Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Thrice - Major/Minor

User Beitrag
beggars
19.06.2011 - 22:46 Uhr
neues Album MAJOR/MINOR, VÖ: 20.09.2011

http://www.facebook.com/officialthrice
2b1
20.06.2011 - 10:44 Uhr
jau, ick freu mir
vomsk
20.06.2011 - 12:53 Uhr
Ich mich auch. Die können eigentlich gar nicht enttäuschen.
dumbsick
20.06.2011 - 14:30 Uhr
bin echt mal gespannt, in welche richtung es gehen wird. haben eigentlich narrenfreiheit, was ihren stil angeht. bin definitiv gespannt
Rolf
12.07.2011 - 13:51 Uhr
Wie geil! Hab jetzt schon feuchte Hände vor Aufregung!!
Zoria
19.07.2011 - 14:20 Uhr
Heute soll auf deren Facebook Seite der neue Song "Yellow Belly" online gehen.

Anbei die Tracklist von Major/Minor:
1. Yellow Belly
2. Promises
3. Blinded
4. Cataracts
5. Call It In The Air
6. Treading Paper
7. Blur
8. Words In The Water
9. Listen Through Me
10. Anthology
11. Disarmed
Zoria
19.07.2011 - 19:49 Uhr
Hier der Stream zum neuen Song "Yellow Belly":

http://soundcloud.com/chinashopmag/yellow-belly/s-62Qeo

Wieder mehr gitarrenlastig aber so richtig zünden will er nicht...
Daharka
19.07.2011 - 20:19 Uhr
ganz gut, aber haut mich nicht vom Hocker! Aber viele Thrice songs sind mehr Grower, also abwarten und Repeat drücken...
Bones
19.07.2011 - 20:27 Uhr
Mir gefällts, wächst sicher noch. Mit "the weight" konnte ich am Anfang deutlich weniger anfangen...
Zoria
19.07.2011 - 20:35 Uhr
Ich kan generell mit letzten Album nicht soviel anfangen wie mit Vheissu, das für mich immer noch deren bestes ist.

Repeat ist schon fünfmal gedrückt...
Andi
19.07.2011 - 21:43 Uhr
Und wieder nur US-Tourdaten...zum Kotzen.
Chehalis
20.07.2011 - 01:50 Uhr
Schöner Song, erinnert mich an "All the World Is Mad". Dürfen auch gerne wieder etwas mehr in die elektronische Richtung gehesen, "Digital Sea" war zum Beispiel sehr toll.

"Beggars" ist mein Lieblingsalbum, gefolgt "Vheissu" und "The Alchemy Index".
Bonanza
20.07.2011 - 09:11 Uhr
Song gefällt klingt nach Beggars-Soung mit mehr Druck dahinter.
Ich finde, Beggars und Vheissu stehen auf einer Stufe. Obwohl beide Alben irgendwie nur schwer miteinander vergleichbar sind.
Daharka
20.07.2011 - 15:38 Uhr
Mit bisschen Abstand nochmal gehört und jetzt gefällt mit der Song schon wesentlich besser! Albumvorfreude steigt...
moritze
20.07.2011 - 15:57 Uhr
Sehr guter Song! Als Opener vielleicht etwas unspektakulär, aber trotzdem sehr stark.

Keine Ahnung warum, aber ich habe irgendwie das Gefühl, dieses "Disarmed" wird der beste Thrice-Song aller Zeiten. Nur so ne Vorahnung.
Zoria
09.08.2011 - 09:12 Uhr
Preorder PAckete mit allem Schnickschnack:
Die Vinyl kommt sogar zwei Wochen vor CD Release.

http://thrice.cinderblock.com/
Zoria
16.08.2011 - 07:41 Uhr
Livemitschnitte von drei neuen Songs. Bin schon echt gespannt aufs Album.
Klingt wieder rockiger und rifflastiger.

http://www.theprp.com/2011/08/15/news/thrice-perform-three-new-live-tracks-at-santa-ana-ca-show-footage-available/#more-26636
Tim
16.08.2011 - 08:28 Uhr
Blöd, LP ist schon ausverkauft. Ob es da nochmal eine Nachpressung gibt?
Daharka
17.08.2011 - 22:12 Uhr
http://www.thrice.net/

neuer Song Promises!
vomsk
17.08.2011 - 22:25 Uhr
Gefällt mir auf Anhieb. Finde ich stärker als "Yellow Belly".
Zoria
18.08.2011 - 07:01 Uhr
Also ich weis nicht... irgendwie will der Funke bei beiden Songs nicht überspringen, schade.
In einem Interview war mal zu lesen, dass sie beim Songwriting sehr von Botch inspiriert waren, aaaah ja.
Haber das Gefühl, das Album wird noch poppiger und belangloser.
Hoffentlich ereilt sie nicht das gleich Schicksal wie Dredg und Incubus.
@Zoria
18.08.2011 - 10:57 Uhr
doofer schwarzmalerei...geh ins bett und heul dich aus...
JACK VALENTINE
18.08.2011 - 11:58 Uhr
Scheint musikalisch ähnlich wie Beggars zu werden. Obwohl der neue Song Anthology schon mal was anderes ist.
Bin mal gespannt wie er auf der Platte klingt.

Ich bin schon zuversichtlich das Thrice eine bessere Selbstkontrolle als Dredg habe.
dumbsick
18.08.2011 - 12:46 Uhr
yellow belly: 3+
Anthology (live): 2
promises: 2- (das ende ist toll, der refrain an sich haut mich nicht um)

bin immer noch sehr gespannt, was es am ende geben wird.
Daharka
18.08.2011 - 12:47 Uhr
Mir gefallen beide Songs, Thrice macht nichts wirklich schlechtes, vorallem beides wieder Grower! Dennoch hab ich das Gefühl das Thrice hier erstmal ein nur gutes Album veröffentlichen werden...
Hoschi
18.08.2011 - 13:23 Uhr
Also bis jetzt hauts mich auch nicht so sehr vom Hocker.Vielleicht liegts auch an der Erwartungshaltung.Schon Beggars fand ich persönlich bis auf 3-4 Songs "nur" gut.
Ich weiss noch als ich das Snippet damals von "Silver Wings" und "Firebreather" angehört hab.
Ich glaube ich hab die beide zusammen bestimmt 50x gehört und das obwohl es nur snippets waren :)
Also bis jetzt:

-Yellow Belly 6/10
-Blur(live) 8/10
-Anthology(acoustic) 8/10
-Promises 7/10

Chehalis
18.08.2011 - 13:30 Uhr
"Anthology" finde ich großartig, "Promises" auch sehr gut.

Anthology - 8,5/10
Promises - 8/10
Yellow Belly - 6,5/10

"Beggars" ist aber meiner Meinung nach auch ihr bestes Album.
JACK VALENTINE
18.08.2011 - 16:23 Uhr
Mir ging's ähnlich wie Hoschi.
Beggars war gut, aber kein Album das einen absolut vom Hocker gerissen hat. Aber vielleicht war dieses runterkommen auch nötig. Ich hatte halt gehofft, es würde nur eine kurze Verschnaufpause vor dem nächsten großen Wurf werden. Aber jetzt scheint es, dass dieser Stil weiterverfolgt wird.
Aber sei's drum. Beggars war eine solide, starke Platte. Wenn Major/Minor dieses Level halten kann, wäre das ja schon mal was.
@Jack
24.08.2011 - 00:53 Uhr
@ Jack Valentine
Dem hab ich nichts mehr hinzuzufügen!
Walenta
01.09.2011 - 10:03 Uhr
"Seit 2007 haben Thrice zwei Doppel-EP´s, ein Studio- und ein Livealbum aufgenommen, aber erst jetzt findet ihr Posthardcore Vollendung. 'Major/Minor' ist fast so hart wie ihr Frühwerk und besser als alles bisher"

bzw.

"....- den Kalifornieren könnte damit der größte Wurf ihrer Kariere damit (sic!) gelungen sein..."

Steht so in der aktuellen Visions. Besonders aussagekräftig ist das ja zwar nicht (Titel bei der Thrice Coverstory: "Haben Thrice das größte Hardcore-Epos aller Zeiten geschaffen?" (o.s.ä.)), die Vorfreude steigt aber trotzdem nochmal....
JACK VALENTINE
01.09.2011 - 10:56 Uhr
Auch wenn ich dem Urteil der Visions normalerweise vertraue: diesmal bin ich skeptisch.
Ne gute Platte wird's sicher, aber ihre Beste?
curt
01.09.2011 - 14:02 Uhr
Das mit dem Hardcore-Epos hat die Visions damals auch schon über den Alchemy Index geschrieben. Vermutlich Textwiederverwertung...
curt
01.09.2011 - 14:02 Uhr
Das mit dem Hardcore-Epos hat die Visions damals auch schon über den Alchemy Index geschrieben. Vermutlich Textwiederverwertung...
Walenta
01.09.2011 - 17:51 Uhr
Das Zitat von wegen Hardcore Epos bezog sich eh auf den Artikel aus Alchemy Index Zeiten...meines Wissens die bis dato einzige (Thrice) Cover Story von Thrice
Zoria
02.09.2011 - 07:45 Uhr
Also auf Voutube gibt es ja zwei längere "Videos" mit ca. 1 bis 2 minütigen Ausschnitten jedes Songs zu hören. Klingt sehr viel versprechend und gut. Besser als Beggars und härter (naja rifflastiger) als Beggars.

Aber so HArt wie ihr Frühwerk?! Ne. Es sei denn die Visions zählt Vheissu zum Frühwerk, was ein riesen Fehler wäre.Und so hart wie Vheissu scheint es nicht zu werden... Visions stinkt schon laaaange.

Ich freu mich auf die Platte und hoffe, mal wieder einen epischen depri Song wie "the earth will shake" von denen vor den Latz zu bekommen.
El Buffo
02.09.2011 - 10:31 Uhr
NA "Call it in the Air" geht ja schon mal grob in diese Richtung...
Walenta
02.09.2011 - 13:18 Uhr
Theoretisch kann man sich nun selbst ein Bild von der Platte machen. Vorausgesetzt eine schlechte Tonqualität stört nicht und Vorbehalte gegen Leaks sind nicht vorhanden...
Zoria
02.09.2011 - 20:55 Uhr
Praktisch ist das Scheibchen auch in besserer Qualität vorhanden.
Hoschi
03.09.2011 - 11:00 Uhr
Hab mir das Album mittlerweile auch schon 3 mal durch die Gehörgänge geblasen.Die Quali geht in Ordnung und ist im Vorfeld nicht so wichtig, da das Album sowiso schon vorbestellt ist.Zur Platte:

Was mir direkt am Anfang schon aufgefallen ist, die Scheibe versprüht einen für Thrice Verhältnisse sehr hohen Optimismus.Alle songs
grooven dermaßen vor sich her und das ist nach Vheissu die 1 Platte die man auch bei Sonnenschein hören kann ohne dass sie einen in den Keller zieht :)

Ist jetzt schwierig anhand der Quali die Produktion zu beurteilen aber ich versuchs jetzt trotzdem mal.Eine sehr gute Mischung aus drückender Fülle und doch schepperndem Drum/Bass und mittigen Gitarren.Gefällt außerordentlich gut.Noch weniger Spielereinen mit Samples,Elektronik und Panorama Schwenks.Jedes Instrument hat seinen festen Platz.Für meinen Geschmack wird leider zu wenig mit der Stime von Dustin gemacht.Der Mann singt besser als je zuvor, keine Frage aber ein bisschen mehr 2 Stimmigkeit mit Teppei oder Eddie würde der Platte ganz gut tun.

Bisher eine gute 8/10

Gefällt mir besser als Beggars und Vheissu aber liegt immer noch hinter The Alchemy Index
Zoria
03.09.2011 - 13:51 Uhr
Also besser als Vheissu finde ich die Platte nicht, aber definitiv ne Steugerung gegenüber Beggars.

J.R
03.09.2011 - 13:58 Uhr
besser als beggars find ich die aufjedenfall. iwie sind die songstrukturen wieder einfacher geworden. schon fast wie aus der frühphase. andererseits behalten sie den vibe den sie sich mit den alchemy index eps draufgeschafft haben.

das eine band nach so vielen alben aber noch so interessant ist find ich schon besonders...
das schaffen bei mir nur wenige
Hoschi
05.09.2011 - 20:21 Uhr
hab die Scheibe jetzt mittlerweile zielich oft gehört und bin zu folgendem Entschluss gekommen:

Irgendwie ähneln sich die Songs ziemlich stark.
Es sind im Gegenssatz zu Alchemy Index sind so gut wie keine Hits drauf die ich jetzt geziehlt mal anspielen möchte.Im Gesamtbild gut hörbar aber ich glaube das wird die Platte mit der geringsten Hörwertszeit, leider.

Yellow Belly 6/10 (lahmer einstieg)
Promises 8/10 (schöner Chorus)
Blinded 6,5/10 (Austauschbar)
Cataracts 6,5/10 (siehe "Blinded"
Call it in the air 7/10 (ganz nett, mehr nicht)
Treading paper 7,5/10 (eigentlich toll aber es passiert so wenig)
Blur 8/10 (es geht aufwärts)
Words in the water 8/10
Listen through me 6/10 (schöne Strophe aber langweiliger Chorus)
Anthology 9/10 (mein pers. Glanzlicht)
Disarmed 8/10 (nicht ihr bester Abschluss aber solide.Kein Vergleich zu Red Sky,Silver Wings, Child of dust)

Identity Crisis 7/10
Illusion of safety 8/10
The Artist in the Ambulance 7/10
Vheissu 7,5/10
The Alchemy Index 9/10
Beggars 7,5/10
Major/Minor 7,5/10 (mit Tendenz zur 8)
Beefy
06.09.2011 - 10:28 Uhr
"Anthology" ist grossartig. Der Rest bisher ziemlich austauschbar, wie Hoschi so schön sagt. Mal sehen, ob's noch Luft nach oben gibt.
Daharka
06.09.2011 - 11:25 Uhr
Wer hört sich denn das Album bei der Leak Qualität ernsthaft an? Das sind keine 320 ;) !
moritze
18.09.2011 - 23:05 Uhr
Keine Ahnung warum, aber ich habe irgendwie das Gefühl, dieses "Disarmed" wird der beste Thrice-Song aller Zeiten. Nur so ne Vorahnung.

Ich hatte übrigens Recht :)
Daharka
19.09.2011 - 13:37 Uhr
Starkes Album, aber etwas gleichförmig i-wie... abwarten ersmal 7/10
...
20.09.2011 - 22:08 Uhr
12/10
Zoria
22.09.2011 - 08:36 Uhr
Das Album ist gut, keine Frage. Aber irgendwie trotz härter gewordenen Gitarren irgendwie Stillstand.
Ich habe bei mehreren Liedern das Gefühl die Gesangslinien so oder so ähnlich schonmal von dieser Band gehört zu haben.
Zudem hört sich das Album, wie Hoschi sagte, tatsächlich zu gleichförmig an.
Mit dem Album gehen sie klar in die richtige Richtung, wenn sie beim nächsten nun wieder Vheissu-mäßig divers zu Werke gehen ist alles super.
7,5-8/10
JACK VALENTINE
22.09.2011 - 23:13 Uhr
Ich find's auch etwas zu gleichförmig. Da fand ich sogar Beggars besser. Und von dem hatte ich schon gedacht, es würde ne Atempause vor dem nächsten Meilenstein werden.
Falsch gedacht. Schade, Alben auf dem Level von Vheissu und The Alchemy Index werden wir wohl so schnell nicht mehr von dieser Band zu hören kriegen.
Trotzdem natürlich gut, aber im Bandinternen vergleich leider nur im Mittelfeld. Entweder 7,5 oder 8/10. Mal sehen ob's noch wächst.
Rolf
04.10.2011 - 12:14 Uhr
Wie lange will sich PT eigentlich noch Zeit für die Rezi lassen? Immerhin sind seit Release knapp 1 1/2 Wochen vergangen? Ich würde die Scheibe vom Sound her irgendwo zwischen Vheissu und Beggars einordnen. Gleichförmig klingen die Songs mMn nur oberflächlig. Wie so oft verbergen sich die Feinheiten im Detail - und dass Thrice sich darin verstehen um ein paar Ecken zu denken ist auch nichts neues. Grundsätzlich gefällt mir das Album echt gut. Jedoch würde ich mir wünschen, dass in den geradlinigen und trockenen Sound auch hin und wieder ein paar elektronische Elemente in ihre Musik einfließen. Dass Thrice-Songs auch mit solchen Verstazstücken funktionieren hat die Water-EP vom Alchemy Index eindrucksvoll bewiesen.Zwischenrufe zu fehlender Abwechslung würden dann vermutlich auch weniger laut.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: