Pornografie

User Beitrag
nanu
26.06.2011 - 00:27 Uhr
Wie steht ihr dazu? Frauenverachtender Dreck oder "notwendig"? Ist gegen Pornografie etwas einzuwenden, auch wenn die Darstellerinnen gut behandelt werden, die "Arbeitsbedingungen" sozusagen gut sind? Oder ist es selbst dann zu verachten, da es ihrer, ich sag mal Seele, schadet? Oder wird dadurch die Frau nur zum Sexobjekt degradiert, und schadet das (es ist ja nicht die Realität)?
Vom Argument, dass durch Pornos ein falsches Realitätsbild vermittelt wird halte ich im übrigen nichts. "Solang es Kindern nicht schadet, Märchen zu hören, schaden Pornos auch Erwachsenen nicht."
nana
26.06.2011 - 00:38 Uhr
du weißt schon, dass die Darsteller nicht nur weiblich sind?
Mikael Pernfors
26.06.2011 - 00:41 Uhr
Pornos versauen die natürliche Sexualität. Es besteht zusätzlich hoher Suchfaktor durch die vielen feinen Erotik-Seiten im Internet und außerdem verschmiert sich mit der Zeit seinen ganzen Arbeitsplatz mit diesem sagenhaft vielen Ejakulat, dass zwar ziemlich schnell trocknet, aber irgendwann auch anfängt zu müffeln. Das schlimmste ist aber, das auch die Gurke anfängt zu müffeln, wenn man mehrmals am Tag abschrubbt. Das riecht komisch. Wie so ein angekokelter Tischtennisball. Die Gurke verliert auf Dauer auch an Volumen und verfällt nur noch kurzzeitig in normaler Härtestabilität.
Die Pornoindustrie konzentriert sich momentan auch nur noch auf die niedersten Instinkte der größtenteils männlichen Zuschauer und produziert in einer Tour A-Nal Close-Up Gonzostreifen mit Osteuropäischen Frauen. Die lassen für sehr wenig Geld alles mit sich machen und sind dann mit 18 schon gebrandmarkt fürs Leben, Man selbst unterstützt durch diese Lebenshaltung ein Wertesystem, das traurig, kalt und menschenverachtend ist. Also, Pornos sind eigentlich schon scheisse.
nanu
26.06.2011 - 00:41 Uhr
ja, dann denkt euch die männliche form noch dazu, wobei ich denke dass männer mit der ganzen sache weniger ein problem haben.
äh höhö
26.06.2011 - 00:48 Uhr
Ich denke, dass der Wedler einiges "beizutragen" hat...
Bärpornomann
26.06.2011 - 00:57 Uhr
Ich werde mal wichsen gehen!
P O R N O
26.06.2011 - 00:58 Uhr
P O R N O
i.A.
26.06.2011 - 08:29 Uhr
der Wedler ist zurzeit im Urlaub. Mit Sicherheit wird er einen Zusammenhang zwischen Porno und Andrea Jaeger beschreiben.
a-n-a-l
26.06.2011 - 08:33 Uhr
ich schaue mir gerne diese videos an, wo zierliche, jedoch groß.busige mi.lfs von monströsen schwa.rzen durchbohrt und dabei einen orga.smus vortäuschen
Däutschlehrer adé
26.06.2011 - 12:06 Uhr
Wie man an diesem Thread hervorragend beobachten kann: Übermäßiger Pornografiegebrauch schadet dem Menschen selbst nicht, höchstens den Rechtschreibfertigkeiten.

Außerdem sollte Mann ohnehin regelmäßig ejaku... sonst hat es sich mit der Fortpflanzung erledigt.
Raptor
26.06.2011 - 12:21 Uhr
Wie meinst du das? Heißt das wenn ich nicht regelmäßig onaniere trockne ich untenrum ein? Oo
Arntown
26.06.2011 - 12:40 Uhr
Also ich weiß ja nicht, was dabei ist, sich bei einem Porno sich einen zu wichsen. Ich hab meinen Spaß und respektiere Frauen, also - alles okay!
chucky
26.06.2011 - 12:48 Uhr
Eine Fernbeziehung ohne Pornografie ist nicht möglich!
at Raptor
26.06.2011 - 12:54 Uhr
@Raptor
richtich
Nesselmann
26.06.2011 - 12:55 Uhr
wie ist das eigentlich, wenn man mit ner Dame zusammenwohnt? Wichst man dann auch noch so viel (weil sie ja dauernd da ist und "aufpasst") oder sogar noch mehr (weil man sie sexuell nicht mehr so attraktiv findet)?
weiblich
26.06.2011 - 14:49 Uhr
also ich als frau find pornos schon ok. allerdings gibts für mich kein so großes angebot, weiß nicht ob frauen da anspruchsvoller sind.

dramatisch finde ich allerdings schon, wenn frauen durch sonstige drogen- oder geldprobleme quasi gezwungen werden diesen weg einzuschlagen. wobei man sagen könnte man muss ja nicht. mancheine sieht da aber vielleicht keinen ausweg.

wenn die frauen ds freiwillig tun und das eben brauchen ist doch ok.

über die bedingungen beim pornodreh weiß ich allerdings nichts.

die frage von nesselmann würd mich auch mal interessieren.
Mikael Pernfors
26.06.2011 - 15:06 Uhr
Wenn man mit einer Frau zusammen wohnt schrubbt man am Anfang weniger, verfällt aber nach min. 2 jahren wieder in den alten Kreislauf. Dann verschmiert sich mit der Zeit wieder sein ganzes Arbeitszimmer mit diesem unglaublich vielen Ejakulat, dass zwar ziemlich schnell trocknet, aber irgendwann auch anfängt zu müffeln. Das schlimmste ist aber, das auch die Gurke anfängt zu müffeln, wenn man mehrmals am Tag abschrubbt. Das riecht komisch. Wie so ein angekokelter Tischtennisball. Die Gurke verliert auf Dauer auch an Volumen und verfällt nur noch kurzzeitig in normaler Härtestabilität. Irgendwann merkt das dann auch die Frau und bekommt eine erste leise Ahnung von der ganzen Wichserei. Spätestens wenn man dann mit heruntergelassener Hose und halbsteifer Gurke vorm Rechner erwischt wird, ist die Beziehung komplett ruiniert.
Wilfred
26.06.2011 - 15:14 Uhr
Das erinnert mich an diesen Film, der neulich bei ARTE lief, Shortbus. Fand den eher so naja, als jemand, der auch sonst keine Schwulenpornos schaut.
seeking sex
26.06.2011 - 16:27 Uhr
ich brauch Sex, JETZT
@ mikael pernfors
26.06.2011 - 16:31 Uhr
hättest besser mal den ivan weggebimmst ;)

Mikael Pernfors
26.06.2011 - 19:15 Uhr
Du meinst wohl eher den Jimmy Conners. Ganz bittere Nummer in Wimbledon. Sah alles gut aus, Doch dann haben die bescheuerten Zuschauer den alternden Amerikaner nochmal angestachelt und am Ende stand ich als Arschloch da.

Jedenfalls ist es wichtig sich als Vielwichser so oft wie möglich die Gurke einzucremen. Ansonsten hat man irgendwann ein rötlich entzündete Gurke da hängen und kann gar nichts mehr mit Ihr machen. Pflege der Gurke ist extrem wichtig, wenn man sich schon dazu entschieden hat, ein Profischrubber zu werden.

Wichtig sind auch Pausen. Nach einem heftigen Wichsmarathon, der manchmal bis zu 50 Stunden gehen kann, sollte man die Gurke mindesten 2 Tage ruhen lassen.



enthalt_samen
26.06.2011 - 20:47 Uhr
Mönche lassen die Gurke ihr ganzes Leben ruhen.
Elfriede Bioleck
26.06.2011 - 20:49 Uhr
Danke für deine wertvollen Beiträge Herr Pernfors! Schrubbe selbst oft zu Pornos auf Malbmast. Das ist nichts Halbes und nichts Ganzes. Aber ein Namm nuss tun nass er tun muss.
ich nehm alles
26.06.2011 - 20:53 Uhr
ich fand shortbus super
Ekel
26.06.2011 - 21:48 Uhr
Wenn man seinen eigenen Schwanz schon als "Gurke" bezeichnet, steckt man offensichtlich knietief im Pornosumpf.
Leker
26.06.2011 - 21:52 Uhr
Lachs, Gurke... Die Nahrungsmittelauswahl ist groß.
Dr Schnackels
26.06.2011 - 22:07 Uhr
Wie kann man in Zeiten von Ehec von Gurken reden? Ist mir unbegreiflich
Alles Schwatzer
26.06.2011 - 22:07 Uhr
POR-NO sagt Tante Emma
Zuuuu
26.06.2011 - 22:08 Uhr
Wie geil, mach gerade den Thread auf und ess nebenbei ne Gurke (also Nahrungsmittel) :D

26.06.2011 - 22:23 Uhr
Geil im Sinne von sexuell erregt?
Mikael Pernfors
26.06.2011 - 22:24 Uhr
Ich muss gestehen, dass "Gurke" zweifelsohne ein Ausdruck der Profiwichser ist, den fast alle in meinem Bekannten benutzen, obwohl sie eigentlich ihr Glied meinen. Ich glaube es soll damit eine nüchterne Distanz zwischen dem Inhaber der Gurke und der Gurke selbst entstehen, damit man sich nicht so für seinen Charakter schämen muss. So etwas möchte man ja eigentlich nicht wahr haben, dass ein Großteil der wertvollen Lebenszeit nur fürs schrubben drauf geht. Frei nach dem Motto: "Die Gurke ist Schuld"


Castorp
27.06.2011 - 00:11 Uhr
Mein Glied ist so heiß, dass ich es oft "Schmorgurke" nenne.
Peterson
27.06.2011 - 00:26 Uhr
Ich nenne es oft liebevoll "Essiggürkchen".
Mikael Pernfors
27.06.2011 - 00:44 Uhr
Nee, bei uns sagt man einfach nur die Gurke abschrubben. Solche veralberungen über sein Glied kommen nicht gut an unter Leuten die systematisch onanieren. Das Kranke ist ja, das man es einerseits auch verabscheut, weil man ja nach einer richtigen Wichsorgie völlig leer und alle ist und man sich sämtlicher natürlicher Sexualität beraubt hat, andererseits plant man genau seinen Tagesablauf nach der jeweiligen Dringlichkeit die Gurke zu schrubben. Ein Teufelskreis.
Ivan`s Lende
27.06.2011 - 19:00 Uhr
ja, ein echter Teufelskreis
@mikael pernfors
27.06.2011 - 21:52 Uhr
french open finale 1986, mensch !!! du hast es versaut. ob es was mit der gurke zu tun hatte ?
Monica Seles
27.06.2011 - 21:58 Uhr
Ahhhhhhhhh, Uuuuuuuuuh. Matschballs!
mal so nebenbei
27.06.2011 - 22:32 Uhr
halte es für ein gerücht, dass frauen pornos drehen, weil sie keinen anderen ausweg sehen. zumindest nicht die mehrheit.
kenne sogar eine pornodarstellerin, die ist im echten leben anwältin und ist ganz sicher nicht auf die kohle angewiesen.
es gibt genügend frauen, die sind genauso verdorben, wie wir männer.
ist doch ne schöne sache oder nicht?
selbst meine freundin schaut sich pornos an.
@mal so nebenbei
27.06.2011 - 23:07 Uhr
Schön für Deine Freundin, die alte Nutte.
Humor
27.06.2011 - 23:09 Uhr
*röchel*
porn lawyer
27.06.2011 - 23:12 Uhr
Dass gerade eine Anwältin im Pornbiz ist, wundert mich gar nicht. Manche Menschen verwirklichen sich und mögen es hart.
mikael Pernfors
27.06.2011 - 23:42 Uhr
Klar gibt es auch Leute, die Ihren Pornokonsum im Griff haben, aber der Großteil männlicher Singles zwischen 18-35 Jahren wichst mehr als noch vor den Zeiten der Internetpornographie. In meinem Bekanntenkreis gibt es mehrere männliche Personen, die sich einer Therapie unterzogen haben, weil sie nur noch an der Gurke waren.
Das abschrubben der Gurke steht eindeutig im Mittelpunkt
des Tagesablaufs. Das ist aber nicht nur bei den Singlemännern so. Da ich in unserer Gemeinde eine Art Vertrauensmann bin, haben sich mit der Zeit die ersten verheirateten Frauen bei mir gemeldet und von ihren Problemen erzählt. Viele Männer schließen sich ins Arbeitszimmer ein und schrubben mehrere Stunden die Gurke und legen sich spät Abends irgendwann schwer atmend und abgekämpft neben die unbefriedigte Ehefrau.
Die Gurke ist zu dem Zeitpunkt völlig ausgelaugt und nicht mehr benutzbar.
Ebenpfalz
27.06.2011 - 23:51 Uhr
Ich weiß welcher (Ex-)Stammuser sich hinter mikael Performs verbirgt.
schrecklicher Verdacht...
28.06.2011 - 00:20 Uhr
Ich auch.
nanu
28.06.2011 - 00:24 Uhr
keine porno-hasser hier? ;-)

ich hab gehört bei billigen produktionen werden die darstellerinnen wie "vieh" behandelt. ist wohl anders, wenn sie schon stars sind.
rent-a-treznor
28.06.2011 - 00:31 Uhr
i wanna f.uc.k you like an animal
@mikael Pernfors
28.06.2011 - 07:21 Uhr
Ich finde es eher merkwürdig wie eines deiner Beiträge in den Thread über die neue Cd von Erasure hineingeraten konnte.

Ich wollte auch meine Meinung zu diesem Thema schreibe ,wurde aber 4 mal abgelehnt ,ich frage mich echt welches Wort durch den Filter gejagt wurde und der Grund dafür ist,ich habe auch keine anderen Wörten benutzt als die die schon in den vorherigen Beiträgen stehen...
t ja
28.06.2011 - 07:27 Uhr
wenn sie sich wie "vieh" behandeln LASSEN, selbst schuld....
Anna G. Lüst
28.06.2011 - 09:16 Uhr
Wie Vieh behandeln? Pornos sind eh nur für die ani-malischen Ge-lüste!
the beast & the beast
28.06.2011 - 10:51 Uhr
dy haben letztens yn yne eck geshyssen und myt yne hoelzchen yn dyse shysse rumgemacht & alles das myt yne handycam recordet & an yne nummer yrgendwo gesendet um menshen zu verunsychern
scandaltraechtyge actyon fyr xtenmensh er hat gesagt & dyse shysshouse flyge war yrgendwann totgegangen yn nomyny santanas


Hail Santanas

Seite: 1 2 3 ... 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.