Anthrax

User Beitrag
Sammy
12.08.2003 - 19:25 Uhr
Wie ist eure Meinung zu der Band?
***
12.08.2003 - 20:41 Uhr
Anthrax finde ich ziemlich gut. "Safe home" ist einer meiner Lieblingssongs.
nati
13.08.2003 - 00:21 Uhr
erste klasse!
axel
13.08.2003 - 21:36 Uhr
Anthrax - Friggin in the riggin

Jepp :-)
dilbert
21.04.2006 - 13:20 Uhr
mozhe stvarno
Kabuki
21.04.2006 - 14:27 Uhr
Die Sound of White Noise läuft seit Jahren bei mir immer noch rauf und runter...Und auf Wacken vor 2 Jahren waren sie auch wahnsinnig geil. Klasse Band.
Blackend
21.04.2006 - 15:00 Uhr
Cadillac Rock Box war mal mein Dauerrotierer. Echt Cool. Leider fand ich andere Stücke eher schwach.
Blackend
21.04.2006 - 15:01 Uhr
Sauber, jetzt hab ich nen Ohrwurm von Safe Home :D
Danke Thread.
Winnie
21.04.2006 - 15:14 Uhr
Jowoll, gerade "Safe Home". Der John Bush hat's einfach drauf.
Bin momentan auch wieder auf der "We've come for you all" hängengeblieben. Richtig klasse.
Le-nnon
21.04.2006 - 15:18 Uhr
ich weiß noch wo sie auf anraten der regierung den namen wechseln sollten.
RammBAUsteinchen
21.04.2006 - 20:06 Uhr
ich hatte vor ca 8 jahren mal ne platte von denen: "volume 8" (?) oder so hiess die, ziemlich stark und gern gehört. weiss der geier warum ich die zur jahrtausendwende verschenkt habe. kann man die noch irgendwo kaufen?
Humpty Dumpty
21.04.2006 - 21:33 Uhr
Mein Bruder hat mir maln Tape von denen überlassen, um mich zum Metal zu konvertieren, wenn das überhaupt Metal is, was weiß ich. Hat nicht geklappt. Da fand ich die B-Seite mit den größten Erfolgen der Stormtroopers Of Death besser. Die hatten das zwinkernde Auge, das bei Anthrax nicht auszumachen war. Schöner Trash.
Luke_sein_Vater
30.05.2007 - 18:20 Uhr
Die Reunion ist endgültig vorbei!

Rob Caggiano ist auf jeden Fall wieder dabei und laut Billy Milano sei wohl auch schon klar, dass John Bush wieder als Sänger mitmacht.

From the Billy Milano's board:

Question: Billy, do you know who the singer is that Anthrax are announcing end of next month? Have you heard anything as to who it might be?
Billy: John Bush
Question: Can you name your source? Just curious.
Billy: No- but i'm never wrong. I think the call of Jon Bush singing for them again is just obvious.


Sehr sehr sehr gut.
Rz
30.05.2007 - 18:21 Uhr
...just drink some beer and mosh...
Third Eye Surfer
19.02.2008 - 01:13 Uhr
Fahr gerade nach langer Zeit mal wieder voll auf die Among The Living ab. Zusammen mit der Master Of Puppets wohl mein liebstes Thrash Metal Album.
Scheidi
19.02.2008 - 01:52 Uhr
"Among The Living" und "Master Of Puppets" halte ich auch für die besten Thrash-Alben.
Hab' mir 1987 als 11-jähriger diese beiden Schallplatten besorgt und sie versprühten eine bedrückende Atmosphäre, wie ich sie anschließend in dieser Art von Musik nicht mehr fand.


