)
rainer wnsn
09.12.2017 - 10:26 Uhr
Also wer der Ansicht ist, dass Homophobie, Rassismus, Sexismus etc Wertvorstellungen sind, die in irgendeiner Form akzeptiert werden sollten... der sollte schleunigst in den Gulag :)

Damit zeigst du das generelle Problem auf, auch wenn du vor hattest (?), witzig zu sein. Selbst wenn einige Menschen scheiße sind, lass sie doch einfach scheiße sein, kümmer dich nicht um sie und geh weiter? Gulags gabs hier auch mal.

Andernfalls disqualifizierst du dich.
das ist ein
09.12.2017 - 10:28 Uhr
Also wer der Ansicht ist, dass Homophobie, Rassismus, Sexismus etc Wertvorstellungen sind, die in irgendeiner Form akzeptiert werden sollten... der sollte schleunigst in den Gulag :) /i>

Eigentor. Vom Ersteren war nie die Rede, vom Letzteren unterscheidet sich die Methodik nicht von den Ersteren.

Die ectremen PCs sind den extremen Inkorrekten gleicher als sie glauben.
Laisser faire...
09.12.2017 - 10:32 Uhr
Ja, links und rechts, vereint in der Intoleranz und im Hass gegen alles andere.

MopedTobias

Postings: 8499

Registriert seit 10.09.2013

09.12.2017 - 10:45 Uhr
@rainer wnsn: Um Gottes Willen, das ist doch nicht dein Ernst? Nein, natürlich werde ich rassistische, sexistische, homophobe, gewalttätige was auch immer Arschlöcher nicht einfach "scheiße sein lassen". Dein Mindset konsequent für den Extremfall weitergedacht: wenn die Nazis wieder marschieren, wirst du auch stillschweigend in deinem Kämmerchen sitzen bleiben, betrifft dich ja nicht, lass sie halt scheiße sein, anstatt ihnen deine Wertvorstellungen aufzudrücken lol. Wie rückgratlos kann man sein?

Unabhängig von der Ausgangs-Causa bin ich von einigen Beiträgen hier schlicht entsetzt und hoffe, dass mehr davon Trollbeiträge sind, als es zunächst den Anschein hat. Hinter dem Gulag war übrigens ein Smiley, falls ihr den nicht gesehen hat. Ich will keine strukturelle, gewaltsame "Umerziehung", aber wenn Menschen meinen, ihr gegen Minderheiten hetzendes Gedankengut nach außen tragen oder ausleben zu müssen, kriegen sie halt was zurück.
rainer wnsn
09.12.2017 - 10:50 Uhr
Es redet doch niemand davon, dass Menschen Sexismus, Homophobie oder Rassismus nach außen tragen. Denen kann man eine Kopfnuss geben, ja. Da sind wir uns einig.

Aber wenn sie für sich im innersten so sein wollen, warum möchtest du sie umerziehen? Woher nimmst du deinen Antrieb?

Und warum verdrehst du den Leuten die Aussagen?
Frage, die etwas untergegangen ist
09.12.2017 - 12:30 Uhr
Warum genau war die Darstellerin "homophob", nur weil sie nicht mit Schwulen in die Kiste wollte? Können mir das MopedTobias und seine PC-Army vielleicht noch mal erklären?
Und wann meldet sich Leatherface endlich, der uns wissen lässt, dass eh alle Heten Sexisten sind?
Kartographie
09.12.2017 - 12:39 Uhr
Die Ausgangs-Causa (also der Fall von August Ames) ist aber sehr relevant. Ich denke mir mal, jeder von uns möchte sich ein sexuelles Selbstbestimmungsrecht bewahren. Als Beispiel: Wenn euch als Mann jemand anflirtet und ihr wollt nichts von ihr/ihm (ist mir schon mal passiert), dann gebt ihr dem einen Korb, ganz klar. Irgendwas mit politischer Korrektheit hat in diesem Rahmen schlichtweg nichts verloren. Und ihr wollt nicht, dass die Leute aus eurem Umfeld euch dann tagelang erzählen, wie scheiße ihr doch seid und was für ein sexistisches/homophobes Arschloch ihr doch seid. Um das geht es hier und nicht um irgendwelche AfD-Politiker oder sowas.

MopedTobias

Postings: 8499

Registriert seit 10.09.2013

09.12.2017 - 12:44 Uhr
"Es redet doch niemand davon, dass Menschen Sexismus, Homophobie oder Rassismus nach außen tragen. Denen kann man eine Kopfnuss geben, ja. Da sind wir uns einig.

Aber wenn sie für sich im innersten so sein wollen, warum möchtest du sie umerziehen? Woher nimmst du deinen Antrieb?"

Ich hab doch nirgendwo irgendwas anderes gesagt, warum verdrehst DU meine Aussagen??? Lies nochmal den zweiten Absatz meines letzten Postings. Der Gulag war ein von mir aus unlustiger, aber auch klar erkennbarer Witz, ich kann nicht in die Köpfe von Menschen gucken und fordere keine Umerziehungsmaßnahmen oder dergleichen. Nur wenn jemand öffentlich rassistische, homophobe oder sexistische Aussagen tätigt oder dementsprechend handelt, sollte man das halt nicht stillschweigend hinnehmen.
rainer wnsn
09.12.2017 - 12:53 Uhr
Dann muss ich dir in dieser Sache Recht geben.

Offen die Stimme zu erheben (z.B. wenn andere fremdenfeindliche Grütze von sich geben, sich aber im Zuge des Aussprechens nicht sonderlich viel bei denken - Fußballevents) und andere darauf hinzuweisen, dass sie sich Scheiße verhalten, Scheiße von sich geben oder einfach nur Scheiße sind ist aber was anderes, als anderen Menschen seine "Moral- und Wertvorstellungen" aufzudrücken finde ich.

Manches kann man halt eben nicht erzwingen.
Definitionssache
09.12.2017 - 13:26 Uhr
Das Problem: Für manche ist offensichtlich bereits die Aussage einer Po.rnodarstellerin, dass sie nicht mit einem Schw.ulen einen Por.no drehen will, homophob und diskriminierend, und muss mit einem Shitstorm geahnded werden, da man sowas "halt nicht stillschweigend hinnehmen" kann.
Anke
09.12.2017 - 13:41 Uhr
und das is verdammt nochmal ihre sache gewesen. das was dieser moped typ da von sich gegeben hat ist auch nur widerlich..

Seite: « 1 ... 4 5 6 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.