Third Eye Surfer
19.02.2008 - 02:02 Uhr
1987 war ich gerade mal 2 Jahre alt und musikalisch logischerweise noch nicht sonderlich bewandert. ;) Ich wurd tatsächlich erst gegen Anfang dieses Jahrzehnts auf den 80er Thrash Metal, bzw. an sich auf Metal abseits von Nu Metal aufmerksam.
BliecK
19.02.2008 - 08:30 Uhr
Hatte von denen auch nur das Album Volume8, aber die war wirklich gut. Leider ist sie bei der letzten Rechnerformatierung verloren gegangen.
Wolffather
13.03.2009 - 11:26 Uhr
gestern mal wieder Volume 8 und We've come for you all gehört... wahnsinns Platten
I'm the The Man
13.03.2009 - 12:12 Uhr
among the living gehört komplett zu meinem 80er Jahre Soundtrack.
Sehr geile Band!

the beat the beat the beat the beat -
the only thing harder is the smell of my feet.
Magge
13.03.2009 - 19:16 Uhr
Persistance of Time-insbesondere Keep it in the Family,einfach hervoragend.

Orion
13.03.2009 - 20:12 Uhr
"I am the Law" und "Medusa" sind die beiden besten Songs der Band

John Bush allerdings kann gar nix (einer der am meisten überbewerteten Metalsänger), wie die gesamte Ära mit ihm am Mikro
logan
13.03.2009 - 20:17 Uhr
"Sound Of White Noise" hat was.
Wolffather
13.03.2009 - 20:34 Uhr
So ein Quatsch, die John Bush Ära ist eindeutig die beste der Band... Sound Of White Noise, Volume 8 und We've Come For YOu All sind saustarke Alben, die von den früheren nicht erreicht werden...
Orion
13.03.2009 - 21:30 Uhr
Wenn jemand die John Bush-Ära für die beste der Band hält, dann hat er die Ära davor nicht miterlebt, vermutlich altersbedingt.
baboom
20.07.2009 - 00:06 Uhr
bei eventim.de steht das konzert morgen sei abgesagt. weiß jemand ob das stimmt und warum das so ist?
toolshed
20.07.2009 - 06:28 Uhr
Soviel ist derweil bekannt,

Die US-Thrash Metaler Anthrax haben bekanntgegeben, dass die ersten drei Shows ihrer Europa-Tour nicht stattfinden werden. Sänger Dan Nelson teilte mit, er sei ernsthaft erkrankt und es sei ihm weder möglich zu reisen, noch zu performen. Derzeit bemüht sich die Band um Ersatzmöglichkeiten.

Folgende Shows mussten leider abgesagt werden:

Samstag, 18. Juli - Sonisphere, Hultsfred, Schweden
Sonntag, 19. Juli - Vega Jr., Copenhagen, Dänemark
Montag, 20. Juli - Columbia Club, Berlin, Deutschland
Telecaster
29.06.2011 - 08:38 Uhr
Auf der Homepage der Band kann man einen neuen Song für lau runterladen - und der ist ziemlicher Killer!!!
rollator
29.06.2011 - 08:46 Uhr
Thrashmetal (und überhaupt metal) hat mich nie großartig interessiert, aber "Among the Living" ist schon toll gewesen.
Wundbrand
01.09.2011 - 09:34 Uhr
Kein einziger Beitrag zum neuen Album "Worship Music"?

"The Devil You Know" ist schon mal ein toller Song!

http://www.youtube.com/watch?v=TT76uz21TNg
Orion
01.09.2011 - 14:52 Uhr
bist du denn narrisch is der Song langweilig und der Anfang rekordverdächtig einfallslos

Anthrax dürften Fans von Mario Barth sein

da leg ich doch lieber Spreading the Disease auf
Wolffather
01.09.2011 - 14:59 Uhr
finde ich jetzt leider auch nicht so spannend... dabei war das letzte Album We've Come For You All grandios... diese ständigen Sängerwechsel sind einfach schlecht, sie sollten wieder John Bush zurückholen
FoeMan
01.09.2011 - 15:16 Uhr
"Friggin in the riggin"

auch mein Lieblingssong von Anthrax.
spon
01.09.2011 - 15:35 Uhr
http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,783310,00.html

Orion
06.09.2011 - 16:54 Uhr
die komplette Scheibe macht dann aber doch Spaß

8/10
Third Eye Surfer
06.09.2011 - 17:18 Uhr
Na, nicht ganz komplett. I'm Alive und Crawl find ich bisher zumindest ziemlich schwach. Der Rest gefällt aber. Find's zwar nach wie vor schade, dass Bush nicht mehr dabei ist, aber Joeys Stimme hat sich doch deutlich gemacht.

Fazit: Nicht so gut wie WCFYA und Vol. 8, aber immerhin das beste Album dieser Art nach WCFYA.
Wolffather
06.09.2011 - 17:23 Uhr
WCFYA und Vol. 8 aber auch Sound Of White Noise sind auch meine Favoriten von Anthrax. Bin aber schonmal sehr gespannt auf das komplette neue Album
Third Eye Surfer
06.09.2011 - 17:40 Uhr
Na, eigentlich sind ja Among the Living und Persistence of Time meine Anthrax Favoriten, obwohl Bush der bessere Sänger ist. Habe Vol. 8 und WCFYA nur zum Vergleich herangezogen, weil's halt die nicht mehr ganz so unmittelbaren Vorgänger der neuen sind. Kommen aber auch tatsächlich direkt hinter PoT in meiner Favoritenliste.
Orion
06.09.2011 - 17:46 Uhr
Bush hat vielleicht eine gute Stimme, is aber trotzdem ein einfallsloser Sänger und war schon bei Armored Saint der Schwachpunkt. Man kann nur froh sein, dass er nie Metallica-Sänger wurde. Ein Koffer muss er also auch sein.

Belladonna ist genau der Richtige für Anthrax.
Third Eye Surfer
07.09.2011 - 23:11 Uhr
Einfallslos? Naja, jedem das seine. Ich für meinen Teil denke, dass Worship Music mit ihm an Bord noch mal ein gutes Stückchen besser geworden wäre. Sehr gut ist's aber ja zum Glück doch geworden. Revolution Screams allein schon fetzt alles weg.
BrockLanders
08.09.2011 - 09:31 Uhr
Stimme meinem Vorredner zu. Mit Bush wärs wesentlich besser. Ich kann Belladonna nicht hören, irgendwas nervt mich an dem. Aber man kann sich Bush gut vorstellen bei den Songs. Das wär echt recht fein gewesen.
Orion
08.09.2011 - 10:19 Uhr
Belladonna liefert jedenfalls seine bislang beste Leistung (zu hören vor allem bei "Fight em") überhaupt ab und ich halte das Album mittlerweile für die beste Thrash-Schreibe seit längerer Zeit.
embele
19.09.2011 - 20:34 Uhr
Diese ganze Diskussion darüber, wer denn jetzt der Wahre ist, resultiert wohl aus genau der Tatsache, mit wem man Anthrax kennengelernt hat. Das ist das Dilemma in dem sie seit Jahren stecken. Es gibt halt auch zwei Lager und die werden sich nicht so richtig einig.
Ich mag besonders die alten Belladonna Sachen und freue mich natürlich darüber, daß dieser wieder am Start ist.
Ich bin auch Fan der letzten Scheibe, wobei ich schon verstehen kann, das hier gesagt wird, der Gesang sei nicht so abwechslungsreich.
Third Eye Surfer
28.09.2011 - 18:19 Uhr
"Diese ganze Diskussion darüber, wer denn jetzt der Wahre ist, resultiert wohl aus genau der Tatsache, mit wem man Anthrax kennengelernt hat."

Naja, kann man so nicht verallgemeinern. Ich hab Anthrax zwar erst so vor ca. 10 Jahren kennengelernt, aber trotzdem mit den Belladonna Sachen. Insgesamt gefallen mir auch Among the Living und Persistence of Time dann auch am besten. Aber das ändert nichts daran, dass Bush für mich der deutlich bessere Sänger ist. Was mir an AtL und PoT so sehr gefällt, dass sie für mich den qualitativen Höhepunkt von Anthrax markieren, ist sicher nicht Belladonnas Gesang, sondern vielmehr die Songs, die Riffs, das treibende Schlagzeugspiel, die Gang Vocals, etc. Belladonna war immer schon eher ein notwendiges Übel, über das ich hinwegsehen musste. Und zum Glück konnte, im Gegensatz zu so manch anderen Gesangsverbrechern (Billy Corgan, ich blicke in deine Richtung).

Mittlerweile singt er ja auch zugegebenermaßen gar nicht mal schlecht. Er hat sich in der Hinsicht echt gemacht im Lauf der Jahre. Aber Bush ist mir halt letzten Endes trotzdem noch lieber.
Neytiri
28.09.2011 - 18:22 Uhr
Ich möchte mir "Medusa" oder "I am the Law" mit Bush gar nicht vorstellen. Langeweiler!!!!
Neytiri
28.09.2011 - 18:33 Uhr
@"singt er ja auch zugegebenermaßen gar nicht mal schlecht"

Ein großes Problem des Metal-Genres im Allgmeinen ist es, dass viele Bands nicht begreifen, dass sie sich mit einem miesen Sänger jeden kommerziellen Erfolg verbauen. Was beispielsweise Hetfield bis einschließlich des Black Albums für Metallica geleistet hat, dürfte den meisten nicht klar sein. Belladonna gehört in diesem Genre ebenso zu den Besten. Bush erinnert mich an David White von Heathen und die haben leider auch nie geschnallt, das mit dem Sänger nichts weitergeht. Exodus wäre auch so ein Fall.
embele
28.09.2011 - 20:14 Uhr
Ich kenne zugegebenermaßen aus der Bush-Aera nur "We've come for you all" gut, weil ich diese auch besitze. Aber mir fällt auf, daß Bush zwar ein guter (oder technisch besserer) Sänger ist von den beiden, Belladonna hat dafür das Herz auf der Zunge und daß ist genau das, was den Unterschied für mich ausmacht.
Zu James Hetfield: meines Erachtens verhält es sich bei ihm änlich, denn bis zum schwarzen Album hatte dieser eher saufen und rocken, als Gesangsunterricht im Sinn, danach verlor er etwas, was er bis heute nicht mehr wieder bekam.
Rock-n-Roll
24.10.2011 - 22:13 Uhr
Warum wird hier eigentlich nicht das neue Album von Anthrax besprochen? Ist aus meiner Sicht zwar komplett anders als die Bush-Sachen, aber trotzdem nicht schlecht.
Man kann das Album irgendwie als nunmehr dritte Anthrax-Phase betrachten
1. Belladonna
2. Bush
3. Belladonna returns (hat mit dem altem Kram unter 1. nix mehr gemein.)
Was meint ihr?
Die Perücke von Robert Plant
24.02.2019 - 22:43 Uhr
Bin ja gerade auf so einem Thrash Metal-Revival-Trip. Ich muss gestehen, ich kenne diese Band der "Big Four" quasi gar nicht. Hatte sie im Hinterkopf gar eher als Crossover-Band denn als Thrash Metal einsortiert. Mit sowas haben sie phasenweise experimentiert, oder? Erst als ein Thrash-Fan im Internet jemand ernsthaft äußerte, er hält die letzte von Anthrax für stärker als alle anderen jüngsten Alben der Big Four, wurde ich mal hellhörig. Irgendwie sind sie für mich nicht so markant wie Metallica, Slayer und Megadeth. Doch in der Tat ist "All for Kings" ein saustarkes Thrash-Album. Diese Begeisterung, wie als man als Jugendlicher zum ersten Mal "Master Of Puppets" und "Rust In Peace" hörte kann es natürlich nicht auslösen. Aber dass sie unanfechtbare Genregrößen sind, hört man halt sofort. Wahrscheinlich werden sie für mich sowas werden wie Kreator, man weiß dass sie existieren und tatsächlich sehr gut sind, aber die unmittelbare Begeisterung für mich und warum es grade diese Band sein muss, wird sich wahrscheinlich leider nicht einstellen. Ähnlich wirds mir wahrscheinlich ergehen, wenn ich mich an die kürzlich hier rezensierten Overkill annähern würde. Aber man wird sehen. Ja ja, die Bands, die man als Jugendlicher verpasst hat ...
der wahrsager
24.02.2019 - 23:29 Uhr
der name klingt wie ein medikament gegen psychische störungen..ist es warscheinlich auch

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: